Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Erfahrungs-, Reise- und Testberichte, Benzingeschichte und -Geschichten, Erinnerungen und Phantasien...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7666
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Mittwoch 16. Juni 2010, 21:38

Nach dem ein Funkfreund am 16. Mai 2010 mit 59 Jahren plötzlich verstorben ist, wurde nun sein Hausstand aufgelöst.

Seit heute habe ich folgendes erworben :

QUECK_1.JPG

HP 400.83 - der ungebremste.
Meine erste Fahrt ging von Leipzig - Nord / Lindenthal nach Leipzig - Süd / Böhlen.
Da ich noch unerfahren bin mit einem Wohnanhänger zu fahren, entschloss ich mich die Autobahn zum neuen zu Haus zu nehmen.
Über das Schkeuditzer Kreuz, Kreuz Rippachthal zur Abfahrt Leipzig Süd der A 38. Es waren ca. 75 km Strecke.

QUECK_2.JPG

Angenehm überrascht war ich, wie ruhig das Gespann auf der Strasse lag. Bei Windböen aber ist Vorsicht geboten. Der Queck Junior wiegt um die 300 kg und wenn man einmal die 80 km/h erreicht hat, dann rollt man mit Halbgas in der Ebene dahin.
Dabei zeigt meine KMVA um die 10 Liter / Stunde an. Das kommt den Werten von 12 l/100 km gleich. Dabei macht sich extrem das Beschleunigungsloch zwichen 80 ... 100 km im Übergang 3. / 4. Gang bemerkbar. Da ist die II. Vergaserstufe gefordert.
Zwischen Grosskugeln und Günthersdorf ist die Autobahn A 9 leicht abschüssig und 3 Spurig. Vollgas und ab 100 km/h zieht der Warti bis 120 km/h ohne Probleme. Die 105 will er dann auch weiterfahren. Ich habe dann die Tachonadel so bei 96 stehen lassen. Die KMVA zeigt um die 10 l/Stunde an.
Nun werde ich mich vom " rollenden Hotel Wartburg 353 Tourist " verabschieden müssen, was für eine Person ausreichte aber bei zwei Personen nicht mehr so bequem ist ....

Schlaf-Tourist_DB_2007_ANDY.JPG
Schlaf-Tourist_DB_2007_ANDY.JPG (25.73 KiB) 14841 mal betrachtet
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
rallye311
Simmerringer
Beiträge: 1123
Registriert: Dienstag 14. Februar 2006, 12:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 000 Bj. 59
Wartburg 311-008 Bj. 61
Wartburg 312-500 Bj. 67
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Hansestadt Köln

Re: Queck Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon rallye311 » Donnerstag 17. Juni 2010, 08:03

Hallo Andreas!

Herzlichen Glückwunsch zum Neuerwerb, sieht ja richtig gut aus das Gespann. Sag mal, gab es nicht einen Dachspoiler für den Tourist und Wohnanhängerbetrieb? Ich meine ich habe mal irgendwo in einer KFT so etwas gelesen. Das könnte den Kraftstoffverbrauch und die Fahrleistung erheblich senken bzw. steigern.


Grüße: rallye311

telefoner

Re: Queck Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon telefoner » Donnerstag 17. Juni 2010, 09:52

glückwunsch, sieht gut aus :smile:
was kostet sowas heute?

Benutzeravatar
Holger
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 3082
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 15:08
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Camping
W353 Tourist
W353 Limousine
W1.3S Limousine
Wohnort: Erfurt und Potsdam-Mittelmark
Kontaktdaten:

Re: Queck Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon Holger » Donnerstag 17. Juni 2010, 16:11

Mein Glückwunsch! Da bist Du ja richtig edel unter gekommen!
Bei mir hängt der Junior (HP500.83) am TDI. Da das Auto breiter und höher als der Wohnwagen ist, läuft dieser wunderbar im Windschatten mit. Leistungseinbuße durch den Wohnwagen ist kaum spürbar.

Aber wenn ich ihn mit dem Wartburg mal ziehe (meiostens zwar nur innerorts zur HU und zurück) ist das ein ganz besonderes Feeling. Ich kann mich da in Andys geschriebene Worte richtig schön bildlich reinversetzen!

Also allseits gute Fahrt und immer süße Träume! :smile:

Gruß
Holger
Bild

Benutzeravatar
Mossi
Abschmiernippel
Beiträge: 1682
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 19:50
Mein(e) Fahrzeug(e): viele
Wohnort: DichtBeiRostock - jetzt neu: LRO

Re: QEK Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon Mossi » Donnerstag 17. Juni 2010, 18:30

Mich würde mal interessieren, wie man immer auf die Traum(a)bezeichnung Queck kommt... :?:

Qualitäts- und Edelstahl-Kombinat läßt solcherlei (Fehl-)Interpretationen eigentlich nur schwer zu... :razz:

Vielleicht kann ja jemand mal die Überschrift den Gegebenheiten anpassen... ;)

http://www.qek-junior.de/Der_Qek_Junior ... unior.html

Ansonsten Herzlichen Glühstrumpf und sachtes Bibbern in kalten Nächten.... :D
Seitenneigung ist kein Zeichen von Fahrunsicherheit!


Seine Freunde nennen ihn Mossi, seine Gegner sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7666
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Queck Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Donnerstag 17. Juni 2010, 21:28

telefoner hat geschrieben: ... was kostet sowas heute ? ...


Mal so über den Damen : ca. 2,- € je kg Gesamtzulässiges Gewicht ...
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4473
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89, Leporello Bj. '91
Wohnort: Erfurt

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Donnerstag 17. Juni 2010, 22:54

Glühstrumpf zum Hotel QEK, Andi! (War das jetzt so richtig, Mossi? Das mit dem U nach dem Q haben wir halt alle in der Schule in Rechtschreibung eingetrichtert bekommen, und das ist halt jetzt so drinnen...)
Und immer schön das Kondenswasser wegwischen - das Ding ist ja praktisch - aus Gewichtsgründen - ungedämmt. Wobei meiner Meinung nach das Gewicht hinten am Auto eher weniger das Problem ist, als die Tatsache, daß so'ne Kiste halt eine Schrankwand ist.

Tobias
Wartburg 353-1600i Tourist - die Bestie lebt!!!

Benutzeravatar
Autolali
Grünplakettenignorierer
Beiträge: 2451
Registriert: Donnerstag 17. Dezember 2009, 11:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 Camping,Wartburg 353 BJ 75,Wartburg 1.3 Tourist,Wartburg 1.3 Limo,UAZ 469B,Lada2103,TS250 A , ETZ 250 A,S51 Comfort,
Gruppe / Verein: Wartburgfahrer Ost

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon Autolali » Freitag 18. Juni 2010, 12:57

Glückwunsch-willkommen in den Kreis der Qek Besitzer.
Wann weihst Du ihn das erste mal ein?

Gruß Steffen
Treuer Wartburgfahrer aber Russen fahren fetzt auch

Mattse
(†) 10.12.2015
Beiträge: 1328
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 23:25
Mein(e) Fahrzeug(e): ´67er 312 Camping, 2000er Skoda Felicia Combi (mit 95 PS hihi)
Wohnort: Gera

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon Mattse » Freitag 18. Juni 2010, 22:22

Ach von mir, Glückwunsch und willkommen im Club. Ich wünsche Dir viel Freude damit.
Eine genagelte Schraube hält besser, als ein geschraubter Nagel!

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7666
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Samstag 19. Juni 2010, 08:14

Autolali hat geschrieben: ... Wann weihst Du ihn das erste mal ein ? ...

Da habe ich noch keinen Plan.
Erst einmal das Fahrwerk überholen ( Nachrüstung der Auflaufbremse ) und die 12 V= / 230 V~ Elektroanlage nach der VDE 0401 ( alt TGL 26600 ) hertsellen.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Autolali
Grünplakettenignorierer
Beiträge: 2451
Registriert: Donnerstag 17. Dezember 2009, 11:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 Camping,Wartburg 353 BJ 75,Wartburg 1.3 Tourist,Wartburg 1.3 Limo,UAZ 469B,Lada2103,TS250 A , ETZ 250 A,S51 Comfort,
Gruppe / Verein: Wartburgfahrer Ost

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon Autolali » Samstag 19. Juni 2010, 08:37

WABUFAN hat geschrieben:
Autolali hat geschrieben: ... Wann weihst Du ihn das erste mal ein ? ...

Da habe ich noch keinen Plan.
Erst einmal das Fahrwerk überholen ( Nachrüstung der Auflaufbremse ) und die 12 V= / 230 V~ Elektroanlage nach der VDE 0401 ( alt TGL 26600 ) hertsellen.

Habe bei mir auch noch die alte Elektroanlage drinn.Als Stromversorgung für Unterwegs habe ich eine 100Ah Gelbatterie verbaut.
Was kann man da verbessern?

Gruß Steffen
Treuer Wartburgfahrer aber Russen fahren fetzt auch

Mattse
(†) 10.12.2015
Beiträge: 1328
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 23:25
Mein(e) Fahrzeug(e): ´67er 312 Camping, 2000er Skoda Felicia Combi (mit 95 PS hihi)
Wohnort: Gera

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon Mattse » Samstag 19. Juni 2010, 10:42

WABUFAN hat geschrieben:Erst einmal das Fahrwerk überholen ( Nachrüstung der Auflaufbremse )


Das würde ich mir nicht antun, und weiss nicht, ob das überhaupt geht, zumal die Fahrzeugpapiere danach auch geändert werden müssten! Dann lieber den verkaufen und einen gebremsten anschaffen. Bei´m gebremsten Qek würde ich die mechanische Auflaufbremse nehmen. Die hydraulische hat zwar auch ihre Vorzüge, aber den Nachteil, daß Du jedesmal zum rückwärtsfahren, die Bremse sperren musst, die mechanische hat eine "Rückfahrautomatik".
Eine genagelte Schraube hält besser, als ein geschraubter Nagel!

Benutzeravatar
ossiholgi
Hupkonzertmeister
Beiträge: 624
Registriert: Montag 31. Dezember 2007, 15:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Camptourist CT 7
Ford Escort Turnier
Wohnort: 25337 Elmshorn

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon ossiholgi » Samstag 19. Juni 2010, 11:39

Matthias Uhlig hat geschrieben: Bei´m gebremsten Qek würde ich die mechanische Auflaufbremse nehmen. Die hydraulische hat zwar auch ihre Vorzüge, aber den Nachteil, daß Du jedesmal zum rückwärtsfahren, die Bremse sperren musst, die mechanische hat eine "Rückfahrautomatik".


...kann ich nur unterschreiben. Ich hatte einen CT6-2 mit hydraulischer Bremse. Da waren die Radbremszylinder regelmäßig fest; das ist wohl zum Teil vermeidbar, wenn man regelmäßig "Hand anlegt", nur leider stand er einige km weit weg, und irgendwie ist der Mensch wauch bequem -roll- . Mein jetziger CT7 hat die mechanische Bremse, welche im Prinzip stressfrei ist! Die Bremsen von QEK und Camptourist sind meines Wissens nach identisch oder zumindest sehr ähnlich.
Die Zugrohre gebremst/ ungebremst sind m.E. auch komplett verschieden, also der Aufwand zum Umrüsten... -oh oh- da wäre "Umtausch" gegen einen gebremsten die einfachere Version. Ungebremst möchte ich ihn aber auch nicht hinterm Warti haben.

In diesem Sinne

Holger aus Elmshorn
Jetzt bin ich 47, aber ich habe die Kraft der drei Kerzen!

Benutzeravatar
Dirk
Triebwerkmeister
Beiträge: 676
Registriert: Donnerstag 30. März 2006, 17:39
Mein(e) Fahrzeug(e): 1991er 1,3 tourist, HP500.01, MZ TS 150, Eigenbau-Caravan
Wohnort: Rheinhessen

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon Dirk » Samstag 19. Juni 2010, 23:02

Autolali hat geschrieben:... habe ich eine 100Ah Gelbatterie verbaut.
Was kann man da verbessern?
...

Zum Beispiel das Gewicht des Anhängers.
Der dürfte je nach Typ schon mit der Batterie an der Grenze zur Überladung liegen. Wenn man dann noch nicht mal 'ne kleine Gasflasche und Bettdecken mitnehmen kann, halte ich das für unpraktisch. So ein schwerer Brocken gehört meiner Meinung nach nicht in einen QEK.
Viele Grüße
Dirk
Kaum macht man's richtig, schon gehts...

Benutzeravatar
Autolali
Grünplakettenignorierer
Beiträge: 2451
Registriert: Donnerstag 17. Dezember 2009, 11:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 Camping,Wartburg 353 BJ 75,Wartburg 1.3 Tourist,Wartburg 1.3 Limo,UAZ 469B,Lada2103,TS250 A , ETZ 250 A,S51 Comfort,
Gruppe / Verein: Wartburgfahrer Ost

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon Autolali » Sonntag 20. Juni 2010, 07:10

Dirk hat geschrieben:
Autolali hat geschrieben:... habe ich eine 100Ah Gelbatterie verbaut.
Was kann man da verbessern?
...

Zum Beispiel das Gewicht des Anhängers.
Der dürfte je nach Typ schon mit der Batterie an der Grenze zur Überladung liegen. Wenn man dann noch nicht mal 'ne kleine Gasflasche und Bettdecken mitnehmen kann, halte ich das für unpraktisch. So ein schwerer Brocken gehört meiner Meinung nach nicht in einen QEK.
Viele Grüße
Dirk

Also ich finde das mit der Batterie recht praktisch.Gas kommt mir sowieso nicht in meinen Qek.Fahre so schon das 3. Jahr und bis jetzt noch keine Probleme gehabt.
Im Netz werden verstärkte Federn für den Qek angeboten-hat da einer Erfahrungen gesammelt oder gibt es Alternativen?

Gruß Steffen
Treuer Wartburgfahrer aber Russen fahren fetzt auch

Benutzeravatar
infinity
Verzinker
Beiträge: 373
Registriert: Freitag 9. Juni 2006, 13:20
Mein(e) Fahrzeug(e): '56er Wartburg Coupe (seit Jahren eingemottet)
'76er Schwalbe
'77er Qek Junior
'09er Lada Niva
'99er Suzuki SV650n
'93er Nissan100NX SR
Wohnort: Nordwestmecklenburg
Kontaktdaten:

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon infinity » Sonntag 20. Juni 2010, 08:50

moin wabufan.

glückwunsch zum junior. die idee mit auflaufbremse nachrüsten vergiss am besten, der junior mit ohne ist wesentlich pflegeleichter. ausserdem ist das gewicht des juniors ja doch eher niedrig. sowohl meine eltern mit 312-300HT als auch ich mit suzuki sj413 haben mit dem ungebremsten keine probleme... und ich bin in den letzten 2 jahren damit relativ oft die kassler berge gefahren... ohne probleme.


@autolali
auf www.qek-forum.de sind einige user vertreten die den umbau auf verstärkte federn gemacht haben - die können sicher mit erfahrungsberichten helfen.
gruss Christian

Lada Niva 2009 | Nissan 100NXSR 1993| QekJunior 400.83 1977 | Wartburg Coupe (seit Jahren eingelagert) | Simson Schwalbe 1976 | Suzuki SV650n 1999

Im Osten geht die Sonne auf.

Bild

Mattse
(†) 10.12.2015
Beiträge: 1328
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 23:25
Mein(e) Fahrzeug(e): ´67er 312 Camping, 2000er Skoda Felicia Combi (mit 95 PS hihi)
Wohnort: Gera

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon Mattse » Sonntag 20. Juni 2010, 10:46

Autolali hat geschrieben:Im Netz werden verstärkte Federn für den Qek angeboten-

Es geht ja nicht allein um die Federn, sondern auch um das Bremsgewicht. Wiege mal alles, was Du in deinem Qek mitführst, Vorzelt incl. Gestänge, Klappstühle und Tische, Klamotten, Getränke, evtl. Kühlbox usw., da kommt schön was zusammen und der Auflaufdämpfer schnell an seine Grenzen. Die schwere Batterie steht bestimmt auch nicht mittig im Wohnwagen, sondern auf einer Seite. Wenn das Gewicht nicht ausgeglichen wird, liegt der Qek nicht mehr gut auf der Strasse. Und wenn es ausgeglichen wird, ist die Stützlast für die Anhängerkupplung mit Sicherheit überschritten und das Schiebestück im Zugrohr bei Zeiten verschlissen!
infinity hat geschrieben:sowohl meine eltern mit 312-300HT als auch ich mit suzuki sj413 haben mit dem ungebremsten keine probleme.

Das mag schon sein, aber wenn man die Bremse mal in einer Situation plötzlich wirklich braucht, (und das hat man bei diesen Idioten, die heutzutage Auto fahren) dann merkst du den Unterschied gebremst / ungebremst gaaanz deutlich! Ich konnte auch den Unterschied Trommelbremsen / Scheibenbremsen vorn bei Wartburg und Qek testen. Fahr´ mal ein paar Kilometer bergab, da sind selbst bei einem gebremsten Qek die Trommelbremsen am Wartburg bald am Ende! Also ein ungebremster Qek hintendran wäre nir nix!
Eine genagelte Schraube hält besser, als ein geschraubter Nagel!

Benutzeravatar
Mossi
Abschmiernippel
Beiträge: 1682
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 19:50
Mein(e) Fahrzeug(e): viele
Wohnort: DichtBeiRostock - jetzt neu: LRO

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon Mossi » Sonntag 20. Juni 2010, 14:14

Die Diskussion über gebremst/ungebremst ist eigentlich müßig.....

Beide Systeme haben Vor- und Nachteile - jeder muß für sich entscheiden wo er die Prioritäten setzt.

Wartungsarmut contra Sicherheitsgewinn.
Baujahresspezifik contra Nutzungsprofil.

Generell gibts es für jeden Standpunkt eine Berechtigung - ob man aber pauschal aburteilen sollte.....

Ich werde ein historisches Gespann aus Trabant 600 mit Simplexbremse und 64er Campifix genausowenig unter dem ach so auslegungsfähigen KO-Argument "Sicherheitsgewinn" auseinanderruppen wie den 312er mit dem Camptourist hintendran. Eine abgedroschene Phrase die im Bereich alte Autos mittlerweile als "argumentatorische Sau" jedes Mal durchs Dorf getrieben wird wenn aus vielerlei Gründen Originalität und/oder Teilebesorgung unbequem, aufwändig oder lästig ist.
Sicherlich schiebt einen der ungebremste Anhänger weiter auf die Kreuzung als der gebremste (egal ob QEK oder CT oder oder oder). Auch ist der Alltagsnutzer ein anderer als der, der sein Gespann im Sommer 3x über die Landstraße zum Treffen schaukelt.
Ob dies aber eine Umbauorgie etc. rechtfertigt, steht auf einem anderen Blatt. An der Stelle braucht es gesunden Menschenverstand wie auch die Fähigkeit zum Abwägen.

Dahingehen ist die Aussage: "Mir wär das nix" okay, es darf jeder selbst entscheiden - und muß es ggf. auch verantworten können......
Seitenneigung ist kein Zeichen von Fahrunsicherheit!


Seine Freunde nennen ihn Mossi, seine Gegner sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".

Benutzeravatar
Autolali
Grünplakettenignorierer
Beiträge: 2451
Registriert: Donnerstag 17. Dezember 2009, 11:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 Camping,Wartburg 353 BJ 75,Wartburg 1.3 Tourist,Wartburg 1.3 Limo,UAZ 469B,Lada2103,TS250 A , ETZ 250 A,S51 Comfort,
Gruppe / Verein: Wartburgfahrer Ost

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon Autolali » Sonntag 20. Juni 2010, 16:16

infinity hat geschrieben:...auf http://www.qek-forum.de sind einige user vertreten die den umbau auf verstärkte federn gemacht haben - die können sicher mit erfahrungsberichten helfen.

Danke Dir für den Tip:-)
Treuer Wartburgfahrer aber Russen fahren fetzt auch

Benutzeravatar
rallye311
Simmerringer
Beiträge: 1123
Registriert: Dienstag 14. Februar 2006, 12:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 000 Bj. 59
Wartburg 311-008 Bj. 61
Wartburg 312-500 Bj. 67
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Hansestadt Köln

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon rallye311 » Mittwoch 23. Juni 2010, 12:38

Hallo Andreas!

Hier ein link zu einem Angebot "Tourist mit Queck": http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showD ... abNumber=2

Da gibt es einen Spoiler zu sehen.

Grüße: rallye311

Benutzeravatar
ossiholgi
Hupkonzertmeister
Beiträge: 624
Registriert: Montag 31. Dezember 2007, 15:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Camptourist CT 7
Ford Escort Turnier
Wohnort: 25337 Elmshorn

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon ossiholgi » Mittwoch 23. Juni 2010, 13:09




....ooooooohhh da kriege ich feuchte Augen, denn ich hatte auch einen Caprigrünen Tourist, den ich voreilig gegen einen B1000-1 getauscht hatte.....jetzt sind beide nicht mehr da {sehrbedrückt} :oops: :evil:
Jetzt bin ich 47, aber ich habe die Kraft der drei Kerzen!

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7666
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Mittwoch 23. Juni 2010, 21:15

rallye311 hat geschrieben: ... Hallo Andreas !
Hier ein link zu einem Angebot "Tourist mit Queck" : Da gibt es einen Spoiler zu sehen.
Grüße: rallye311 ...

Danke für den Link.
So etwas schwebt mir auch vor.
Um einiges flacher und ab der Mitte des Daches.
Nur zusätzliche Aussenspiegel brauche ich nicht.
... und habe einen langen Hals ....
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Detlef Grau
Der Schrägverzahnte
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 11:38
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311;1.3; RT 125/3; Qek-Junior; RS09, B1000KM
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Westeregeln

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon Detlef Grau » Donnerstag 1. Juli 2010, 23:13

Hallo Andreas,

herzlichen Glückwunsch zum Qek, ich freu mich für Dich. Sicherlich brauche ich Dir keine Ratschläge im Bezug zur Elektrik geben, aber mit dem orig. Trafo haste Wechselspannung für die Innenleuchten. Ich hab den gar nicht drin. Hab entweder Dauerplus vom Wartburg, für die Innenbeleuchtung reicht das allemal, oderzur Not noch einen Trafo mit, damit die Wasserpumpe fürs Frischwasser (nachgerüstet) läuft. Bei originalem Trafo wüßte die Pumpe nicht wolang drehen, da kam Wechselspannung. Naja, Du wirst uns sicher über die möglichkeiten der Elektrik informieren. Auf alle Fälle ist das für einen Wartburg ein feiner Wohnwagen und tausendmal komfortabeler als Deine bisherige Lösung. Viel Spaß und allzeit gute Fahrt
in diesem Sinne

aus dem IFA Altenpflegeheim
D. Grau

Mattse
(†) 10.12.2015
Beiträge: 1328
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 23:25
Mein(e) Fahrzeug(e): ´67er 312 Camping, 2000er Skoda Felicia Combi (mit 95 PS hihi)
Wohnort: Gera

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon Mattse » Freitag 2. Juli 2010, 09:10

WABUFAN hat geschrieben:Nur zusätzliche Aussenspiegel brauche ich nicht.
... und habe einen langen Hals ....

Hmm, zusätzliche Aussenspiegel sind auch hässlich, aber man kann immernoch einiges verbessern! Am Camping habe ich die orig. Spiegelarme (bei den Alu-Spiegeln) verlängert. Da die Spiegelgläser nicht gewölbt sind, habe ich konvexe (gewölbte) Gläser nach dem orig. Muster schleifen lassen und werde die einbauen, ist ja keine Arbeit, die zu wechseln! Die gewöbten Gläser sind vom B 1000. Ich habe mir auch 2 Stück für den Trans machen lassen, da der durch die breite B-Säule und dadurch, daß man die Sitze nicht soo weit nach hinten schieben kann, ein sehr eingeschränktes Sichtfeld nach hinten hat, mit Plane sowiso.
Mal sehen, was es ausmacht, ich werde berichten!
Grüsse, Matthias
Eine genagelte Schraube hält besser, als ein geschraubter Nagel!

Benutzeravatar
Böhser_353er
Mr. Wartburg 2010
Beiträge: 2558
Registriert: Montag 23. Oktober 2006, 12:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353W de luxe Genex Bj. 1979 - Ellena
Wartburg 353S Genex Bj. 1984 - Jello II
Wartburg 353W Tourist Bj. 1983 - Ayleen
Trabant P601S Kombi Bj. 1986 - Andy
Robur LO2002A mit Seilwinde Bj. 1981 - Roswitha
ARO 240D Kübelwagen Bj. 1987 - Sarah
Peugeot 406 Break V6 Bj. 2002 - Serafina
Gruppe / Verein: Wartburgfahrer Ost
Wohnort: Hosena bei Senftenberg (Brandenburg)

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon Böhser_353er » Montag 12. Juli 2010, 21:45

Ich bzw. mein Tourist durfte am Sonntag auch mal nen Qek ziehen.
Sieht irgendwie geil aus das Gespann ... ist leider nicht mein Qek.

Touri und Qek.jpg
MfG Böhser_353er alias Mister Wartburg 2010

Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt weil IFA überall hinfährt.
Ein Robur brauch keine Straße sondern nur eine Richtung.
ARO 240 - besser als sein Ruf!

Benutzeravatar
Autolali
Grünplakettenignorierer
Beiträge: 2451
Registriert: Donnerstag 17. Dezember 2009, 11:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 Camping,Wartburg 353 BJ 75,Wartburg 1.3 Tourist,Wartburg 1.3 Limo,UAZ 469B,Lada2103,TS250 A , ETZ 250 A,S51 Comfort,
Gruppe / Verein: Wartburgfahrer Ost

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon Autolali » Dienstag 13. Juli 2010, 06:55

Sehr schön
Treuer Wartburgfahrer aber Russen fahren fetzt auch

Benutzeravatar
TOXXY
Kombinatsfotograph
Beiträge: 271
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2006, 17:29
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 BJ 89; TS 250 BJ 74
Wohnort: Kreis KW
Kontaktdaten:

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon TOXXY » Freitag 16. Juli 2010, 16:11

Hallo,

Herzlichen Glückwunsch zum schicken Qek.
Ungeremst ist pflegeleichter und immer lustig beim TÜV :-)) Soooo viel fährst Du ja auch nicht, nehme ich mal an.

Zwei Spoiler Bilder habe ich:

Bild (->klick mich!)

Bild (->klick mich!)

Kann mich daran erinnern, das es aber schon der 2. Spoiler ist, der ertse war, wie oben am grünen, mechanisch aber nicht so stabil.

Gruss TOX
Ich bin Arzt und kein Raumschiffschaffner. (Pille Mc Coy)

Mattse
(†) 10.12.2015
Beiträge: 1328
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 23:25
Mein(e) Fahrzeug(e): ´67er 312 Camping, 2000er Skoda Felicia Combi (mit 95 PS hihi)
Wohnort: Gera

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon Mattse » Dienstag 20. Juli 2010, 21:37

Also, ich habe die konvexen Spiegelgläser eingebaut, viiel besser, deutlich kleinerer toter Winkel und jetzt kann ich ab den Hinterrädern auch den Boden sehen, das war vorher nicht so! Bei den kleineren Alu-Spiegeln (am Camping) waren zu meiner Überraschung schon konvexe Spiegelgläser drin!
Grüsse, Matthias
Eine genagelte Schraube hält besser, als ein geschraubter Nagel!

Beppo
Strafzettelquittierer
Beiträge: 427
Registriert: Samstag 22. Juli 2006, 20:40
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Tourist
W1.3 Limousine
und einiges mehr, was 2taktet
Wohnort: im Erzgebirge

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon Beppo » Montag 3. Januar 2011, 21:33

Qek am Tourist, mit originaler Windleiteinrichtung sieht so aus

Bild

Leider habe ich kein größeres Bild bzw. finde grade keins. Caravanspiegel sind meines Erachtens empfehlenswert, ich habe jedenfalls welche dran. Gebremster QEK muß beim Wartburg nicht unbedingt sein, ich kam mit meinem 353 Tourist mit Scheibenbremse bisher gut mit dem ungebremsten Qek klar, egal ob hier im Gebirge oder im Flachland, wenn es nach Anklam geht.

PS: Ich bin auf dieses Thema gestossen, weil ich nach "Spoiler" gesucht habe und folgendes Foto zeigen wollte:

Bild
Bildunterschrift: Die Natur baut die besten Spoiler :shock:

PPS: Der Warti im letzten Foto ist mein Ersatzteilspender

Benutzeravatar
phi
Bierdosenhalter
Beiträge: 97
Registriert: Dienstag 1. September 2009, 09:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1.3 Tourist, Trabant 601, Barkas B1000 KB, MZ ES 150/1, MZ ETZ 125e, Simson KR51/1 und S51.
Gruppe / Verein: IFA-Pannenhilfe
Kontaktdaten:

Re: Qek Junior am Wartburg 353 Tourist

Ungelesener Beitragvon phi » Montag 3. Januar 2011, 22:14

da muss man aber zwei mal schauen, um den Warti zu entdecken...


Zurück zu „Das Artikelforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste