Pressebericht 1 zur 55. Tulpenrallye 2008

Interessante Geschichten rund um eine Rallye mit langer Tradition und vor allem mit Wartburgbeteiligung bis in die heutige Zeit...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
rallye311
Simmerringer
Beiträge: 1123
Registriert: Dienstag 14. Februar 2006, 12:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 000 Bj. 59
Wartburg 311-008 Bj. 61
Wartburg 312-500 Bj. 67
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Hansestadt Köln

Pressebericht 1 zur 55. Tulpenrallye 2008

Ungelesener Beitragvon rallye311 » Mittwoch 9. April 2008, 19:46

PRESSEBERICHT 08-01

Tulpenrallye kehrt in die Geburtsstadt Annecy (Frankreich) zurück
55. TULPENRALLYE vom 4. bis zum 10 Mai 2008

Bilthoven, 14. Dezember 2007

Die 55e Internationale Historische Tulpenrallye findet am Sonntag, dem 4. Mai bis zum Samstag, dem 10. Mai 2008 statt und startet erneut in Frankreich. Der Start der Rallye wird in Annecy im Südosten Frankreichs sein. In Annecy wurde 1948 die Idee zur Tulpenrallye geboren und exakt 60 Jahre später kommt die Rallye zur 55. Ausgabe zum Start in diese Stadt zurück. Nach dem Start in Annecy verläuft die Route großenteils durch viele bergige Gebiete im Osten Frankreichs. Zusätzlich wird in diesem Jahr ein großer Teil der Route durch die Schweiz und durch Deutschland führen. Die Route ist insgesamt gut 2500km lang. Das Ziel der Rallye wird am Samstag, dem 10. Mai beim Grand Hotel “Huis ter Duin” in Noordwijk sein. Neben der Sport und der Tourklasse wird es in diesem Jahr erneut eine Expertklasse für die erfahrensten Navigatoren geben. In dieser Klasse wird es erstmalig auch eine Nachtetappe geben. Des weiteren wird es dieses Jahr neben den bekannten Gleichmäßigkeitsetappen erneut eine Anzahl Sonderprüfungen auf Rundstrecken oder abgeschlossenen Geländen geben. Die Dinner und Lunche werden in den besten Lokalitäten entlang der Strecke stattfinden.

Start in Annecy
Als sich die Niederländische Rallyelegende Maurice (Maus) Gatsonides und sein Französischer Kollege Marc Anglevin 1948 nach der Alpenrallye 1948 auf einer Terrasse am See von Annecy trafen fanden sie daß es endlich Zeit würde daß auch die Niederlande eine eigene Rallye organisieren sollte. Die Idee der Tulpenrallye wurde hier geboren und den Namen, den andere Länder nach Ihrem Land oder der Gegend benannten, bekam die Niederländische Rallye von einem Produkt für das die Niederlande über die Grenzen hinweg bekannt ist: Der Tulpe.

Am Wochenende des 3./4. Mai kehren die Teilnehmer und die Organisatoren an den Geburtsort der Tulpenrallye zurück und treffen sich in Annecy. Die Niederländischen Teilnehmer brauchen sich erst am Nachmittag des Sonntags zu melden. Sie können die Fahrzeugkontrolle und alle Formalitäten bereits am Samstag, dem 26. April bei Crea & Artiva im Niederländischen Nijkerk erledigen.

Die Fahrzeuge der ausländischen Teilnehmer werden am Sonntag, den 4 Mai beim Hotel Impérial Palace in Annecy abgenommen. Am späten Nachmittag wird dann die definitive Startliste veröffentlicht und die Teilnehmer treffen sich mit den Organisatoren zur Coktailparty im besonders gemütlichen Imperial Palace Hotel am See von Annecy. Am Montagmorgen, dem 5. Mai wird der erste Teilnehmer in Annecy in südlicher Richtung zur 55. Internationalen Historischen Tulpenrallye starten.



Die Route
Am Montag fahren die Teilnehmer von Annecy über eine Route die komplett durch die Alpen führt nach Aix-les-Bains. Die ersten Trajekte sollen dieses Jahr bewusst etwas “freundlicher” gestaltet werden um den Teilnehmern die Eingewöhnung etwas zu erleichtern. Die Teilnehmer werden an diesem ersten Tag eine ganze Reihe sehr hoher Berge passieren und werden das Lunch in Albertville einnehmen. Am Dienstag fährt die Karawane dann in nordöstlicher Richtung durch die Alpen, entlang des Genfer Sees, großenteils über Schweizer Berge zum Tagesziel im malerischen Hotel „Weißes Kreuz“ in Lyss, in der Nähe von Biel und Bern gelegen. Die Route des Mittwochs führt die Teilnehmer wieder zurück in die Französische Jura und Vogesen. Die Berge dieser Gegend sind wahrscheinlich die meist befahrenen Berge während aller Tulpenrallyes. Das Ziel des Tages liegt in Riquewihr, wo die Teilnehmer bereits bei vorhergehenden Tulpenrallyes sehr herzlich von den Bewohnern empfangen wurden.

Am Donnerstag dem, 8. Mai führt die Route dann weiter nordwärts in Richtung Deutschland. Nach einem langen Stück Route in Deutschland werden die Teilnehmer gegen Abend in Bad Kreuznach das Tagesziel erreichen. Die Freitagsetappe führt ebenfalls großenteils durch Deutschland, unter anderem mit einer Sonderprüfung in der Umgebung des Nürburgringes. Das Tagesziel liegt im Niederländischen Maastricht. Am Samstag, dem 10. Mai fahren die Teilnehmer durch die flachen Niederlande mit einem Lunch in der Gemeinde Oosterhout. Im Laufe des Nachmittags werden die Teilnehmer dann am Ziel beim Grand Hotel “Huis ter Duin” in Noordwijk erwartet. Hier werden alle Teilnehmer traditionell mit Tulpen, Hering und “Kornwein” empfangen. Am Samstagabend folgt dann die festliche Preisverleihung bei der traditionell die allgemeinen Gewinner gegen Mitternacht mit ihrem Auto in den “Pickésaal” des Grand Hotel “Huis ter Duin” fahren werden.

Anmeldungen
Mittlerweile kann man sich zur 55. Tulpenrallye über eine in Zusammenarbeit mit iSource erstellten Webseite http://www.tulpenrallye.nl anmelden. Auf der Webseite findet man außerdem das Reglement die Anmeldevoraussetzungen und alle weiteren Informationen. Eine Anmeldung erfolgt ausschließlich übers Internet. Alle teilnehmenden Fahrzeuge müssen vor dem 1. Januar 1972 gebaut worden sein und über einen gültigen F.I.V.A. Fahrzeugpass verfügen. Man kann sich in diesem Jahr in drei verschiedenen Klassen anmelden: Der Expertklasse für die erfahrensten Navigatoren, der Sportklasse für erfahrene Teilnehmer oder in der Tourklasse für Teilnehmer mit etwas weniger Erfahrung oder für Teilnehmer die etwas ruhiger fahren wollen
Die Teilnahmegebühr beträgt 1750 Euro, darin inbegriffen sind alle benötigten Rallyematerialien und alle Lunche und Dinner während der Rallye. Die 55. Internationale Tulpenrallye wird auf Basis des Veranstaltungscodex der Fédération Internationale des Véhicules Anciens (F.I.V.A.) und einem ergänzenden von den Veranstaltern erstellten Reglement organisiert. Die Anmeldung kann bis zum 1. März 2008 erfolgen.

Partner und Sponsoren
Die Partner der 55. Tulpenrallye sind van Lanschot Bankiers, LogicaCMG, DTZ Zadelhoff Vastgoed Adviseurs und Vredestein Reifen.
Die Internationale Historische Tulpenrallye wird von Crea & Artiva, Gant, iSource, Hennessy Cognac, Grand Hotel “Huis ter Duin”, Inside Investments, Lukkien, Nawon, Moët & Chandon Champagne, RTL-Z, TNT Post,
Trust Computer Products, und Vierhouten Palletindustrie gesponsort.

Zurück zu „Die Tulpenrallye“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast