Techno Classica 2014, ein Reisebericht

Museen + Ausstellungen, Link-Empfehlungen, HomePage-Vorstellungen...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
campingfan
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 34
Registriert: Montag 24. Dezember 2012, 13:13
Mein(e) Fahrzeug(e): wartburg 311 Camping Baujahr Oktober 1963
IWL Roller Wiesel Baujahr 1958
Wohnort: Leipzig

Techno Classica 2014, ein Reisebericht

Ungelesener Beitragvon campingfan » Sonntag 6. April 2014, 22:29

Hallo Wartburgfreunde,

an dieser Stelle möchte ich Euch von meinem Besuch auf der Techno Classica in Essen berichten.

Im Oktober des letzten Jahres hatte ich in der Rubrik "Suchen und Finden" einen Aufruf von Dirk311 gelesen, der diverse Wartburg`s u. A. einen 311 Camping für eine Ausstellung sucht. Da wir ein solches Fahrzeug im restaurierten und vorzeigbaren Zustand haben, habe ich mit ihm Kontakt aufgenommen. Es stellte sich heraus, dass die Rheinländer Wartburgfreunde & IFA Freunde Rheinland e.V. sowie die Mitglieder des Ersten Deutschen Wartburgfahrer Clubs wieder einen Stand auf der Techno Classica in Essen erhalten werden.
Einige Telefonate später war klar, meine Frau, der 311 Camping und ich fahren zur weltgrößten Oldtimermesse nach Essen!

Am 22.03. war es dann soweit. Der Camping stand geputzt und messefein auf einem Anhänger.

TC.JPG
sicher auf dem Hänger, der Camping ist startklar zur Fahrt nach Essen


Auf der A 38 gesellte sich noch Olaf Heineken dazu. Gemeinsam ging es dann nach Westen. Er hatte eine Rohbaukarosserie geladen, die er auf der Messe auf einem eigenen Stand präsentieren wollte.

TC 15.JPG
Olaf voraus, die Plane flattert lustig im Fahrtwind


Leider hat es unterwegs bis ins Eichsfeld geregnet, so dass das Putzen und Flimmern am Freitag für die Katz waren. Der Wetterbericht hatte es zwar vorhergesagt, aber ich wollte die Hoffnung nicht aufgeben.
In Essen angekommen haben wir die Hänger abgestellt und den Stand aufgesucht. Ich wurde ganz herzlich von den Mitgliedern der Vereine begrüßt, aber auch gleich für die Aufbauarbeiten eingespannt. Der Spruch " viele Hände schaffen ein schnelles Ende " stimmt, denn schon am Sonntag Abend war unser Stand fertig.

TC 1.JPG
der Messestand am Sonntag Abend


TC 3.JPG
alle Mann werkeln am Stand, so geht die Arbeit schnell voran


TC 2.JPG
trotz der vielen Arbeit hatten wir immer Zeit für Späße


TC 4.JPG
die Logos der beiden Vereine auf der Wand der Kombüse


Tc 5.JPG
stilecht flattert die IFA Fahne im (künstlichen) Wind


Am Montag haben wir dann noch einen Eckheckkombi aus Dortmund geholt. Damit war die Fahrzeugflotte komplett. Die Vereine wollten unter dem Motto " Wartburg mit Happy End " die Entwicklung vom 311 Camping, über den 312, den 353 Tourist zum 1.3 Tourist zeigen. Der Kombi ergänzte die Fahrzeuge und sollte zeigen, dass man in Eisenach auch Fahrzeuge für Handwerker und Gewerbetreibende gebaut hatte. Alle Autos wurden noch einmal auf Hochglanz gebracht, damit das Publikum nur feine Autos zu sehen bekommt.

TC 6.JPG
die Fahrzeuge stehen fertig zur Präsentation


TC 7.JPG
der Eckheckkombi ergänzt die Palette der Wartburg`s mit Happy End


Da wir gut in der Zeit lagen, hatten wir am Dienstag Muße den anderen Vereinen bei Ihren Vorbereitungen zuzusehen. Natürlich wurde auch hier und da kollegial geholfen.

Am Mittwoch haben wir dann noch letzte Handgriffe am Stand vorgenommen, ein paar Blümchen als Deko gekauft und ab 14.00 Uhr begann die Messe mit einem Happy View Day, einem Besuchstag für die Aussteller.
Ab Donnerstag 09.00 Uhr war dann die Messe für das breite Publikum geöffnet. Was sich schon am Mittwoch gezeigt hatte, setzte sich in der gesamten Zeit der Messe fort. Unsere Fahrzeuge wurden von den Besuchern sehr positiv wahrgenommen und es gab jede Menge Benzingespräche.

Tc 8.JPG
reger Andrang am Messestand


TC 9.JPG
viele Besucher ließen sich einen Blick auf die Autos nicht nehmen


Tc 10.JPG
Dirk im regen Gespräch mit einem Gast, im Hintergrund der Melkusstand von Michael


Neben einer Vielzahl uns unbekannten Besuchern konnten wir uns auch über viele Freunde von anderen Vereinen und Clubs z.B. aus Holland und auch über den Besuch von Herrn Ihling freuen.

Über alle Messetage hinweg hielt sich das Interesse an unseren Wartburg`s . Es galt allgemeine Fragen zum damaligen Preis, zur Ausstattung und Wartezeit, aber auch technische Fragen zur Verwandtschaft zum DKW zu beantworten. Das AWE als ehemaliges BMW Montagewerk war auch oft Thema der inn- und ausländischen Besucher. Viele der holländischen Gäste erinnerten sich an einen Importeur von Wartburgfahrzeugen, die belgische Firma Pierreux. Oft hörte man: " So lange wollten wir an dem Stand gar nicht bleiben, aber Ihre Erläuterungen waren so interessant." das ist natürlich das beste Lob für die Standbetreuer...

Mich hat dabei immer wieder erstaunt, dass viele der Gäste ein sehr gutes Fachwissen über die technische Ausstattung des Wartburgs haben. Die Unterschiede zwischen dem 311 und dem 312 waren häufig bekannt und so mußte man nur manchmal ein wenig " nachhelfen" Oft wurde dann auch über die heutigen Autos gesprochen und die Frage aufgeworfen, ob in 40 Jahren der Xy oder Yz auf einer Oldtimermesse in fahrbereitem Zustand zu sehen sein wird.... Na ja wir werden es sehen.

Tc 11.JPG
ein Blick aus dem Camping auf die Kollegen vom Melkusstand


Aber auch so eine Messe endet irgendwann und am Sonntag hieß es ab 17.30 Uhr Stand abbauen und alles verpacken. Da auch hier ausreichend Helfer vor Ort waren, ging es gut voran. Nach einer Pizzapause konnten wir gegen 20.30 Uhr unsere Autos vom Stand zum Fahrstuhl rollen. Anschließend wurde sie wieder verladen oder fuhren auf eigenen Reifen in die Werkstatt von Jochen.

Am Montag bin ich dann mit meiner Frau wieder nach Hause gefahren. Alles verlief gut, kein Stau, keine Panne und am Nachmittag stand die Elfe wieder in der Garage.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei Allen bedanken, die uns in der Messewoche so überaus freundlich und Familien - zugehörig aufgenommen haben.
Unser ganz besonderer Dank gilt Stephan, Dirk, Olav, Martin, Olaf und allen, die wir kennengelernt haben. Es hat uns riesigen Spaß gemacht.

Kerstin und Uwe
wenn Wartburgliebhaber über ihre Elfe reden, sprechen sie nicht von geflügelten Fabelwesen...

Benutzeravatar
Michael
Über_den_TÜV_Bringer
Beiträge: 758
Registriert: Montag 13. März 2006, 21:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Melkus RS1000 GT2 von 1969
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Techno Classica 2014, ein Reisebericht

Ungelesener Beitragvon Michael » Dienstag 8. April 2014, 11:38

Hallo Uwe,
sehr schön und passend geschrieben.

Ich denke, man muss wirklich mal auf DER Weltmesse für Oldtimer dabeigewesen sein, um das Ausmaß und das ganze Drumherum mit über 190.000 Besuchern an den 5 Messetagen mitzuerleben und einschätzen zu können. Es war von professionellen Messeständen großer Marken ( beispielhaft sei Mercedes mit einer beeindruckenden Fahrzeug-Sammlung erwähnt ) bis hin zu stark verbesserungswürdigen Auftritten einzelner Clubs in der direkten Nachbarschaft, die ein erneutes Melden für die TechnoClassica zumindest ernsthaft überdenken sollten, alles vertreten.

Auch meine "zugereisten" freiwilligen Mitstreiter vom Melkus-Stand, Holger und Jörg ( meine holde Frau Gemahlin und meinen Sohn zähle ich als zwangsverpflichtete zum Standdienst nicht extra mit auf ), sind wieder wohlbehalten in Sachsen angekommen. Nach neuesten Meldungen konnten auch sie das techno-classica-übliche Schlafdefizit in den vergangenen Tagen ausgleichen und sehen mit Interesse und Vorfreude der TC2015 entgegen.

Glückwunsch übrigens an die Messe-Besatzung und Verantwortlichen des Wartburg-Standes und dem Thema "Wartburg mit Happy-End", der bei über 220 teilnehmenden Clubs einen erfolgreichen 15. Platz im Rahmen der Clubstand-Wertung erzielt hat. Ein sehr schönes und dem Engagement der Beteiligten angemessenes Ergebnis, auf das man stolz sein kann !

McKroeger
Schleifstein
Beiträge: 128
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 12:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353(W) und 1.3
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Freiensteinau
Kontaktdaten:

Re: Techno Classica 2014, ein Reisebericht

Ungelesener Beitragvon McKroeger » Mittwoch 9. April 2014, 23:02

Hallo Kerstin und Uwe,

auch von mir vielen lieben Dank für euren Erlebnisbericht.

Und hier der Link zu den ersten Drei (Platzierten) aus der ClubStandBewertung 2014

http://www.siha.de/tce.php?m=1&ms=5

Da nich für
Michael Kröger

Benutzeravatar
Wadi
Rostumwandler
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 12:07
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353
Audi A3 8P
Wohnort: Seligenstadt am Main

Re: Techno Classica 2014, ein Reisebericht

Ungelesener Beitragvon Wadi » Montag 2. Juni 2014, 15:21

sehr schöner Bericht und Bilder Danke {beifall}


Zurück zu „Wartburg im Netz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste