Tulpenrallye 2009, erster Pressebericht

Interessante Geschichten rund um eine Rallye mit langer Tradition und vor allem mit Wartburgbeteiligung bis in die heutige Zeit...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
rallye311
Simmerringer
Beiträge: 1117
Registriert: Dienstag 14. Februar 2006, 12:27
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 000 Bj. 59
Wartburg 311-008 Bj. 61
Wartburg 312-500 Bj. 67
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Hansestadt Köln

Tulpenrallye 2009, erster Pressebericht

Ungelesener Beitragvon rallye311 » Dienstag 31. März 2009, 13:29

Hallo!

Anbei der erste Pressebericht zur 56. Tulpenrallye die in diesem Jahr vom 3. bis zum 9. Mai stattfindet. Wir werden wenn alles gut geht wieder teilnehmen und in einem Team mit 2 Porsche 356 von 61 und 62 antreten.
Weitere Infos gibt es in Niederländischer und Englischer Sprache unter: www.tulpenrallye.nl

Viel Spaß beim Lesen und stöbern:

PRESSEBERICHT

56. Tulpenrallye vom 3. bis 9. Mai führt großteils durch Frankreich
Start in Annecy; Ziel in Noordwijk

Die 55. Internationale Historische Tulpenrallye findet vom Sonntag, dem 3. Mai bis zum Samstag, dem 9. Mai statt und startet erneut in Annecy in Frankreich. In Annecy wurde 1948 die Idee zur Tulperallye geboren und 61 Jahre später kehrt diese Veranstaltung wie bereits 2008 zum Start der 56. Rallye in diese Stadt zurück. Nach dem Start verläuft die Route größtenteils durch viele gebirgige Gebiete im Osten Frankreichs. Am Freitag werden die Teilnehmer dann in Belgien erwartet wonach die Route dann am Samstag durch die Niederlande bis zum Ziel nach Noordwijk verläuft. Die Gesamtlänge der Route beträgt gut 2500km und das Ziel am Samstag, dem 9. Mai liegt beim Grand Hotel "Huis ter Duin" in Noordwijk. In der Veranstaltung gibt es erneut drei Klassen: Expert, Sport und Tourklasse. In der Expertklasse wird es am Mittwochabend eine Abendetappe im Dunkeln geben. Weiterhin wird es während der Veranstaltung erneut die bereits bekannten Sonderprüfungen auf Kursen oder abgesperrten Geländen geben. Die Diner und Lunche werden in den besten Lokalitäten entlang der Strecke stattfinden.

Start in Annecy
Als sich die Niederländische Rallyelegende Maurice (Maus) Gatsonides und sein Französischer Kollege Marc Anglevin 1948 nach der Alpenrallye 1948 auf einer Terrasse am See von Annecy trafen fanden sie dass es endlich Zeit würde dass auch die Niederlande eine eigene Rallye organisieren sollte. Die Idee der Tulpenrallye wurde hier geboren und den Namen, den andere Länder nach Ihrem Land oder der Gegend benannten, bekam die Niederländische Rallye von einem Produkt für das die Niederlande über die Grenzen hinweg bekannt ist: Der Tulpe.
Am Wochenende des 2./3. Mai kehren die Teilnehmer und die Organisatoren an den Geburtsort der Tulpenrallye zurück und treffen sich in Annecy. Die Niederländischen Teilnehmer brauchen sich erst am Nachmittag des Sonntags zu melden. Sie können die Fahrzeugkontrolle und alle Formalitäten bereits am Samstag, dem 18. April bei Crea & Artiva im Niederländischen Nijkerk erledigen. Die Fahrzeuge der ausländischen Teilnehmer werden am Sonntag, den 3. Mai beim Hotel Impérial Palace in Annecy abgenommen. Am späten Nachmittag wird dann die definitive Startliste veröffentlicht und die Teilnehmer treffen sich mit den Organisatoren zur Cocktailparty im besonders gemütlichen Imperial Palace Hotel am See von Annecy. Am Montagmorgen, dem 4. Mai wird der erste Teilnehmer in Annecy in südlicher Richtung zur 56. Internationalen Historischen Tulpenrallye starten.

Die Route
Von Annecy aus fahren die Teilnehmer am Montag über eine Route die größtenteils durch die Alpen führt nach Vals-les-Bains, wobei die letzten Etappen durch die Drôme und die Ardeche führen. Die ersten Etappen sollen dieses Jahr bewusst etwas “freundlicher” gestaltet werden um den Teilnehmern die Eingewöhnung etwas zu erleichtern. Die Teilnehmer fahren an diesem Tag über einige sehr hohe Berge der Alpen und werden zum Lunch in Villard-de-Lans erwartet. Am Dienstag fährt die Karawane dann in nordwestlicher Richtung durch die Ardeche, Auvergne und die Haute-Loire mit einem Lunch in Aubazat um im Anschluß im wunderschönen "Parc des Sources" vor der jahrhunderten alten Oper in Vichy anzukommen. Die Route am Mittwoch bringt die Teilnehmer über eine Strecke durch die Saône- und Loire Umgebung mit einem Lunch in Cours-la-Ville weiter in den Norden Frankreichs. Das Ziel des Tages liegt in Beaune der Hauptstadt Burgunds. In dieser schönen Umgebung findet dann auch die Nachtetappe für die Teilnehmer der Expertklasse statt.



Am Donnerstag, dem 7. Mai geht es dann weiter nördlich mit einem Lunch in Chaumont durch Yonne und Moselle zum Ziel nach Pont-à-Mousson (zwischen Metz und Nancy). Hier findet abends das Diner im stilvollen Kloster "Abbaye des Prémontrés" statt, das am Ende des 19. Jahrhunderts gestiftet wurde. Freitag führt die Route dann mit einem Lunch in Bastonge zum Ziel beim Hotel "Résidence Stiemerheide" in Genk, Belgien. Am Samstag, dem 9. Mai fahren die Teilnehmer durch das flache Land der Niederlande. Das Lunch findet bei "Louwman Collection in Raamsdonksveer statt. Im Anschluß daran werden die Teilnehmer im Laufe des Nachmittages beim Grand Hotel “Huis ter Duin” in Noordwijk erwartet. Hier werden alle Teilnehmer der Tradition nach mit Tulpen, Hering und Kornwein empfangen. Am Samstagabend folgt dann die festliche Preisverleihung wobei die allgemeinen Gewinner ebenfalls der Tradition nach mit Ihrem Auto in den Pickézaal des Grand Hotel “Huis ter Duin” fahren.

Anmeldungen
Die Anmeldung zur 56. Tulpenrallye ist inzwischen geöffnet und erfolgt über die mit der Zusammenarbeit von iSource produzierten Webseite: www.tulpenrallye.nl . Auf der Webseite gibt es zudem das Reglement, die Anmeldebedingungen und alle weitere benötigten Informationen. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über das Internet. Die Teilnehmenden Fahrzeuge müssen vor dem 1.Januar 1972 gebaut worden sein und über einen FIVA-Pass verfügen. Maximal werden 200 Anmeldungen akzeptiert. Das Nenngeld beträgt xxxx Euro inklusive aller Rallyematerialien allen Lunchs und Diner für Fahrer und Beifahrer. Die 56. Ausgabe der Rallye wird auf Basis des "Events Code" der Fédération Internationale des Véhicules Anciens (FIVA), und einem ergänzenden Reglement durchgeführt.

Partner und Sponsoren
Die Partner der 56.Tulpenrallye sind Gant, Logica und Vredestein Reifen.
Die International Historic Tulpenrallye wird zudem von Ace Property Management, Crea & Artiva, DTZ Zadelhoff, Grand Hotel “Huis ter Duin”, Inside Investments, iSource, Klassiek Totaal Verzekeringen, Lukkien, Nawon, Moët & Chandon Champagne, RTL-Z, TNT Post, Steltman Watches, Trust Computer Products und Vierhouten Palletindustrie gesponsort.


Grüße: rallye311

Zurück zu „Die Tulpenrallye“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast