Was ist ein Motortyp 312 1 ?

Motor, Vergaser, Ansaug- und Abgasanlage, Getriebe, Antriebe, Störungen am Motor

Moderator: ZWF-Adminis

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3433
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Was ist ein Motortyp 312 1 ?

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Dienstag 22. Dezember 2015, 10:18

Im Brief von meinem Camping ist ein Motor Typ 312 1 original eingetragen (gewesen).

Aber was ist das? Und wo liegt der Unterschied zum Motor 353.0? Flachstromvergaser sollte mein Camping 67 nicht mehr gehabt haben...

Hat jemand Ideen?
Dateianhänge
IMGP4326.JPG
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
rallye311
Simmerringer
Beiträge: 1127
Registriert: Dienstag 14. Februar 2006, 12:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 000 Bj. 59
Wartburg 311-008 Bj. 61
Wartburg 312-500 Bj. 67
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Hansestadt Köln

Re: Was ist ein Motortyp 312 1 ?

Ungelesener Beitragvon rallye311 » Dienstag 22. Dezember 2015, 16:05

Hallo!

Also ich kenne keinen Motor 312 1. Kenn jede Menge Blöcke mit 353 0, auch von 65, aber 312 1 habe ich bisher noch nie gesehen. Werde mal in meinen originalen Campingbrief schauen, der ist auch von 67.

Grüße: rallye311

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3841
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Was ist ein Motortyp 312 1 ?

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 22. Dezember 2015, 17:25

Wartburgbauer hat geschrieben:Flachstromvergaser sollte mein Camping 67 nicht mehr gehabt haben...

Alle 312er hatten ab Werk noch den Flachströmer! Wegen dem Motor 312-1 gucke ich zu Hause nochmal, aber die hatten damals bei der Erprobung des Motors mit dem 36er Fallströmer Probleme mit reihenweise festgehenden Motoren und haben dann sicherheitshalber den Flachströmer gelassen. Später hat sich dann herausgestellt, dass nicht der Vergaser Verursacher war, sondern Kolbenringe mit zu großer Vorspannung, wodurch es zu erhöhtem Verschleiß auf Höhe der Kanäle kam, hierdurch dann zum Durchlagen der Verbrennungsgase mit der üblichen Überhitzung des Kolbenmatels, zu großer Kolbenausdehnung und so weiter und so fort.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2328
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Was ist ein Motortyp 312 1 ?

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Dienstag 22. Dezember 2015, 17:50

bic hat geschrieben:...dass nicht der Vergaser Verursacher war, sondern Kolbenringe mit zu großer Vorspannung...

Intressante Geschichte!
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3841
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Was ist ein Motortyp 312 1 ?

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 22. Dezember 2015, 18:22

bic hat geschrieben:Wegen dem Motor 312-1 gucke ich zu Hause nochmal...

So .... ein Motor 312/1 wurde ab dem 08.07.65 bis zum 30.06.66 verwendet - zumindest nach Lisse. Geänderte Merkmale gegenüber dem Motor 312 waren zur Hauptsache der Zylinderkopf mit Wasserpumpe und Thermostat sowie das neue Unterbrechergehäuse mit separat gelagertem Nocken. Da der 312er Wartburg wohl erst am 01.09.65 eingeführt wurde, müssen die ersten Motoren demnach noch im 311er eingebaut worden sein (oder B1000?).
Lieber Old School als gar keine Erziehung.


Zurück zu „Motor / Triebwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste