2T-Motor von SAAB

Motor, Vergaser, Ansaug- und Abgasanlage, Getriebe, Antriebe, Störungen am Motor

Moderator: ZWF-Adminis

hu

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon hu » Sonntag 31. Januar 2010, 19:03

Hallo Torsten JG,

die Primärverdichtung ( Kurbelkammerverdichtung) berechnet sich aus dem Volumen des Kurbelkammergehäuses inkl. dem Volumen in den Überströmkanälen unter dem Kolben in OT-Stellung, dividiert durch das Kurbelkammergehäuse unter dem Kolben in UT-Stellung. Saab empfiehlt eine Primärverdichtung von ca.1,4 bis 1.5. Ich meine mich daran zu erinnern bei „Schreibfaulheit“ was von 700ccm Kurbelgehäusevolumen beim Wartburg gelesen zu haben. Oder ?
Wenn ich die Primärverdichtung bei einem 1000cc Wartburg Motor mit diesem Wert überschlage „1000cc:3Zyl= 333cc 700cc-333cc=367ccm; 700:367=1,9" Also Primärverdichtung ca. 1,9
Vermutlich wurde das Kurbelgehäusevolumen von Schreibfaulheit mit Vollwelle ausgelitert oder berechnet.

Hubbe

jg-supervision
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 19. Februar 2006, 14:37
Wohnort: Gadebusch

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon jg-supervision » Sonntag 31. Januar 2010, 21:00

Halllo Hubbe,

Vielen Dank für die Info zur Ermittlung der Primär-Verdichtung...

Ich habe in vorigem Frühjahr für die Speisung meines Simulations-Programms mal einen den mittleren Zylinder meines Blocks mit Kolben-Durchmesser D=78,67mm bei Kolben auf OT ausgelitert.

Ergebnis war V ca. 1250ccm bei Verwendung einer Vollwangen-Kurbelwelle.

Mit dem Hub-Volumen (Hub beim Wartburg H=78mm) ins Verhältnis gesetzt, ergibt sich eine Primär-Verdichtung von ca. 1,46 : 1.

Ist doch ziemlich dicht an dem von Dir beschriebenem Optimum von 1,4 : 1...

Bitte beschreibt doch noch mal Eure Erfahrungen mit verschiedenen Krümmer- und Reso-Geometrien am Saab-Rennmotor!

Vielen Dank im Voraus und Grüße aus Nord-Deutschland, sendet

Torsten
Dateianhänge
DSCF0034-1.jpg

hu

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon hu » Montag 1. Februar 2010, 08:45

hu hat geschrieben:Hallo Torsten JG,

die Primärverdichtung ( Kurbelkammerverdichtung) berechnet sich aus dem Volumen des Kurbelkammergehäuses inkl. dem Volumen in den Überströmkanälen unter dem Kolben in OT-Stellung, dividiert durch das Kurbelkammergehäuse unter dem Kolben in UT-Stellung. Saab empfiehlt eine Primärverdichtung von ca.1,4 bis 1.5. Ich meine mich daran zu erinnern bei „Schreibfaulheit“ was von 700ccm Kurbelgehäusevolumen beim Wartburg gelesen zu haben. Oder ?
Wenn ich die Primärverdichtung bei einem 1000cc Wartburg Motor mit diesem Wert überschlage „1000cc:3Zyl= 333cc 700cc-333cc=367ccm; 700:367=1,9" Also Primärverdichtung ca. 1,9
Vermutlich wurde das Kurbelgehäusevolumen von Schreibfaulheit mit Vollwelle ausgelitert oder berechnet.

Hubbe


Korrektur:

Danke Torsten JG für die Mitteilung Deines Kurbelgehäusevolumens von 1250ccm im OT. Dadurch ist mir klar geworden, dass die Angabe bei „Schreibfaulheit“ von etwa 700ccm Kurbelgehäusevolumen im Wartburg das Kurbelgehäusevolumen im UT ist, das ist auch per Definition richtig.

Hier die erneute ungefähre Berechnung der Primäverdichtung mit den Werten für einen 1000cc Wartburg Motor
700ccm im UT+333ccHubvolumen=1033cc Gesamt- Volumen im OT das bis auf die ca. 700ccm kompemiert wird.
So mit müsste die Primärverdichtung bei einem 1000ccm Wartburg bei etwa 1,47 liegen. (1033ccm : 700ccm = ca.1,47 Primärverdichtung)

Hubbe

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2279
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Montag 1. Februar 2010, 15:54

Hier die Steuerzeiten vom serienmäßigen 850cc Saab Sport!
Dateianhänge
Saab+Homologation.jpg
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

torei
Schleifstein
Beiträge: 128
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2006, 21:15
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 WR
Wohnort: am Lausitzring
Kontaktdaten:

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon torei » Montag 1. Februar 2010, 20:57

Hallo Hubbe und JG !

Ich hab folgendes gerechnet:1250 bei OT minus 373(Hubvolumen bei 78er Bohrung) = 877 Kurbelgehäusevolumen
877 - 373 = 504 / 504 : 373 = 1,35
Damit käme ich auf eine Primärverdichtung bei Torsten JG`s Motor auf 1,35:1. Was hab ich jetzt falsch gedacht?

Gruß torei

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2279
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Montag 1. Februar 2010, 21:31

Der Hubraum bei Durchmesser 78,67mm und Hub 78 mm bekomme bei mir 379 cm³.
Die Kurbelgehäusevolume mit Kolbe in untere Totpunkt. 1250 cm³ - 379 cm³ = 871 cm³.
Was Ich denke an die Primärdichtung sind das 1250 cm³ wird zum 871 cm³ gepresst. Also 1250:871 = 1,435:1.
Torei@ Ich vermute Du zweimal hat die Hubraum erst weggerechnet und denn falsche Volumen gebraucht.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

torei
Schleifstein
Beiträge: 128
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2006, 21:15
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 WR
Wohnort: am Lausitzring
Kontaktdaten:

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon torei » Montag 1. Februar 2010, 22:24

Hej Warre!

Danke, Ich hatte mit genau 78er Bohrung gerechnet nach den Schritten wie Hugge sie aufgeschrieben hat. Jetzt habe ich mit 78er 1,42 gerechnet. Dann passt es

torei

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2279
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Dienstag 2. Februar 2010, 19:06

Abgassystem SAAB 850 Standard:

Bestehend aus 3in1-Krümmer und 2 Schalldämpfern.

Beim 3in1-Krümmer betragen die Durchmesser der 3 Eingangsbohrungen 44mm, das Abgangsrohr zum 1 Schalldämpfer hat einen Durchmesser von 48mm.

Vorsicht ist geboten beim Vergrößern der Innendurchmesser im 3in1-Krümmer. Bei größeren Innendurchmessern riskiert man einen Leistungsverlust, da die

Abgasdruckdruckwellen in dem größeren Volumen an Effektivität verlieren.

Der 1. Schalldämpfer (Absorptionstyp) hat die Abmessung, Durchmesser=10cm x L=50cm

Das Verbindungsrohr zum 2. hinteren Schalldämpfer hat einen Innendurchmesser von 34mm.

Der 2. Schalldämpfer (Reflektionsdämpfer) hat Durchm.=10cm x L=30cm, Endrohr-D=34mm.

Die Funktion des 3in1-Krümmers ist auf Seite 3 unter Sportauspuff 353 erklärt.




Hier die wunderschöne Leistungskurve des Saab 850 Standard mit einem Vergaser und der oben beschriebenen Auspuffanlage.
Dateianhänge
Leistungskurve+850+Std..jpg
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

jg-supervision
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 19. Februar 2006, 14:37
Wohnort: Gadebusch

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon jg-supervision » Donnerstag 4. Februar 2010, 08:41

Hallo skandinavischen 2-stroke-fans,

anbei mal Prüfstands-Protokoll von meinem Motor, allerdings aus 12-2008:

Mittlerweile bin ich durch weitere Optimierungen bei 146 Nm @ 4600 1/min...

Grüße aus dem verschneiten Mecklenburg,

Torsten JG
Dateianhänge
Messungen_02-12-2008.pdf
(159.36 KiB) 240-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2279
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Donnerstag 4. Februar 2010, 09:47

jg-supervision hat geschrieben:anbei mal Prüfstands-Protokoll von meinem Motor, allerdings aus 12-2008:


Meine Glückwünsch zu ein zehr gelungte Motortuning! Max Dremoment von 3500 bis 5 500 rpm {eyedisco} . Und auch 46% höher als normal.

Das habe Ich nicht gedacht das möglich sein. Mit mehr getunte Motor hatte Ich geglaubt das dir Drehmomentkurve nur spitziger bekommt. Du hast anderes beweisst. Matematisch denke Ich das die Resonansfrekvense sind an etwas 3500 rpm und die zweimahlte Resonanz sollte denn geschehen mit 7000 rpm. Die andere Spitze sind doch an etwas 5500. Ein Möglichkeit sind das mit höhere Drehzahl atmen die Motor nicht mehr so gut und der Motor "sterben" vor es die zweimahlte Resonanzfrekvense erhöhen. Oder gibt das zwei verschiedene Resonanzfrekvensen wie gesamtarbeiten? Weisst Du die Antwort?
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2279
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Donnerstag 4. Februar 2010, 10:00

Abgassystem SAAB Sport:

Bestehend aus einem 3in1-Krümmer , einem Reso und einem Enddämpfer.

Beim 3in1-Krümmer betragen die Durchmesser der 3 Eingangsbohrungen 44mm, das Abgangsrohr zum Reso hat einen Durchmesser von 48mm.

Vorsicht ist geboten beim Vergrößern der Innendurchmesser im 3in1-Krümmer. Bei größeren Innendurchmessern riskiert man einen Leistungsverlust,

da die Abgasdruckdruckwellen in dem größeren Volumen an Effektivität verlieren.

Der Reso hat die gleiche Außenabmessung wie der Standarddämpfer, im Innern befindet sich jedoch ein Saugkonus und ein perforierter Gegenkonus.

Die beiden Verbindungsrohre zum Enddämpfer haben je einen Innendurchmesser von 34mm.

Der Enddämpfer (Reflektionsdämpfer) hat Durchm=10cm x L=30cm und ein Endrohr mit D=34mm.

Der 3in1-Krümmers (Funktion hier im Forum siehe Sportauspuff 353 auf Seite 3 erklärt)

verbessert die Leistung bis ca.4000 u/min und der Reso von ca.4000-6000 u/min.
Dateianhänge
Leistung+850+Sport.jpg
Saab+Auspuffanlagen.jpg
Saab+Reso.jpg
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2279
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Donnerstag 4. Februar 2010, 10:07

Sehen sie die Blindröhr oben. Davon habe Ich gehört das jemand die "Bastelei" weggemacht, aber denn hat der Motor verloren Leistung.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

hu

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon hu » Donnerstag 4. Februar 2010, 22:28

leifi82 hat geschrieben:Guten Morgen zusammen,

Mich erstaunt daß ihr mit verhältnismäßig wenig Auslasssteuerzeit bei widerum viel Überstromsteuerzeit fahrt. Also recht wenig Vorauslass. Dafür drehen die Motoren aber recht gut wie man auf den Videos bei youtube sehen kann. Wie sieht denn der Auslassschlitz aus??

Ich fahre bei den 85PSern mit Einlass 143°, Überstrom 120° und Auslass 172. Ich hab mal die Map des Auslasskanals für den 85PS Motor angehangen.

VG, LEif


Hallo Leifi82,

wenn Du die Steuerzeiten vom serienmäßigen Saab Sport/Monte Carlo/Sonett betrachtest, E=113°, Ü=117°, A=162°, Vorauslass=45°, so ist beim Sport/Monte Carlo/Sonett der Vorauslass doch schon nahe an Deine 52° dran. Die Auslassfläche ist sogar in etwa gleich groß, bei getunten Motoren natürlich grösser. Bei getunten Motoren verringert sich der Vorausslass auf 40°, max Leistung 97-105PS bei 7000u/min, abhängig von den Vergasergrössen.
Moderne Snowmobilmotoren haben auch Überströmzeiten von über 130°.

Hubbe

hu

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon hu » Sonntag 7. Februar 2010, 23:43

hu hat geschrieben:...Die verschiedenen Vergaser an den SAAB-2T Modellen...


1) 1 Solex-Vergaser 32AIC von 1949 bis 1954
2) 1 Solex-Doppelvergaser 40PII von 1955 bis 1961
3) 1 Solex-Vergaser 40AIC oder BI von 1960 bis 1965
4) 3 Solex-Vergaser 34BIC / 34W und 34W2 von 1962 bis 1967
5) 3 horizontale Solex-Vergaser 40 DHW2 von 1966 bis 1967

Zu 1) für Saab 92, 2Zyl., 692ccm, 25PS
Zu 2) für Saab GT750, und Sonett 1, 57,5PS
Zu 3) für Saab 93, 33PS und Saab 96, 40PS
Zu 4) für Saab 96 Std., Sport und Monte Carlo, 42, 52 und 55PS
Zu 5) für Saab Sonnet II, 60PS

Zu bemerken ist, dass das Ansaugrohr für die Trippelvergaser einen Ausgleichkanal zwischen den 3 Vergasern besaß. Ab 1966 speiste nur der mittlere Vergaser den Leerlauf für alle 3 Zylinder. Es gab nur noch eine Drosselklappenverstellung und eine Leerlaufverstellung für die 3 Vergaser, genau wie bei einem 1-Vergaser Motor.

Hubbe

hu

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon hu » Montag 8. Februar 2010, 00:01

SAAB 2T Zündsystem

Der Zündverteiler der 3 Zylindermotoren mit Fliehkraft- und Unterdruckverstellung wird an der Frontseite von der Kurbelwelle angetrieben und arbeitet problemlos. Zu beachten ist, dass bei Austausch der Zündspule immer eine Spule für einen 6 Zyl. 4T Motor genommen werden muss, da sonst die 4 Zyl. Spule nicht ausreichende Funken / Minute liefert.

Hubbe

hubert.hanser

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon hubert.hanser » Donnerstag 11. Februar 2010, 18:01

Warre 1000 hat geschrieben:Sehen sie das Blindrohr oben. Ich habe davon gehört das jemand die "Bastelei" weggemacht hat, aber dann hat der Motor Leistung verloren.


Hallo Stig,

ich habe in Trollhättan nachgefragt, das Blindrohr wurde bei den letzten 2-Taktern zur Geräuschreduzierung eingeführt. Das Entfernen des Blindrohres führt zu keinem Leistungsverlust, aber das Kürzen des Blindrohres.

Gruß Hubbe

Hu

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon Hu » Freitag 12. Februar 2010, 14:00

Wenn keine weitere Fragen zum Saab Motorblock und Kanäle
Kurbelwellen
Zylinderköpfe
Vergaser 1 + 3
Auspuffanlagen
Zündung
Kühlung
bestehen, können wir bei Bedarf die Tunings – Maßnahmen vorstellen.

Hubbe

jg-supervision
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 33
Registriert: Sonntag 19. Februar 2006, 14:37
Wohnort: Gadebusch

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon jg-supervision » Freitag 12. Februar 2010, 15:09

Hallo Hubbe,

Bitte alle relevanten Tuning-Maßnahmen an den Saab 2-stroke engines beschreiben {top} !

Freue mich auf jeden Artikel von Euch {beifall} ...

Bis dahin, Grüße aus dem Norddeutschen Schnee-Chaos

Torsten

Hu

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon Hu » Samstag 13. Februar 2010, 00:07

jg-supervision hat geschrieben:Hallo Hubbe,

Bitte alle relevanten Tuning-Maßnahmen an den Saab 2-stroke engines beschreiben {top} !

Torsten


Saab „Landsvägs Trimning“ oder übersetzt Landstrassen-Tuning ist eine beliebte Maßnahme die Leistung um 10% zu steigern, ohne eine nennenswerte Verbrauchssteigerung zu haben.
Der 850 ccm Saab Std. mit 40PS hat einen Solex –Vergaser 40 AI oder 40 BI mit einem 28mm Lufttrichter (Venturi). Die Auspuffanlage besteht aus einem
3 zu 1 – Krümmer, einen vorderen Schalldämpfer (Absorption), einem Verbindungsrohr und einen hinteren Schalldämpfer (Tiefpassfilter).

Um die 10% Mehrleistung zu erreichen, sind nur wenige Maßnahmen nötig:

1. Im Vergaser wird ein 31*mm Lufttrichter statt des 28mm Lufttrichters montiert.
1a. Hauptdüse 150 statt 140, Leerlaufdüse 45 statt 40.
2. Das Zwischenrohr (Innen-Durchm.34 mm) vom vorderen zum hinteren Schalldämpfer wird durch ein Rohr (Innen-Durchm.48 mm) ausgetauscht.
3. Der hintere Schalldämpfer wird durch einen Absorptions-Schalldämpfer mit einem Innen-Durchmesser von 48 mm ausgetauscht.

Ja, das ist alles, die ersten PS sind immer die preiswertesten.

* Der Lufttrichter 31mm wurde errechnet aus folgender Erfahrung: Der Lufttrichter sollte nicht größer als 85% des Ansaugquerschnittes am Zylinder betragen. Beim Standard-Saab beträgt der Ansaugquerschnitt 950 qmm. Danach könnte man ohne weiteres auch einen 32er
Lufttrichter einbauen. Das kommt dann bei weiteren Tunings-Maßnahmen.
Nach Rücksprache mit Stig, kommen wir dann mit einer entsprechenden Empfehlung für Wartburg.

Hubbe

hu

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon hu » Sonntag 14. Februar 2010, 15:50

10% Mehrleistung

Das Beste wäre, wenn sich Jemand bereit erklären würde, die 10% Mehrleistung nach dem Saab Prinzip in seinem Wartburg installieren zu wollen. Dazu wird die Fläche des Ansaugkanals am Eintritt in den Zylinder benötigt, Wenn die nicht bekannt ist, nehme man Millimeter-Papier und mache vom Innen-Durchmesser des Zylinder her einen Abdruck des Einlasskanals und zähle dann die Quadrat-Millimeter. Dann werden noch die Kubikzentimeter des Zylinders, die Bezeichnung des Vergasers mit Düsenbestückung und der Innen-Durchmesser des Auslassrohres nach dem 1. Schalldämpfer benötigt. Wenn dann die Angaben vorliegen, können wir den evtl. größeren Durchmesser des Lufttrichters und die evtl. neue Düsenbestückung bestimmen.

Hubbe

torei
Schleifstein
Beiträge: 128
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2006, 21:15
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 WR
Wohnort: am Lausitzring
Kontaktdaten:

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon torei » Sonntag 14. Februar 2010, 21:32

Auf das Ergebnis bin ich gespannt. Hab leider kein (Serien-)Warti der sich dafür eignet. Der 1190cm³ 3-Vergaser scheidet da ja aus.

Gruß torei

hu

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon hu » Sonntag 14. Februar 2010, 22:35

torei hat geschrieben:Auf das Ergebnis bin ich gespannt. Hab leider kein (Serien-)Warti der sich dafür eignet. Der 1190cm³ 3-Vergaser scheidet da ja aus.

Gruß torei


Hallo Torei,

wenn fürs einfache Tuning kein Interesse besteht, können wir auch gleich die Tunings-Möglichkeiten Deines 1190cm³ 3-Vergaser Motors beleuchten.
Ich hatte mir nur vorgestellt, dass wir uns schrittweise vom einfachen Tuning bis zum Extrem-Tuning steigern.
Wenn gewünscht, können wir auch Turbo-Konvertierung behandeln. Ich habe auch mit einem Snowmobil-Tuner kontakt. Der hat zum Beispiel mit Erfolg
Mozzi-Kolben in einem 800cc Turbo-2T mit 330PS getestet.
Aber darüber werde ich später berichten.

Gruß Hubbe

torei
Schleifstein
Beiträge: 128
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2006, 21:15
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 WR
Wohnort: am Lausitzring
Kontaktdaten:

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon torei » Montag 15. Februar 2010, 00:11

Hej Hubbe!

Ich bin für die schrittweise Vorstellung der Tuningschritte.
Der 1190er (80,5 er Kolben) ist mein jetziger Rennmotor. Er hatte mal fast 1300cm³ mit einer im Hub geänderten Vollwelle, 2mm Versatz = 82er Hub. Wir hatten dafür komplett neue Wangen hergestellt. Für die 78-Hub-Welle mußten wir dann wieder die Kanäle ändern, manche Bereiche wieder vergießen. Der große Motor dreht durch seine hohen beweglichen Massen deutlich schwerer, aber im Drehmoment war das eine Waffe. Leider hatte ich nie die Gelegenheit mal einen Prüfstand zu benutzen.
Aber wie du ja schon weißt will ich für die Zukunft den 2 1/2-Kanal 1000er zurechtmachen.

hu

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon hu » Montag 15. Februar 2010, 21:05

torei hat geschrieben:Hej Hubbe!
Ich bin für die schrittweise Vorstellung der Tuningschritte.

Die Kompressionserhöhung wird das nächste Thema sein.

Vor der Kompressionserhöhung müssen wir die Einführung von 5% Ethanol in unserem Benzin/Super beachten.
Durch den Alkoholgehalt im Benzin brauchen wir keine Vorwärmung mehr, da schon 2% Alkohol ausreichten um Vereisung des Vergasers zu vermeiden. Außerdem hat der Alkohol den Vorteil einer reineren und schnelleren Verbrennung, und genau das ist unser Problem.
Das stöchiometr. Verhältnis (gewichtsmäßige Kraftstoff / Luft Gemischverhältnis) ändert sich, wir müssen mit unseren Vergaserdüsen bei Standardmotoren um ca. +5/100 und bei leistungsgesteigerten Motoren um ca.+10/100mmm größer werden.
Der Kochpunkt unseres neuen umweltfreundlichen Benzins/Super wurde von 215° auf 200°C gesenkt, das bedeutet unter anderem, dass die Zündung um 3° früher zündet als eingestellt.

Bei den Erfahrungswerten (Düsen und Zündeinstellungen) aus alten Tagen bitte nicht vergessen!

Hubbe

hu

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon hu » Montag 15. Februar 2010, 23:40

Hier der neue 2T-Motor, nicht von Saab sondern von Lotus

http://www.grouplotus.com/manageshowcas ... u/8628.swf

Hubbe

hu

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon hu » Dienstag 16. Februar 2010, 09:58

Hubbe hat geschrieben:Der Kochpunkt unseres neuen umweltfreundlichen Benzins/Super wurde von 215° auf 200°C gesenkt, das bedeutet unter anderem, dass die Zündung um 3° früher zündet als eingestellt.


Die Zündung erfolgt natürlich nicht früher, die Verbrennung ist nur schneller und das macht ca. 3° Vorzündung aus.

Hubbe

hu

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon hu » Dienstag 16. Februar 2010, 20:46

hu hat geschrieben:
torei hat geschrieben:Hej Hubbe!
Ich bin für die schrittweise Vorstellung der Tuningschritte.

Die Kompressionserhöhung wird das nächste Thema sein.



VERDICHTUNGS bzw. KOMPRESSIONSERHÖHUNG (SAAB)

Kurze Erklärung zum Verdichtungsverhältnis:

1. Saab und Wartburg benutzten das europäische Verdichtungsverhältnis

Hubvolumen + Brennraumvolumen
-----------------------------------------= Europ. - Verdichtungsverhältnis ( Geometrische Verdichtung)
Brennraumvolumen


2. Heute findet eigentlich nur noch das japanische Verdichtungsverhältnis Anwendung

Hier wird nicht das gesamte Hubvolumen, sondern das Hubvolumen nach Verschließen des Auslasskanals durch die Kolbenoberkante eingesetzt:


Hubraumanteil nach Auslassschluß + Brennraumvolumen
--------------------------------------------------------------------= Jap.-Verdichtungsverhältnis
Brennraumvolumen


VERGLEICH DER EUROP.-VERDICHTUNG ZUR JAP.-VERDICHTUNG


Beispiel Saab 96, Zylindervolumen 281cc, Brennraumvol.37,5cc, Verdichtung 8,5:1, Hub 72,9mm



281 + 37,5
-------------------- = 8,5 : 1 Europ. Verdichtung
37,5



188* + 37,5
------------------- = 6,0 :1 Japan.-Verdichtungsverh.
37,5


* Berechnung des Hubraumanteils 188 cc

Hub beim Saab 72,9mm, Auslasskanalhöhe 24,2mm


Hubraumvol. ( Hublänge-Auslassöffnung)
---------------------------------------------------- =
Hublänge

281 (72,9 - 24,2)
---------------------= 188cc
72,9



Die Verdichtung ist also abhängig von der Öffnungshöhe des Auslasskanals, bei einem Std. Motor muß man mit einer Verdichtungserhöhung vorsichtig sein. Es ist ratsam die jap. Verdichtungsformel zu benutzen. Saabs Verdichtungsempfehlung für getunte Motoren lautet 11 : 1(europ.) bzw. 7,0 : 1(jap).


Hubbe

Hu

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon Hu » Mittwoch 17. Februar 2010, 12:02

Hier könnt Ihr die neueste Brennraumform eines modernen 3 Zyl. Snowmobil Motors sehen.

http://stoxresearch.se/pictures_own/...timal_Head.jpg

Gruß Hubbe

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8824
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Mittwoch 17. Februar 2010, 12:05

Hubbe - leider funtioniert der Link nicht.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

hu

Re: 2T-Motor von SAAB

Ungelesener Beitragvon hu » Mittwoch 17. Februar 2010, 12:28

Tomtom hat geschrieben:Hubbe - leider funtioniert der Link nicht.


Hallo Tomtom,

wenn der Link nicht funktioniert , gebe bitte nur http://www.stoxresearch.se ein. dort findest Du die aktuellen Verbrennunhsräume.

Gruß Hubbe


Zurück zu „Motor / Triebwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste