(Suche) Lenkradnabe RAID M199

Such-Beiträge mit "Suche..." und Angebote mit "Biete..." im Betreff versehen.
Autos, Teile, Raritäten oder einfach nur kollegiale Hilfen unter Gleichgesinnten. Jetzt hier im "Zentralen Wartburg-Forum"! - Bitte die Regeln beachten...

Moderator: ZWF-Adminis

www_wartburg_eu
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 23. Oktober 2012, 14:31
Mein(e) Fahrzeug(e): bin Sammler, habe W311 Limo, Coupe, Cabrio, Rundheckkombi, W313 Sport, und natürlich 1.3er Limo, Tourist und Trans auch.
Ansonsten stelle ich Zierteile für W311/313 her.
Wohnort: Érd, ungarn
Kontaktdaten:

Re: (Suche) Lenkradnabe RAID M199

Ungelesener Beitragvon www_wartburg_eu » Freitag 5. Januar 2018, 13:48

stimmt, es ist eine Ungarische Herstellung. Ich habe Kontakt zu den Hersteller. Die fertigen solche Lenkräder immer noch, für ungefähr 30-40€.
Habe seit langem nicht nachgefragt. Wahrscheinlich könnte man nur die Nabe auch bestellen.

Bort
Tastenquäler
Beiträge: 313
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 17:46
Mein(e) Fahrzeug(e): 84er 353 W

Re: (Suche) Lenkradnabe RAID M199

Ungelesener Beitragvon Bort » Freitag 5. Januar 2018, 14:28

Gibts da auch n Namen zu? Wenn nur halb so hoch wie die Raid-Nabe dann isses schon sehr interessant.

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3910
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange
Wohnort: Belgern

Re: (Suche) Lenkradnabe RAID M199

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Freitag 5. Januar 2018, 15:29

Wartburg-37073 hat geschrieben:
Bort hat geschrieben:Ich hatte damals eher das Problem das die Nabe samt Raid 1 mir zu Nahe kam, das baut ganz schön dolle auf. Darum hab ich die Nabe damals wieder verkauft.


Das stimmt. Das ist im Gegensatz zum Serienlenkrad etwas nachteilig. Schrieb ja auch schon Thilo. Die Raid-Naben bauen etwa 10cm auf. Auch wenn die Raid-Lenkräder nahezu nicht geschüsselt sind, stört das etwas. Ist aber wahrscheinlich vom Körperbau abhängig.
Ein langer, dünner Mensch könnte das, bei entsprechender Verstellung der Sitzschienen, aber auch als angenehm empfinden.

Ich habe in diesem Zusammenhang mal in meinem alten Wartburg-Kram herumgestöbert und etwas gefunden, zu dem ich eine Frage habe.

Wer kennt dieses Lenkrad?
DDR-Lenkrad-37cm.jpg

Jemand aus der Rallye-Sparte hat es mir mal vor Jahren als "Wartburg Sportlenkrad" überlassen. Ich habe es dann aber nicht verwendet, weil ich es für selbst gestrickt gehalten und außerdem keine ABE dafür habe. Es ist im Durchmesser 37cm.
Ohne Prallschutz sah es so aus, wobei ich aufgrund des ersten Eindrucks zunächst auf etwas selbst zusammen geschustertes tippte:
DDR-LR-o.-Prallschutz.jpg

Allerdings ist der Prallschutz in Ausführunfg und Qualität mit denen der Raid-Lenkräder vergleichbar. Ein Tüfftler hätte das so nicht hinbekommen.
Das Lenkrad ist leicht geschüsselt. Die Speichen des Lenkrades sind ohne Kennzeichnung und aus Stahl. Raid nimmt ja Aluminium und kennzeichnet auf den Speichen.
DDR-LR-leicht-geschuesselt.jpg

Von hinten sieht das Lenkrad mit Nabe so aus:
DDR-LR-hinten.jpg

Die Nabe ist erstaunlich professionell gefertigt. Bis auf die M6-Gewinde, die mir selbst geschnitten erscheinen. Die Nabe hat einen Lochkreis von 74mm. Gewinde und Lochkreis entsprechen also exakt den Raid Lenkrädern.
Nabe-LK-74mm.jpg

Man erkennt auch gut die erstaunlich professionell ausgeführte starre Verbindung zwischen Lochkreisplatte und Lenkstockritzel.
Seitlich ist die Nabe angenehm kurz. Sie ist ohne die bei Raid üblichen Verformungsstreben. Also massiv. Die Gummi-Ummantelung ist fest angegossen. Sie kann deshalb nicht entfernt werden. Es fehlt aber eine Kennzeichnung.
Nabe-seitlich.jpg

Raid-Naben sehen ja mit Verformungsstreben so aus. Sie haben eine abnehmbare Manschette und eine Kennzeichnung:
Raid M199.jpg

Die Nabe ist mit 5cm nur halb so lang wie die Raid-Nabe M199 (bitte entschuldigt das schlecht angelegte Maßband):
Vergleich-M199-DDR.jpg

Interessant ist aber die Kennzeichnung auf dem Lenkrad, die mir aber nichts sagt::
Kennzeichen.jpg

.
Kann jemand mehr zu diesem Lenkrad sagen?
Und weiß Jemand, um was für ein Lenkrad und um was für eine Nabe es sich handeln könnte?
.


An deiner Stelle hätte ich das Lenkrad schon lange drangebaut. Weil: Schön unauffällig und wirkt besonders bei bestimmten, uneingeweihten
Personengruppen relativ original. Ich weiss, dummdreist, aber wie schon oben geschrieben....Bedingt durch die großflächige Prallplatte
sieht das ganze auch nicht so eindeutig nach einem "Sportlenkrad" aus. Verhält sich alles ähnlich wie bspw. der äußerlich unsichtbare Umbau
eines Shiguli-Oldtimers auf Fünfganggetriebe und ähnliche andere Spielereien. Das ist mein Eindruck dazu.

Hast du spaßeshalber mal versucht, die vorhandene, kurze Nabe mit dem neuen Lenkrad zu kombinieren, bzw. einzubauen?

Was mir auch noch einfällt:
Beim Wartburg besteht das Problem, dass die Lenksäule inkl. Verkleidung gut und gerne 10 -15cm unter dem Armaturenbrett heraus-
schaut. Hat man gemacht, da das originale Lenkrad selbst nur schmal war, bzw. schmal sein musste. Lenkrad musste nicht so voluminös
aufgebaut sein, da kein als Prallplatte ausgebildeter Airbag montiert wurde, im Gegensatz zu heute.
Deshalb die lange Lenksäule. Zusammen mit der verformbaren, langen Nabe und Sportlenkrad, wirkt die Lenksäule dann optisch so
widernatürlich verlängert.
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Benutzeravatar
Wartburg-37073
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 933
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 05:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Diverse
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Am Rand des Eichsfeldes

Re: (Suche) Lenkradnabe RAID M199

Ungelesener Beitragvon Wartburg-37073 » Freitag 5. Januar 2018, 21:11

Thilo.K hat geschrieben:Deshalb die lange Lenksäule. Zusammen mit der verformbaren, langen Nabe und Sportlenkrad, wirkt die Lenksäule dann optisch so
widernatürlich verlängert.


Ja, es stimmt, die Lenksäule ist mit der Raid-Nabe tatsächlich stark verlängert, aber kommt das Lenkrad dabei auch tatsächlich so viel näher zum Fahrer, dass sich bezüglich des Lenkvorganges gravierende Unterschiede zum PUR-Serienlenkrad ergeben?
.
Wenn man genauer hinschaut, relativiert sich das Problem, denn man unterliegt ein bißchen der optischen Täuschung.
Der Unterschied zwischen dem Raid-Sportlenkrad und dem PUR-Serienlenkrad ist gar nicht so groß, wie es auf den ersten Blick erscheint.
Das liegt wohl an der relativ starken Schüsselung des PUR-Lenkrades gegenüber den flacheren Raid-Lenkrädern.
Möglicherweise ist es lediglich ein scheinbares Problem ohne Relevanz.
.
Hier mal die Zahlen der Aufbauhöhe, gemessen von der Lenkstockhülsen-Unterkante zur Vorderkante des Lenkrades:
Aufbauhoehe-120mm.jpg
Aufbauhöhe PUR-Lenkrad 120mm

Aufbauhoehe-132mm.jpg
Aufbauhöhe Raid 1 (Leder) 132mm

Aufbauhoehe-128mm.jpg
Aufbauhöhe Raid 1D (Holz) 128mm

Aufbauhoehe-10mm.jpg
Aufbauhöhe Ungarn-Lenkrad 100mm


Beim Raid 1D, also dem Holzlenkrad, ist der Unterschied in der Aufbauhöhe also lediglich 8mm. Auf dem Foto erscheint die Aufbauhöhe zwar 130mm zu sein, aber das beruht auf der perspektivischen Verzerrung beim Fotographieren.
Beim Raid 1, also dem klassischen Lederlenkrad, sind es 12mm.
Ich denke, man wird den Unterschied von 8mm oder 12mm beim Lenken nicht wirklich wahrnehmen können.
Der Durchmesser von 36cm wird sich auch nicht sonderlich auf die 'Feinfühligkeit' beim Lenken auswirken.
Das Serienlenkrad hat einen Durchmesser von 37,5cm.
.
Was ist eigentlich der Vorteil oder der Unterschied von Sportlenkrädern gegenüber den Serienlenkrädern?
Oder einfacher ausgedrückt, warum gibt es eigentlich Sportlenkräder?
Klar, sie sind in der Regel kleiner im Durchmesser, dicker im Lenkrad, also griffiger und sie sehen 'sportlicher', also optisch irgendwie besser aus, aber ist das schon Alles?
.
.
.

Framo
Schleifstein
Beiträge: 109
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 01:34
Wohnort: Arnstadt

Re: (Suche) Lenkradnabe RAID M199

Ungelesener Beitragvon Framo » Freitag 5. Januar 2018, 23:07

Das sind alles Modeerscheinungen...dünnes Lenkrad,dickes Lenkrad...-
man kann auch mit zwei Fingern an einem dünnem Lenkrad in die richtige Richtung lenken.
Das richtige Sportlenkrad ist auch abhängig vom Fahrer ;-) !


Zurück zu „Suchen und Finden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste