Motor dreht bein anschleppen nicht

Motor, Vergaser, Ansaug- und Abgasanlage, Getriebe, Antriebe, Störungen am Motor

Moderator: ZWF-Adminis

kilak
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 20:02
Mein(e) Fahrzeug(e): trabant601.Sachsenring p60 beides Kombi und Wartburg 353

Motor dreht bein anschleppen nicht

Ungelesener Beitragvon kilak » Mittwoch 10. Mai 2017, 20:08

hy also der warti 353 dreht beim anschleppen mit gang nicht mit aber im stand mit gang drin fährt er zwegs Anlasser an. Der Motor ist frei was kann das sein? :cry:

Benutzeravatar
coolmodie
Abschmiernippel
Beiträge: 1569
Registriert: Donnerstag 9. August 2007, 21:05
Mein(e) Fahrzeug(e): 311, 2 x 353
Wohnort: berlin 90210

Re: Motor dreht bein anschleppen nicht

Ungelesener Beitragvon coolmodie » Mittwoch 10. Mai 2017, 20:12

das is der freilauf drin
------------------- Klug war's nicht....Aber Geil! ------------------

Armut is so widerlich........im Wartburg geht der Jikov nicht

Benutzeravatar
ffuchser
Hohlrauminspektor
Beiträge: 598
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
A6 Avant S6 Bj2014
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: Motor dreht bein anschleppen nicht

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Donnerstag 11. Mai 2017, 08:36

{geschwärzt} :shock:
Genetischer Wartburgfan

Benutzeravatar
Friesentrabi
Quetschmuffe
Beiträge: 198
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 20:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 dL , EZ 1/90, Wartburg 353S, EZ 9/88, Camptourist CT 6-2, EZ 7/83

Re: Motor dreht bein anschleppen nicht

Ungelesener Beitragvon Friesentrabi » Donnerstag 11. Mai 2017, 16:21

Moin Kilak und herzlich willkommen im Forum und unter den Wartburgpiloten.

Ich rate Dir ganz dringend, Dich erstmal mit dem Fahrzeug richtig vertraut zu machen, bevor Du ihn versuchst zu bewegen. Es gibt nämlich schon gewaltige Unterschiede zwischen dem 2- und dem 4-Takter.

Stand er vorher evt. länger? Wan lief der Motor das letzte Mal?
Bild

kilak
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 20:02
Mein(e) Fahrzeug(e): trabant601.Sachsenring p60 beides Kombi und Wartburg 353

Re: Motor dreht bein anschleppen nicht

Ungelesener Beitragvon kilak » Donnerstag 11. Mai 2017, 19:15

Der warti stand gut und gerne 20 Jahre in ein schuppen.
Er sieht aber noch erstaunlich gut aus hab schon versucht ein Bild einzustellen aber das geht leider nicht. p.s da stehen noch mehr [smilie=happy.gif]

Benutzeravatar
Friesentrabi
Quetschmuffe
Beiträge: 198
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 20:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 dL , EZ 1/90, Wartburg 353S, EZ 9/88, Camptourist CT 6-2, EZ 7/83

Re: Motor dreht bein anschleppen nicht

Ungelesener Beitragvon Friesentrabi » Donnerstag 11. Mai 2017, 19:57

Ok, dann den Motor möglichst nicht starten, ohne das dieser vorher auseinander gebaut und begutachtet wurde. Gleiches gilt für das Getriebe. Kann nämlich ganz schnell passieren, dass er vlt. erstmal läuft aber dann auch schnell inne Wicken ist. Bei solch einer Standzeit gibt es sehr wahrscheinlich auch Standschäden, zB durch Korrosion.
Bild

kilak
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 20:02
Mein(e) Fahrzeug(e): trabant601.Sachsenring p60 beides Kombi und Wartburg 353

Re: Motor dreht bein anschleppen nicht

Ungelesener Beitragvon kilak » Donnerstag 11. Mai 2017, 20:18

also Rost hat er hier und da schon aber es sieht alles noch sehr gängig aus ... er stand ja trocken .... auseinander bauen will ich ihn erstmal nicht da der ZZ leider im freien stehen muss
bin aber nebenbei bemerkt am arbeiten das meine Werkstatt in mein Haus bald ma fertig wir -roll- ...dann wollte ich noch mal fragen hat der warti etwa keinen Freilauf? mag ja sein das die Frage für Leute die sich damit auskennen doof ist aber ich bin jadabei mich mit den auto zu beschäftigen .... {smoker}

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2247
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Motor dreht bein anschleppen nicht

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Donnerstag 11. Mai 2017, 23:29

Der Wartburg 2T-motor bekommt seiner Schmierung mit der Benzin. Also am eine lange Bergauf könnte der Motor Schaden bekommen ohne Schmierung. Dafür gibt es der Freilauf. Damit könnte der Wagen schneller fahren ohne das der Wagen der Motor drehen.

Mann können der Freilauf wegschalten. Es gibt ein kleine Hebel unter der Armaturbrett an der Lenkradbesfestigung. Der Hebel am seite ziehen und lassen der Hebel frei. Ohne Spannung im Wire wird der Freilauf geschlossen.

Mit ein Motor wie 20 Jahren gestanden hat, sind ein Risiko zu fahren. Wahrscheinlich sind mehrere Kolbenringen fest. Und die Lagern könnte Rostschaden haben. Noja, Ich habe mit einige Kolbenringen fest gefahren ohne Probleme. Hat ein Lager Rostschaden, sind eine Lösung die ganze Kurbelwelle zu austauschen.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Benutzeravatar
Friesentrabi
Quetschmuffe
Beiträge: 198
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 20:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 dL , EZ 1/90, Wartburg 353S, EZ 9/88, Camptourist CT 6-2, EZ 7/83

Re: Motor dreht bein anschleppen nicht

Ungelesener Beitragvon Friesentrabi » Freitag 12. Mai 2017, 05:34

Die Korrosion, die evt. Im Motor vorhanden ist, siehst Du nicht. Aber es ist Deine Entscheidung. Sicherlich ist einfach mal Anlassen und lustig fahren der Weg des geringsten Widerstandes und der größtmöglichen Bequemlichkeit. Viel Erfolg.
Bild

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3206
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Motor dreht bein anschleppen nicht

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Dienstag 16. Mai 2017, 14:16

Unter´m Strich ist es beim Wartburgmotor egal, da Standschäden (Rost) vor allem die Kurbelwellenlager betreffen, wogegen man sowieso nichts tun kann, außer die Welle zu tauschen. Hört man aber nach ein paar hundert KM deutlich, wenn da was ist.

Rostige Zylinderwandungen putzen sich weitgehend selbst.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau


Zurück zu „Motor / Triebwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste