Starterkranz aufschrumpfen

Motor, Vergaser, Ansaug- und Abgasanlage, Getriebe, Antriebe, Störungen am Motor

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
südharzer-wartbürger
Fahrverbotbetroffener
Beiträge: 1328
Registriert: Dienstag 14. September 2010, 10:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353W von 1983
Simson SR2 von 1961
Jawa 20 von 1973
Wohnort: In der Goldenen Aue
Kontaktdaten:

Starterkranz aufschrumpfen

Ungelesener Beitragvon südharzer-wartbürger » Mittwoch 30. November 2011, 18:47

Heute habe ich meine Schwungscheibe abdrehen lassen
und da habe ich gesehen das der Starterkranz ziemlich Karies auf der Anlasserseite hat
Frage: kann ich den Kranz andersherum wieder aufschrumpfen also mit der besseren Seite zum Anlasser oder ist da irgendwas Konisch?
Gruß Tobias {winken}
Bild
Bild
Wartburg,das richtige Auto im falschen Land

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3952
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange
Wohnort: Belgern

Re: Starterkranz aufschrumpfen

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Mittwoch 30. November 2011, 18:53

Ja, läßt sich machen. Ich habe das aber nicht selber gemacht, sondern eine
fertige Schwungscheibe bei einem Autohaus gekauft.
Wie abbekommen? Muß man sich wohl selbst irgendeine Vorrichtung dazu bauen.
Oder schnell jemanden mit´ner Presse aufsuchen.
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Benutzeravatar
südharzer-wartbürger
Fahrverbotbetroffener
Beiträge: 1328
Registriert: Dienstag 14. September 2010, 10:36
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353W von 1983
Simson SR2 von 1961
Jawa 20 von 1973
Wohnort: In der Goldenen Aue
Kontaktdaten:

Re: Starterkranz aufschrumpfen

Ungelesener Beitragvon südharzer-wartbürger » Mittwoch 30. November 2011, 19:10

Thilo.K hat geschrieben:Wie abbekommen?



Brenner Alu oder Messingdorn mit den Brenner habe ich den Kranz erhitzt und anschließend mit drei Schlägen ging er runter
Gruß Tobias {winken}
Bild
Bild
Wartburg,das richtige Auto im falschen Land

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7774
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Starterkranz aufschrumpfen

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Mittwoch 30. November 2011, 19:40

Ich bin da so vorgegangen :
- Mit einem Brenner den Kranz gleichmässig erwärmen und mit einem Schraubenzieher abhebeln.
- Den Kranz wiederum erwärmen und auflegen. Mit einem Hammer satt anlegen.
Die Zähne sind dann entsprechend anzuschrägen.
Der Kranz darf keine Anlassfarben bekommen. Dann ist fast die Härte herraus.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Franz
Abschmiernippel
Beiträge: 2851
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 21:57
Mein(e) Fahrzeug(e): W. 1.3 Tourist / 2x
W. 1.3 Limo, versuchsfahrzeug
W. 353 Tourist / 2x
W353 Limo
Barki B 1000 KB / B1000 HP 3x
Crosstrabant 601
2x MZ ETZ 250
10x Simson Fahrzeuge
Eigenbautrekker
Wohnort: Köbeln,- paar Nester neben 2TWB

Re: Starterkranz aufschrumpfen

Ungelesener Beitragvon Franz » Mittwoch 30. November 2011, 20:51

zur unterstützung kann man die kranzlose schwungmasse noch in den Tiefkühlschrank oder
in den Schnee legen, dan fügt sich die sache noch etwas besser :smile:

mfg.
Franz
Wartburg statt Sandburg!
Was der Schlosser hat verpfuscht, wird mit Farbe übertuscht!
Soll`s dichte sein, schmier Kitte rein!
"Ich weiß nichts" wohnt in der "Ich kann nichts" Straße

Benutzeravatar
Trans353
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 182
Registriert: Mittwoch 16. November 2011, 20:20
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 W 400 (Trans)

Re: Starterkranz aufschrumpfen

Ungelesener Beitragvon Trans353 » Mittwoch 30. November 2011, 21:01

Franz hat geschrieben:... oder
in den Schnee legen, dan fügt sich die sache noch etwas besser :smile:

mfg.
Franz


Dann wirds wohl dieses Jahr nix mehr.... :twisted:

Benutzeravatar
Mossi
Abschmiernippel
Beiträge: 1720
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 19:50
Mein(e) Fahrzeug(e): viele
Wohnort: DichtBeiRostock - jetzt neu: LRO

Re: Starterkranz aufschrumpfen

Ungelesener Beitragvon Mossi » Donnerstag 1. Dezember 2011, 08:25

Runter bekommt man den auch kalt. Und rauf mit einem Fön. Und wenn man beim vorsichtigen Nachsetzen der Anlauffläche für die Kupplung merkt, was für Unterschiede im Gefüge liegen, überlegt man 2 x mehr vielleicht doch auszuwuchten - auch oder gerade bei einer reg. Welle.

Ab der 3 Schwungmasse ist der Fön ineffektiv, da macht sich der Backofen besser.
Ich habe neulich so innerhalb von 3 min 8 Kränze aufgezogen.

PS: Die Zanhnkränze vom 900er waren bspw. weder angefast noch sonderlich gehärtet......
Seitenneigung ist kein Zeichen von Fahrunsicherheit!


Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre"....

Benutzeravatar
Hanner
Innenstadtverbannter
Beiträge: 1250
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2009, 21:39
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg Transporter-Eigenbau
Wohnort: Lübz

Re: Starterkranz aufschrumpfen

Ungelesener Beitragvon Hanner » Samstag 3. Dezember 2011, 10:19

Hallo,

richtig, so wirds gemacht. Habe hinterher nicht angeschrägt und es ging
problemlos. Aber sicher lohnt sich das Anschrägen.
Freundliche Grüße
Hanner



Man kann nur gewinnen, wenn man schon verloren hat.

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8872
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Starterkranz aufschrumpfen

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Freitag 26. Juni 2015, 20:34

Habe es heute das erste Mal gemacht.
30 min Tiefkühler + 30 min Backofen
Auflegen -> Fertig.
Ist wirklich ganz einfach. :smile:
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2280
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Starterkranz aufschrumpfen

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Donnerstag 5. Oktober 2017, 17:55

Tomtom hat geschrieben:Habe es heute das erste Mal gemacht.
30 min Tiefkühler + 30 min Backofen
Auflegen -> Fertig.
Ist wirklich ganz einfach. :smile:

Hast Du der Starterkranz nur am Platz gelegt, und mit gleiche Temperatur im Schwundrad und Starterkranz sind es fest?
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3416
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Starterkranz aufschrumpfen

Ungelesener Beitragvon bic » Donnerstag 5. Oktober 2017, 20:00

Die Rep.-Anleitung sieht das Aufziehen des Starterkranzes bei 50-60 Grd. Erwärmung vor, dies funktioniert auch problemlos. Dazu sonne ich die Dinger ein bisschen:

163.jpg

Viel mehr als 60 Grd. sollten es aber nicht sein und dann reichen aber wirklich ein paar kräftige Hammernschläge:

165.jpg

Den Kranz auf die Scheibe auflegen, dabei beachten, dass die angefaste Seite der Zähne später Richtung Anlasser zeigt, den Kranz an einer Stelle etwas "anschnakeln" und dann mit einem mittleren Hammer "draufhauen". Dabei beachten, dass die Unterlage entsprechend fest ist und nicht federt und immer schön im Kreis herum schlagen. Klingt der Starterkranz dann an jeder Stelle hell, liegt er komplett an. Übrigens ist der Kranz ab Werk nicht aufgeschrumpft, sondern hat eine stramme Übergangspassung und sitz lediglich Dank seiner Elastizität fest auf der Scheibe. Dies ist auch der Grund, warum er nicht mehr als eben ca. 60 Grd. erwärmt werden soll, denn zu hohe Temperaturen können zu Gefügeänderungen führen, die Elastizität leidet dann und der Kranz sitzt nicht mehr richtig fest.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2280
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Starterkranz aufschrumpfen

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Freitag 6. Oktober 2017, 18:00

Wenn die Kurbelwelle und Kolben sind neue, sind das schlecht ein verschliesste Starterkranz verwenden. Also Ich wolle ein neue Starterkranz bestellen und versuchen es montieren.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8872
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Starterkranz aufschrumpfen

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Freitag 6. Oktober 2017, 18:09

Bei mir hat es funktioniert. Man muss sich dabei beeilen. Und gute Handschuhe haben :lol:
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!


Zurück zu „Motor / Triebwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste