Steinschlag bei Meerane

Die kleine Pannenhilfe für unterwegs -
Die IFA-Pannenhilfe war bis Mai 2016 ein Zusammenschluss von Trabi- und IFA-Clubs, sowie Einzelfahrern, die sich bei einer Panne unterwegs gegenseitig in ganz Deutschland geholfen hatten.

Moderatoren: Pannenhelfer, ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Pille
Über_den_TÜV_Bringer
Beiträge: 797
Registriert: Dienstag 26. April 2011, 15:12
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353S Limousine, Bj 86, Atlasweiß
Opel Corsa B 1.4si
Wohnort: Leipzig

Steinschlag bei Meerane

Ungelesener Beitragvon Pille » Freitag 3. Oktober 2014, 23:14

Gestern 14:30Uhr war es mal wieder soweit....ich brauchte die IFA-Pannenhilfe.

Ich war auf dem Weg von Zwickau nach Leipzig, als mir auf der B93 höhe Meerane ein vorraus fahrendes Fahrzeug bei 100km/h ein kleines Steinchen in die Windschutzscheibe meines 353ers schleuderte. Diese ist in bruchteilen einer Sekunde in 1000 Teile gerissen, blieb aber wenigstens an dem Ort wo sie hingehörte.
Steinschlag1.JPG

Steinschlag.JPG


Also Warnblinkanlage an und von der linken Spur schnell noch die gerade auftauchende Abfahrt Meerane genommen und auf den McDonalds Parkplatz gerettet.
Zum Glück war es Tagsüber und gutes Wetter, denn man konnte kaum was durch die geborstene Scheibe erkennen.

Nach ein paar Minuten, als ich den Schock verdaut hatte habe ich die IFA-Pannenhilfe angerufen...der Jörg hat mich an die Trabantwelt vermittelt.
Nach einem kurzen Telefonat, wurde versprochen sich zu kümmern...also hieß es erstmal warten und den schönen Sonnenschein genießen.

Ich hatte zwar eine Ersatzwindschutzscheibe im Kofferraum, jedoch wollte ich das Plasteteil nur zur allergrößten Not benutzen.

Nach über einer Stunde rief ich noch mal an und man sagte mir, das schon Hilfe unterwegs sei. Kurz daruf rief ein Mitarbeiter von der Trabantwelt an, dass er in seinem persönlichen Lager noch eine gebrauchte ESG Scheibe da hätte.
20min später war er dann am Ort des geschehens und es ging zum Ausbau der alten Scheibe.

Mit Klebeband haben wir die alte Scheibe von innen beklebt, damit sie wieder etwas Stabilität bekommt und nicht so viele Glassplitter in den Innenraum fallen.
Als die Scheibe dann raus war wurden die großen Glasstücke noch mit der Pinzette aus der Lüftung rausgeklaubt.
Der Einbau der neuen, gebrauchten Scheibe erwies sich zu zweit doch schwieriger als gedacht, aber zu guter letzt haben wir sie dann doch noch rein bekommen. Zum Schluss musste noch der Keder wieder an den Ort wo er hingehöhrt, was sich aber ohne Kedereinzieher als sehr mühseelige und langwierende Arbeit herrausstellte.
Mein Helfer in der Not musste noch zu einem Termin, weswegen er den Kampf mit dem Keder nicht bis zu letzt mit ansehen konnte. Ich bedankte mich bei ihm und er vermachte mir noch seinen Schraubenzieher, womit ich den Keder gerade eingezog und fuhr ab.
Eine dreiviertel Stunde später saß der Keder auch wieder da wo er hingehöhrt und ich konnte meine Reise nach insgesamt 4h fortsetzen.

Ich Danke auch hier nochmal allen Beteiligten und bin sehr froh, dass es die IFA-Pannenhilfe gibt. :smile:
Mein Frontkühler!

Und wenn du denkst es geht nicht mehr kommt irgendwo McGyver her!

http://www.zkl.club

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7816
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Steinschlag bei Meerane

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Samstag 4. Oktober 2014, 10:23

Vielen Dank für den Bericht und letztendlich gab es ja doch ein Happy End dank IFA-Pannenhilfe - toll !!! {top}

Benutzeravatar
Friedolin
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 917
Registriert: Dienstag 13. März 2007, 10:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S, Trabant P 601 L
Wohnort: Chemnitz

Re: Steinschlag bei Meerane

Ungelesener Beitragvon Friedolin » Samstag 4. Oktober 2014, 19:31

Das habe ich vor drei Wochen zum zweiten Mal in acht Jahren mit dem Trabant erlebt. Die Ersatzwindschutzscheibe aus Plaste hat sich dabei bewährt; allerdings möchte ich damit nicht bei Nacht oder im Regen unterwegs sein, da dürfte die Sicht doch ziemlich leiden. Um dem aus dem Weg zu gehen, habe ich nur noch Laminatglas im Einsatz...
Zitat des Prüfingenieurs: Ah, Wartburg! Die Perle der Landstraße!

Benutzeravatar
mick
Rostdispatcher
Beiträge: 546
Registriert: Montag 9. März 2009, 22:18
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 S
311-9
W123 200
W123 230 CE
Wohnort: Bensheim

Re: Steinschlag bei Meerane

Ungelesener Beitragvon mick » Sonntag 5. Oktober 2014, 21:30

ich hatte die Ehre auch schon 2 mal, innerhalb von 8 Wochen, beim erstenmal nachts auf der Autobahn mit Regen und Kinder im Auto. Ganz große Nummer. Beim 2.mal wars aufm Weg zur Arbeit morgens um halb sieben. Freundlicherweise hatte ich dann noch die Rennleitung an der Backe, weil ich gewagt hatte, noch bis zum Firmenparkplatz kommen zu wollen, der war vom Standort der Jungs 500m weg. Nix ging, mußte auf offener Straße alle Scherben aus Rahmen holen. Noch heute rasseln irgendwo Scherben rum, hab aber keine Lust, ohne Not des Armaturenbrett auszubauen. Seitdem ehrlicherweise kein ESG mehr als Front, sch...xx auf Originalität, niemals nich, was ich mal beim 311 mache, weiß ich noch net, aber das war schon großer Nervenschaden.

gruß mick
Wartburg jeden Tag ich mag


Zurück zu „ehemalige IFA-Pannenhilfe - Das Projekt ist beendet !!!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste