Oldtimerverbot in Paris

Fragen und Anregungen zu Partner-Seiten, Neuigkeiten, neue und interessante Links...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Pittiplatsch
Ölmischer
Beiträge: 278
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2008, 14:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311/1 Bj 1965
MZ RT 125 Bj 1953
Jawa 175 Bj 1968
Citroën AC4 Bj 1932
Wohnort: Tornesch
Kontaktdaten:

Oldtimerverbot in Paris

Ungelesener Beitragvon Pittiplatsch » Donnerstag 29. November 2012, 14:13

Hab ich gerade gelesen,

http://forum.schaefer-oldtimer.de/topic ... anfaengen/

Eine Schande was Politiker sich alles raus nehmen! {aergerlich}
Schöne Grüße aus dem Märchenwald
Pittiplatsch
_____________________________________________
Wollen wir das Ziel erreichen, dann müssen wir zurück.

http://sites.google.com/site/wartburg311/

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2103
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Oldtimerverbot in Paris

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Donnerstag 29. November 2012, 18:05

Warum? Ein Oldtimer-auto verbraucht ein bisschen mehr Benzin, aber das sind nicht viele wie es als Alltagsauto brauchen. Dafür sind das ein kleine Bedeutung könnnen man damit fähren oder nicht. Ein grossere Bedeutung sollte gewesen alle SUV zu verbieten. Oder sind die Strassen so schlecht im Paris das man die 4W-antriebe müssen haben.-roll-
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Benutzeravatar
widel
Hohlrauminspektor
Beiträge: 569
Registriert: Sonntag 14. Juni 2009, 22:05
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S Limo.Bj.1988,Wartburg 1000 Limo. Bj. 1970,Wohnwagen Intercamp IC 355 Bj. 12.1988.Lastenanhänger HP 350 Schwarze Pumpe Bj.1989,Simson SR50 Roller Bj.1985 ,S51 Elektronik Bj. 1984
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Sachsen

Re: Oldtimerverbot in Paris

Ungelesener Beitragvon widel » Donnerstag 29. November 2012, 20:25

Teilweise zu verstehen,ich war einmal mit dem Auto in Paris. Die Innenstadt ist hoffnungslos überlastet ,im Kreisverkehr ( ca. 6 Spuren) am Chams hat mein Auto seine erste große Delle weg bekommen.Ein Jahr hat die Regulierung über Anwälte zu meinen Gunsten gedauert. Mit einen Oldi in die Innenstadt ist mehr als gewagt :?

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7319
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Oldtimerverbot in Paris

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Freitag 30. November 2012, 08:52

Ich schüttle gerade meinen Kopf ...
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3191
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Oldtimerverbot in Paris

Ungelesener Beitragvon carsten » Freitag 30. November 2012, 09:04

Warre 1000 hat geschrieben:Warum?


Weil die französische Automobilindustrie in der Krise ist.

http://www.automobil-produktion.de/2012 ... industrie/

Da ist auch ein Fahrverbot für bestimmte Fahrzeuge eine gute Lösung, um die Kunden zum (am besten französischen) Neuwagen zu zwingen. :evil:
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8109
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Oldtimerverbot in Paris

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Freitag 30. November 2012, 23:46

Hmh, wer einmal mit dem Auto durch den Kreisverkehr am Champ*s Elysse fahren musste, wird sagen, der Verkehr ist schlimm!
Der Autobahnring herum, sprich die "Peripherique" wird zur Rush Hour zum Alptraum.
Jedes grössere Unternehmen im Grossraum Paris hat eine Schautafel im Foyer, die aktuell den Staustand anzeigt.
Man will ja wissen, ob man überhaupt nach Hause kommt.
Sowas in der Art: http://www.paris.fr/pratique/voitures-d ... obile/p382
Wer fahren muss, sollte EInheimische unbedingt nach "trafic le peripherique" fragen...

Naja: Ich stand schon einmal 3 Stunden, wegen einiger Motorradfahrer. Nun gut derjenige welche, wird den Verkehr nicht mehr stören, wegen "selektiver Auslese von Verkehrsrowdies" (nennen wir es mal so und Frieden seiner Seele!) - aber das nur am Rande. Es soll verdeutlichen, was da so täglich los ist,

Fahrradfahrer sieht man in Paris übrigens relativ selten und wenn des öfteren mit Mundschutz Filter FP1 (kein Witz)
Die Luft in Paris ist schlecht. Das ist einmal geographisch bedingt, aber vor allem der Tatsache geschuldet, daß hier im Grossraum mehr als 10 Mio Menschen auf engem Raum leben (müssen) und zum Arbeiten gen Zentrum strömen.
Und da kommen wir zum Kern!

Die Maßnahme an sich wird den Parisién rein gar nichts bringen- Es gibt im normalen Verkehr kaum Autos zu sehen, die älter als 12...15 Jahre sind. Vielleicht sind es noch beobachtete 20%? Schlecht einzuschätzen, aber definitv Minderheit-

Umso bedauerlicher ist so eine Art Gesetzgebung, die dem eigentlichen Ziel nicht dienen kann, aber letztendlich Seele,Kultur und Geschichte und einen gewissen Charme nehmen.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Friedolin
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 917
Registriert: Dienstag 13. März 2007, 10:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S, Trabant P 601 L
Wohnort: Chemnitz

Re: Oldtimerverbot in Paris

Ungelesener Beitragvon Friedolin » Samstag 1. Dezember 2012, 11:38

Oh Mann, und da fahren Leute freiwillig hin und finden diese Stadt toll. Ich nicht. War noch nie da und werde da auch nie hinkommen. Mir ist schon Berlin zu voll.

Gruß,
Friedolin
Zitat des Prüfingenieurs: Ah, Wartburg! Die Perle der Landstraße!

Benutzeravatar
Kaulis-Wartburg-Kilometer
Abschmiernippel
Beiträge: 2126
Registriert: Dienstag 12. Dezember 2006, 17:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg Limo
Wohnort: Düsseldorf

Re: Oldtimerverbot in Paris

Ungelesener Beitragvon Kaulis-Wartburg-Kilometer » Sonntag 9. Dezember 2012, 22:45

Hallo

So gefährlich ist es nicht durch Frankreich zu fahren es ist endspanender als in Deutschland.
Dieses Kaos in Kreisverker ist für uns deutsche nichts weil wir immer auf unsere Vorfahrt beharen und es mit Reisverschlusverfahren nicht Klapt.
Ich kamm in Paris gut Klar und in Frankreich in Spanien mit den Kreisverker und das mit ein Wartburg.Es gibt auch vor Autobahn Baustellen weniger Stau weil das Reisverschlusverfahren besser klapt und jeder schaut.
Wen man dann nach einigen wochen wieder mit den auto nach Deutschland kommt bekommt man ein echten Chock weil der Autoverker hier fiel agresiver ist als in Frankreich und in Spanien.
Das mit den Vahrverbot wird dann auch Eric betreffen der bei Paris ein Wartburg ein Barkas und ein DKW hat.

SGV Kaulis
Ich fahre Wartburg in Düsseldorf aus Leidenschaft

Benutzeravatar
dolphingrey
SeineAutosimmer- TippTopp- inSchusshalter
Beiträge: 846
Registriert: Montag 31. Januar 2011, 16:53
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353S (Bj.:1988)
Simson Schwalbe (Bj.:1976)
Simson S 51B (Bj.:1985)
Wohnort: Im Mittelsächsischen

Re: Oldtimerverbot in Paris

Ungelesener Beitragvon dolphingrey » Montag 10. Dezember 2012, 10:11

In diesen Ländern sieht man es aber auch nicht so eng, wenn die Karre ramponiert ist -oh oh- ! Speziell in Spanien habe ich immer gern zugeschaut, wenn am Straßenrand eingeparkt wurde :smile: ...mal vorne dagegen, mal hinten dagegen und drinne isser {Du Du} ! Bei uns würden da ständig Fäuste fliegen {Ärgern} !
Ich und mein 353 ... seit 25 Jahren einander treu

Benutzeravatar
igelsven
Hupkonzertmeister
Beiträge: 615
Registriert: Sonntag 13. Dezember 2009, 14:11
Mein(e) Fahrzeug(e): 311/2 Baujahr 58 bald
Campifix Baujahr 63+69
MZ ES 250/0Baujahr 61
Simson SR1+2,KR50 ,SL1
312/5 Baujahr66 in Resturation
A Corsa 90
Wohnort: Berlin -Treptow

Re: Oldtimerverbot in Paris

Ungelesener Beitragvon igelsven » Dienstag 18. Dezember 2012, 22:11

Kaulis-Wartburg-Kilometer hat geschrieben:Hallo

So gefährlich ist es nicht durch Frankreich zu fahren es ist endspanender als in Deutschland.
Dieses Kaos in Kreisverker ist für uns deutsche nichts weil wir immer auf unsere Vorfahrt beharen und es mit Reisverschlusverfahren nicht Klapt.
Ich kamm in Paris gut Klar und in Frankreich in Spanien mit den Kreisverker und das mit ein Wartburg.Es gibt auch vor Autobahn Baustellen weniger Stau weil das Reisverschlusverfahren besser klapt und jeder schaut.
Wen man dann nach einigen wochen wieder mit den auto nach Deutschland kommt bekommt man ein echten Chock weil der Autoverker hier fiel agresiver ist als in Frankreich und in Spanien.
da kann ich dir nur Recht geben auch ich habe es so erlebt und habe den Vergleich mit Berlin wobei da meißt die "Ausländer"(nicht Berliner) nicht kapiert haben das das man mit Rücksicht schneller nach Hause kommt.da ich auch einen Vergleich zu Dresden und Erfurt habe wo es schlimmer ist .da kann es dir passieren das dir in eienr Engspurigen Strasse einer Einfährt auch wenn du da schon in der Mitte bist und dann steht man sich Scheinferfer und Scheinwerfer gegenüber und andere Autos fahren auch noch rein....lös das mal auf [smilie=hi ya!.gif] anderseits ist es da im Verkehr nicht so Hektisch wie in Berlin und man legt einige Bewunderungssekunden für Grün ein wo in Berlin schon lange Hupen ertönen würden :lol:
Gruß vom Igelsven Ein Wartburg ist die einfachste Möglichkeit ein Auto zu fahren statt gefahren zu werden und dann noch zu erleben wie Es funktioniert !


Zurück zu „Meinungen zu Partnerseiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste