Vorstellung Friesentrabi

Aufbau und Gestaltung des Zentralen Wartburg Forums, hier sind Anregungen und Kritikpunkte zum Forum gern gesehen.

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Friesentrabi
Quetschmuffe
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 20:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 dL , EZ 1/90, Wartburg 353S, EZ 9/88, Camptourist CT 6-2, EZ 7/83

Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Friesentrabi » Freitag 3. April 2015, 10:33

Moin, moin,

ich bin der Neue hier, frisch registriert nach dem Relaunch. Ich bin numehr seit 24 Jahren mit dem Ostmobilvirus infiziert. Das klingt erstmal nach einer langen Zeit und viel Erfahrung. Ich musste allerdings im Laufe der Jahre mit anfangs (vielleicht teilweise heute noch :lol: ) zwei linken technischen Händen schmerzhaft lernen, so dass ich mich keinesfalls als Profi bezeichnen darf. Mein Schwerpunkt liegt bis jetzt auf dem Trabant 601.

Seit 12 Jahren fahre ich nun meinen aktuellen 601 de Luxe, EZ 1/90, papyrusweiß. Der Kleine ist weit entfernt davon, ein Spitzenrestaurationsobjekt bezeichnet zu werden. Aber ich habe zumindest soviel Erfahrungen sammeln können, dass ich ihn bis jetzt sicher durch sämtliche TÜV bringen und - Gott sei dank war er nicht verbastelt - mit einigen wenigen Handgriffen von westlichen Zubehör befreien und mit östlichen ergänzen konnte. Man könnte mich also als Erhalter bezeichnen. Es macht mir unheimlich Spaß, dieses Hobby.

Warum meldet sich nun also ein Trabantfahrer im ZWF an? Ich habe jetzt einige Jahre mit mir gerungen und mich nun dazu entschlossen, mir noch einmal einen Traum zu verwirklichen. Ich bin jetzt aktiv auf der Suche nach einem Wartburg 353, den ich zusätzlich zu meinem Kleinen erhalten und fahren möchte. Meine Frau habe ich mittlerweile auch überzeugen können, dass noch ein Fahrzeug mehr in den Familienbestand kommt. Dafür soll dann über kurz oder lang ein Westblech verschwinden. Ich erhoffe mir hier im Forum durch Lesen und Kommunikation Tipps für meine sich hoffentlich verwirklichende Hobbyerweiterung und auf ein gutes Miteinander.

LG von der Nordseeküste
Bild

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7534
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Freitag 3. April 2015, 12:05

WARTBURG - die einstige richtige Entcheidung im Leben !
Meiner ist täglich seit 37 Jahren und nunmehr 538.000 km im Einsatz !

Schön, das deine Herzdame da mitmacht.
Viel Erfolg bei der positiven Suche.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Friesentrabi
Quetschmuffe
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 20:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 dL , EZ 1/90, Wartburg 353S, EZ 9/88, Camptourist CT 6-2, EZ 7/83

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Friesentrabi » Freitag 3. April 2015, 12:13

WABUFAN hat geschrieben:WARTBURG - die einstige richtige Entcheidung im Leben !
Meiner ist täglich seit 37 Jahren und nunmehr 538.000 km im Einsatz !

Respekt. Das bedingt sicherlich viel Sachverstand und Pflege.

WABUFAN hat geschrieben:Schön, das deine Herzdame da mitmacht.
Viel Erfolg bei der positiven Suche.

Danke. Ich hoffe inständig, es wird was.
Bild

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7863
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Freitag 3. April 2015, 12:15

Auch von mir - viel Erfolg bei der Suche,
aber zuvor noch herzlich Willkommen im ZWF :smile:

Benutzeravatar
Friesentrabi
Quetschmuffe
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 20:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 dL , EZ 1/90, Wartburg 353S, EZ 9/88, Camptourist CT 6-2, EZ 7/83

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Friesentrabi » Freitag 3. April 2015, 17:31

Danke Dir.
Bild

Benutzeravatar
Friesentrabi
Quetschmuffe
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 20:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 dL , EZ 1/90, Wartburg 353S, EZ 9/88, Camptourist CT 6-2, EZ 7/83

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Friesentrabi » Sonntag 26. April 2015, 21:27

So, nun ist bei mir wieder eine neue Ostmobil-Ära angebrochen: Ab heute bin ich wieder Wartburg-Besitzer!

Ach ich freu mich! Bin heute mit meiner Frau schnell mal von der Nordseeküste nach Dresden gedüst, Fahrzeugbeschau gemacht und gleich zugegriffen. Es ist dieser hier:

viewtopic.php?f=15&t=16504

Ein wunderschöner Wagen, wie ich finde. Er hat ganz frisch TÜV. Nächste Woche melde ich ihn an und werde ihn abholen am WE. Ist nur die Frage ob auf einem irgendwie zu organisierenden Trailer oder auf eigener Achse. Der Warti ist seit 2008 nicht mehr angemeldet gewesen und keine größere Strecken mehr gefahren.
Bild

berlintourist
Triebwerkmeister
Beiträge: 661
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Sonntag 26. April 2015, 21:55

willkommen im club und glückwunsch zum kauf. schaut ja gut aus (auch wenn ich frontkühler nicht mag :-| ).

zur transportprolematik: ein unbekanntes auto würde ich wohl eher mitm trailer holen - gibts doch zu mieten. oder gleich mitm mietransporter ..

gruß

Benutzeravatar
Friesentrabi
Quetschmuffe
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 20:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 dL , EZ 1/90, Wartburg 353S, EZ 9/88, Camptourist CT 6-2, EZ 7/83

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Friesentrabi » Montag 27. April 2015, 17:17

Ja, vollkommen richtig. Ich werde ihn per Trailer abholen.

Warum magst Du die Frontkühler nicht? Wegen des schwierigen Händelns des Frontmittelteils?
Bild

Benutzeravatar
Friesentrabi
Quetschmuffe
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 20:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 dL , EZ 1/90, Wartburg 353S, EZ 9/88, Camptourist CT 6-2, EZ 7/83

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Friesentrabi » Freitag 1. Mai 2015, 21:39

Wohlan, nach einer 16stündigen Aktion gestern steht dieser schöne Wartburg nun unter meinem Carport. Nächste Woche wird er angemeldet und erprobt. Ein Traum ist somit in Erfüllung gegangen, darüber freu ich mich sehr.
Bild

Benutzeravatar
Michael
Querlenker
Beiträge: 735
Registriert: Montag 13. März 2006, 21:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Melkus RS1000 GT2 von 1969
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Michael » Freitag 1. Mai 2015, 22:37

... und wir sehen uns doch bestimmt zum gegebenen Zeitpunkt im friesländischen Bockhorn, oder !?

Benutzeravatar
Friesentrabi
Quetschmuffe
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 20:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 dL , EZ 1/90, Wartburg 353S, EZ 9/88, Camptourist CT 6-2, EZ 7/83

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Friesentrabi » Freitag 1. Mai 2015, 23:37

Hey, wenn Du mit Deinem Melkus da bist, könnte ich mal versuchen, mit meinem Schmuckstück auf den Platz zu kommen.
Bild

Benutzeravatar
Friesentrabi
Quetschmuffe
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 20:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 dL , EZ 1/90, Wartburg 353S, EZ 9/88, Camptourist CT 6-2, EZ 7/83

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Friesentrabi » Sonntag 3. Mai 2015, 10:28

Hier ein paar Fotos meines gelben Schecken. Man könnte jetzt auch wieder prima ne Farbdiskussion führen -roll-
IMAG0181_Klein.jpg
IMAG0182_Klein.jpg
IMG_1707_Klein.jpg
IMAG0197.jpg
IMG_1709_Klein.jpg
IMG_1711_Klein.jpg
IMG_1715_Klein.jpg
IMAG0201.jpg
IMAG0202.jpg
IMAG0204.jpg
IMAG0205.jpg
IMAG0206.jpg
IMAG0219.jpg
IMAG0223.jpg
:
Bild

Benutzeravatar
Friesentrabi
Quetschmuffe
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 20:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 dL , EZ 1/90, Wartburg 353S, EZ 9/88, Camptourist CT 6-2, EZ 7/83

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Friesentrabi » Sonntag 3. Mai 2015, 10:59

Wie man auf den Unterbodenfotos evt. erkennen kann, ist der Rahmen sowie der untere Kofferraumbereich komplett mit einem neuen Lackaufbau versehen. Der übrige Unterboden wurde ausgebessert. Ich habe nun vor diesen ausgebesserten U-Boden mit Owertrol Öl zu behandeln und abschließend nach einigen Tagen alles inkl. Radkästen/innere Kotflügel mit UBS 220 einzusprühen, damit ich den Gutsten wetter- und schlagfest mache.

Ist das ein vernünftiger Weg oder hab ich was übersehen?
Bild

Benutzeravatar
Friesentrabi
Quetschmuffe
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 20:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 dL , EZ 1/90, Wartburg 353S, EZ 9/88, Camptourist CT 6-2, EZ 7/83

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Friesentrabi » Mittwoch 6. Mai 2015, 19:58

Na gut, dann will ich Euch zum Fadenabschluss zumindest noch von meinen Endrücken meiner ersten langen Erprobung bei Tag berichten:

1. Motor, Getriebe und Fahrverhalten
Im Leerlauf und in Fahrt stellte ich einen ruhigen Motorlauf fest. Überraschenderweise ist der Motor in Fahrt und bei Beschleunigung nach meinem Empfinden für einen 2Takter schon fast leise zu nennen. Es klingt nicht danach, als hätte der vom Verkäufer unrevidierte Motor (bis auf ZylKopfdichtung) eine Regeneration nötig - kein Klopfen, Scharben oder sonst irgendwelche verdächtigen Geräusche. Er zog gut an, besser als ich es mir vorgestellt hatte. Das anfängliche Qualmen hört innerhalb kürzester Zeit auf. Das habe ich nach einer längeren Standphase eines 2Takters auch schon anders erlebt. Übrigens habe ich kein Klingeln gehört, obwohl man dies der ungarischen Zündung durchaus nachsagt.

Die Straßenlage ist aus meiner Sicht angenehm und komfortabel - allemal im Vergleich zum Trabant. Einige hier beschrieben sie als schwammig. Würde ich so nicht unterstützen. Er lag sicher und sogar angenehm weich. Klar geht er gern in die "Knie" aber darauf kann man sich mMn gut einstellen. Das Lenkrad liegt absolut ruhig und vibrationsfrei, finde ich auch sehr erstaunlich - und natürlich klasse.

2. Bremsen
Super Bremsverhalten, kein einseitiges Ziehen, kein Gerubbel, kein Quietschen und keine Verzögerungen. Ziemlich klasse und natürlich ein deutlicher Unterschied zu einem Wagen mit 4 Trommelbremsen.

3. Pedalarbeit
Die Pedale sind recht rustikal zu bedienen. Das ist selbst beim Trabant etwas fluffiger. Gewöhnen muss ich mich an die Tatsache, dass Bremse und Kupplung unten aufgehängt sind und nicht oben.

4. Getriebe und Schaltung
Das Getriebe gibt ein leichtes Heulen im 4. Gang um und bei 80 km/h ab. Tat aber dem Fahrspaß keinen Abruch.

In den Foren nennen einige die Knüppelschaltung "Rührbesen". Ist vielleicht ein wenig übertrieben. Allerdings sind, wie schon öfter in den Foren geschildert, die Schaltwege laaaaaaang. Bei meinem Exemplar muss man das Pedal auch konzentriert runtertreten und den Knüppel mit Gefühl bedienen. Also, das bedarf meinerseits noch ein wenig Übung aber das wird schon. Ansonsten ist der Knüppel bei eingelgtem Gang in Fahrt überaus zittrig. Das kann natürlich seine Ursache im Laufverhalten eines 2Takters haben oder aber einer Nachjustierung bedürfen.

5. Resümee
Für mich ist mein "neuer" Warti eine echte Bereicherung. Es macht mir unheimlich Spaß mit ihm zufahren und ich liebe den Sound des 3-Zylinders. Das liegt sicherlich nicht zuletzt an der hervorragenden Arbeit des Verkäufers, der mein Schätzchen technisch auf einen super sauberen Stand gebracht hat. Ich bin froh und glücklich, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Nach diesem WE und weiterer Probefahrten werde ich ihn mal in den Alltagsbetrieb nehmen. Ich glaube schon, dass er mich verlässlich kutschieren wird, so wie es auch mein Trabant tut.

Dann wünsch ich allen eine schöne Zeit mit unserem wunderbaren Hobby :smile: [Lenker] .
Bild

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8399
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Mittwoch 6. Mai 2015, 20:06

Dafür drück ich die Daumen und wünsche gute Fahrt :-)
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Kolumbus
SeineAutosimmer- TippTopp- inSchusshalter
Beiträge: 809
Registriert: Freitag 12. Januar 2007, 12:36
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 de Luxe BJ 1981
911 SC Targa BJ 1982
ETZ 150 14PS Version BJ 1989
ETZ 251 BJ 1990
HP 400
Gruppe / Verein: Leipziger Stammtisch
Wohnort: Kriebstein

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Kolumbus » Mittwoch 6. Mai 2015, 20:20

Schön beschrieben! Und deckt sich alles mit den Erfahrungen von mir.

Die Scheibenbremse ist standhaft und da Festsattel auch richtig gut. Nicht umsonst benutzt Porsche auch Festsattelbremsen....

Das ist das einzige, was ich beim 71er vermisse. Aber die Trommeln sind auch nicht so schlecht, wie ihr Ruf. Sind halt anders.

Beide brauchen aber einen ordentlichen Tritt und 300km beim Oldtimerrallyeeinsatz auf kleinen Nebenstrassen verursachen mit vielen Bremsen Muskelkater am nächsten Tag :-). Kupplung ist nicht so schlimm, denn wenn man gemütlich beschleunigt, dann geht auch hochschalten ohne Kuppeln.

Also viel Spass und allzeit etwas Luft zwischen Kotflügel und Leitplanke.
Zwei linke Hände, aber man kann es doch mal versuchen ;-)

Bort
Ölmischer
Beiträge: 295
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 17:46
Mein(e) Fahrzeug(e): 84er 353 W

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Bort » Mittwoch 6. Mai 2015, 23:29

Ahoi!
Schöner Warti, gefällt mir gut und in den Zustand muss ich meinen erst noch bringen. Die Farbe nennt sich Samtocker, oder? Meiner hat die auch, aber jeder sagt was anderes...

Beste Grüße und viel Spaß!

Benutzeravatar
Friesentrabi
Quetschmuffe
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 20:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 dL , EZ 1/90, Wartburg 353S, EZ 9/88, Camptourist CT 6-2, EZ 7/83

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Friesentrabi » Mittwoch 6. Mai 2015, 23:48

Danke Euch.

Samtocker denke ich eigentlich nicht. Lass Dich da nicht von den Fotos täuschen. In natura sieht er gelb/beige aus.
Bild

Bort
Ölmischer
Beiträge: 295
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 17:46
Mein(e) Fahrzeug(e): 84er 353 W

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Bort » Donnerstag 7. Mai 2015, 23:51

Hmpfgrmml... Das is aber auch so'n Ding mit den Farben... [smilie=hi ya!.gif]

Benutzeravatar
Friesentrabi
Quetschmuffe
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 20:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 dL , EZ 1/90, Wartburg 353S, EZ 9/88, Camptourist CT 6-2, EZ 7/83

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Friesentrabi » Sonntag 10. April 2016, 11:38

So denn, in den letzten Wochen hat sich bzgl. meiner Innenausstattung einiges getan. Die schwarzen 1.3er Sitzgarnitur ist nun rausgeflogen. Leider habe ich das originale (gestreifte) 353erGestühl bislang nicht bekommen. Dafür habe ich von einem Klubkameraden eine braune 1.3erSitzgarnitur erhalten. Zumindest passt diese besser zur braunen Innenausstattung. Den Fahrersitz musste ich allerdings komplett auf das Gestell des schwarzen Sitzes umbeziehen, da jener mehrfach gebrochen war. Gott sei dank ist das bei unseren Ostmobilen sehr einfach, sodass auch ein Sattlerlaie wie ich sich dieses Themas annehmen kann. Es waren einige Risse im Kunstleder, die ich mit Flicken hinterlegt und verstärkt habe. Es sieht nicht perfekt aus, aber ich bin erstmal zufrieden. Zumindest kann erstmal nichts weiter einreißen.

Außerdem habe ich den originalen Teppich rausgeschmissen, der vorne sehr labbrich war, sich immer irgendwie verschoben und aufgewellt hat und zudem nicht umkettelt war. Er ließ sich auch nicht mittels der Einstiegsleistenschienen bändigen. Also habe ich mir zum Geburtstag eine Auslegeware aus dem Hause Barkaskonsum gegönnt. Sieht klasse aus, wie ich finde.
Dateianhänge
IMAG0419.ZWF.jpg
IMAG0418.ZWF.jpg
IMG_1138.ZWF.jpg
IMG_1123.ZWF.jpg
IMG_1122_ZWF.jpg
Bild

Benutzeravatar
Friesentrabi
Quetschmuffe
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 20:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 dL , EZ 1/90, Wartburg 353S, EZ 9/88, Camptourist CT 6-2, EZ 7/83

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Friesentrabi » Montag 17. Oktober 2016, 18:07

So, meinen Motor hats ja im August schon zerschossen. Er hatte ja sowieso schon das Problem des Kolbenkippens. Nun hats vmtl. auch mind. ein unteres Pleuellager zerlegt. Der Rumpf ist noch zusammen, nachgeschaut hab ich an der KW noch nicht. Allerdings sagt der Blick in die Zylinder schon viel:

IMAG0490_klein.jpg
Bild

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2631
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon bic » Montag 17. Oktober 2016, 19:09

Friesentrabi hat geschrieben:... Allerdings sagt der Blick in die Zylinder schon viel ....

Tja und was sagt er denn, der Blick? Ich kann hier erst einmal keine eventuell von einer defekten Kurbelwelle verursachte Schäden erkennen. Das einzige, was ich genau sehe ist, dass der arme Motor sehr lange Zeit katastrophal geklingelt haben muss. Allenfalls der "helle" Kolben Nr. 1 könnte auf einen von einem sich auflösenden Peuelfußlager verursachten Belag hinweisen, falls Du den Kolben nicht einfach nur geputzt hast. Oder wurde der von den Lagerresten quasi "gestrahlt"?

berlintourist
Triebwerkmeister
Beiträge: 661
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Montag 17. Oktober 2016, 19:34

bic hat geschrieben: dass der arme Motor sehr lange Zeit katastrophal geklingelt haben muss.

"geklingelt" ist aber sehr zärtlich ausgedrückt :-|
ich hab noch im ohr, was dieser kleine geselle
splitter.jpg
splitter2.jpg

für geräusche verursacht hat als er sich noch frei im brennraum bewegen durfte - das war vom klingeln weiiiit entfernt...

8)

Benutzeravatar
Friesentrabi
Quetschmuffe
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 20:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 dL , EZ 1/90, Wartburg 353S, EZ 9/88, Camptourist CT 6-2, EZ 7/83

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Friesentrabi » Dienstag 18. Oktober 2016, 05:31

Geklingelt hat er nur ab und zu unter starker Last und wenns warme Temperaturen draußen gab. Wir hatten auch ein kleines Nadelstück gefunden. Also geh ich mal von einem zerlegten Lager aus.
Bild

Benutzeravatar
Friesentrabi
Quetschmuffe
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 20:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 dL , EZ 1/90, Wartburg 353S, EZ 9/88, Camptourist CT 6-2, EZ 7/83

Re: Vorstellung Friesentrabi

Ungelesener Beitragvon Friesentrabi » Mittwoch 26. Oktober 2016, 20:11

Back on the street! Motortausch erfolgreich abgeschlossen. Nun kommt die Einfahrphase :smile:.
Bild


Zurück zu „Forumgeplänkel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste