WartburgNOP braucht Hilfe!!!!!!!!

Ehemalige IFA-Pannenhilfe - Das Projekt ist beendet !!!
Die kleine Pannenhilfe für unterwegs -
Die IFA-Pannenhilfe war bis Mai 2016 ein Zusammenschluss von Trabi- und IFA-Clubs, sowie Einzelfahrern, die sich bei einer Panne unterwegs gegenseitig in ganz Deutschland geholfen hatten.

Moderatoren: Pannenhelfer, ZWF-Adminis

WartburgZuchi
Rostumwandler
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2015, 11:25
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311

WartburgNOP braucht Hilfe!!!!!!!!

Ungelesener Beitragvon WartburgZuchi » Donnerstag 18. Juni 2015, 11:36

Hallo mein Name ist Carsten und ich und meine Familie lieben einen schicken Wartbur311.

Diesen haben wir 2003 erworben weil meine Frau bzw ihre Eltern damals in Leipzig so einen Wagen besaßen und er ihr gefallen hat. Bis 2010 war es dann das Hobby von uns und ihrem Vater welcher ein Schrauber durch und durch war. Er liebte es daran zu schrauben und wenn etwas kaputt war - habe ich die Teile bestellt und er baute sie ein. Ein super Duo - Ausflüge haben wir dann gemeinsam unternommen. Es war eine tolle Zeit. Leider ist mein Schwiegervater dann 2010 an Krebs verstorben. Nun haben wir einen tollen Wartburg - der allerdings immer wenn er kaputt geht - in die Werkstatt gebracht wird. Ok - das wäre ja noch zu verkraften wenn unsere Werkstätten hier in Westdeutschland wenigstens richtig Ahnung hätten. Aber ich habe das Gefühl es wird nur halbherzig gemacht und es ist auch sehr teuer.

Meine Frau ist unedlich traurig darüber denn nun ist das nächste Problem aufgetaucht: er pufft ständig und hat Aussetzer wenn er kalt ist besonders - wenn er war ist dann fährt er besser und pufft nur noch ab und zu.

Lange Rede - nun zur Frage - gibt es jemanden der Lust hat uns zu besuchen um mal zu gucken und es uns gegebenfalls auch reparieren kann. Dies soll natürlich nicht umsonst gemacht werden. Zusätzlich wird dieser jenige natürlich auch gerne begrillt und kann sich unsere Simsonsammlung anschauen (Probleme sind hier ähnlich aber zur Zeit laufen die).

Wir wohnen in 31073 Grünenplan.
Tel: 0175-2795403

Über Leute die Lust haben zu helfen würde ich mich freuen - wie gesagt es soll auch nicht umsonst sein.
Danke im Voraus

mz vermüller
Schleifstein
Beiträge: 112
Registriert: Dienstag 21. Februar 2012, 06:38
Mein(e) Fahrzeug(e): wartburg 311 sport coupe im Aufbau

Re: WartburgNOP braucht Hilfe!!!!!!!!

Ungelesener Beitragvon mz vermüller » Freitag 26. Juni 2015, 21:13

Hallo
Hat den keiner eine Antwort dieses Forum einfach nur Traurig {aergerlich} :oops: ,ein Tipp von mir Neue Kurbelwellen Abdichtung bringt Abhilfe für das Problem {goodidea} .

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2586
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: WartburgNOP braucht Hilfe!!!!!!!!

Ungelesener Beitragvon bic » Samstag 27. Juni 2015, 01:31

mz vermüller hat geschrieben:Hallo
Hat den keiner eine Antwort dieses Forum einfach nur Traurig

Nun mal langsam, soweit ich es verstanden habe, sucht WartburgZuchi aktive Reparaturhilfe und vielleicht gibt es tatsächlich im Umkreis von Hanover niemand, welcher diese auch leisten könnte. Für eine "Fernhilfe", welche bestimmt viele leisten könnten und würden, scheint jedoch das technische Verständnis und handwerkliche Geschick von WartburgZuchi nicht ausgeprägt genug zu sein, damit sich ein solcher Versuch überhaupt lohnt. Und was soll man denn überhaupt mit einer Fehlerbeschreibung "er pufft ständig" überhaupt anfangen? Ich würde erst einmal auf eine kpl. verstellte Zündung tippen, aber wäre denn WartburgZuchi überhaupt in der Lage, diesbezüglich gegebene Ratschläge auch umzusetzen? Wenn man einen Oldie besitzt und diesen auch bewegen will, benötigt man nun einmal einen gewissen Schatz an technischen Wissen und ein Mindestmaß an handwerklichen Fähigkeiten oder eben eine gute Werkstatt. Beides können wir hier im Forum nicht ersetzen.
Übrigens, wer sich am Tag X wegen eines "Notfalls" hier registriert um Hilfe zu erhalten und das Nachschauen, ob jemand denn auch helfen will bereits nach fünf Tagen wieder aufgibt, kann es nicht so ernst gemein haben, dass wir uns schämen müssten.

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2169
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: WartburgNOP braucht Hilfe!!!!!!!!

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Samstag 27. Juni 2015, 10:40

Noja, mit Austauchen von Kurbelwelledichtungen wollte Ich nicht angefangen. Besser wäre die Zündung zu einstellen. Das sind nicht schwer, wenn man wissen, wie man das machen sollen. Aber für ein Neulingen könnte es schwerer sein.

Doch die Zündzeitpunkte zu kontrollieren sind einfach. Am der Motorende an der Keilreimenrad gibt es drei Marken, und an die Unterbrechergehäuse zwei Marken. Z für Zündung und T für Top. Bitte diese Marken finden.

1: Der Zündkerzen ausdrehen und wieder im Kerzenstecker einstecken und die Gewinde an die Zündkerze im Kontakt mit Zylinderkopf lassen.
2: Der Zündung anmachen.
3: Der Motor drehen mit der Keilreimen.
4: Wenn ein Marke an Keilreimenrad an die Marke Z kommt sollte eine Funke eintreten an eine Zündkerze. Drehen der Motor im richtige weg so erst kommt der Z uns ein bischen später der T.
5: Funket es an andere Platze als Z sind die Zündungzeitpunkte für das Zylinder nicht richtig eingestellt.
6: Der Zündung aufmachen und Zündkerzen zurück montieren.

Es gibt doch andere Fehlmöglichkeiten mit Zündungen, aber ein Möglichkeit hast Du mit diese Massnahmen kontrolliert.
Und Du könntest an die Kerzen sehen falls sie braun aussehen. Schwarze beduetet eine Probleme oder weisse ein andere Probleme.
Bitte Bilder machen von Zündkerzen, die Bilder verkleinern und im ZWF einführen. Denn bekommst Du mehrere Raten.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.


Zurück zu „Ehemalige IFA-Pannenhilfe (Archiv)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron