Panne Vorbeugen - Erste Fahrt mit fremden Fahrzeug

Ehemalige IFA-Pannenhilfe - Das Projekt ist beendet !!!
Die kleine Pannenhilfe für unterwegs -
Die IFA-Pannenhilfe war bis Mai 2016 ein Zusammenschluss von Trabi- und IFA-Clubs, sowie Einzelfahrern, die sich bei einer Panne unterwegs gegenseitig in ganz Deutschland geholfen hatten.

Moderatoren: Pannenhelfer, ZWF-Adminis

budget-paule
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 15. April 2011, 15:44
Mein(e) Fahrzeug(e): Audi A2 1.4 Tdi BJ 2002,
AWE Wartburg 353w Tourist deluxe BJ 1981 mit SD, Lenkradschaltung und AHK, Farbe Blau
Wohnort: Erfurt / Thüringen

Panne Vorbeugen - Erste Fahrt mit fremden Fahrzeug

Ungelesener Beitragvon budget-paule » Sonntag 25. September 2011, 19:43

Hallo Liebe Gemeinde,

ich bin neu hier und beobachte das Forum jedoch schon länger. Ich habe etwas abenteuerliches vor: Ende der Woche möchte ich meinen Wartburg 353w abholen. Da eine längere Strecke zu überwinden ist, habe ich mit dem Verkäufer besprochen, das er das Auto nochmals (laienhaft) durchschaut. Er hatte es nur ab und an mit roter Nummer laufen und ist im Frühsommer eine längere Strecke (mehere 100 km) damit ohne Probleme gefahren. Das Fahrzeug besitzt eine elektr. Zündung. Ich habe zwar gute Erinnerungen an das Wartburg-fahren jedoch keine Erfahrungen mit Pannen und Reparaturen. Ich traue mir zu, verdächtige Geräusche zu erkennen und das Fahrzeug dann zu stoppen aber wann was wie geschraubt werden muss könnte ich vermutlich nicht sagen. Aufgrund der Entfernung von mehren hundert Kilometern wird ein Transporter vermutlich zu teuer. Deshalb wollen ich und zwei Freunde das Risiko eingehen und das Fahrzeug auf eigener Achse und Kurzkennzeichen überführen. Einer der Freunde hat den ADAC Pannenschutz. Der Verkäufer traut dem Fahrzeug die Strecke zu, die Reifen sind neu und die Bremsen gehen wohl auch - er übernimmt natürlich dafür keine Garantie. Der Kühler ist wohl ziemlich alt aber die Flüssigkeit wurde vor einem Jahr gewechselt. Ich dachte daran einen Keilriemen mitzunehmen und einen Kanister + Trichter zum mischen des Kraftstoffs.

Bitte um ehrliche Hinweise!
Frage1: Ist das ein völlig bescheuertes Unternehmen?
Frage2: Was könnte vermutlich passieren und was sollte ich dann tun?
Frage3: Was sollte ich noch mitnehmen?

Doppelposting entfernt. Die Mod.

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4490
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89, Leporello Bj. '91
Wohnort: Erfurt

Re: Panne Vorbeugen - Erste Fahrt mit fremden Fahrzeug

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Sonntag 25. September 2011, 20:38

Zu Frage 1: Ja. Da bist Du hier aber in guter Gesellschaft. Siehe hier und hier. Aber ansonsten: Mach mal. Wird schon schiefgehen - ordentliche Vorbereitung vorrausgesetzt!
Zu Frage 2: Alles. Und alles. Sprich: Kaputtgehen kann bei über zwanzig Jahre alten Autos immer etwas. Und man kann auch alles reparieren. Wenn auch nicht immer am Straßenrand. Wobei - wenn man das nötige Equipment dabei hat, geht da schon viel. Und ich meine jetzt nicht, daß man einen zweiten Wartburg im Gepäch dabei haben sollte. Das wäre dann vermutlich etwas übertrieben.
Zu Frage 3: Wenn Du ein paar Freunde dabei hast, hast Du schon mal günstig. Ansonsten wurde auf der Schreibfaulheit-Seite schon vor längerer Zeit eine Liste von Werkzeug und Material veröffentlicht, die schon einige mögliche Pannen abdeckt. Und der Peter hat eine super Aufstellung gemacht, was vor dem Antritt längerer Fahrten zu beachten ist.

Tobias
Wartburg 353-1600i Tourist - die Bestie lebt!!!

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8763
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Panne Vorbeugen - Erste Fahrt mit fremden Fahrzeug

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 25. September 2011, 20:55

Generelle Frage von wo nach wo?
So ca?

Ich würde versuchen, auf den ersten 40..100km Autobahn zu vermeiden. Da kann man im Notfall schneller rechts ran fahren.
Daher auch die Frage.
Nach den ersten 20..50km prüfen ob die Räder heiss sind, weil die Bremsen blockieren. Manchmal merkt man es auch früher.

Ich habe immer im Kofferraum:
Benzinpumpe, Kupplungsseil, Zündspule, Kerzen, Zündkabel, Keilriemen. Dass passt "wunderbar" in den Freiraum hinter der Rückbank.
Und als Abschreckung noch Kopfdichtung in der Kofferhaube eingeklemmt.

Denk auch an Zweitaktöl, Wasser fürn Kühler, Abschleppseil und Überbrückungskabel.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

budget-paule
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 15. April 2011, 15:44
Mein(e) Fahrzeug(e): Audi A2 1.4 Tdi BJ 2002,
AWE Wartburg 353w Tourist deluxe BJ 1981 mit SD, Lenkradschaltung und AHK, Farbe Blau
Wohnort: Erfurt / Thüringen

Re: Panne Vorbeugen - Erste Fahrt mit fremden Fahrzeug

Ungelesener Beitragvon budget-paule » Montag 26. September 2011, 17:14

Danke erst mal für die Tips! Ich habe mich heute zu einer Werkstatt meines Vertrauens begeben und bin mit dem Chef die Dinge durchgegangen. Er besorgt mir auf die Schnelle die notwendigsten Teile. Zum Tag der Deutschen Einheit kann ich dann hoffetlich schon Gutes berichten. Ich hoffe im Wartburg liegt ein Illing! (oder ich muss nochmal ins Atiquariat oder jemand aus EF gibt ihn mir mal, weil für ebay ist es zu knapp).

Ach so ich bin übringes aus Erfurt / Thüringen. Den "Projekt-Wartburg" 353w habe ich schon ein paar Mal gesehen. :)

Fahrstrecke ist von Nähe Hamburg nach Erfurt.

Noch Ideen? Her damit!

Gruss Christian

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4490
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89, Leporello Bj. '91
Wohnort: Erfurt

Re: Panne Vorbeugen - Erste Fahrt mit fremden Fahrzeug

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Montag 26. September 2011, 19:54

budget-paule hat geschrieben:Den "Projekt-Wartburg" 353w habe ich schon ein paar Mal gesehen. :)
Siehste! Werbung hilft! Den wirste aber (leider) nur noch einen Monat sehen können. Dann erst im April wieder.

Tobias
Wartburg 353-1600i Tourist - die Bestie lebt!!!

budget-paule
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 15. April 2011, 15:44
Mein(e) Fahrzeug(e): Audi A2 1.4 Tdi BJ 2002,
AWE Wartburg 353w Tourist deluxe BJ 1981 mit SD, Lenkradschaltung und AHK, Farbe Blau
Wohnort: Erfurt / Thüringen

Re: Panne Vorbeugen - Erste Fahrt mit fremden Fahrzeug

Ungelesener Beitragvon budget-paule » Montag 26. September 2011, 20:54

Ich muss nochmal grundsätzlich fragen, ob denn auch eine Überführung auf einem Transporter bei solch einer Strecke (ca. 500 km) sinnvoll ist. Mit Tageszulassung, Versicherung, Übernachtung und Benzinkosten für 2 Fahrzeuge entstehen ja auch Kosten. Dem gegenüber stehen die Kosten für einen Profi-Transpor,t denn selbst habe ich keinen Transporter.
Frage1 Mit welchen Kosten könnte ich rechnen?
Frage2 Wer weiss von einem guten und preiswerten Anbieter?
Frage3 Mit welchen Zeitraum ist zu rechnen zwischen Anfrage und Tranport?
Zusatzfrage4 Kann ich den Kaufvertrag auch per Post abschliessen?

Danke!

Benutzeravatar
drpaulaner
Feinstaubbelaster
Beiträge: 1245
Registriert: Dienstag 29. September 2009, 18:53
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Standardlimo Bj62 900ccm Name: "OLGA"
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Panne Vorbeugen - Erste Fahrt mit fremden Fahrzeug

Ungelesener Beitragvon drpaulaner » Montag 26. September 2011, 21:06

ich hatte mal wen der für 200 euro pkw´s quer durch deutschland gebracht hat, sicher kannst du nen Vertrag per Post schicken.

wenn du nen zugfahrzeug hast, kannst dir auch nen autoanhänger borgen oder oder oder

Benutzeravatar
Bernd
Strafzettelquittierer
Beiträge: 409
Registriert: Donnerstag 26. April 2007, 11:28
Mein(e) Fahrzeug(e): F9 Kabrio-Limousine Bj. 55 (im Aufbau), Trabant 601 Universal Bj. 77, VW Golf 1 Cabrio Bj. 86, Audi A6 Avant,
Gruppe / Verein: Leipziger Stammtisch
Wohnort: Leipzig Böhlitz- Ehrenberg

Re: Panne Vorbeugen - Erste Fahrt mit fremden Fahrzeug

Ungelesener Beitragvon Bernd » Montag 26. September 2011, 21:33

Hallo,
Frag doch mal bei der Autovermietung Buchbinder nach. Die haben bei uns in Leipzig auch nen Autotransporter in der Vermietung und ich denke da sind die kosten überschaubar. Und schneller ist man damit ja auch :smile:
Gruß Bernd
Der hoffentlich bald F9 Cabrio-Limousinen Fahrer

Mattse
(†) 10.12.2015
Beiträge: 1328
Registriert: Dienstag 27. Februar 2007, 23:25
Mein(e) Fahrzeug(e): ´67er 312 Camping, 2000er Skoda Felicia Combi (mit 95 PS hihi)
Wohnort: Gera

Re: Panne Vorbeugen - Erste Fahrt mit fremden Fahrzeug

Ungelesener Beitragvon Mattse » Montag 26. September 2011, 22:35

Schwere Entscheidung, je nachdem wie abenteuerlustig man ist, oder Kfz-Erfahrung man hat. Meine 312er Lim. habe ich damals in München geholt (vorher nicht gesehen) und bin damit nach Hause gefahren. Ein Kumpel war mit, der hat mich nach München gefahren und war zu Sicherheit als "Begleitfahrzeug" auf der (pannenfreien!) Rückfahrt nach Gera in meiner Nähe. Ein anderes mal (die gelbe ´79er 353 Lim. gekauft) mussten wir unterwegs den ADAC anrufen weil sich unterwegs die Kraftstoffleitung immer wieder zugesetzt hat. Der ADAC hat mir den Wartburg nach Hause gefahren und der Fahrer hat mein Alltagsauto als transportiert abgerechnet.
Ich habe auch schon mit einem Miettransporter und Mietanhänger ein Auto geholt, weil ich wusste, das es nicht fahrbereit war. Damit aber an das Sonntagsfahrverbot denken!!!
Wenn es irgendwie geht, würde ich das Auto auf eigenen Rädern überführen (wenn´s nicht klappt, mit Hilfe des ADAC). Weil, das ist ein Erlebnis, welches Du nie vergisst. Und, Du lernst Dein Auto auf der langen Strecke schon sehr gut kennen.
Grüsse
Eine genagelte Schraube hält besser, als ein geschraubter Nagel!

budget-paule
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 15. April 2011, 15:44
Mein(e) Fahrzeug(e): Audi A2 1.4 Tdi BJ 2002,
AWE Wartburg 353w Tourist deluxe BJ 1981 mit SD, Lenkradschaltung und AHK, Farbe Blau
Wohnort: Erfurt / Thüringen

Re: Panne Vorbeugen - Erste Fahrt mit fremden Fahrzeug

Ungelesener Beitragvon budget-paule » Montag 26. September 2011, 22:52

Danke für den Bericht. Ich habe bisher auch nur iloxx.de Tranporte... die kosten 329,- dafür keine 5-Tageszuloassung nötig und keine Benzinkosten und eventuell Übernachtungskosten - aber eben auch kein Abholerlebnis...

Andereseit habe ich bisher eben auch keine direkte Wartburg-Erfahrung - und es ist eben verdamt weit...

Benutzeravatar
Friedolin
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 946
Registriert: Dienstag 13. März 2007, 10:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S (1983), 2 Trabant P 601 L (1983, 1989), Merceds W123 240D, 65PS (1977)
Wohnort: Chemnitz

Re: Panne Vorbeugen - Erste Fahrt mit fremden Fahrzeug

Ungelesener Beitragvon Friedolin » Samstag 1. Oktober 2011, 10:24

Ein Fahrzeug, das ich nicht kenne und das über keine gültige HU verfügt, würde ich nicht auf eigener Achse überführen, es sei denn, es wird zuvor wenigstens ein Bremsentest gemacht. Wenn man mit den möglicherweise anfallenden Arbeiten zur Störungsbeseitigung vertraut ist, sollte ansonsten eine Überführung ohne Katastrophen möglich sein. Außerdem gibts den ADAC, wir sind ja nicht im Urwald.

Gruß,
Friedolin
Zitat des Prüfingenieurs: Ah, Wartburg! Die Perle der Landstraße!

Benutzeravatar
Haiko
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 994
Registriert: Sonntag 23. April 2006, 18:11
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 (1972)
Barkas B1000KB (1975)
HP750 Anhänger (1983)
Simson S51 (1984)
Wohnort: Oudehorne, (NL)
Kontaktdaten:

Re: Panne Vorbeugen - Erste Fahrt mit fremden Fahrzeug

Ungelesener Beitragvon Haiko » Samstag 1. Oktober 2011, 14:26

Wenn das Fahrzeug bremmst und noch zugelassen und versichert ist, wurde Ich die reise machen. Meine erste fahrt nach ESA in 2004 war die langste fahrt (ca 700km) die Ich zurzeit mit meinen 1.3er gemacht hatte, war ganz nervig, er ruckelte wie sau, aber er hatte die hin- und zuruckreise geschaft!

Wartburg fahren is ja jeden tag ne abenteur! {beifall}
Trabant 601L (1972) HP750.01/2 (1983) Barkas B1000KB (1975) Simson S51 B1-4 (1984)
Ein Holländer ohne West-Blech! :idea:

budget-paule
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 15. April 2011, 15:44
Mein(e) Fahrzeug(e): Audi A2 1.4 Tdi BJ 2002,
AWE Wartburg 353w Tourist deluxe BJ 1981 mit SD, Lenkradschaltung und AHK, Farbe Blau
Wohnort: Erfurt / Thüringen

Re: Panne Vorbeugen - Erste Fahrt mit fremden Fahrzeug

Ungelesener Beitragvon budget-paule » Freitag 14. Oktober 2011, 20:48

So, Fahrzeug ist endlich da!!! {beifall}

ich habe www.iloxx.de beauftragt für den Transport. Letztlich was es so fast genauso teuer als wenn ich 1000 km gefahren wäre (Kiel - Erfurt) und das Risiko mit einem unbekannten alten Auto und mir als "Neuen" war mir zu hoch... Mit iloxx war die Kommunikation zwar kein Vergnügen aber egal: ich habe eben mein Auto zum ersten Mal anfassen dürfen und es ist MEINER!!!

Blau, touristisch und etwas vernachlässigt stand er vor mir...Treu haben mich seine Chrom-Augen angeschaut. Gehört habe ich ihn noch nicht...

Ich gehöre seit HEUTE zu denen die einen WARTBURG haben!!! [Lenker]

Irgendwo kann ich sicher mich und mein Auto bei Gelegenheit vorstellen. Da muss ich mal das Forum durchforsten...

Gruss an Alle auch für die bisherigen Tips!!

Benutzeravatar
drpaulaner
Feinstaubbelaster
Beiträge: 1245
Registriert: Dienstag 29. September 2009, 18:53
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Standardlimo Bj62 900ccm Name: "OLGA"
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Panne Vorbeugen - Erste Fahrt mit fremden Fahrzeug

Ungelesener Beitragvon drpaulaner » Freitag 14. Oktober 2011, 21:20

sehr schön geschrieben & ich kann das 1:1 nachempfinden.

wenn du erstmal in wartburg augen geschaut hast ists eh zu spät *g

viel spass beim schrauben


Zurück zu „Ehemalige IFA-Pannenhilfe (Archiv)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast