Historisches Flugplatzrennen in Kassel-Calden im August

Vor- und Nachbereitung, Veranstaltungs-Hinweise, Erfahrungsaustausch, Bilder (bitte nur in begrenztem Umfang!)

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Michael
Über_den_TÜV_Bringer
Beiträge: 751
Registriert: Montag 13. März 2006, 21:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Melkus RS1000 GT2 von 1969
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Historisches Flugplatzrennen in Kassel-Calden im August

Ungelesener Beitragvon Michael » Montag 10. Juli 2017, 09:56

Wer Zeit und Lust hat, seinem Auto mal wieder ordentlich "die Sporen zu geben", dem bietet sich bei Demo- und Präsentationsläufen in Nord-Hessen auf dem Flugplatz Kassel-Calden vom 25. - 27. August 2017 die passende Gelegenheit. Bis jetzt liegen bereits über 120 Anmeldungen vor !
Der Veranstalter hat ein großes Interesse daran, auch den einen oder anderen schnellen Zweitakter zu sehen, zu hören ( und zu riechen !!! ).
Diese Info darf ausdrücklich gerne auch an andere Motorsport-Interessierte weitergegeben werden.
Weitere Infos, die Anmelde-Unterlagen und viel Wissenswertes rund um Veranstaltung und Veranstalter gibt es über die Homepage des Veranstalters: http://www.automobiles-kulturgut.org

EMST
Verzinker
Beiträge: 390
Registriert: Freitag 28. August 2015, 13:47
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1.3 Tourist

Re: Historisches Flugplatzrennen in Kassel-Calden im August

Ungelesener Beitragvon EMST » Montag 10. Juli 2017, 11:26

Man sollte aber auch nicht außer acht lassen: 150EUR Nenngeld für KFZ; 75EUR für Krad - das steht nämlich erst in den PDFs

Benutzeravatar
Michael
Über_den_TÜV_Bringer
Beiträge: 751
Registriert: Montag 13. März 2006, 21:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Melkus RS1000 GT2 von 1969
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Historisches Flugplatzrennen in Kassel-Calden im August

Ungelesener Beitragvon Michael » Montag 10. Juli 2017, 12:47

EMST hat geschrieben:Man sollte aber auch nicht außer acht lassen: 150EUR Nenngeld für KFZ; 75EUR für Krad - das steht nämlich erst in den PDFs

Richtig, Patrick, wobei dann aber ergänzend die neben der "normalen Startgebühr" im Nenngeld enthaltenen Leistungen erwähnt werden sollten, nämlich die Teilnahme am Vorglühen und der RACING NIGHT inklusive der Speisen.
Viel relevanter erscheint mir der Punkt, welche Zeiträume den einzelnen Klassen im Endeffekt zugewiesen werden können, was der Veranstalter aber sicherlich erst nach Abschluß der Nennung endgültig ermitteln kann.


Zurück zu „Treffen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast