28. Oktober IFA-Pannenhelfer-Treffen in Magdeburg

Ehemalige IFA-Pannenhilfe - Das Projekt ist beendet !!!
Die kleine Pannenhilfe für unterwegs -
Die IFA-Pannenhilfe war bis Mai 2016 ein Zusammenschluss von Trabi- und IFA-Clubs, sowie Einzelfahrern, die sich bei einer Panne unterwegs gegenseitig in ganz Deutschland geholfen hatten.

Moderatoren: Pannenhelfer, ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Pannenhelfer
Quetschmuffe
Beiträge: 193
Registriert: Freitag 15. Juni 2007, 22:25
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant
Wohnort: Weyhe bei Bremen
Kontaktdaten:

28. Oktober IFA-Pannenhelfer-Treffen in Magdeburg

Ungelesener Beitragvon Pannenhelfer » Freitag 14. September 2007, 07:50

Am Sonntag den 28. Oktober plane ich eine Zusammenkunft einiger Pannenhelfer in Magdeburg. Es soll kein großes Treffen, sondern eine kleine Diskussionsrunde über Verbesserungen werden.
Da die IFA-Pannenhilfe eine sehr große Resonanz gefunden hat, wird es Zeit einmal einige Punkte zusammen durchzusprechen um ein perfektes System entstehen zu lassen.

Themen für das Treffen:

* Webdesignunterstützung für http://www.ifa-pannenhilfe.de
* Sponsorensuche für Werbung
* Werbung für die IFA-Pannenhilfe (auch Medien)
* 24 Std Pannenhilfe ab 2008???
* Erreichbarkeit der Pannenhelfer
* Sprecher für den IFA-Stammtisch in Jena gesucht

Es müssen wirklich keine weiten Anreisen erfolgen, denn auch alle per Mail eingehenden Vorschläge und Verbesserungen werden auf den Tisch gepackt und durchgesprochen. Mir ist es nur wichtig mit ein paar Pannenhelfern mal zusammen das Thema zu perfektionieren.

Der genaue Ort in Magdeburg wird hier noch bekanntgegeben.

Wichtig: auch andere Trabi- und IFA- Fahrer können sich dieser Diskussionsrunde anschliessen um vernünftige Vorschläge für die IFA-Pannenhilfe vorzutragen. Jede Hilfe ist gefragt. Denn wir wollen uns mit diesem System für die Zukunft gegenseitig helfen. Jeder braucht mal Hilfe :smile:

An alle Magdeburger und Umgebung: eine vernünftige Räumlichkeit wird noch gesucht.
An alle Teilnehmer: bitte per Mail bei mir melden, wer an dieser Runde teilnimmt.

Gruß
Jörg

Benutzeravatar
Pannenhelfer
Quetschmuffe
Beiträge: 193
Registriert: Freitag 15. Juni 2007, 22:25
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant
Wohnort: Weyhe bei Bremen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Pannenhelfer » Sonntag 7. Oktober 2007, 10:25

So der Plan steht:

Wann: 28. Oktober 2007 - 12.00 Uhr

Wo: Magdeburg - Hegelstrasse 35

Ablauf:

* 12.00 Uhr Treffen vor dem Vereinsbüro der IFA Freunde Sachsen-Anhalt eV.

* anschliessend gehen wir in die gegenüberliegende Gaststätte um Mittag zu essen.

* gegen 13.30 Uhr werden wir das Thema IFA Pannenhilfe im Vereinsbüro der IFA Freunde Sachsen-Anhalt eV. durchsprechen

* gegen 15.30 Uhr Abreise

Alle, die an diesen Termin teilnehmen möchten bitte bis spätestens 23. Oktober 2007 Bescheid geben.

PS: Nein es gibt kein Pokal für die kürzeste Anreise :smile: :?

Gruß
Jörg

Benutzeravatar
Pannenhelfer
Quetschmuffe
Beiträge: 193
Registriert: Freitag 15. Juni 2007, 22:25
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant
Wohnort: Weyhe bei Bremen
Kontaktdaten:

Ergebnisse

Ungelesener Beitragvon Pannenhelfer » Samstag 8. Dezember 2007, 08:56

einen großen Dank an Uwe Wilk von IFA-Freunden Sachsen-Anhalt eV. für die hervorragende Organisation für den Mittagstisch und der Bereitstellung des Clubraums für die Versammlung.

Anwesend waren:
Uwe Wilk (IFA-Freunde Sachsen-Anhalt e.V.)
Uwe Firle (IFA-Freunde Sachsen-Anhalt e.V.)
Lutz Eggeling (IFA-Freunde Sachsen-Anhalt eV.)
Jörg Haselau (Trabipower Bremen)
Barkas-Harald (Wartburg-Trabant-Club Jena e.V.)
Andreas Zobel (Trabi Team Thüringen-Weimar e.V.)
Dieter Pemsel (Trabi Team Thüringen-Weimar e.V.)
Mirko Ulber (Trabi-Club Klappstuhl)
Michael Schulz (Honnis Bester e.V.)
Martin Kusebauch (Trabantfreunde Schönebeck)
Mathias Klein (Trabi-Trüffel Magdeburg)
Detlef Grau (Deutscher DKW Club)
Dieter Wagner (IFA-Freunde Sachsen-Anhalt e.V.)

Die nachfolgenden Punkte haben wir alle durchgesprochen und sind zu folgenden Zielen gekommen:

Webdesignunterstützung für http://www.ifa-pannenhilfe.de

Im Vorfeld zum IFA-Pannenhelfer-Treffen hat Ralf Glöckner-Goldmann per Mail seine Hilfe angeboten, die Homepage zu gestalten. Diese Hilfe werden wir gerne annehmen um auch eine eigene Plattform für die Pannehilfe zu bekommen.



Sponsorensuche für Werbung

Da war Eure Hilfe auch gefragt, um die IFA-Pannenhilfe ohne großen finanziellen Aufwand zu gestalten. In der Hinsicht kamen auch schon vor dem Treffen einige Angebote rein, um einige Sachen zu finanzieren. Denn einige Sachen, wie Flyer (werden 5000 Stk. von Intertrab und Jan Hoffman vom Pappenforum gesponsert), Telefonkosten (wurde von Dieter Pemsel gesponsert), Aufkleber, T-Shirts werden benötigt, um auch die Pannenhilfe deutschlandweit fungieren zu lassen. Auch Detlef Kunze (von Project 601) hat jetzt finanzielle Hilfe angeboten. Weiterhin steht noch eine 2. Verhandlung mit dem ADAC offen.



Werbung für die IFA-Pannenhilfe

Besprochen wurde die Werbung im Internet. Das Ziel ist es, den Kreis im Internet zu schließen und die IFA-Pannenhilfe auf jeder Ostmobilen-Plattform zu finden. Denn wir wollen uns ja mit dieser Aktion gegenseitig helfen. Somit muss aber auch jeder Ostmobile-Fahrer von dieser Pannenhilfe erfahren.

Weiterhin ist es ein Ziel, das die Lokale Presse in Eurer Gegend Informationen von der IFA-Pannenhilfe bekommt und auch darüber berichtet, denn nicht alle haben Internet. Und schließlich wollen wir alle Ostmobile-Fahrer erreichen.

Ich selber werde die Tage noch einige Presseberichte an verschiedenen Medien schicken. Sollte jemand noch Ideen dazu haben, dann her damit.

Im Dezember wird noch in einigen Szenezeitungen (Super-Trabi, Das Clubmagazin usw.) berichtet.

Unser Ziel soll es ja sein, das jeder die Notruf-Nummer kennt und man sich auch deutschlandweit gegenseitig helfen kann.

Mathias Klein (vom Club Trabi Trüffel Magdeburg) wird einige kleine Veränderungen für die Werbung der IFA-Pannenhilfe vornehmen. Diese verschiedenen Werbevorlagen werden in 2 Tagen zum download für jeden zur Verfügung stehen. Somit kann auch jeder in Eigeninitiative Aufkleber, T-Shirts, Visitenkarten und sonstige Werbevorlagen selbst ausdrucken, entwickeln oder anfertigen lassen.



24 Stunden Pannenhilfe

auch diese Sache wurde bis ins Detail ausgewertet und sind zu folgenden Schluss gekommen:

Man muss erstmal statistisch berechnen, ob sich diese Pannenhilfe lohnt. Immerhin haben wir 10 freiwillige, die 24 Std. Hilfe anbieten. Dazu kommt aber: wie viele Pannen passieren wirklich Nachts? Kann man Nachts an einer Landstrasse oder Autobahn wirklich helfen (Reparieren)? Hört der Pannenhelfer in der Nacht das Telefon? Wer übernimmt die Vermittlung für die Nacht-Helfer?

Momentan ist der Bedarf zu klein, der Kosten- und Zeitaufwand zu hoch, um dieses zu verwirklichen. Aber für die Zukunft ist alles offen…



Erreichbarkeit der Pannenhelfer

In der Vergangenheit ist es oftmals vorgekommen, dass vermittelte Pannenhelfer nicht erreichbar waren. Da es sich aber auch um eine freiwillige Pannenhilfe handelt und auch viele gerade auf Arbeit sind oder andere gerade im Urlaub, mussten wir einen Mittelweg finden. Denn ruft ein Pannenhelfer zurück, wenn auf seinem Display ein Anruf in Abwesenheit mit einer fremden Nummer steht? Nicht alle machen das, denn wenn es wichtig ist wird man schon wieder angerufen…(so denkt jeder)

Somit haben wir vereinbart, dass wenn ein Hilfesuchender Nummern vermittelt bekommt, wenigstens 2 mal versuchen soll anzurufen, wenn beim 1. mal eine Erreichbarkeit nicht möglich war.

Vielleicht kann ja dann eben derjenige Pannenhelfer zurückrufen, wenn 2 mal innerhalb kürzester Zeit versucht wurde Ihn zu erreichen.


Ein Ziel bleibt aber bestehen: freiwillige Hilfe unter Trabi- und IFA-Fahrern...wir helfen uns gegenseitig.


Gruß
Jörg

Gast

Re: Ergebnisse

Ungelesener Beitragvon Gast » Samstag 8. Dezember 2007, 16:33

Pannenhelfer hat geschrieben:...Somit haben wir vereinbart, dass wenn ein Hilfesuchender Nummern vermittelt bekommt, wenigstens 2 mal versuchen soll anzurufen, wenn beim 1. mal eine Erreichbarkeit nicht möglich war.

Vielleicht kann ja dann eben derjenige Pannenhelfer zurückrufen, wenn 2 mal innerhalb kürzester Zeit versucht wurde Ihn zu erreichen....


Ich denke hier wäre eine SMS mit z.B. Standort, Fehler und ähnliches und bitte um Rückruf sinnvoll.

Benutzeravatar
Pannenhelfer
Quetschmuffe
Beiträge: 193
Registriert: Freitag 15. Juni 2007, 22:25
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant
Wohnort: Weyhe bei Bremen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Pannenhelfer » Samstag 8. Dezember 2007, 18:24

Ja über das Thema SMS haben wir auch geredet. Nun stellt sich aber die Frage, wenn man eine SMS schreibt:

Wann liest derjenige die SMS?

Man kann ja nun bei einer Panne nicht stundenlang stehen und auf Antwort warten. Somit ist 2 mal durchklingeln ok und wenn sich dann keiner meldet, muss halt neu vermittelt werden.
Eine Panne ist ja kein freiwilliger Aufenthalt, somit ist es sehr gewagt eine SMS zu schicken und zu hoffen, das derjenige sie gleich liest.

Gruß
Jörg

Gast

Ungelesener Beitragvon Gast » Donnerstag 16. Juli 2009, 22:39

Da haste war. Ich dachte mir nur so das man die Anrufe in Abwesenheit ja auch nicht eher sieht als eine SMS. Aber wegen Neuvermittlung ist's so vielleicht besser.
Auf jeden Fall ne dolle Sache das sich hier welche aufopfern. Ich werd mir auf jeden Fall einen grösseren Aufkleber auf die Heckscheibe pappen, die ist eh ständig Bundesweit unterwegs.


Zuletzt als neu markiert von Anonymous am Donnerstag 16. Juli 2009, 22:39.


Zurück zu „Ehemalige IFA-Pannenhilfe (Archiv)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast