Der Präsident von Kolumbien als Wartburg-Rallyfahrer ??

Erfahrungs-, Reise- und Testberichte, Benzingeschichte und -Geschichten, Erinnerungen und Phantasien...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Warbi
Verzinker
Beiträge: 364
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 09:17
Mein(e) Fahrzeug(e): ....
Gruppe / Verein: Wartburg Club Danmark
Wohnort: Im hohen Norden (Dänemark)
Kontaktdaten:

Der Präsident von Kolumbien als Wartburg-Rallyfahrer ??

Ungelesener Beitragvon Warbi » Donnerstag 12. Oktober 2006, 14:24

Hallo Wartburgfreunde !

Gerade habe ich in einen alte ”IFA mobil report” von 1965 diese lustige bericht gefunden :

Wartburg-Sieg in Kolumbien

”Im Mai 1965 wurde in Kolumbien das bisher größte Automobilrennen, das je in diesem Land gefahren wurde, das ”Circuito Colombiano” veranstaltet. Über vier etappen führte die Strecke von Bogota über Cali, Medellin, Manizales zurück nach Bogota.
Auch der Wartburg, eines der beliebtesten Kraftfahrzeuge auf dem Kolumbianischen Markt,(*) war am start. In Anwesenheit von Herrn Opiela aus dem VEB Automobilwerk Eisenach, wurde der fahrer des schnellen Wartburg, der Kolumbianische Rennfahrer Herr Alvaro Uribe, als sieger gefeiert. Der Wartburg führte nicht nur in seiner klasse, sondern war auch schneller als ein großer teil von Fahrzeugen größerer Klassen.”


(*) = Hier sieht man das diese text von einen werbeprospekt stammt; Laut Michael Stück ist etwa 2.500 Wartburg 311 nach Kolumbien exportiert. Das ist aber nicht besonderes viel in einen land von damals 17 Millionen einwohner!

Aber jetzt kommt der hammer :
Der heutige präsident von Kolumbien heisst : …..Alvaro Uribe !

Benutzeravatar
Holger
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 3082
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 15:08
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Camping
W353 Tourist
W353 Limousine
W1.3S Limousine
Wohnort: Erfurt und Potsdam-Mittelmark
Kontaktdaten:

Re: Der Präsident von Kolumbien als Wartburg-Rallyfahrer ??

Ungelesener Beitragvon Holger » Donnerstag 12. Oktober 2006, 14:45

Warbi hat geschrieben:Alvaro Uribe !

Vielleicht ist das ja ein Sammelbegriff, wie bsp. Werner Meier, oder so. Ich kenne auch einen der heißt Roland Kaiser...

Gruß
Holger
Bild

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4473
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89, Leporello Bj. '91
Wohnort: Erfurt

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Donnerstag 12. Oktober 2006, 17:06

Holger, wie sich die Gedanken doch gleichen. :D
Karl Müller war auch so mein erster Gedanke.
Aber mal ernsthaft. Herr Uribe ist Bj. 52, war also zum Zeitpunkt der Rallye gerade mal 13Jahre alt. Das kann ich mir selbst im Kolumbien der sechziger Jahre nicht vorstellen, daß da ein dreizehnjähriger Bengel Rallyes fährt. Aber der Vater von Herrn Álvaro Uribe Vélez (wie sein voller Name lautet) hieß auch Alvaro Uribe, nur - hier kommts - mit hinten einem "Sierra" dran, und war Großgrundbesitzer. Das käme schon eher hin. Leider steht bei Wikipedia nicht, wann der Herr Uribe Sierra geboren ist.
Aber vielleicht ist Uribe ja wirklich so was wie Müller.
Und wegen dem anderen: Höer bloß auf!

Tobias
Wartburg 353-1600i Tourist - die Bestie lebt!!!

Benutzeravatar
Warbi
Verzinker
Beiträge: 364
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 09:17
Mein(e) Fahrzeug(e): ....
Gruppe / Verein: Wartburg Club Danmark
Wohnort: Im hohen Norden (Dänemark)
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Warbi » Donnerstag 12. Oktober 2006, 17:27

Haha, ja, das er in '52 geboren ist habe ich auch nachträglich herausgefunden... und ja, al 13 jähriger als ralleyfahrer, dass glaube ich aber auch nicht ! aber die gedanken war auf jeden fall lustig!
Kann mann einen 311 weit über die pisten steuern, dann kann mann sicherlich auch später einen Lateinamerikanisches Land mit 40 millionen einwohner steuern :O)

Ûbrigens überlege ich warum Gerade Kolumbien der einzige Südamerikaniche land wo Wartburg exportiert wurde...? (Ausser der Dinfia geschichte in Argentina)
Haben die DDR gegen Kaffee, kakao, oder sowas getauscht ?? In Norwegen haben die ja tatsächlich Fisch und sowas gegen DDR-KFZ getauscht.

Hat jemanden eigentlich einen alte Wartburg 311 Serviceheft von mitte '60 iger jahren??. Es wurde mich interessieren ob einige Kolumbianische Vertragswerkstätten auch dort aufgelistet ist. Wenn jemanden die adressen hier auflisten kann, bin ich hellauf begeistert !!!!

Muchos Saludos !
Stefan

Benutzeravatar
Rolf
(†) 26.09.2011
Beiträge: 3740
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2006, 21:33
Mein(e) Fahrzeug(e): -.-.-
Wohnort: weit im Westen...

Südamerikanische Wartburg Exporte

Ungelesener Beitragvon Rolf » Donnerstag 12. Oktober 2006, 18:12

Naja, die Export-Politik der DDR war sicher nicht ausschließlich an grundsätzlichen weltanschaulichen Regeln orientiert. – Siehe auch die Handelsbeziehungen über den Umweg des belgischen Importeurs mit Süd-Afrika.
Man hatte im Welthandel einfach weniger zu bieten als der Bruder aus dem Westen und das was man gehabt hätte wurde dann ziemlich idiotisch unter Preis verhökert.

Hinzu kam damals ein sinnloser Wettbewerb ganz anderer Art, der aber ebenfalls über finanzielle Anreize geführt wurde. Fast die gesamte "Entwicklungshilfe" wurde damals nach Wohlverhalten der Handels- und Vertragspartner ausgerichtet. Stichwort http://de.wikipedia.org/wiki/Hallstein-Doktrin .

Benutzeravatar
WartburgPeter
Camping-Tourist
Beiträge: 5567
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 21:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Tourist 353W
Camping 312

Ungelesener Beitragvon WartburgPeter » Donnerstag 12. Oktober 2006, 21:29

Warbi hat geschrieben:...Ûbrigens überlege ich warum Gerade Kolumbien der einzige Südamerikaniche land wo Wartburg exportiert wurde...? (Ausser der Dinfia geschichte in Argentina)


Ich denke, Chile sollte auch zu den Exportländern gehört haben, genauso wie Nikaragua. Immerhin gehörte der Wartburg als Ausrüstung zu vielen Botschaften.

Hat jemanden eigentlich einen alte Wartburg 311 Serviceheft von mitte '60 iger jahren??. Es wurde mich interessieren ob einige Kolumbianische Vertragswerkstätten auch dort aufgelistet ist. Wenn jemanden die adressen hier auflisten kann, bin ich hellauf begeistert !!!!


Mein Heft ist von 1973 und da stehen eine Menge Adressen drin. Am meisten weg ist dort Zypern abgedruckt. Amerika - keine Spur.
Beste Grüße
Peter

Benutzeravatar
Holger
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 3082
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 15:08
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Camping
W353 Tourist
W353 Limousine
W1.3S Limousine
Wohnort: Erfurt und Potsdam-Mittelmark
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Holger » Freitag 13. Oktober 2006, 08:49

Tobias Yello' Thunder hat geschrieben:Und wegen dem anderen: Höer bloß auf!

Meinst: Deutschlandtrikot am Wanst, kein Zahn im Maul, aber Santa Maria trällern??? :oops:

Die Sache mit dem Serviceheft würde mich auch mal interessieren, habe leider nur vom 353.

Ich glaube die Argentinier haben der Wartburg selber zusammengebastelt, die haben nur die Teile von die DöDöRö gekriegt.

Gruß
Holger
Bild

Benutzeravatar
Detlef Grau
Der Schrägverzahnte
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 11:38
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311;1.3; RT 125/3; Qek-Junior; RS09, B1000KM
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Westeregeln

Ungelesener Beitragvon Detlef Grau » Freitag 13. Oktober 2006, 09:37

wenn ich heut bei Mutti zum Mittagessen bin, sehe ich mal nach, habe von 61 und 65 Bedienanleitungen. Obwohl ich mir kaum vorstellen kann, dass man das so ausgedruckt hat, wegen dem wehmütigen Blick in die Ferne. Könnt mir auch vorstellen, dass im Almanach des Wartburgfahreres da auch was steht.
in diesem Sinne

aus dem IFA Altenpflegeheim
D. Grau

Benutzeravatar
Holger
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 3082
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 15:08
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Camping
W353 Tourist
W353 Limousine
W1.3S Limousine
Wohnort: Erfurt und Potsdam-Mittelmark
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Holger » Freitag 13. Oktober 2006, 11:23

Detlef Grau hat geschrieben:wenn ich heut bei Mutti zum Mittagessen bin,...

Was gibts denn heute schönes?

Gruß
Holger
Bild

Benutzeravatar
Detlef Grau
Der Schrägverzahnte
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 11:38
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311;1.3; RT 125/3; Qek-Junior; RS09, B1000KM
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Westeregeln

Ungelesener Beitragvon Detlef Grau » Samstag 14. Oktober 2006, 08:44

Holger hat geschrieben:[Was gibts denn heute schönes?Gruß
Holger


Du weißt doch, Söhne werden immer schön und kostenfrei verwöhnt und Wahlessen gibts auch! Gestern, gabs essen aus der Provinz und wie auf dem Lande üblich, das was es auf dem Feld gerade gibt, selbstgemachte Kartoffelpuffer. Ob die Kartoffeln dafür selbst gestoppelt sind :idea:

So, nun zum eigentlichen. Im Ihling "Ich fahre einen Wartburg" von 1965 sind unter der Rubrik "Fahren im Ausland" nur die näheren "sozialistischen Bruderländer" aufgelistet, die im Normalfall erreichbar waren.

In den Bedienanleitungen von 61 oder 65 fand ich keinen Hinweis.

Vielleicht hilft ja mal eine Recherche im Archiv in Eisenach?
in diesem Sinne

aus dem IFA Altenpflegeheim
D. Grau

Benutzeravatar
Holger
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 3082
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 15:08
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Camping
W353 Tourist
W353 Limousine
W1.3S Limousine
Wohnort: Erfurt und Potsdam-Mittelmark
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Holger » Montag 16. Oktober 2006, 13:15

Detlef Grau hat geschrieben:Vielleicht hilft ja mal eine Recherche im Archiv in Eisenach?

Ich denke, dass muss der Herr Fiesinger dort selber erstmal sichten... :shock: Eine Etage voller Ordner und Zeugs...

Gruß
Holger
Bild

Benutzeravatar
Warbi
Verzinker
Beiträge: 364
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 09:17
Mein(e) Fahrzeug(e): ....
Gruppe / Verein: Wartburg Club Danmark
Wohnort: Im hohen Norden (Dänemark)
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Warbi » Dienstag 31. Juli 2007, 20:20

Mittlerweile habe ich bei Ebäh einen serviceheft von 1964 ergattert. Dort ist alle die Kolumbianische werkstatten aufgelistet. Ich will die auch mal hier eintippen, falls einen von euch einen tag mit ihrer Wartburg in Kolumbien unterwegs ist.. :eek: Ansonsten nennt diese serviceheft auch werkstatten auf Island, Zypern, ägypten und jeweilig andere exotische stellen !!
Vor einige jahren war einen betrag in Carsten Schrötters gästebuch aus Kolumbien, ein Herr Erich Ramirez hatte in spanisch geschrieben das seinen Vater einen 1962 Wartburg 311 hat, und das er ersatzteile sucht. Der von ihnen angegebene emailadressse (bei Yahoo) funktionierte mittlerweile nicht, und so bleib jeder kontaktversuch stehen. Einen rundfrage bei Dänen der dort lebt, ob es vielleicht einen allgemeinen oldtimerclub oder sonst was dort gibts, war auch nicht ervolgreich. Der bootschaft habe ich nocht nicht versucht. Aber irgend wann klappt es hoffentlich einen Kolumbianische Wartburg besitzer zu finden.

"Man riecht sich" :D

Benutzeravatar
Kaulis-Wartburg-Kilometer
Abschmiernippel
Beiträge: 2135
Registriert: Dienstag 12. Dezember 2006, 17:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg Limo
Wohnort: Düsseldorf

Hallo

Ungelesener Beitragvon Kaulis-Wartburg-Kilometer » Mittwoch 1. August 2007, 20:21

Hallo Wabi

Weist du ob es in Spanien noch Wartburg Giebt.
Ich habe bei einer Spanischen seite im Internet mur mahl ein Dixi von 1928 gefunden.

Schöne Grüße euer Kauli 8)
Ich fahre Wartburg in Düsseldorf aus Leidenschaft

Benutzeravatar
Warbi
Verzinker
Beiträge: 364
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 09:17
Mein(e) Fahrzeug(e): ....
Gruppe / Verein: Wartburg Club Danmark
Wohnort: Im hohen Norden (Dänemark)
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Warbi » Mittwoch 8. August 2007, 21:08

Hallo Kauli

Ja, Deiner !
.....Nöö, ich habe eigentlich nie davon gehört. Frank Reiher hat mal einen weisse 353 Limousine in Portugal entdeckt. Aber Spanien Kenne ich bisher keine.

Mfg Stefan

Benutzeravatar
Warbi
Verzinker
Beiträge: 364
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 09:17
Mein(e) Fahrzeug(e): ....
Gruppe / Verein: Wartburg Club Danmark
Wohnort: Im hohen Norden (Dänemark)
Kontaktdaten:

Re:

Ungelesener Beitragvon Warbi » Freitag 7. Mai 2010, 10:09

Warbi hat geschrieben:Aber irgend wann klappt es hoffentlich einen Kolumbianische Wartburg besitzer zu finden. :D


Hat's dann nach 3 jahren geklappt !!! :shock:

Warbi hat geschrieben:Mittlerweile habe ich bei Ebäh einen serviceheft von 1964 ergattert. Dort ist alle die Kolumbianische werkstatten aufgelistet. Ich will die auch mal hier eintippen, falls einen von euch einen tag mit ihrer Wartburg in Kolumbien unterwegs ist.. :eek:


Bei den erneuerte interesse in diesen thread, hier die scan's vom Serviceheft :

Colombia 001.jpg
Wartburg & Trabant serviceheft 1964

Norbert

Re: Der Präsident von Kolumbien als Wartburg-Rallyfahrer ??

Ungelesener Beitragvon Norbert » Donnerstag 9. Dezember 2010, 16:11

war selbst lange in Kolumbien,
311 gibt es immer noch gelegentlich,
aber auch einen 353 er mit VW Motor,
die Umrüstung erfolgte lange vor dem letzten wartburg 1,3
kenn den Besitzer gut.
Uribe ist ein Irrtum.

Benutzeravatar
Warbi
Verzinker
Beiträge: 364
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 09:17
Mein(e) Fahrzeug(e): ....
Gruppe / Verein: Wartburg Club Danmark
Wohnort: Im hohen Norden (Dänemark)
Kontaktdaten:

Pablo Escobar als Wartburgfahrer !!

Ungelesener Beitragvon Warbi » Montag 31. Oktober 2011, 19:46

....Heute ist mir gerade diese aufgefallen...

http://colombiareports.com/colombia-news/interviews/11475-pablo-was-always-a-good-guy.html

Da zeichne sich heraus das der vielseitigkeit der Wartburg 311, auch als Drogentransporter zwischen Peru und Colombia beeinhaltet !
Laut diese artikel sollte der berüchtige Pablo Escobar einen Wartburg 311 Pick-up betrieben haben.

Siehe gleich neben der werbungswort "Sponsors" ...Linie 23 in der artikel.

Benutzeravatar
Warbi
Verzinker
Beiträge: 364
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 09:17
Mein(e) Fahrzeug(e): ....
Gruppe / Verein: Wartburg Club Danmark
Wohnort: Im hohen Norden (Dänemark)
Kontaktdaten:

Noch einen lustige 311 im Kolombien

Ungelesener Beitragvon Warbi » Montag 31. Oktober 2011, 21:08

Diese Pick-up sieht gar nicht schlecht aus :
http://media.photobucket.com/image/Wartburg%20colombia/Gringofotos/Autos/Imagen378.jpg

Warscheinlich einen umgebaute Colombia-Eckheckkombi.
scheinbar ist der 311 karosse auf einen andere fahrgestell montiert. Die räder sieht aus wie eine alte jeep, oder was ähnliches.

Benutzeravatar
Pittiplatsch1
Rostumwandler
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 23. November 2014, 13:20
Mein(e) Fahrzeug(e): Früher bin ich Trabant gefahren.

Re: Pablo Escobar als Wartburgfahrer !!

Ungelesener Beitragvon Pittiplatsch1 » Sonntag 23. November 2014, 18:08

Warbi hat geschrieben:Laut diese artikel sollte der berüchtige Pablo Escobar einen Wartburg 311 Pick-up betrieben haben.
@Warbi: Ja, das stimmt, sein Wartburg steht noch immer in der Garage seines Hauses im Stadtteil Las Palmas de Medellin:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Eisenach → Medellín
Wie es sich für das Haus einer der mächtigsten Drogenbosse gehört, sehen wir Geld- und Personen-verstecke sowie geheime Fluchtwege. Sylvia hatte das erste Mal die Gelegenheit „original“ Einschusslöcher aus nächster Nähe zu betrachten. Zu unserer großen Überraschung stellen wir fest, das Pablo Escobars erster Wagen ein IFA Wartburg Baujahr 1959 war. Mit diesem Fahrzeug wurde der Grundstein des Drogenimperiums durch Transporte von Ecuador nach Kolumbien gelegt. Wie das Fahrzeug aus DDR-Produktion damals nach Kolumbien gelangt ist, konnte uns jedoch Roberto Escobar nicht erklären. Die Geschäftsbeziehung zwischen Pablo Escobar und Fidel Castro begann schließlich erst deutlich später… Wenn einer der Blog-Leser entsprechende Hintergrundinformationen hat: wir freuen uns über einen Kommentar!

Obiges hab ich hier gefunden:
http://dreamtworeality.de/?p=760
http://archivolatino.photoshelter.com/image/I0000zc27DSPJ9ps
Also eines muß man Pablo Escobar lassen: Geschmack hatte er ja!!! {anbeten}
Bild
@Warbi: 1000 DANK für das Serviceheft!!!
Auf dem Blatt (ziemlich weit unten) findet man das “Almacén Wartburg” in Medellin. Gut möglich, daß Pablo Escobar seinen Wartburg dort käuflich erworben hat, quasi vor der Haustür! LOL {beifall}

Benutzeravatar
Kaulis-Wartburg-Kilometer
Abschmiernippel
Beiträge: 2135
Registriert: Dienstag 12. Dezember 2006, 17:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg Limo
Wohnort: Düsseldorf

Re: Der Präsident von Kolumbien als Wartburg-Rallyfahrer ??

Ungelesener Beitragvon Kaulis-Wartburg-Kilometer » Sonntag 23. November 2014, 20:55

das ist ja Interesant das habe ich auch irgend wie mahl gefunden durch Goole übersetzen lassen und dachte an ein Übersetzungsfeler und Schloss die seite Fand sie aber nicht mehr.
Hinter Einigen Wartburg s Steckt fiel Geschichte,das ist dann das gute.
Egal wo hin in der welt ein Wartburg ging auch nach Afrika dahinterverbirgt sich immer intresante Menschen.
Ich fahre Wartburg in Düsseldorf aus Leidenschaft

Benutzeravatar
Warbi
Verzinker
Beiträge: 364
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 09:17
Mein(e) Fahrzeug(e): ....
Gruppe / Verein: Wartburg Club Danmark
Wohnort: Im hohen Norden (Dänemark)
Kontaktdaten:

Re: Der Präsident von Kolumbien als Wartburg-Rallyfahrer ??

Ungelesener Beitragvon Warbi » Donnerstag 27. November 2014, 15:09

Interessant. Mittlerweile tauft ja immer was auf, im Internet.
Ein kumpel von mir hat auch berichtet das er eine TV-dokumentarprogramm über des lebens Pablo Escobar gesehen hat, und das mann auch schnell der Blaue 311 pickup sehen konnte.
Scheint ja noch im gute zustand zu sein.
Erstaunlich dass einen Eisenacher auch einen rolle im geschichte Kolombiens gespielt hatte.

Benutzeravatar
Pittiplatsch1
Rostumwandler
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 23. November 2014, 13:20
Mein(e) Fahrzeug(e): Früher bin ich Trabant gefahren.

Re: Der Präsident von Kolumbien als Wartburg-Rallyfahrer ??

Ungelesener Beitragvon Pittiplatsch1 » Sonntag 30. November 2014, 19:08

Hier ist das Foto von Pablo Escobars Wartburg im Vergleich zu 2 Fotos aus Deutschland:
Bild
Bild
Bild
Was mich stutzig macht, ist das abgeschrägte Blech an der B-Säule: Das sieht bei allen 3 Fahrzeugen ziemlich gleich aus.
Wenn ich mir die 3 Fotos anschaue, möchte ich fast behaupten, daß der Wartburg von Pablo Escobar bereits als 311/7 Schnelltransportwagen (Pickup) von der DDR nach Kolumbien geliefert wurde. So richtig sicher bin ich mir aber nicht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Wartburg_311#311.2F7_Schnelltransportwagen_.28Pickup.29
Falls ich Recht haben sollte, so hat Pablo Escobar seinen Wartburg bereits als Wartburg 311/7 Schnelltransportwagen (Pickup) gekauft - das ideale Fahrzeug für den Drogen-Schnelltransport.

Da ich hier im Forum aber noch ein ziemlicher Frischling bin, möchte ich mich mit meiner Behauptung nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.
Daher meine Frage an die Wartburg-Experten:
Was würdert Ihr sagen? Ist der Wartburg 311 als ganz normaler Wartburg nach Kolumbien geliefert worden und erst später in Kolumbien zu einem Pickup umgebaut worden? Oder haltet Ihr es für möglich, daß das Fahrzeug von vornherein als Wartburg 311/7 Schnelltransportwagen (Pickup) von der DDR nach Kolumbien geliefert wurde?

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3277
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der Präsident von Kolumbien als Wartburg-Rallyfahrer ??

Ungelesener Beitragvon carsten » Sonntag 30. November 2014, 21:14

2120 Fahrzeuge sollen so in "halbfertiger" Ausführung geliefert worden sein.

IMG.JPG
Quelle: Horst Ihling, DDR-Legende Wartburg 1. Aufl. 2010


Die Streben auf den hinteren Radhäusern kenne ich bisher auch nur von diesen Fahrzeugen.
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

Benutzeravatar
Pittiplatsch1
Rostumwandler
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 23. November 2014, 13:20
Mein(e) Fahrzeug(e): Früher bin ich Trabant gefahren.

Re: Der Präsident von Kolumbien als Wartburg-Rallyfahrer ??

Ungelesener Beitragvon Pittiplatsch1 » Sonntag 30. November 2014, 21:29

Warbi hat geschrieben:Ein kumpel von mir hat auch berichtet das er eine TV-dokumentarprogramm über des lebens Pablo Escobar gesehen hat, und das mann auch schnell der Blaue 311 pickup sehen konnte.
Falls jemand von Euch diese TV-Dokumentation, wo der Wartburg zu sehen ist, finden sollte, dann bitte hier mal den Link posten!
Für die Zwischenzeit sind hier auf jeden Fall schon mal bewegte Bilder von Pablo Escobars Wartburg 311: [Lenker] https://www.youtube.com/watch?v=k3QPTSlzcBM
Mein spanisch ist leider grottenschlecht. Wenn ich es aber richtig verstanden habe, dann erzählt Roberto, daß der Wartburg bis 1974 in Gebrauch war.
Denn hab ich nur noch verstanden: "Tenía otro tanke." Ich glaube, Roberto versucht den Besuchern zu erklären, daß der Wartburg einen anderen Tank hat, daß man also Gemisch tanken muß. Irgendwas labern die auch noch über James Bond 007, was das aber mit dem Wartburg zu tun hat, hab ich nu gar nich verstanden. -nixwissen-

Frage: Kann jemand von Euch gut spanisch und könnte das mal übersetzen, was Roberto alles so über den Wartburg erzählt? [Irgendwie hab ich das Gefühl, daß die Tussi in dem Video nicht in der Lage ist, das was Roberto alles erzählt, ins englische zu übersetzen. :? Die is komplett überfordert! ]
Leider finde ich nirgendwo Part 6 von dem Video. -nixwissen-
Zuletzt geändert von Pittiplatsch1 am Montag 1. Dezember 2014, 00:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8632
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Der Präsident von Kolumbien als Wartburg-Rallyfahrer ??

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 30. November 2014, 21:59

HIer mal bis vor die Mitte scrollen {crazy}
https://ahjw.wordpress.com/2012/07/01/m ... -colombia/
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Kaulis-Wartburg-Kilometer
Abschmiernippel
Beiträge: 2135
Registriert: Dienstag 12. Dezember 2006, 17:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg Limo
Wohnort: Düsseldorf

Re: Der Präsident von Kolumbien als Wartburg-Rallyfahrer ??

Ungelesener Beitragvon Kaulis-Wartburg-Kilometer » Sonntag 30. November 2014, 22:21

Hallo Das Spanisch ist gut ohne akzent leider habe ich sehr fiel Vergessen was mein spanisch betrift
Ich fahre Wartburg in Düsseldorf aus Leidenschaft

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4473
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89, Leporello Bj. '91
Wohnort: Erfurt

Re: Der Präsident von Kolumbien als Wartburg-Rallyfahrer ??

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Dienstag 2. Dezember 2014, 19:46

Was mit in dem Film auffällt: Es scheint so, als ob der linke Kotflügel "dicke Backen" macht. Hat die Kiste da mal einen Treffer kassiert, oder wirkt das nur aus der Perspektive so?

Tobias

der er im übrigen witzig findet, daß hier ein Uralt-Thread wieder nach oben kommt...
Wartburg 353-1600i Tourist - die Bestie lebt!!!

Benutzeravatar
Warbi
Verzinker
Beiträge: 364
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 09:17
Mein(e) Fahrzeug(e): ....
Gruppe / Verein: Wartburg Club Danmark
Wohnort: Im hohen Norden (Dänemark)
Kontaktdaten:

Re: Der Präsident von Kolumbien als Wartburg-Rallyfahrer ??

Ungelesener Beitragvon Warbi » Mittwoch 3. Dezember 2014, 16:49

Tobias Yello' Thunder hat geschrieben:der er im übrigen witzig findet, daß hier ein Uralt-Thread wieder nach oben kommt...

Findet ich auch lustig :lol:
Aber eben ein riesen Vorteil unsere virtuelle Stammtisch! Jemand präsentiert etwas, und es bleibt für immer da, und irgendwann kommt jemand ander mit mehere details zum geschichte... {beifall}

Ich fand es damals eine hammer nachricht, das auch Pablo Escobar einen Wartburg 311 fuhr, -aber die reaktion kam erst nach 3 jahre :shock:
Aber interessant, das es seitdem noch mehr zum thema auftauft !

Wollen wir die zwei Colombia-threads verlinken : viewtopic.php?f=8&t=8458

Einen Bild von einen überlebende Colombianische Kombi gibts es hier :
http://wartburgusa.com/pics/picture.php?p=30
-abkopiert von einen foto in der "Yahoo IFA group"

Einen Bild von einen überlebende Colombianische Kombi, der mittlerweile zum Pick-up umgebaut ist, gibts es hier :
http://wartburgusa.com/pics/picture.php ... eenheight=


Danke an Pittiplatsch1, für die erneuerte interesse, Ich hatte es selber fast vergessen.

Benutzeravatar
Kaulis-Wartburg-Kilometer
Abschmiernippel
Beiträge: 2135
Registriert: Dienstag 12. Dezember 2006, 17:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg Limo
Wohnort: Düsseldorf

Re: Der Präsident von Kolumbien als Wartburg-Rallyfahrer ??

Ungelesener Beitragvon Kaulis-Wartburg-Kilometer » Mittwoch 3. Dezember 2014, 17:54

Warbi da gab es doch über den Wartburg auch ein Zeitung s Artikel auf Spanisch das der zum Drogen Schmuggel genommen wurde ist aber schon lange Her der fuhr auch Über grenzen genau mit diesen umgebauten Wartburg,,ich dachte als ich es mir Selber Übersetzt hatte das irgend was Falsch übersetzt habe und mich Damals Endschied ihn nicht zu Posten hier
Ich fahre Wartburg in Düsseldorf aus Leidenschaft

Benutzeravatar
Pittiplatsch1
Rostumwandler
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 23. November 2014, 13:20
Mein(e) Fahrzeug(e): Früher bin ich Trabant gefahren.

Re: Der Präsident von Kolumbien als Wartburg-Rallyfahrer ??

Ungelesener Beitragvon Pittiplatsch1 » Mittwoch 3. Dezember 2014, 20:33

Tobias Yello' Thunder hat geschrieben:Was mit in dem Film auffällt: Es scheint so, als ob der linke Kotflügel "dicke Backen" macht. Hat die Kiste da mal einen Treffer kassiert, oder wirkt das nur aus der Perspektive so?
Tobias
BildBildhttp://michaelfraietta.com/2010/06/the-pablo-escobar-tour-medellin-colombia/
@ Tobias: Du hast völlig Recht. Da is ne mächtige Beule drin. Das youtube-Video wurde Hochgeladen am 15.06.2010.

Hier nun ein weiteres Foto:
BildDieses Foto ist aus folgendem Blog, der am 11. Januar 2012 geschrieben wurde:
http://tellusagain.wordpress.com/2012/01/11/day-178-the-one-with-pablo-escobars-brother/
Da is die Beule wieder weg. Die scheinen gute Karosseriewerkstätten dort in Kolumbien zu haben. {anbeten}


Zurück zu „Das Artikelforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste