Warti springt nicht an

Motor, Vergaser, Ansaug- und Abgasanlage, Getriebe, Antriebe, Störungen am Motor

Moderator: ZWF-Adminis

Andi258
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 20. Januar 2017, 14:51
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S, Bj. 1984, ahorngelb
Wohnort: Zeitz
Kontaktdaten:

Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon Andi258 » Montag 27. März 2017, 14:18

Hallo,

ich wollte am Wochenende meinen Wartburg 353 Bj. 1984, Jikov-Vergaser aus dem Winterschlaf wecken.
Folgende Arbeiten wurden über den Winter erledigt:
- Tank ausgetauscht (Alter war gammelig, neuer Tank aus 1.3er Wartburg)
- sämtliche Benzinleitungen erneuert
- Vergaser (Düsen) gereinigt
- neue Steini opto Zündung eingebaut und eingestellt
- Anschlüsse an den Zündspulen gereinigt
- neue Zündkerzen und Zündkerzenstecker einschl. der Leitungen
Nachdem ich die Zündung gemäß Anleitung eingestellt hatte, sprang er auch kurz an, lief allerdings sehr unrund.
Beim Gasgeben hat er sich dann "verschluckt", ging aus und sprang nicht wieder an.
Die Zündkerzen waren dann auch etwas feucht.
Zwischendurch habe ich den Vergaser mit einer kleinen Spritze gefüllt.
Danach sprang er überhaupt nicht mehr an, auch nach längeren leiern lassen.... -nixwissen-
Die Schwimmerkammer ist voll und es kommt auch Benzin am Vergaser an.

Hat irgendjemand noch eine Idee wo ich noch ansetzen könnte mit der Fehlersuche???

Vielen Dank schon mal im voraus.

Grüße, Andre

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 1898
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962, Wartburg 353 Erstzulassung 2/1974
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Montag 27. März 2017, 17:16

Nimm mal die Steini raus und probiere es mit Unterbrechern. Bei mir sprang er mit der Steini auch nicht an. Mit Unterbrechern lief er. Ein zweiter Versuch war erfolgreich, bis jetzt, ca 500 Km, läuft er.
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Andi258
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 20. Januar 2017, 14:51
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S, Bj. 1984, ahorngelb
Wohnort: Zeitz
Kontaktdaten:

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon Andi258 » Montag 27. März 2017, 19:03

Mit der Unterbrecherzündung sprang er ebenfalls nicht an. Hatte ich schon versucht :sad:

Benutzeravatar
onkel_jens
Strafzettelquittierer
Beiträge: 426
Registriert: Dienstag 28. August 2007, 10:15
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311-1000, Standard Limousine, Bj. 1962
MZ TS 250/1, Bj. 1979
Mercedes-Benz C200T, Bj 2006
Wohnort: Lindetal

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon onkel_jens » Montag 27. März 2017, 20:41

Kommt denn generell erstmal ein Zündfunke? Klingt banal, aber man muss ja im Urschleim anfangen.

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2266
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Montag 27. März 2017, 21:33

Andi258 hat geschrieben:.....Die Zündkerzen waren dann auch etwas feucht.....
.....Die Schwimmerkammer ist voll .....


Wie voll sind der Schwimmerkammer? Vielleicht lecken der Schwimmerventil oder der Lüftung von Schwimmerkammer zum Luftfilterkasten lecken?
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Andi258
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 20. Januar 2017, 14:51
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S, Bj. 1984, ahorngelb
Wohnort: Zeitz
Kontaktdaten:

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon Andi258 » Dienstag 28. März 2017, 07:48

Hallo, Zündfunke ist auf allen drei Kerzen da. Optisch. Ob der natürlich ausreicht... -nixwissen-
Werde mal das Schwimmernadelventil noch einmal prüfen.
Halte Euch auf dem Laufenden...

Benutzeravatar
joey85
Werkzeugsucher
Beiträge: 55
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 16:18
Mein(e) Fahrzeug(e): Fahren im Moment nur MZ ETZ 250 Bj. 88, dann gibt's noch nen 353 ohne W von 05/69 und nen 353 mit W von 07/86 und schliesslich nen P601 K von 10/89 und noch schwalben, und MZ's
Wohnort: Buchholz i.d.N.

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon joey85 » Dienstag 28. März 2017, 13:09

Hallo Andi,

hast du auch die Zündspulen gewechslet oder sind die noch von '84?
Was ist mit dem Luftfilter? Ist der alt und gammlig oder auch neu?
Hast du die Unterdruckleitung vom Luftfilterkasten wieder mit der Jikov verbunden?
...neue Zündkabel und stekcer sind gut, hast du die eventuell untereinander vertauscht und die Zündreihenfolge somit durcheinandergebracht?

Alles schon passiert... mir auch :-|
Lieber nen in die Jahre gekommenen Wartburg als nen neuen Koreaner...

Andi258
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 20. Januar 2017, 14:51
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S, Bj. 1984, ahorngelb
Wohnort: Zeitz
Kontaktdaten:

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon Andi258 » Dienstag 28. März 2017, 15:06

Hallo, Zündspulen sind noch die Alten...Vertauschte Kabel hatte ich auch schon in Verdacht - war es leider nicht.
Luftfilter ist noch nicht neu. Die Unterdruckleitung ist allerdings wieder dran.
Grüße

Benutzeravatar
joey85
Werkzeugsucher
Beiträge: 55
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 16:18
Mein(e) Fahrzeug(e): Fahren im Moment nur MZ ETZ 250 Bj. 88, dann gibt's noch nen 353 ohne W von 05/69 und nen 353 mit W von 07/86 und schliesslich nen P601 K von 10/89 und noch schwalben, und MZ's
Wohnort: Buchholz i.d.N.

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon joey85 » Dienstag 28. März 2017, 15:09

Und??? Kommt er?

Tausch mal noch die Kerzen, gibt auch neue, die nicht gehn.
Patscht er oder macht er irgendwas?
Lieber nen in die Jahre gekommenen Wartburg als nen neuen Koreaner...

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3909
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange
Wohnort: Belgern

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Dienstag 28. März 2017, 16:20

Kerzen saubermachen oder mal gegen andere ersetzen.
Schluck Kraftstoff direkt von oben in den Vergaser gießen, also in beide Lufttrichter rein.
Ansauggeräuschdämpfer zuvor logischerweise vom Vergaser abnehmen.
Den Dämpfungstopf ablassen und sofort probieren, zu starten.
Sollte sich eigentlich was tun.
Könnte nämlich sein, daß einige Düsen im Vergaser entgegen deiner Erwartungen doch verstopft sind.

Stimmt der Zündzeitpunkt deiner momentan montierten Zündanlage?
Falls noch nicht geschehen, Stecker, Zündkabel und eigentlich auch die Spulen wechseln.
Zumindest sollten die primärseitigen Schraubanschlüsse der Spulen metallisch blank sein, ebenso
die Kabelschuhe der Kabel. Ggf. blank machen und mit Polfett vor erneuter Korrosion schützen.
Hochspannungsanschluß (Dorn) der Spule muß auch metallisch blank sein.
Sind gerade keine neuen Zündkabel (Kupferlitze) aufzutreiben, zumindest an beiden Enden der
Kabel, jeweils ca. 5mm abschneiden, um Korrosion auszuschließen.

Viel Glück.
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Andi258
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 20. Januar 2017, 14:51
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S, Bj. 1984, ahorngelb
Wohnort: Zeitz
Kontaktdaten:

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon Andi258 » Dienstag 28. März 2017, 18:30

Das mit dem Kraftstoff direkt in den Versager habe ich auch schon probiert, allerdings den Topf wieder drauf gemacht... Werde es mal ohne probieren. Zündzeitpunkt habe ich dreimal kontrolliert, der sollte passen. Neue Zündspulen werde ich mal noch probieren. Welche könnt ihr empfehlen?
Er patscht nicht mal, er macht gar nix. Der Anlasser dreht den Motor und es tut sich nichts...
Werde euch auf dem laufenden halten.
Grüße, André

Benutzeravatar
joey85
Werkzeugsucher
Beiträge: 55
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 16:18
Mein(e) Fahrzeug(e): Fahren im Moment nur MZ ETZ 250 Bj. 88, dann gibt's noch nen 353 ohne W von 05/69 und nen 353 mit W von 07/86 und schliesslich nen P601 K von 10/89 und noch schwalben, und MZ's
Wohnort: Buchholz i.d.N.

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon joey85 » Dienstag 28. März 2017, 19:47

Mhh...sehr eigenartig. Wenn ein Funken da ist, dann ist dieser entweder nicht stark genug oder er bekommt keine Luft.
Der Sprit ist aber nicht uralt oder? Alter Sprit riecht komisch und brennt nicht mehr.

Zündspulen hab ich von MZA, kamen so 13-15 € das Stück, ist aber schonwieder 3 Jahre her.

Guck mal bei spaetbremser.de oder ldm oder diesen üblichen Verdächtigen.
MZ Spulen 12V gehen auch...ist das gleiche.

Viel Erfolg
Lieber nen in die Jahre gekommenen Wartburg als nen neuen Koreaner...

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8762
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Dienstag 28. März 2017, 20:15

Kerzen raus und mal gut durchleiern lassen, Damit kommt der Sprit aus dem Kurbelgehäuse, falls der Motor abgesoffen war.
Dann noch einmal probieren. Man kann Bremsenspray in den Ansuagtopf sprühen. Das wirkt wie Startspray.
Gutes Gelingen!
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
ffuchser
Hupkonzertmeister
Beiträge: 609
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
A6 Avant S6 Bj2014
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Dienstag 28. März 2017, 21:38

probiermal "VergaserMasse".
1 Kabel vom Zündspulengehäuse an den Vergaser halten beim Starten.
Genetischer Wartburgfan

Andi258
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 20. Januar 2017, 14:51
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S, Bj. 1984, ahorngelb
Wohnort: Zeitz
Kontaktdaten:

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon Andi258 » Mittwoch 29. März 2017, 08:11

Moinsen, Sprit ist kein alter mehr drin.
Das mit den Kerzen werde ich mal versuchen. {top}
Grüße

Andi258
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 20. Januar 2017, 14:51
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S, Bj. 1984, ahorngelb
Wohnort: Zeitz
Kontaktdaten:

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon Andi258 » Mittwoch 29. März 2017, 08:14

"Vergasermasse" - da ist doch schon ein Kabel dran?!
Kann sein, dass da kein Kontakt mehr besteht. Zündspulenseitig habe ich die Kontakte schon gereinigt. Nur am Versager noch nicht...

henner2203
Quetschmuffe
Beiträge: 195
Registriert: Freitag 15. Juli 2011, 11:30
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353S,
Simson KR51/2L,
MZ TS 150,
Lada VAZ 21043,

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon henner2203 » Mittwoch 29. März 2017, 10:04

Hallo!

Ist die Steini auch richtig eingestellt?
Gerade bin ich mir nämlich nicht sicher, ob die LED im ZZP an oder aus gehen musste....

Überprüfe das doch noch mal.

VG
Henning

Andi258
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 20. Januar 2017, 14:51
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S, Bj. 1984, ahorngelb
Wohnort: Zeitz
Kontaktdaten:

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon Andi258 » Mittwoch 29. März 2017, 10:12

Hallo Henning,
ich meine, die LED muss ausgehen im ZZP...

"•An dem Punkt, an dem die Schaltschwelle der LED liegt, also da, wo sie an- bzw. ausgeht (die Sektorscheibe deckt die Lichtschranke ab, weißer Pfeil), zieht man die beiden Schrauben der Sektorscheibe wieder fest."
Zitat: "http://www.wartburgpeter.de/tez_ebza09.htm"

Grüße

Benutzeravatar
joey85
Werkzeugsucher
Beiträge: 55
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 16:18
Mein(e) Fahrzeug(e): Fahren im Moment nur MZ ETZ 250 Bj. 88, dann gibt's noch nen 353 ohne W von 05/69 und nen 353 mit W von 07/86 und schliesslich nen P601 K von 10/89 und noch schwalben, und MZ's
Wohnort: Buchholz i.d.N.

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon joey85 » Mittwoch 29. März 2017, 10:27

Hallo Andi,

so ist es. Achte bitte darauf, dass die Sektorscheibe gut befestigt ist, am besten mit Schraubenfest die Schräubchen einsetzen. Bei mir hat sich das mal alles gelöst (die defekte Steini liegt noch immer bei mir rum, ich muss das Ding endlich mal einschicken).

Also nochmal auf Anfang... Soweit wir alles richtig verstanden haben, kommt Sprit an (Kerzen waren nass), Zündfunke ist da (alle Kerzen funken)
und wenn Du jetzt den Vergaser offen lässt (Ansauggeräuschedämpfer ab) und versuchst zu Starten, passiert nix...also so garnix, nichtmal ein Huster.

Probier das nochmal aus, ich tippe noch immer auf den Verdreckten Luftfilter. Was ähnliches hatte ich mal am Trabi...war alle gut, nur Luft kam nicht an.

Der Tipp mit dem sauberen Masseanschluss am Vergaser und der Gegenseite ist sicher auch nicht von der Hand zu weisen (Wobei ich bis heute nicht weiss, was das genaus soll...ausser, dass sich der Vergaser aufladen kann, wenn das Gesmisch durch die Trichter strömt und die Masse lediglich eine "Erdung"ist.

Ich bin gespannt auf Deinen Bericht.
Lieber nen in die Jahre gekommenen Wartburg als nen neuen Koreaner...

Andi258
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 20. Januar 2017, 14:51
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S, Bj. 1984, ahorngelb
Wohnort: Zeitz
Kontaktdaten:

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon Andi258 » Mittwoch 29. März 2017, 10:38

Hallo Joey,
genau, alles soweit richtig, Sprit ist da, Kerzen funken....
Das mit dem offenen Vergaser habe ich noch nicht probiert, wie gesagt Ansaugtopf gleich immer wieder drauf gemacht....
Werde das mal probieren.
Vielen Dank an Euch {beifall}

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3233
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon bic » Mittwoch 29. März 2017, 10:47

joey85 hat geschrieben:Wobei ich bis heute nicht weiss, was das genaus soll...ausser, dass sich der Vergaser aufladen kann, wenn das Gesmisch durch die Trichter strömt und die Masse lediglich eine "Erdung"ist.

Na ja, "geerdet" schon, aber nicht der Vergaser (der ist ja nicht mit Gummischrauben am Motor fest gemacht), sondern der isoliert von der Karosse aufgehängten Zündspulen. Das Ganze ist eine Maßnahmen zur Funkentstörung, wenn Du mal hier im Forum suchst, WABUFAN hatte mal etwas genaueres dazu geschrieben.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
joey85
Werkzeugsucher
Beiträge: 55
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 16:18
Mein(e) Fahrzeug(e): Fahren im Moment nur MZ ETZ 250 Bj. 88, dann gibt's noch nen 353 ohne W von 05/69 und nen 353 mit W von 07/86 und schliesslich nen P601 K von 10/89 und noch schwalben, und MZ's
Wohnort: Buchholz i.d.N.

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon joey85 » Mittwoch 29. März 2017, 10:55

Ach.. klar {Zahnlücke}

Funkentstörung...daran hab ich gar nicht mehr gedacht. Sowas vergisst man völlig, wenn man seit drei Jahren nur Bahn oder schnöde Wessikutschen fährt -nixwissen-
Lieber nen in die Jahre gekommenen Wartburg als nen neuen Koreaner...

Benutzeravatar
ffuchser
Hupkonzertmeister
Beiträge: 609
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
A6 Avant S6 Bj2014
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Mittwoch 29. März 2017, 17:03

Kann ich Euch nicht erklären, war aber bei meinem Frontkühler so, ohne Vergasermasse ist der nicht angesprungen!
Hat Frankyracing und seinen Vater damals sehr verstört, kann er sich zwar nicht mehr dran erinnern, aber ich hatte meinen Spaß.
Ohne ging nix, kein Mucks! Egal ob Schiefkopf oder 3xBVF
Genetischer Wartburgfan

Benutzeravatar
ffuchser
Hupkonzertmeister
Beiträge: 609
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
A6 Avant S6 Bj2014
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Mittwoch 29. März 2017, 17:08

Was mir beim Jikov sofort einfällt (Deine Kerzen sind ja nass?!) Hast Du den Schwimmerstand kontrolliert? 10 oder 12mm je nach Schwimmer glaub ich. Versuchmal, wenn der ständig absäuft, gaanz langsam das Gas voll durchzutreten, dann längerezeit leiern, wenn er dann anspringt, ist er zu fett!, Bzw beim zusammenbauen haste die Schwimmerzunge verbogen.
Genetischer Wartburgfan

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3909
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange
Wohnort: Belgern

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Mittwoch 29. März 2017, 22:37

Nasse Kerzen beim Jikov?
Sehr witzig, normal sind die furztrocken und gehen farblich eher Richtung ocker... :shock:
Wahrscheinlich doch ein Montagefehler.
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 1898
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962, Wartburg 353 Erstzulassung 2/1974
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Donnerstag 30. März 2017, 08:36

Man sollte am Besten Montags gar nichts machen, da passieren schon mal keine Montage Fehler, :shock:
Mein Beirag ist zwar nicht hilfreich, aber lustig, finde ich jedenfalls.
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
ffuchser
Hupkonzertmeister
Beiträge: 609
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
A6 Avant S6 Bj2014
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Donnerstag 30. März 2017, 08:43

Heute ist aber Donnerstag und Du machst trotzdem solche Sachen {pcantwort} {Zahnlücke}
Genetischer Wartburgfan

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8762
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Donnerstag 30. März 2017, 20:35

ffuchser hat geschrieben:Kann ich Euch nicht erklären, war aber bei meinem Frontkühler so, ohne Vergasermasse ist der nicht angesprungen!
Hat Frankyracing und seinen Vater damals sehr verstört, kann er sich zwar nicht mehr dran erinnern, aber ich hatte meinen Spaß.
Ohne ging nix, kein Mucks! Egal ob Schiefkopf oder 3xBVF


Hatten wir beim Ole schon. Die Masse der EBZA geht am Ende über die Vergasermasse. Irgendwo gab es nen Beitrag.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Andi258
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 27
Registriert: Freitag 20. Januar 2017, 14:51
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S, Bj. 1984, ahorngelb
Wohnort: Zeitz
Kontaktdaten:

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon Andi258 » Freitag 31. März 2017, 19:39

Soooo Problem gelöst : neue Zündkerzen rein, Schlüssel gezeigt, Warti sprang an und läuft {beifall}
Das einzige was jetzt nicht geht :das Mäusekino. Wenn ich die Zündung an mache, leuchten alle Dioden kurz auf, sobald der Motor läuft, is es dunkel...

Benutzeravatar
ffuchser
Hupkonzertmeister
Beiträge: 609
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
A6 Avant S6 Bj2014
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: Warti springt nicht an

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Freitag 31. März 2017, 21:19

dreck drinn
Genetischer Wartburgfan


Zurück zu „Motor / Triebwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste