Vorschalldämpfer - außen Rost-Löcher - innen gut?

Motor, Vergaser, Ansaug- und Abgasanlage, Getriebe, Antriebe, Störungen am Motor

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Tom De Luxe
Bierdosenhalter
Beiträge: 96
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 18:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353W De Luxe (1976-steht) & Wartburg 353W De Luxe 2B Genex (1979)
Wohnort: Berlin

Vorschalldämpfer - außen Rost-Löcher - innen gut?

Ungelesener Beitragvon Tom De Luxe » Samstag 21. Oktober 2017, 21:45

Liebe Gemeinde,
als ich den Mittelschalldämpfer (Brot) wechseln wollte, fiel mir der Rost am Vorschalldämpfer auf - gleich mal entrostet und - viele Löcher gemacht.
Ich hörte einmal, der VSD hat außen eine extra Hülle und man könne das äußere reparieren=schweißen und alles sei gut.

Vorschal2017-2.jpg


Vorschal2017-3.jpg


Vorschal2017-1.jpg

1. Ist das so?
2. Wenn ja - lohnt die Reparatur?

Wer hat Erfahrung damit?

1000 Dank!
Unterwegs mit Wartburg 353W De Luxe Genex (1979)

berlintourist
Über_den_TÜV_Bringer
Beiträge: 780
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Vorschalldämpfer - außen Rost-Löcher - innen gut?

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Samstag 21. Oktober 2017, 21:51

na, ob sich die mühe lohnt? :idea:

gibt doch immer wieder ganz aktzeptable angebote im www ...

gruß
Wartburg - aus freude am schrauben ...

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8654
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Vorschalldämpfer - außen Rost-Löcher - innen gut?

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Samstag 21. Oktober 2017, 22:26

Hat er gut durchgehalten, der Kamerad.
Doch zu Deiner Frage: Ein ganz klares NEIN zu allem, ausser Neukauf. Wenn Du brauchst, wir haben Ersatz....
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Tom De Luxe
Bierdosenhalter
Beiträge: 96
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 18:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353W De Luxe (1976-steht) & Wartburg 353W De Luxe 2B Genex (1979)
Wohnort: Berlin

Re: Vorschalldämpfer - außen Rost-Löcher - innen gut?

Ungelesener Beitragvon Tom De Luxe » Samstag 21. Oktober 2017, 23:19

@ Tomtom
Ich ahnte schon so etwas.
Und das Rohr geht trotz aufbiegen und 2x WD 40 auch nicht ab. Das wird ja ne komplett neue Auspuffanlage. Uff.
Wer ist wir? Ich hab noch ein Quelle hier vor Ort, aber wenn das nix wird komme ich gern noch mal darauf zurück. Aber so etwas große schicken ist immer ein ziemlicher Akt. Und es sollen ja möglichst Originalteile und nicht halb so schwere (kein Material mehr) Nachbauten sein.
Unterwegs mit Wartburg 353W De Luxe Genex (1979)

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3878
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange
Wohnort: Belgern

Re: Vorschalldämpfer - außen Rost-Löcher - innen gut?

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Sonntag 22. Oktober 2017, 08:14

Warum nicht die Hülle komplett entfernen und den Dämpfer weiterverwenden?
Hat jemand von hier schon mal gemacht, bzw. zumindest davon geschrieben.
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Benutzeravatar
Wartburg-37073
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 933
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 05:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Diverse
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Am Rand des Eichsfeldes

Re: Vorschalldämpfer - außen Rost-Löcher - innen gut?

Ungelesener Beitragvon Wartburg-37073 » Sonntag 22. Oktober 2017, 11:09

Tom De Luxe hat geschrieben:Ich hörte einmal, der VSD hat außen eine extra Hülle und man könne das äußere reparieren=schweißen und alles sei gut.


Hier ein Bild vom Innenleben:
https://www.google.de/search?rls=ig&tbm=isch&sa=1&q=wartburg+353+vorschalld%C3%A4mpfer+aufgeschnitten&oq=wartburg+353+vorschalld%C3%A4mpfer+aufgeschnitten&gs_l=psy-ab.12...17353.22430.0.24563.20.18.0.0.0.0.150.1762.8j9.17.0....0...1.1.64.psy-ab..4.0.0....0.GsuFM4bS-tU#imgdii=nzuEUycq5zXadM:&imgrc=uUmwDz8o3ErrJM:

Entrosten und Flicken ist also quatsch, zumal der Auspuff immer von innen durchrostet.
Die Mühe wäre es bei EUR 90 für ein Neuteil und des nur kurzzeitigen Erfolgsergebnisses sicher auch nicht wert.
Manche bohren gleich beim Einbau an der tiefsten Stelle ein 2mm Loch, damit das Kondenswasser abfließen kann.

Benutzeravatar
W311/58
Quetschmuffe
Beiträge: 192
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: Vorschalldämpfer - außen Rost-Löcher - innen gut?

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Sonntag 22. Oktober 2017, 12:57

Wenn ich mir die Preise bei 353er VSD im Netz so ansehe, würde ich mir die Frage nach einem neuen Blechkleid auch nicht stellen und gleich einen Neuen kaufen :smile:
Gruß Andreas

Benutzeravatar
Tom De Luxe
Bierdosenhalter
Beiträge: 96
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 18:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353W De Luxe (1976-steht) & Wartburg 353W De Luxe 2B Genex (1979)
Wohnort: Berlin

Re: Vorschalldämpfer - außen Rost-Löcher - innen gut?

Ungelesener Beitragvon Tom De Luxe » Dienstag 24. Oktober 2017, 11:29

Ja, flicken ist Quatsch, weil dünnes Blech nich schweißbar ist. Ich habe jetzt von einem recht gut informierten Werkstattmenschen die Auskunft: Ist nur die Außen-Hülle mit Loch, innen sicher noch gut.
Ist nicht das Optimum mit dem Löchern in der Außenhülle - hab mich aber entschieden den VSD weiterzunutzen, auch mal als Test wie lange der noch macht und erst wenn er innen kaputt ist, einen neuen reinzumachen.
Und ein Loch fürs Kontenswasser hat er ja jetzt :---)

@Thilo K
Ich laß die Hülle dran - Hülle mit Loch schützt besser als ohne Hülle - das ist die Idee.
Unterwegs mit Wartburg 353W De Luxe Genex (1979)

Benutzeravatar
Wartburg-37073
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 933
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 05:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Diverse
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Am Rand des Eichsfeldes

Re: Vorschalldämpfer - außen Rost-Löcher - innen gut?

Ungelesener Beitragvon Wartburg-37073 » Mittwoch 25. Oktober 2017, 20:03

Tom De Luxe hat geschrieben:Ja, flicken ist Quatsch, weil dünnes Blech nich schweißbar ist. Ich habe jetzt von einem recht gut informierten Werkstattmenschen die Auskunft: Ist nur die Außen-Hülle mit Loch, innen sicher noch gut. - hab mich aber entschieden den VSD weiterzunutzen, auch mal als Test wie lange der noch macht und erst wenn er innen kaputt ist, einen neuen reinzumachen.
Und ein Loch fürs Kontenswasser hat er ja jetzt :---)
Ich laß die Hülle dran - Hülle mit Loch schützt besser als ohne Hülle - das ist die Idee.


Gut informierte Werkstattmenschen schätze ich ungemein. Es gibt aber manchmal mehr davon, als wirklich gut tut.
Außenhülle hin oder her.
Aber gibt es denn so eine Hülle überhaupt? Eine, die man von einer inneren trennen kann? Sieht auf den Bildern eigentlich nicht so aus.
Aber, wie gesagt, ich will da nicht das Gegenteil behaupten, denn ich ich habe mir bei einem durchgerosteten Auspuff diesbezügliche Aktivitäten, wie auseinanderschneiden -bis auf eine Ausnahme, wo die einwandige Hülle bei einem Nicht-Wartburg mehr als zwei Millimeter hatte- immer als vergebliche Liebesmüh erspart.
.
Und wenn so etwas von innen rostet und man außen auch schon bereits Löcher sieht, dann ist 'innen alles sicher noch gut'?
Klingt nicht besonders logisch -oder?
Bau ihn ruhig wieder dran! So wie das Sieb aussieht, wird es bald sehr laut werden. Und wenn Du es nicht hörst, dann werden Dich andere drauf ansprechen.
Na ja, schrauben macht Spaß. Und zweimal schrauben macht eben zweimal Spaß.
.

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3179
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Vorschalldämpfer - außen Rost-Löcher - innen gut?

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Mittwoch 25. Oktober 2017, 20:12

Es ist richtig, dass die Schalldämpfer doppelwandig sind, wobei die äußere Hülle oft deutlich dünneres Blech hat, als der eigentliche Schalldämpfer.
Zwischen dem eigentlichen Dämpfer und der Außenhülle befindet sich in der Regel Asbestwolle zu besseren Schalldämmung Diese zieht und speichert Feuchtigkeit und sorgt so für Korrosion, die vor allem der dünnen Außenhülle zusetzt, dem dickwandigenen Schalldämpfer an sich aber erst viel später.

Ich habe mal bei einem B1000-Schalldämpfer alter Ausführung die untere Hälfte der Außenhülle neu gebaut, weil sie verrottet war.

Die obere Hülle ist vom sehr brutalen Sandstrahlen (ich habe ihn bereits so bekommen) wellig geworden, daran sieht man, wie dünn das Außenblech ist.
Die untere - glatte - Hüllenhälfte habe ich aus 0,7er Karosserieblech selbst gebaut, welches schon deutlich dicker war, als die originale Oberschale.
Am Schalldämpfer selbst waren keine Reparturen notwenig, und die Asbestfüllung habe ich einfach wieder eingelegt.

IMGP4894.jpg


IMGP4893.jpg


IMGP4895.jpg

Der Nachschalldämpfer ist nicht doppelwandig und hatte ebenfalls ein Loch - daher habe ich da ein Blech eingesetzt. Innerlich war auch der einwandfrei.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Wartburg-37073
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 933
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 05:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Diverse
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Am Rand des Eichsfeldes

Re: Vorschalldämpfer - außen Rost-Löcher - innen gut?

Ungelesener Beitragvon Wartburg-37073 » Donnerstag 26. Oktober 2017, 22:47

Wartburgbauer hat geschrieben:Es ist richtig, dass die Schalldämpfer doppelwandig sind, wobei die äußere Hülle oft deutlich dünneres Blech hat, als der eigentliche Schalldämpfer.
Zwischen dem eigentlichen Dämpfer und der Außenhülle befindet sich in der Regel Asbestwolle zu besseren Schalldämmung Diese zieht und speichert Feuchtigkeit und sorgt so für Korrosion, die vor allem der dünnen Außenhülle zusetzt, dem dickwandigenen Schalldämpfer an sich aber erst viel später.


Danke für die konstruktive Info. Das war ein wirklich guter Beitrag. Wie gesagt, York, ich habe den Vorschaller des 353 noch nie von innen betrachtet. Kenne aus eigener Erfahrung nur wartburgfremde, einwandige Schalldämpfer, die stets von innen her rosteten.
Da ich aber gerade zwei unten herum gelegte RS 1000 Dämpfer für den Melkusmotor im 353 mit verändertem (kürzer aufgehendem) Diffusor zur Reserve nachbaue und deshalb für den benötigten Krümmeranschluß zwei Serienvorschaller schlachten muß, werde ich mal aus Neugier nachschauen.

Benutzeravatar
Tom De Luxe
Bierdosenhalter
Beiträge: 96
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 18:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353W De Luxe (1976-steht) & Wartburg 353W De Luxe 2B Genex (1979)
Wohnort: Berlin

Re: Vorschalldämpfer - außen Rost-Löcher - innen gut?

Ungelesener Beitragvon Tom De Luxe » Samstag 20. Januar 2018, 21:29

Danke Wartburgbauer für die gute Info - das erklärt gut, dass der Vorschalldämpfer trotz Löcher noch leise ist.

Allerdings was mir jetzt Sorgen macht ist, dass der Aspest da rauskommt. Aspest ist ja nicht umsonst seit Jahren verboten.
http://slideplayer.org/slide/897076/3/i ... verbot.jpg

Ein guter Grund ev. auch den VSD nicht aufzuflexen oder ähnliches, um mal ”nachzusehen".
Unterwegs mit Wartburg 353W De Luxe Genex (1979)

berlintourist
Über_den_TÜV_Bringer
Beiträge: 780
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Vorschalldämpfer - außen Rost-Löcher - innen gut?

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Samstag 20. Januar 2018, 23:01

ja , ja ... asbest. viele sind tot umgefallen nach einem besuch im ballast der republik ...
Wartburg - aus freude am schrauben ...


Zurück zu „Motor / Triebwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste