Unterschiede/Erfahrungen Kupplungsscheiben

Motor, Vergaser, Ansaug- und Abgasanlage, Getriebe, Antriebe, Störungen am Motor

Moderator: ZWF-Adminis

Schulle312
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 31
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 16:41
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312

Unterschiede/Erfahrungen Kupplungsscheiben

Ungelesener Beitragvon Schulle312 » Donnerstag 25. Januar 2018, 18:09

Hallo, da ich eine neue Kupplungsscheibe für meinen 312/335 brauche wollte ich euch mal fragen, welche Unterschiede es bei den Scheiben die angeboten werden giebt? Sind z.B. die aus deutscher Herstellung wirklich besser bzw. langlebiger? Was gibt es noch für alternativen? Beim Wartburgpeter sind auf seiner Seite unter anderem drei Scheiben nebeneinander zu sehen. Eine davon wird wohl in England hergestellt und ist Gummigelagert und nach seiner Aussage am komfortabelsten. Kann diese Scheibe aber nirgendwo im Netz finden. Was habt ihr für Erfahrungen mit den Kupplungsscheiben?

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3233
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Unterschiede/Erfahrungen Kupplungsscheiben

Ungelesener Beitragvon bic » Freitag 26. Januar 2018, 01:58

Schulle312 hat geschrieben:Hallo, da ich eine neue Kupplungsscheibe für meinen 312/335 brauche wollte ich euch mal fragen, welche Unterschiede es bei den Scheiben die angeboten werden giebt? Sind z.B. die aus deutscher Herstellung wirklich besser bzw. langlebiger? Was gibt es noch für alternativen? Beim Wartburgpeter sind auf seiner Seite unter anderem drei Scheiben nebeneinander zu sehen. Eine davon wird wohl in England hergestellt und ist Gummigelagert und nach seiner Aussage am komfortabelsten. Kann diese Scheibe aber nirgendwo im Netz finden. Was habt ihr für Erfahrungen mit den Kupplungsscheiben?

Tja, das ist jetzt alles nicht so einfach zu beantworten, aber ich versuche es mal. Da ich ja hoffe, dass Du so einen Tellefederautomat (oder ähnlich) fährst wie diesen:

258.jpg

reduziert sich aber die Auswahl etwas. Nimm bitte nicht eine solche Mitnehmerscheibe mit Gummipuffern als Ruckdämpfer:

190.jpg

hierfür sind Scheiben mit Spiralfedern besser geeignet:

259.jpg

Aber auch diese Scheibe aus DDR-Produktion (wird jedoch häufig angeboten) würde ich wegen des Belags (Cosid 501) nicht verwenden, dieser Belag neigt zum rupfen. Wenn denn eine Scheibe aus DDR-Produktion, dann mit diesem Belag:

260.jpg

dies ist der sogenannte "Wickelbelag" Cosid 3500.

Das die Mitnehmerscheiben aus Osteuropäischer- oder Nachwendeproduktion nichts taugen sollen, ist wohl eher ein Märchen - ich bin viele Jahre lang ein damals in Ungarn gekauftes Kupplungskit ohne jede Probleme gefahren. Z.Z. habe ich eine Scheibe von Valeo

261 (1).jpg

in Kombination mit einem Automaten mit sogenannter "Bandmitnahme"

263.jpg

eingebaut, dies ist eine komfortable, leichtgänge Kombination. Eine zeitlang wurden auch noch ehemalige DDR-Kupplungen industriell überholt und angeboten, hier ist eine solche, vor fünf Jahren erstandene Scheibe:

262 (1).jpg

und der zugehörige Automat:

264.jpg

Auch diese Kombination funktioniert einwandfrei, jedoch sind die notwendigen Bedienkräfte einen Tick höher. Allerdings scheinen diese Teile, sowie auch die aus Nachwandeproduktion wie z.B. von LuK, Valeo, Sachs, etc. weitgehend vom Markt verschwunden zu sein, hier muss man dann schon ordentlich suchen - von Sachs taucht noch gelegentlich etwas auf.

Also, um es noch einmal zusammen zu fassen, eigentlich ist es egal was Du einbaust, so lange Du die beiden zuerst gezeigen Varianten meidest und am schönsten wäre eben eine Kombination aus einem Automaten mit Bandmitnahme und einer modernen Mitnehmerscheibe.

Und ansonst gibt es auch noch passende Scheiben mit 180er Durchmesser und dem Nabenprofil 18,3x20,4 24N für anderer Fahrzeuge, z.B. Porsche 356, VW Käfer und DKW Munga, da muss man einfach mal suchen.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Schulle312
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 31
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 16:41
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312

Re: Unterschiede/Erfahrungen Kupplungsscheiben

Ungelesener Beitragvon Schulle312 » Freitag 26. Januar 2018, 21:32

Hallo bic,
vielen Dank für die super deteilreiche Antwort!!!
Dass ist doch mal ne Aussage!

Ja, so einen Tellerfederautomat habe ich in etwa! Weiß jetzt von hier aus aber ehrlich gesagt bloß garnicht, welchen von den beiden gezeigten.
Ich meine aber es ist der oben gezeigte und nicht der mit "Bandmitnahme".
Ich werde die Tage wenn ich am Warti bin aber natürlich nachschauen...

Ist der gezeigte Automat mit "Bandaufnahme" eigentlich der vom 1.3er Wartburg oder gab es den so auch schon für den 353?
Denn optisch sind die im Netz unter 1.3 Wartburg zu findenden Automaten ja die gleichen, wie ich finde.
Oder muss man da auch noch aufpassen?

Die Valeo-Kupplungsscheibe ist wohl auch die, die ich meinte mit der gummigelagerten Scheibe von Wartburgpeters Seite.

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3909
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange
Wohnort: Belgern

Re: Unterschiede/Erfahrungen Kupplungsscheiben

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Freitag 26. Januar 2018, 22:54

Die idiotensicherste Variante (bitte nicht allzu wortwörtlich nehmen {kicher} ) ist aber immer noch,
eine kompl. DDR-Kupplung einzubauen. Also kompl. dreiteilig und ungebraucht.
Vorsichtig wäre ich, einzelne Kupplungsteile verschiedener Hersteller miteinander zu kombinieren.
Bin schon mal mit SACHS-Kupplungsscheibe in Verbindung mit DDR-Automat (T180 - alte Ausführung) u. Ausrücklager auf die Schnauze
gefallen (Kupplung liess sich gerade so auskuppeln, Kupplungsspiel zu gross und der Seilzug liess sich auch nicht weiter
nachstellen. Oftmals sind die heutigen Beläge der Scheiben auch dünner und entsprechen fast der Verschleissgrenze
früherer Originalbeläge.
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Benutzeravatar
Tobias
Strafzettelquittierer
Beiträge: 430
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 21:47
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1959
Wartburg 353 1974
Simson Schwalbe
MZ ETZ 250
Moskwitsch Tretauto
Wohnort: Delbrück

Re: Unterschiede/Erfahrungen Kupplungsscheiben

Ungelesener Beitragvon Tobias » Freitag 26. Januar 2018, 23:53

Thilo.K hat geschrieben:Vorsichtig wäre ich, einzelne Kupplungsteile verschiedener Hersteller miteinander zu kombinieren.
Bin schon mal mit SACHS-Kupplungsscheibe in Verbindung mit DDR-Automat (T180 - alte Ausführung) u. Ausrücklager auf die Schnauze
gefallen (Kupplung liess sich gerade so auskuppeln, Kupplungsspiel zu gross und der Seilzug liess sich auch nicht weiter
nachstellen.


Genau diese Erfahrungen kann ich auch so teilen. War zwar ein Barkas aber das macht ja nichts.
Was nicht passt,wird passend Poliert

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3233
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Unterschiede/Erfahrungen Kupplungsscheiben

Ungelesener Beitragvon bic » Samstag 27. Januar 2018, 20:32

Naja, man sollte schon einmal vor der Montage den Meßschieber nehmen! Übrigens mit der DDR zu DDR Methode wäre ich beinahe mal auf die Nase gefallen, da mass die neue (!) Scheibe nur 6,5 statt gute 9mm.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Schulle312
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 31
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 16:41
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312

Re: Unterschiede/Erfahrungen Kupplungsscheiben

Ungelesener Beitragvon Schulle312 » Montag 5. Februar 2018, 17:15

Das ist ja im Handbuch erklärt! Ich hatte den Automaten ohne Bandmitnahme...habe aber jetzt einen mit Bandmitnahme bekommen und auch die Valeo-Scheibe sollte demnächst eintreffen. Werde dann wenn es so weit ist mal testen... Komfortabel ist immer gut und meine Liebste wird sich auch freuen. [Cabrio]

Schulle312
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 31
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 16:41
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312

Re: Unterschiede/Erfahrungen Kupplungsscheiben

Ungelesener Beitragvon Schulle312 » Mittwoch 28. Februar 2018, 16:57

Hallo Bic hallo Forum, giebt es bei den Valero Kupplungsscheiben zwischen den vom Wartburg 1.3 bzw. Trabant 1.1 eventuell zu denen vom 353? oder ist es die gleiche? Bei meiner Scheibe schaut der Mitnhmer zur anderen Seite heraus als bei dir auf dem Bild. So wirkt es jedenfalls auf deinem Bild. Habe ich die falsche Scheibe?

Mfg
Schulle

Schulle312
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 31
Registriert: Montag 19. Juni 2017, 16:41
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312

Re: Unterschiede/Erfahrungen Kupplungsscheiben

Ungelesener Beitragvon Schulle312 » Dienstag 28. August 2018, 12:36

Ja, hatte ich!

Jetzt habe ich die richtige!

Diese Kombination ist echt Top!
Ist ja fast ein Unterschied wie "Tag und Nacht"

Das die Beläge zu dünn sind kann ich auch nicht sagen. Meine Scheibe hat eine Belagstärke von 9mm.

@ Bic, noch mal danke für deine aufschlussreiche Doku!


Zurück zu „Motor / Triebwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron