Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Autos, Teile, Raritäten oder einfach nur kollegiale Hilfen unter Gleichgesinnten. Jetzt hier im "Zentralen Wartburg-Forum"! - Bitte die Regeln beachten...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Dixi DA1
Werkzeugsucher
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch 1. Januar 2014, 21:51
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 313

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon Dixi DA1 » Donnerstag 23. Februar 2017, 06:54

Wofür ist die kleine Verschlussschraube an der Unterseite des Sammlers?

Ist das eine Wasserablassschraube für den Druckkessel, oder kommt da das Ventil für die Lachgaseinspritzung rein? :-|

Benutzeravatar
Wartburg-37073
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 902
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 05:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Diverse
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Am Rand des Eichsfeldes

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon Wartburg-37073 » Donnerstag 23. Februar 2017, 07:42

Dixi DA1 hat geschrieben:Wofür ist die kleine Verschlussschraube an der Unterseite des Sammlers?

Ist das eine Wasserablassschraube für den Druckkessel, oder kommt da das Ventil für die Lachgaseinspritzung rein? :-|


Nein, dass ist das Beobachtungsloch für ganz Neugierige, die nachgucken wollen, ob die Luftsäule auch richtig swingt.

Aber Ablaßschraube ist schon nah dran. Wasser wäre toll, aber habe ich noch nicht probiert. Ich glaube, damit läuft das Ding nicht.
Du kommst schon drauf, wenn Du es nicht schon weißt.

Benutzeravatar
353 WR Monte
Verzinker
Beiträge: 361
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)
Wohnort: Im Fläming !

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Donnerstag 23. Februar 2017, 08:19

Hallo an alle, und erst 1x danke an Wartburg-37073 (nach Göttingen) für die Info's.
Habe nun mal einen ovalen und einen "rechteckigen" Sammler basierend auf die Info "gebastelt".
Mein Tendenz geht zu der Option 6 in Aluminium plus rote Pulverbeschichtung. Aktuell ist der Eintritt in Fahrt-
richtung, da nach Hinten der Abgang der Reso-Blase den Platz stark beeinträchtigt, aber vielleicht finde ich ja noch Platz.
In Fahrrichtung hat den "Vorteil", dass ich auch den Melkus Luftfiltertopf besser platzieren kann und dieser auch dann
kalte Luft ansaugen kann. Die Laschen für die Zugfedern kommen dann auch noch ran. Ich werde mir jetzt erst 1x bei
einem Bekannten ein Angebot für die Fertigung aus Alu machen lassen. Wenn ich dann den umgebauten 1000'er Motor
habe, kann an ich an ihm messen und dann auch mal schauen, wie sich die Platzsituation im Motorraum gestaltet.

Die Schraube unten ist sicher ein Boroskopierloch, wo man zur Not aus den VK-Gemisch ablaufen lassen kann oder ?

Option 5-1.JPG
Option 5-1


Option 5-2.JPG
Option 5-2


Option 6-1.JPG
Option 6-1


Option 6-2.JPG
Option 6-2


Dein Motor ist ja recht gut auf Leistung getrimmt. Externe, elektrische WaPu und keinen Lüfter. Alles was Leistung kostet
ist vom Motor getrennt worden. Wer weiß, was du da noch so gemacht hast. Sage doch mal mal 1 paar Daten zu dem Motor.

Gruss Frank !

Benutzeravatar
Wartburg-37073
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 902
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 05:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Diverse
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Am Rand des Eichsfeldes

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon Wartburg-37073 » Donnerstag 23. Februar 2017, 08:44

353 WR Monte hat geschrieben:Die Schraube unten ist sicher ein Boroskopierloch, wo man zur Not aus den VK-Gemisch ablaufen lassen kann oder ?


Bei starkem Gasgeben zur Beschleunigung schwingt das Gasgemisch übermäßig stark zurück und schlägt sich zum Teil an den Wänden nieder.
Während der Kraftstoff verdunstet, sammelt sich unten das Öl.
Es handelt sich also einzig um eine Öl-Ablaßschraube, die man alle halbe Jahre nutzen kann, damit der Ölstand nicht unbotmäßig ansteigt.

Außerdem ist für den Melkusfahrer mit besonders feinen Ohren das Gluckern während der Fahrt irritierend. {blinzel}
.

Benutzeravatar
Wartburg-37073
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 902
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 05:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Diverse
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Am Rand des Eichsfeldes

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon Wartburg-37073 » Donnerstag 23. Februar 2017, 09:05

353 WR Monte hat geschrieben:Mein Tendenz geht zu der Option 6. Wenn ich dann den umgebauten 1000'er Motor
habe, kann an ich an ihm messen und dann auch mal schauen, wie sich die Platzsituation im Motorraum gestaltet.

Option 6-1.JPG


Option 6-2.JPG


Das sieht schon nicht schlecht aus, aber laß diese Stutzen zu den Vergasern! Da reicht der Platz nicht aus. Und vergiß die Einziehung hinten zu dem Radhaus nicht.
Der Vorschalldämpfer geht auch wunderbar unten herum und es geht auch ohne seitlichen Austritt, wenn man die Blase richtig gestaltet, wobei es hier besonders auf den Diffusor ankommt. Dazu muß auch der originale RS1000 Vorschalldämpfer geändert werden, weil der Abstand sonst zu groß wird.
Natürlich muß auch der Querschnitt nach hinten ausreichend gewählt werden, wenn man diesen schrecklichen seitlichen Ausgang vermeiden möchte.
Damit hast Du dann auch genügend Platz für einen vernünftigen Luftberuhigungstopf.

Die Abstützung für das Luftrohr innen ist unter dem Rohr quer angebracht..

Benutzeravatar
353 WR Monte
Verzinker
Beiträge: 361
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)
Wohnort: Im Fläming !

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Donnerstag 23. Februar 2017, 10:15

Hi, also wie gesagt es wir ein 1000'er Motor mit einer 3 Vergaseranlage inklusive geänderter EZ und AZ. Die Auspuffanlage gibt es
schon und besteht aus AWE Werksblase, AWE Rallye Schalldämpfer und seitlichem Auspuff. Alles in 50mm Rohrquerschnitt ausgeführt.
Die Airbox brauche ich, da mein TÜV'er sonst keine Eintragung vornimmt. Sind die Abstände zwischen dem 70'er Rohr und den 3 Rohren
für die Vergaser okay ? Kannst du an der schwarzen Box noch messen ? Grüsse aus dem Fläming !

Benutzeravatar
353 WR Monte
Verzinker
Beiträge: 361
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)
Wohnort: Im Fläming !

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Donnerstag 23. Februar 2017, 11:26

Hi Wartburg-37073, kannst du mir auch noch eine Indikation geben, wie sich die Lage der 3 Ausschnitte zur Mittelebene
der Box gestaltet, denn da mittlere Loch sitz ja nicht zentrisch. Danke im Voraus ! Frank

Benutzeravatar
Wartburg-37073
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 902
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 05:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Diverse
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Am Rand des Eichsfeldes

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon Wartburg-37073 » Donnerstag 23. Februar 2017, 11:33

Ich weiß nicht, ob das bei Dir paßt.

Ich kenne Deine Vergaserbrücke und Deinen Luftfilter nicht. Ich weiß auch nicht, wie Deine Abgasanlage verläuft und ob Dein Kühler mit Lüfter stört.
Ich weiß nur, wie das bei einer Melkusvergaserbrücke in Verbindung mit einem 312-Mittelkühler und einem im Durchlass abgewandelten, aber in Originalposition stehenden Luftfilter aussieht.
Und wenn ich meine angegebenen Maße für den Luftberuhigungstopf mit Deiner Planung vergleiche, da finde ich Unterschiede.
Nach meinem Dafürhalten wird es wahrscheinlich nicht passen. Jedenfalls dann nicht, wenn es eine Melkus-Vergaserbrücke ist.

Ich würde den Motor einbauen, Deine Vergaserkonstruktion dranhängen, messen und danach den Luftberuhigungstopf in etwa nach dem Melkustopf konstruieren.
Nur dann, wenn das Alles so, wie bei mir wäre, würden Dir weiter Detail-Maße helfen.

Sonst zäumst Du das Pferd von hinten auf.
.

Benutzeravatar
ffuchser
Rostdispatcher
Beiträge: 513
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
A6 Avant S6 Bj2014
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Donnerstag 23. Februar 2017, 11:52

2017-02-18 14.36.07.jpg
nur die 3 Löcher in dein ovales Gehäuse schneiden, dort diesen Gummi, von der TS kürzen und einbauen, da brauchst Du kein Rohr.
http://www.tkm-racing.com/artikel-4756.htm
Der original RESO vom Rallye geht ja re (in Fahrtrichtung gesehen) runter. Der original ansaugtopf passt dort problemlos hin (liegt drüber).
Das passt schon. Auch mit Kühler hinten. wenn Du den vorne rechts hinters Mittelteil machst, wird's je nach Scheinwerfer eng, musst Du auch auf dem Kopf einbauen.
Genetischer Wartburgfan

Benutzeravatar
353 WR Monte
Verzinker
Beiträge: 361
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)
Wohnort: Im Fläming !

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Donnerstag 23. Februar 2017, 13:27

Hi an alle, also nun die letzte Version (#7). Klar ist das aktuell Theorie und bedarf einer Abstimmung am lebenden Object,
bevor ich irgend etwas zum Scheißen gebe. Da die CAD Modelle ja alle parametrisch sind, kann man die gesamte Konstruktion
durch ändern von Maßen anpassen. Früher ohne das war eine Variantenkonstruktion zeit- und kostenintensiv.

Ich habe hier aktuell nach Maßen, Proportionen und Verhältnissen gefragt, um das Ur-Modell aufsetzen zu können und daraus
schon mal ableiten zu können, was ich an Material brauche. Wenn ich die Vergaserbrücke habe, dann werde ich diese anbauen
und die Platzverhältnisse prüfen, so dass das Modell dann finalisiert werden kann.

Habe mir einen Melkus Luftfilterkasten gekauft. Dieser basiert ja auf einem "Normalen" bei dem das Innenleben und der Ein- bzw.
Austritt vergrößert worden ist. Auch dieser sollte die Tage kommen, so dass ein weiteres Puzzleteil gefunden ist.

Übrigens teile ich hier mein Gedanken so intensiv, da es vielleicht weitere Leute gibt, die auch nach einem Sammler suchen.

Ach ja, ich werden schmale Rohrstutzen (eher Buchsen) einschweißen lassen, damit der Vergasergummi Halt findet.

Gruss Frank !

Option 7-1.JPG
Option 7-1


Option 7-2.JPG
Option 7-2

Benutzeravatar
Wartburg-37073
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 902
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 05:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Diverse
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Am Rand des Eichsfeldes

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon Wartburg-37073 » Donnerstag 23. Februar 2017, 15:20

353 WR Monte hat geschrieben:Habe mir einen Melkus Luftfilterkasten gekauft. Dieser basiert ja auf einem "Normalen" bei dem das Innenleben und der Ein- bzw.Austritt vergrößert worden ist. Auch dieser sollte die Tage kommen, so dass ein weiteres Puzzleteil gefunden ist.


Zeig doch mal ein Foto von Deinem Melkus-Luftfilterkasten und gib die Querschnitte an. Auch die bereits vorhandene Rallye-Auspuffanlage würde ich gern mal sehen dürfen -nur damit wir wissen, ob alles hier richtig ist.
Ich meine damit nicht das, was Du hier schreibst, sondern es gibt da offensichtlich Varianten.
Mir ist nämlich gerade beim Durchlesen Deines interessanten threads aufgefallen, dass Frank offensichtlich von Melkus einen anderen Einlaßquerschnitt fürden Luftfilter erhalten hat, als ich bekommen habe.
Meiner hat nur einen Einlaß von 65mm statt 80mm. Der Auslaß ist mit 70mm dagegen gleich.
.

Rallye123
Rostdispatcher
Beiträge: 513
Registriert: Dienstag 11. März 2008, 09:23
Mein(e) Fahrzeug(e): W 353 Bj 1979
zur Zeit zerlegt
Wohnort: bei Annaberg

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon Rallye123 » Donnerstag 23. Februar 2017, 19:56

Hallo

Bei den Auspuffanlagen wie sie im Rallyeauto waren/ sind gibt es verschiedene Innenleben, was man so auf einem Bild nicht sieht, wenn man nur die Form nachbaut geht es zwar , aber nicht so wie die anderen.
Auch ist der Krümmer ein wichtiges Bauteil.

VG aus dem Erzgebirge

Lars

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2673
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon bic » Donnerstag 23. Februar 2017, 20:38

ffuchser hat geschrieben:
2017-02-18 14.36.07.jpg

Mal etwas OT - sehe ich da neue Zündspulen?

Benutzeravatar
353 WR Monte
Verzinker
Beiträge: 361
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)
Wohnort: Im Fläming !

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Freitag 24. Februar 2017, 05:19

Hallo an Alle, die aktuell in dem Thread posten oder nur mitlesen. Anbei 3 Bilder von der aktuellen Situation.
Leider kann ich nicht mit der Teilenummer des Schalldämpfers dienen, doch auch die wird nichts über das Innenleben sagen.
Auf den Luftfiltertopf warte ich noch ! Grüsse & schönes WE !

Bild-1.JPG
Motorraum


Bild-2.JPG
Schalldämpfer


Bild-3.JPG
Seitenausgang (50mm)

Benutzeravatar
353 WR Monte
Verzinker
Beiträge: 361
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)
Wohnort: Im Fläming !

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Freitag 24. Februar 2017, 05:54

War ich doch eben kurz bei uns in der Firma im Wareneingang und da lag doch das Paket, auf das ich gewartet habe.
Habe gleich mal eine Batterie an Bilder gemacht. Sicher könnt ihr mir sagen, was ich da gekauft habe.
Interessant finde ich den Mechanismus am Einlass (60mm), der eine Art Klappe ist, in welcher sich 2 kleine, federbelastete
Ventile befinden, die man scheinbar über Bowdenzüge betätigen konnte. Die Klappe lies sich auch per Seilzug betätigen.
Kann mir jemand dazu Näheres sagen ? Was bedeutet die Prägung ? Der Auslass hat wieder den 70mm Durchmesser !
Grüsse Frank !

Bild-00.JPG
353 W 460


Bild-1.JPG


Bild-2.JPG


Bild-3.JPG


Bild-4.JPG


Bild-5.JPG


Bild-6.JPG


Bild-7.JPG


Bild-8.JPG


Bild-9.JPG


Bild-10.JPG

Benutzeravatar
Wartburg-37073
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 902
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 05:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Diverse
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Am Rand des Eichsfeldes

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon Wartburg-37073 » Freitag 24. Februar 2017, 08:25

353 WR Monte hat geschrieben: Habe mir einen Melkus Luftfilterkasten gekauft. Dieser basiert ja auf einem "Normalen" bei dem das Innenleben und der Ein- bzw. Austritt vergrößert worden ist.


Im Zusammen mit Melkus habe ich diesen Luftfilter noch nicht gesehen. Das sagt aber noch nichts, denn ich kenne nur die für den neueren RS1000:
DSCN2129x.jpg
RS1000 Luftfilter


Bei meinem 353 wurde, wie allgemein üblich, der vorhandene Luftfilter umgeändert.
DSCN1969x.jpg
Geänderter Luftfilter

Funktionell, aber innen nun gerade nicht besonders professionell. Bei mir hat sich engpaßbedingt der Motorenmann selbst bei der Abänderung des Ausgangs versucht. Und er ist nicht der große Schweißkünstler. Den Deckel dagegen hatte er wohl vorrätig.
Wichtig ist offensichtlich, dass der Auslaß 70mm hat.
Der Einlaß ist bei mir 65mm. Auch der originale Luftfilter der neueren RS1000 ist kleiner als 70mm.
DSCN1974x.jpg
Querschnitt Ausgang

DSCN1968x.jpg
Querschnitt Eingang


Insoweit ist Dein gutes Stück sicher kein Fehlkauf. Mußt halt nur ein bißchen basteln, denn der Filter war bisher sicher nie an einen Melkusmotor in einem 353 angebaut gewesen.

Was Deinen Luftberuhigungtopf anbelangt, solltest Du Dir zunächst die MZ-Gummis, die Dir Frank sogar mit Bild gezeigt hat, mal wirklich genau ansehen. Du wirst dann schnell erkennen, dass Deine geplanten Stutzen am Topf nichts zu suchen haben.
Die Gummis haben ein Kerbe, die im Blech des Topfes liegt. Das dichtet absolut perfekt. Wegen der schwingenden Luftsäule sollte das auch so sein- sagt der Melkusmotorenmann. Nun gut, er wird es wissen.
Bei Deinen Stutzen kann dieses Gummi nicht passen und bei einem anderen Schlauch wirst Du, egal welche Vergaserbrücke, dort nicht ausreichend Platz haben:
DSCN1899x.jpg
Gummistutzen zum Vergaser

Benutzeravatar
353 WR Monte
Verzinker
Beiträge: 361
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)
Wohnort: Im Fläming !

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Freitag 24. Februar 2017, 11:07

Hi Wartburg-37073, gar keine Kommentare zu meiner Auspuffanlage, die ich extra wegen dir geschickt habe.
Mir ist schon klar, dass ich etwas an dem Luftfiltertopf noch machen muss, ggf. ich ihn überhaupt einsetze.
Es ist schon echt erstaunlich, was alles mit dem Name Melkus veredelt wird, um einen besseren Preis zu erzielen.
Zu DDR wurde auch viel gebastelt und daher die vielen Version am Markt. Eigentlich ist es mein Ziel, den Sammler
mit einem offenen K & N Luftfilter eingetragen zu bekommen. Daher treffe ich mich am 01.03.2017 mit dem Dekra
Mann meines Vertrauens, um den Weg zu besprechen. Klar werde ich mir schon mal die Vergasergummi's holen
und ich verspreche auch die Buchsen aus meiner Konstruktion zu entfernen (Pionier Ehrenwort). Grüsse Frank !

Benutzeravatar
353 WR Monte
Verzinker
Beiträge: 361
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)
Wohnort: Im Fläming !

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Freitag 24. Februar 2017, 11:08

Ach ja, dein Luftfilter sieht nach Eigenbau aus - richtig ? Grüsse !

Benutzeravatar
Wartburg-37073
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 902
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 05:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Diverse
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Am Rand des Eichsfeldes

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon Wartburg-37073 » Freitag 24. Februar 2017, 12:15

353 WR Monte hat geschrieben:Ach ja, dein Luftfilter sieht nach Eigenbau aus - richtig ? Grüsse !


Hast Du den Text überhaupt gelesen? Da steht doch drin, wer ihn wo unter welchen Voraussetzungen gefertigt hat.

Deinen Vorschalldämpfer kann ich ohne Kenntnis des Innenlebens nicht beurteilen. Es gibt viel selbst Gebasteltes.
So, wie er mit 50mm am Brot angeschlossen ist und dann dort serienmäßig mit 45mm und Endschalldämpfer weiter geht, wird er wohl nicht funktionieren.
Außerdem bin ich kein Fan von oben verlegten Resonanztöpfen und vom seitlichen Ausgang schon gar nicht.
Ist mir zu undezent und halbstark, aber das ist bekanntlich Geschmackssache.

Ich glaube, Du kommst von jetzt an auch gut ohne meine Tips und Fotos klar.

Benutzeravatar
353 WR Monte
Verzinker
Beiträge: 361
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)
Wohnort: Im Fläming !

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Freitag 24. Februar 2017, 12:39

Hi Wartburg-37037, hast überhaupt richtig gelesen, was ich geschrieben habe. Der Schalldämpfer hat im Eintritt
und Austritt Innen 50mm. Die Sidepipe ist ein 53x1,5 also auch Innen 50mm. Weiterhin habe ich über den Luftfilter gesprochen
(seiht aus wie Schaumstoff) und nicht von dem Luftfilterkasten, dessen Herstellung du ja beschrieben hast.
Wie auch immer. Danke für deine Hilfe, Foto's und Tipps ! Leider kann ich nicht den Schalldämpfer reinschauen !

Abschließend noch zu meinem Projekt. Das Auto soll ja auch nicht dezent sein. Es soll halt an die Eisenacher Rallye-
jahre erinnern, ja auch wenn der Rahmen nicht verstärkt ist und ...

Grüsse aus dem flachen Fläming nach Westdeutschland (Stadt der Wissenschaft) !

Benutzeravatar
Wartburg-37073
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 902
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 05:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Diverse
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Am Rand des Eichsfeldes

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon Wartburg-37073 » Freitag 24. Februar 2017, 13:10

353 WR Monte hat geschrieben:Grüsse ... nach Westdeutschland !


-nixwissen-
{winken} {winken} {winken}
Zuletzt geändert von Wartburg-37073 am Freitag 24. Februar 2017, 13:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
353 WR Monte
Verzinker
Beiträge: 361
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)
Wohnort: Im Fläming !

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Freitag 24. Februar 2017, 13:17

37073 - ist halt die PLZ von Göttingen und auch den 353 hat Gö-Kennzeichen. {geschwärzt}

Vielleicht können wir aber auch normal mit einander reden ? {beifall}

Rallye123
Rostdispatcher
Beiträge: 513
Registriert: Dienstag 11. März 2008, 09:23
Mein(e) Fahrzeug(e): W 353 Bj 1979
zur Zeit zerlegt
Wohnort: bei Annaberg

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon Rallye123 » Freitag 24. Februar 2017, 16:30

Die Klappe ist, so denke ich eine Art Choke.
kannst du sagen mit welchen Vergaser die Anlage betrieben worden ist ?

Benutzeravatar
353 WR Monte
Verzinker
Beiträge: 361
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)
Wohnort: Im Fläming !

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Freitag 24. Februar 2017, 18:46

Kann leider nicht sagen welcher Vergaser genutzt wurde. Ein Arbeitskollege meinte auch, dass die Klappe zum
Starten geschlossen wurde und die kleinen Ventilöffnungen konnten dann auch noch genutzt werden, um das
Starten zu erleichtern. Grüsse !@

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2673
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon bic » Samstag 25. Februar 2017, 11:57

Das ist im wahrsten Sinn des Wortes eine Starter-Klappe. Zweck dieser Einrichtung ist die Erhöhung des auf das (in Luftrichtung vor der Drosselklappe sitzende) Düsensystems wirkenden Unterdrucks beim Startvorgang. Hierdurch wird die Kraftstoffförderung und damit die Anfettung erhöht. Sinn macht das Ganze aber lediglich dann, wenn der jeweilige Vergaser keine eigene Starteinrichtung hat, sondern z.B. lediglich über einen Tupfer verfügt - dann wird die Startanfettung auch fernbedienbar. Es ist somit fraglich, ob das Ding jemals an einem Wartburgmotor verwendet wurde.

PS. mal eine andere Frage, was passiert eigentlich beim Umbau der Luftfiltergehäuse für die Dreifachvergaser mit dem eigentlich hier im Unterteil enthaltenen Helmholtzresonator? Wegrationalisiert?

Benutzeravatar
ffuchser
Rostdispatcher
Beiträge: 513
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
A6 Avant S6 Bj2014
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Samstag 25. Februar 2017, 15:50

ja das ist im Grunde wegrationalisiert worden. -roll-
Genetischer Wartburgfan

Benutzeravatar
Wartburg-37073
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 902
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 05:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Diverse
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Am Rand des Eichsfeldes

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon Wartburg-37073 » Samstag 25. Februar 2017, 16:32

353 WR Monte hat geschrieben:Weiterhin habe ich über den Luftfilter gesprochen (sieht aus wie Schaumstoff) und nicht von dem Luftfilterkasten, dessen Herstellung du ja beschrieben hast.
Grüsse aus dem flachen Fläming nach Westdeutschland (Stadt der Wissenschaft) !


Ach so. Sorry, das kam falsch rüber. Ich verstehe unter Luftfilter den Luftfilterkasten mit dem Luftfilter-Einsatz.
Nein, auch der Luftfilter-Einsatz ist kein Eigenbau.
Der ist original. Was Du für einen Luftfilter-Einsatz gehalten hast, ist lediglich ein bißchen Schaumstoff darunter.
Sieht man auch deutlich am Abdruck. Wie hätte das denn auch funktionieren können?

So sieht ein Luftfilter von innen aus:
DSCN1971x.jpg
Luftfilter: Gehäuse-Unterteil mit Einsatz

(Der schwarze Ring um den Luftfilter-Einsatz hat nichts zu bedeuten. Das ist nur das rein gerutschte Gummi-Dichtband, das außen die beiden Gehäuseteile abdichtet.)

Na, dann nichts für ungut!
Freundliche Grüße aus dem Westen in die Zone! -roll-
.

Benutzeravatar
ffuchser
Rostdispatcher
Beiträge: 513
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
A6 Avant S6 Bj2014
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Samstag 25. Februar 2017, 18:34

Wie schon HH (nicht Helly Hansen) schrieb" Göttigen bekannt für seine Würste und Universität" :shock:

Sorry nein nicht drauf reagieren.

Der Gummiring ist vom Schiefkopf, braucht man wahrscheinlich beim 3 Versager nicht. Ich hab ihn auch. Ob die 80mm bei mir richtig sind weiss ich nicht, hatte ich damals im kopf und eine Regenrinne rumliegen. 65mm machen es wohl auch, sind ja nur 30er Vergaser.
Genetischer Wartburgfan

Benutzeravatar
Wartburg-37073
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 902
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 05:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Diverse
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Am Rand des Eichsfeldes

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon Wartburg-37073 » Samstag 25. Februar 2017, 20:10

ffuchser hat geschrieben:Wie schon HH (nicht Helly Hansen) schrieb" Göttigen bekannt für seine Würste und Universität" :shock:

Sorry nein nicht drauf reagieren.

Der Gummiring ist vom Schiefkopf, braucht man wahrscheinlich beim 3 Versager nicht. Ich hab ihn auch. Ob die 80mm bei mir richtig sind weiss ich nicht, hatte ich damals im kopf und eine Regenrinne rumliegen. 65mm machen es wohl auch, sind ja nur 30er Vergaser.


Na Frank, Du Literatur-Kenner, bitte keine Fake-News! HH schrieb in seiner H-Reise was über Würste und was Böses über die Anatomie der Göttinger Mädchen.
(Was ich aufgrund eigener Studien nicht bestätigt gefunden habe. Ist allerdings inzwischen fast 200 Jahre her. HH meine ich. Nicht meine Studien.)

Aber der Gummi ist bei allen Luftfiltern mit Jikov Vergasern.
Ob die Melkus 3-Vergaser-Anlage diesen Gummi unbedingt braucht, weiß ich nicht.
Wenn es um den Effekt des Helmholtz Resonators geht , könnte das aber möglicherweise wichtig werden.
Nach meinem Verständnis stellt aber bei der Melkus-Konstruktion schon allein der Luftberuhigungsraum den erwähnten Helmholtz-Resonator dar, wobei die Luft im 70iger Rohr den Luftpropfen ergibt, der auf dem angeschlossenene Luftvolumen des Topfes schwingt.
Das müßte bereits die tiefen Frequenzen des Ansauggeräusches weitgehend absorbieren.
Und damit die übliche Schallverstärkung im hohen Frequenzbereich nicht eintritt, sondern der Schall durch Reibung absorbiert wird, ist der Luftfilter-Einsatz mit seiner Filterwirkung vorgeschaltet.
Insoweit funktioniert das auch, wenn man nur den geplante Drahtfilter direkt am Innenrohr des Luftberuhigungstopfes anschraubt.
Will man aber das Ansauggeräusch im vorderen Bereich bezüglich der tiefen Frequenzen noch weiter absorbieren, ist doch entscheidend, dass sich vor dem Filtereinsatz noch ein weiterer Luftraum befindet, der durch das Gummiband dicht gehalten wird, damit darüber der Luftpropfen im (hier allerdings gekürzten) Ansaugrohr auf diesem Luftvolumen ungestört schwingen kann.
Wahrscheinlich muß man das aber Alles genau berechnen. Vorausgesetzt man stört sich an dem schönen RS1000 Geräusch.

Vielleicht habe ich aber hier auch etwas mißverstanden, denn mit Helmholtz bezüglich der Geräuschdämpfung bei Melkus habe ich mich bisher noch nicht wirklich beschäftigt.
Möglicherweise ist das aber ein Fehler.
.

Benutzeravatar
ffuchser
Rostdispatcher
Beiträge: 513
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
A6 Avant S6 Bj2014
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: Luftfilterkasten 3 Vergaseranlage (3x BVF-30)

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Samstag 25. Februar 2017, 20:45

Die Idee des Helmholtzresonators ist, dass die Luftsäule die mehrmals durch den Vergaser schwingt nicht so stark anfetten soll. Im Grunde ein Versuch mechanisch den Lambdawert nahe 1 zuhalten. Sicher wird auch Geräuschdämmung ein Grund sein. Ich habe den Luftfiltertopf innen gummiert. Finde aber den Sound eines gemachten Wartburgs toll. Der bllecherne Klang des Resos ist nicht mein Fall, hab den umwickelt, muss aber auch zugeben, dass der geringe Zugewinn an Leistung zwischen 3500und 5500U/min nicht alle Nachteile überspielen kann.
1. zu laut (kann man deutlich bessern durch umwickeln)
2. Hitzestau wegen Lage hinterm Kühler
3. Verbauter Motorraum
4. deutlich weniger Drehmoment unter 3500 und etwas weniger Leistung über 5500.
Genetischer Wartburgfan


Zurück zu „Suchen und Finden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jg-supervision und 16 Gäste