vorfahrt genommen mit fahrerflucht

Aufbau und Gestaltung des Zentralen Wartburg Forums, hier sind Anregungen und Kritikpunkte zum Forum gern gesehen.

Moderator: ZWF-Adminis

joergs
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 18. Juli 2017, 09:20
Mein(e) Fahrzeug(e): W312 Camping

Re: vorfahrt genommen mit fahrerflucht

Ungelesener Beitragvon joergs » Samstag 28. Oktober 2017, 09:41

moin,

ein kleiner update meinerseits.

die rennleitung hat zu ende ermittelt und den sachverhalt zur staatsanwaltschaft geschoben. schuldfrage aus sicht des zuständiges bearbeiters eindeutig. es mischt da wohl auch mittlererweile ein rechtsanwalt mit, um wahrscheinlich das strafmaß zu reduzieren. soweit das positive. gegenüber der versicherung war auf seiten des verursachers bis vor kurzem schweigen. derzeit streitet er gegenüber der versicherung ab, überhaupt beteiligt zu sein. nun gut, dafür gibt es ja die ermittlungsakte, die aufschluß geben sollte. die ist auch angefordert. nur wird das dauern, bis sich die versicherung herabläßt und die ermiitlungsakte zur einsicht frei ist...
leute gibts...

zum thema galvanik... ich habe hier im südthüringer raum und im oberfränkischen noch ne ganze weile gesucht und mich mit metallverabeitenden buden kurzgeschlosssen, wo sie arbeiten lassen und wie da so die lieferzeiten und die qualität ist. georgenthal hat man mir mehrfach nicht empfohlen. da gibt es wohl probleme mit dem schleifen und die galvanikqualität ist auch nicht mehr das was es war. suhl/zella-mehlis im industriegelände wurde als "sinnbild" der termineinhaltung und zusageneinhaltung gehandelt. in der nähe von sonneberg hat man keine lust auf "schrott". aussage war dort: fahr das auto aufn schrott.. in Zella-Mehlis in der nähe vom schwimmbad (einsiedel) ist ne ganz kleine schleiferei mit galvanik. da hatte man offenkundig auch keine lust auf arbeit. allerdings kam da ein tipp. zella-mehlis lubenbachsiedlung. da hat der oben erwähnte großbetrieb im industriegelände mal klein angefangen. also mal dort hin. da ist dauerhaft ein schleifer da. der kann zaubern, wie es scheint und man mir immer wieder bestätigt hat. war recht zugänglich und nett. ich warte jetzt seit vorletzter woche bis mitte märz. da sind dann kühlergrill, stoßstange vorn, lampenringe, stoßecken hinten gemacht. kosten wird es ca. 700 tacken. vom preis her haut mich das nicht um und bis mitte märz... na ja besser als 1 jahr wartezeit.

ciao jörg

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2673
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: vorfahrt genommen mit fahrerflucht

Ungelesener Beitragvon bic » Samstag 28. Oktober 2017, 14:36

Sind Dir die Großbuchstaben auf der Tastatur verloren gegangen? Es ist nicht so, dass ich Dir jetzt eine mangelhafte Rechtsschreibung vorwerfen will, aber Dein Schreibstil erschwert das Lesen Deines Textes schon sehr. Natürlich erleichtert Dir selbst dieser "Stil" das Schreiben, dafür erschwert er allen Lesern das Lesen, diese Art und Weise ist also zumindest gedankenlos, wenn nicht sogar unhöfflich und kann wohl auch so gar nicht in Deinem eigenem Interesse liegen :sad:

berlintourist
Triebwerkmeister
Beiträge: 682
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: vorfahrt genommen mit fahrerflucht

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Samstag 28. Oktober 2017, 19:10

die leserei klein geschriebener texte ist reine gewohnheitssache, bic ... genauso wie das schreiben in dieser
form. tu ich auch fast ausnahmslos.
übe nachsicht .. :-|

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2673
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: vorfahrt genommen mit fahrerflucht

Ungelesener Beitragvon bic » Sonntag 29. Oktober 2017, 09:39

Wir sind ja alle keine Erstklässler mehr und setzen beim Lesen jedes Wort Buchstabe für Buchstabe zusammen, sondern erfassen und verstehen einen geschriebenen Text eher intuitiv, lesen also nicht einmal mehr Wort für Wort. Hierfür ist eigentlich schon die hier verwendete serifenlose Schrift nicht so gut geeignet, aber wenn dann auch noch die Großbuchstaben fehlen und die Interpunktion nicht so richtig in Ordnung ist, dann wird es schwer. Dann müssen wir wieder Wort für Wort lesen und das Gelesene auch noch interpretieren, ehe wir den Text überhaupt verstehen.

Bei Dir ist die Schreibweise ohne Großbuchstaben noch zu akzeptieren, da Du ja selten mehr als drei Zeilen schreibst (ich habe extra noch einmal nachgesehen). Bei einem größerem Fließtext, so wie diesem von Jörg, habe ich ein Problem mit der Akzeptanz. Jörg möchte ja sicherlich, dass das was er hier schreibt auch gelesen wird, macht es sich dabei jedoch leicht, aber den potentiellen Lesern schwer. Das ist zumindest gedankenlos und vermehrt sicher nicht die Zahl seiner Leser. Nachsicht finde ich hier für nicht angebracht - den Gedankenanstoß lasse ich so stehen, mehr ist es ja auch nicht.

joergs
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 18. Juli 2017, 09:20
Mein(e) Fahrzeug(e): W312 Camping

Re: vorfahrt genommen mit fahrerflucht

Ungelesener Beitragvon joergs » Sonntag 29. Oktober 2017, 12:10

moin bic,

ich habe diesen makel alles klein zu schreiben... in anderen sprachräumen außerhalb des deutschen ist das so üblich.
andere haben den makel intolerant und/oder hochnäsig und/oder oberlehrerhaft zu sein. ich frage mich nur was jetzt schlimmer ist.

du unterstellst mir gedankenlosigkeit und unhöflichkeit? hmmm... da kennst du mich aber schlecht! wenn es dir schwer fällt meine texte verstehend zu lesen biete ich dir an, meine beiträge in zukunft, um auch dein herz und deine nerven zu schonen, zu ignorieren.

schade, ich schätze deine qualifizierten beiträge sehr. nur leider gibt es von dir auch hochnäsigkeit und freichheit. leider!

so und nun ende! ich werde ab sofort dieses forum meiden. dieses gedisse kotzt mich an! punkt!


Mit freundlichen Grüßen

Jörg

Krümel
Ölmischer
Beiträge: 291
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 22:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 6o1 S de luxe,Trabant Cabrio,Wartburg 353 W,Wartburg 312 Camping

Re: vorfahrt genommen mit fahrerflucht

Ungelesener Beitragvon Krümel » Sonntag 29. Oktober 2017, 13:21

Oje !
Was müßten wir alles übernehmen,was in anderen Sprachräumen so üblich ist - wo soll
das enden ?

Mir reicht aktuell zB. " Halloween".

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2673
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: vorfahrt genommen mit fahrerflucht

Ungelesener Beitragvon bic » Sonntag 29. Oktober 2017, 16:47

joergs hat geschrieben:moin bic,

ich habe diesen makel alles klein zu schreiben... in anderen sprachräumen außerhalb des deutschen ist das so üblich.
andere haben den makel intolerant und/oder hochnäsig und/oder oberlehrerhaft zu sein. ich frage mich nur was jetzt schlimmer ist.

du unterstellst mir gedankenlosigkeit und unhöflichkeit? hmmm... da kennst du mich aber schlecht! wenn es dir schwer fällt meine texte verstehend zu lesen biete ich dir an, meine beiträge in zukunft, um auch dein herz und deine nerven zu schonen, zu ignorieren.

schade, ich schätze deine qualifizierten beiträge sehr. nur leider gibt es von dir auch hochnäsigkeit und freichheit. leider!

so und nun ende! ich werde ab sofort dieses forum meiden. dieses gedisse kotzt mich an! punkt!


Mit freundlichen Grüßen

Jörg


Nun, von mir kannst Du ja schreiben wie Du willst, gern auch mit arabischen oder chinesischen Schriftzeichen. Ich selbst halte es jedoch so, dass wenn ich möchte, dass Andere meine textlichen Ergüsse lesen sollen, ich es denen nicht unnötig schwer zu machen versuche - aber genau dies tust Du. Dich auf diese Tatsache hinzuweisen, ist weder intolerant, hochnäsig oder oberlehrerhaft, sondern schlicht und ergreifend ein entsprechender Hinweis, welchen Du gern auch als Kritik ansehen kannst.

Fehlte es Dir nun nicht -so wie z.B. dem Trump- an der Fähigkeit ehrliche Kritik anzunehmen und würdest Du Dich mal ein bißchen selbst reflektieren, könntest du auch erkennen, dass Dir mein Hinweiß nur nützen kann, statt Dich jetzt wie eine Mimose angegriffen zu fühlen - man kann ja förmlich nachempfinden, wie Du Dich beim Schreiben obigen Textes immer mehr aufgeregt hast - Du fängst halbwegs sachlich an und endest damit, dass Du vom Forum angekotzt bist. Krieg Dich hier mal wieder ein, Du triffst damit auch andere User, welche nun überhaupt nichts dafür können, dass ich hochnäsig und frech bin. Und da ich dies nun einmal bin, ende ich nicht mit "freundlichen Grüße", sondern mit

hochachtsvoll,

bic

Benutzeravatar
Wartburg-37073
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 902
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 05:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Diverse
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Am Rand des Eichsfeldes

Re: vorfahrt genommen mit fahrerflucht

Ungelesener Beitragvon Wartburg-37073 » Montag 30. Oktober 2017, 20:03

bic hat geschrieben:Fehlte es Dir nun nicht -so wie z.B. dem Trump- an der Fähigkeit ehrliche Kritik anzunehmen und würdest Du Dich mal ein bißchen selbst reflektieren, könntest du auch erkennen, dass Dir mein Hinweiß nur nützen kann, statt Dich jetzt wie eine Mimose angegriffen zu fühlen....
bic


Abgesehen davon, dass ich diese, eigentlich unangebrachte Eskalation nicht begrüße und dass man Hinweis nicht mit 'ß' schreibt, worüber ich aber trotz des sonst von Dir beanspruchten Perfektionismus leicht hinweg sehen kann (auch ich bin nicht in jeder Hinsicht sattelfest), finde ich Deinen Ausflug in politischen Anschauungsunterricht höchst unpassend.
Besonders unter dem Gersichtspunkt, wenn hier im Forum diese Anschauungen als allgemein selbstverständliche und damit unkritische Feststellungen vorgetragen werden.
Es ist doch eigentlich ungeschriebenes Gesetz, politische Ansichten außen vor zu lassen. Oder sehen dies die Adminis inzwischen anders?
-
Ich bin zwar 'nur' 'Wessi' in einem von 'Ossis' berherrschten Forum , aber ich habe durch meinen Kontakt mit vielen, von mir auch wegen ihrer politischen Meinung persönlich geschätzten Wartburgfreunde gelernt, dass man sich aus jahrzehnte-alter Erfahrung mit von 'höherer Stelle' vorgehaltener Meinung sehr kritisch auseinander zu setzen weiß.
Insoweit ist 'Trump' mit 'america first' etwas, das man mit 'mangelnder ehrlicher Kritikfähigkeit' nicht so einfach abtun darf.
Vielleicht auch deshalb, weil es auch hier einige gibt, die eine solche Ansicht in unserem Land hin und wieder vermissen.
Wollen wir deshalb nicht besser auf solche politische Vergleiche und Feststellungen verzichten?
So etwas kann doch nur entzweien.
[Bier]

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8440
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: vorfahrt genommen mit fahrerflucht

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Montag 30. Oktober 2017, 21:50

Jörg? Einfach ignorieren.
Schreib von mir aus weiter klein. Deine Infos sind wertvoll.

Ich meine, es muss jeder selber entscheiden, was für ihn eine Referenz wäre. Referenten mit Fahrzeugteilen in Phantasiefarben wären es für mich beispielsweise nicht.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8440
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: vorfahrt genommen mit fahrerflucht

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Montag 30. Oktober 2017, 22:02

Micha? Auch einfach ignorieren.
Trump interessiert hier vermutlich keinen, Ossi und Wessi in diesem Zusammenhang gleich 2x nicht.
Wir alle können in die Köpfe anderer Menschen nicht hineinsehen. Und so mag es ein Geheimnis bleiben, wer wann wo wie und warum eskalieren, Recht haben oder gewinnen will.

Meine Mam sagt immer: "Arschlecken ist auch ein Walzer" Und diese offene Tolernzdemonstration finde ich allgemein und insgesamt gar nicht so verkehrt. Da denke ich oft drüber nach....
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2673
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: vorfahrt genommen mit fahrerflucht

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 31. Oktober 2017, 03:07

Einmal voran gestellt, es bleibt es für mich dabei, die komplette Kleinschreibung eines Fließtextes halte ich weiterhin für eine Zumutung für den Leser.

@ Wartburg-37073, nun Deinen SZ-Schlag unter die Gürtellinie ignoriere ich jetzt einmal, auch weiß ich ziemlich gut, dass ich für Dich so etwas wie ein rotes Tuch darstelle - es sei Dir unbenommen. Aber mit einer Annahme irrst Du heftig, wenn ich schrieb, es fehle jemanden -so wie z.B. Trump- an der Fähigkeit ehrliche Kritik anzunehmen, ist dies ein berechtigter oder vielleicht auch ein unberechtigter Bezug auf Trumps Charaktereigenschaften derart, wie diese sich nach außen darstellen, hat aber mit Politik genau so viel zu tun, wie eine Seegurke mit Eistanz. Oder kannst Du hellsehen und liest aus dem Text "Fehlte es Dir nun nicht -so wie z.B. Trump- an der Fähigkeit ehrliche Kritik anzunehmen" heraus, wessen politischer Einstellung ich bin und wie ich zu Trumps politischen Zielen stehe? Also lass bitte Geschreibe über "america first", Wessi/Ossi und die "jahrzehnte-alter Erfahrung mit von 'höherer Stelle' vorgehaltener Meinung", an sonst weiße ich Dir noch an Hand Deines eigen Textes Deine politische Gesinnung nach und das wollen wir sicher beide nicht.

@ Tomtom, dass Du in die gleiche Kerbe haust, hatte ich schon erwartet und siehe da, Du hast mich nicht entäuscht :shock:

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

vorfahrt genommen mit fahrerflucht

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Dienstag 31. Oktober 2017, 05:32

Kann ja alles sein - nur lest noch einmal die Überschrift ! Und bedenkt bitte, das alles hier geschriebene auch auf anderen Erdteilen lesbar ist !
Danke

Andreas
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8440
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: vorfahrt genommen mit fahrerflucht

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Freitag 3. November 2017, 21:28

Danke Andreas für Deine Reflektion.
Du hast vollkommen Recht! Das ist joergs's Beitrag.
Ausser dem Original Topic & der Wiederherstellung seines Autowagens hat hier nichts eine Berechtigung. Also halten wir es so und bleiben bei Joerg.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!


Zurück zu „Forumgeplänkel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron