Barkas B1000 Bus Bj. 69-->Restaurierung

Bitte ausführliche Darstellung in Wort und Bild, Besonderheiten, Ausstattung, Zubehör, Geschichte etc...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
widel
Hohlrauminspektor
Beiträge: 569
Registriert: Sonntag 14. Juni 2009, 22:05
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S Limo.Bj.1988,Wartburg 1000 Limo. Bj. 1970,Wartburg 1.3 Limo
Bj 12.1990,Wohnwagen Intercamp IC 355 Bj. 12.1988.Lastenanhänger HP 350 Schwarze Pumpe Bj.1989,Simson SR50 Roller Bj.1985 ,S51 Elektronik Bj. 1984
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Sachsen

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon widel » Freitag 18. Januar 2013, 21:50

Hut ab :smile: großes Projekt Dein Barkas ,ich verfolge gern solsch ausführliche Berichte. Viel Erfolg weiterhin natürlich auch beim Abi , da hast Du ja zwei Baustellen :D

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3012
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Montag 28. Januar 2013, 21:55

Danke für den Zuspruch! :smile:

Heute habe ich die Muster und Zeichnungen für den Kanter vorbereitet, morgen werde ich den Spaß abgeben, damit die Blechlein entstehen. Dann kann es mit dem Schweller-Querträger-Achsaufnahmen-Problem weitergehen.
Bis die Teile fertig sind kümmere ich mich weiter um die Kleinigkeiten im "Fahrerhaus", wie die Dopplung Bodenblech und Dopplung Radhaus.

Ich bin guter Dinge.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Matze
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 17
Registriert: Montag 21. Januar 2013, 17:42
Mein(e) Fahrzeug(e): Mercedes S500 W220, Trabant 601, Chevrolet Beretta, Wartburg 311
Wohnort: 25548 Auufer

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Matze » Montag 28. Januar 2013, 23:24

Respekt. Wenn ich das sehe, bekomme ich wieder Mut. :smile:
Darf ich mal fragen wieviel das Strahlen gekostet hat? Ich bin nämlich auch gerade auf dr Suche nach einem Betrieb, die das machen und habe keine Vorstellung von den Kosten, da noch nie gemacht.
Viele Grüße Matze

Das Leben ist ein scheiß Spiel. Aber die Grafik ist geil.

Genossen, der Weg wird steinig! Alles zum Wohle des Volkes! Freundschaft!

Benutzeravatar
zweitaktfreaks
Triebwerkmeister
Beiträge: 699
Registriert: Mittwoch 6. Juli 2011, 19:56
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S - Erich
Wohnort: Neersen (bei Düsseldorf)

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon zweitaktfreaks » Dienstag 29. Januar 2013, 19:01

Matze hat geschrieben:Respekt. Wenn ich das sehe, bekomme ich wieder Mut. :smile:
Darf ich mal fragen wieviel das Strahlen gekostet hat? Ich bin nämlich auch gerade auf dr Suche nach einem Betrieb, die das machen und habe keine Vorstellung von den Kosten, da noch nie gemacht.


FAlls dir die Entfernung (bei Düsseldorf) keine Angst macht, ich hab nen guten Strahlerbetrieb um die Ecke. Der Typ ist gut macht das so ohne Rechnung und auch sauber. :smile: Günstig isser und strahlt massig Karossen... {top}

gruss
Wer bei anderen um die Kurve brät, fährt selbst ein 2Takt Heizgerät

Mein allererstes Projekt: Der 87er!

Matze
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 17
Registriert: Montag 21. Januar 2013, 17:42
Mein(e) Fahrzeug(e): Mercedes S500 W220, Trabant 601, Chevrolet Beretta, Wartburg 311
Wohnort: 25548 Auufer

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Matze » Dienstag 29. Januar 2013, 21:09

Das klingt doch gar nicht schlecht. Hast Du ne Ahnung was der so aufruft für eine 311er Standardlimo? Also nur die Karosse mit Türen und Hauben. Den Rahmen mache ich hier selber.
Viele Grüße Matze

Das Leben ist ein scheiß Spiel. Aber die Grafik ist geil.

Genossen, der Weg wird steinig! Alles zum Wohle des Volkes! Freundschaft!

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3012
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Dienstag 29. Januar 2013, 21:16

Wie gesagt, mein Tip:
Achtet auf Referenzen des Strahlers. Es nutzt nix, wenn es für 150 Euro alles sauber ist, und dafür überall die Bleche wellig gestrahlt sind.
Dann lieber etwas weiter durch Deutschland transportieren.

Achso: Ich würde die Teile immer blank abhohlen, nie schon grundieren lassen. Blank ist blank, was unter der Grundierung ist, weißt Du nie.
Manche Strahler arbeiten mit richtig dickflüssiger und in der Folge dickschichiger Grundierung, da können Rostnester drunter sein, die keiner sieht.
Außerdem lakieren sie so völlig sorgenlos Risse und kleine Duchrostungen zu, und vor allem erstere können nervig sein, einmal weil es später, wenn alles fertig ist, weiter reißt, oder weil ein Rad abfällt, bei Achsteilen... :sad:
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Franz
Abschmiernippel
Beiträge: 2849
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 21:57
Mein(e) Fahrzeug(e): W. 1.3 Tourist / 2x
W. 1.3 Limo, versuchsfahrzeug
W. 353 Tourist / 2x
W353 Limo
Barki B 1000 KB / B1000 HP 3x
Crosstrabant 601
2x MZ ETZ 250
10x Simson Fahrzeuge
Eigenbautrekker
Wohnort: Köbeln,- paar Nester neben 2TWB

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Franz » Dienstag 29. Januar 2013, 21:35

Wartburgbauer hat geschrieben:Wie gesagt, mein Tip:
Achtet auf Referenzen des Strahlers. Es nutzt nix, wenn es für 150 Euro alles sauber ist, und dafür überall die Bleche wellig gestrahlt sind.
Dann lieber etwas weiter durch Deutschland transportieren.

Achso: Ich würde die Teile immer blank abhohlen, nie schon grundieren lassen. Blank ist blank, was unter der Grundierung ist, weißt Du nie.
Manche Strahler arbeiten mit richtig dickflüssiger und in der Folge dickschichiger Grundierung, da können Rostnester drunter sein, die keiner sieht.
Außerdem lakieren sie so völlig sorgenlos Risse und kleine Duchrostungen zu, und vor allem erstere können nervig sein, einmal weil es später, wenn alles fertig ist, weiter reißt, oder weil ein Rad abfällt, bei Achsteilen... :sad:



Dem kann ich mich nur anschließen, hab hier auch ein sehr guten strahler. wird für dich, matze an der polengrenze aber nicht relevant sein, denke ich.

mfg.
Franz
Wartburg statt Sandburg!
Was der Schlosser hat verpfuscht, wird mit Farbe übertuscht!
Soll`s dichte sein, schmier Kitte rein!
"Ich weiß nichts" wohnt in der "Ich kann nichts" Straße

Benutzeravatar
zweitaktfreaks
Triebwerkmeister
Beiträge: 699
Registriert: Mittwoch 6. Juli 2011, 19:56
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S - Erich
Wohnort: Neersen (bei Düsseldorf)

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon zweitaktfreaks » Dienstag 29. Januar 2013, 21:59

Matze hat geschrieben:Das klingt doch gar nicht schlecht. Hast Du ne Ahnung was der so aufruft für eine 311er Standardlimo? Also nur die Karosse mit Türen und Hauben. Den Rahmen mache ich hier selber.


Ich weiss nicht genau was das kostet -roll- Werd morgen vorbeifahren und fragen... Mal schauen bin gespannt habe bis jetzt nur so kleinere Sachen wie Felgen machen lassen... :smile:
Ich schreib dir morgen ;-)

gruss emil
Wer bei anderen um die Kurve brät, fährt selbst ein 2Takt Heizgerät

Mein allererstes Projekt: Der 87er!

Benutzeravatar
zweitaktfreaks
Triebwerkmeister
Beiträge: 699
Registriert: Mittwoch 6. Juli 2011, 19:56
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S - Erich
Wohnort: Neersen (bei Düsseldorf)

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon zweitaktfreaks » Dienstag 29. Januar 2013, 22:03

Franz hat geschrieben:
Wartburgbauer hat geschrieben:Wie gesagt, mein Tip:
Achtet auf Referenzen des Strahlers. Es nutzt nix, wenn es für 150 Euro alles sauber ist, und dafür überall die Bleche wellig gestrahlt sind.
Dann lieber etwas weiter durch Deutschland transportieren.

Achso: Ich würde die Teile immer blank abhohlen, nie schon grundieren lassen. Blank ist blank, was unter der Grundierung ist, weißt Du nie.
Manche Strahler arbeiten mit richtig dickflüssiger und in der Folge dickschichiger Grundierung, da können Rostnester drunter sein, die keiner sieht.
Außerdem lakieren sie so völlig sorgenlos Risse und kleine Duchrostungen zu, und vor allem erstere können nervig sein, einmal weil es später, wenn alles fertig ist, weiter reißt, oder weil ein Rad abfällt, bei Achsteilen... :sad:



Dem kann ich mich nur anschließen, hab hier auch ein sehr guten strahler. wird für dich, matze an der polengrenze aber nicht relevant sein, denke ich.

mfg.
Franz


Bei mir fehlte nie Blecht! -nixwissen- -roll- Grundieren macht der eigentlich nie. Peinliche Frage ;--) aber, wie geht das denn mit Grundieren kann man das auch mitm Pinsel machen?! -nixwissen-

gruss
Wer bei anderen um die Kurve brät, fährt selbst ein 2Takt Heizgerät

Mein allererstes Projekt: Der 87er!

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3012
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Dienstag 29. Januar 2013, 22:11

Man kann, aber man wird adlig. Und die Qualtität lässt dann auch zu wünschen übrig.

Ich würde mir einen 10-Euro-Farbspritzpistole kaufen und loslegen. Ich weiß allerdings nicht, ob das Umweltpolitisch legal ist... :eek:
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
zweitaktfreaks
Triebwerkmeister
Beiträge: 699
Registriert: Mittwoch 6. Juli 2011, 19:56
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S - Erich
Wohnort: Neersen (bei Düsseldorf)

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon zweitaktfreaks » Dienstag 29. Januar 2013, 22:17

Wartburgbauer hat geschrieben:Man kann, aber man wird adlig. Und die Qualtität lässt dann auch zu wünschen übrig.

Ich würde mir einen 10-Euro-Farbspritzpistole kaufen und loslegen. Ich weiß allerdings nicht, ob das Umweltpolitisch legal ist... :eek:



Hmm also ichhätte gesagt (@Matze) du könntest das auch bei mir an der Halle (300m vom Strahler entfernt) machen aber wenn der Farbnebel dann überall ist sind die Anwohner wieder am heulen.. {aergerlich} Ich denke mal um die Umwelt kümmert sich sowieso keiner da... {sehrfreuen} -roll-
Wer bei anderen um die Kurve brät, fährt selbst ein 2Takt Heizgerät

Mein allererstes Projekt: Der 87er!

Matze
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 17
Registriert: Montag 21. Januar 2013, 17:42
Mein(e) Fahrzeug(e): Mercedes S500 W220, Trabant 601, Chevrolet Beretta, Wartburg 311
Wohnort: 25548 Auufer

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Matze » Dienstag 29. Januar 2013, 22:51

Super, ihr seit einfach Spitze :D . Grenze nach Polen? Kommt drauf an wo da. Die ist ja ziemlich lang. Lackieren kann ich bei mir. Meine Halle ist zwar nicht groß, dafür ohne Nachbarn -roll-
Aber ehe ich dar an denken kann, geht noch viel Wasser die Elbe runter. Erst mal sehen was von der Pelle noch übrig bleibt wenn der Strahler sein Werk beendet hat.
Viele Grüße Matze

Das Leben ist ein scheiß Spiel. Aber die Grafik ist geil.

Genossen, der Weg wird steinig! Alles zum Wohle des Volkes! Freundschaft!

Benutzeravatar
zweitaktfreaks
Triebwerkmeister
Beiträge: 699
Registriert: Mittwoch 6. Juli 2011, 19:56
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S - Erich
Wohnort: Neersen (bei Düsseldorf)

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon zweitaktfreaks » Mittwoch 30. Januar 2013, 18:48

.
Zuletzt geändert von zweitaktfreaks am Montag 27. Oktober 2014, 20:40, insgesamt 1-mal geändert.
Wer bei anderen um die Kurve brät, fährt selbst ein 2Takt Heizgerät

Mein allererstes Projekt: Der 87er!

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3012
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Mittwoch 30. Januar 2013, 21:48

Heute das erste Teilgebiet abgeschlossen:
Die vordere rechte Ecke, bis zu Fahrzeugmitte und bis 120cm hinter den Lampenring sind fertig, wenn man von einer Kleinigkeit am Dachrahmen absieht, aber das mache ich in einem Zug, wenn ich ihn abgebockt habe.
Bilder folgen (hoffentlich...)
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8399
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Mittwoch 30. Januar 2013, 21:53

Wartburgbauer hat geschrieben:Bilder folgen (hoffentlich...)

Das hoffen wir auch !!! -roll-
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3012
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Sonntag 3. Februar 2013, 20:55

Tomtom hat geschrieben:
Wartburgbauer hat geschrieben:Bilder folgen (hoffentlich...)

Das hoffen wir auch !!! -roll-

Gut, da kann ich nun endlich liefern.
Allerdings ist heute eine Baustelle auf den Plan getreten, die eigentlich nicht im Drehbuch stand...
Schweller der hinteren linken Ecke ist total tot...
Mal sehen, ich werde wohl kaum ein Reparaturblech bekommen. Im zweifel lasse ich es mir kanten und schneide es dann wild ein, um die Radien hinzubekommen.

Achso, noch ein kleiner Hinweis:
Ich bin kein gelernter Klempner, arbeite aber ständig an der Verbesserung der Güte meiner Schweißnähte und dem Umgang mit der Flex. Dennoch geht hin und wieder mal was schief oder das Ergebnis ist nicht so, wie ich es mir erhofft hätte. Allerdings kenne ich auch nur wenige, die so klempnern, dass man wirklich nichts sagen kann.
Für sachdienliche Hinweise bezüglich meiner Arbeitsweise bin ich dankbar, in den Boden kritisiert will ich meine Arbeit hier aber bitte nicht sehen.
Ich achte auf eine möglichst verzugsfreie Arbeit, die dennoch keine nicht originalen Dopplungen zur Folge haben soll. Kühlen der Schweißnaht mit einem feuchten Lappen ist daher aus meiner Sicht der einzige Weg.
Gut, nun ist es doch ein ganz schön großer Hinweis geworden....
Also denn, hier die Bilder, morgen oder übermorgen räume ich da vorn mal auf und sauge aus, denn der vordere Bereich bis B-Säule ist jetzt abgeschlossen.

Am Schweller und den Querträgern kann es leider vorläufig nicht weiter gehen, da der Kanter in der Firma, in der ich den Spaß in Auftrag gegeben habe, nun krank ist...bis Ende nächster Woche...na doll...
Es ist ja nicht so, dass ich jetzt Ferien hätte, in denen ich richtig vorwärts kommen will.
Aber ich denke, dass mich die anderen Baustellen auch erstmal gut beschäftigen werden... [smilie=hi ya!.gif]
Dateianhänge
IMG_1150.JPG
Der Schweller hinten links ist wohl tot, ich hatte offensichtlich vor dem Sandstrahlen vergessen, dort Rost zu suchen. Ärgerlich, sonst wäre es jtzt wenigstens drinnen sauber.
Aber Schrott ist er dennoch, die große senkrechte Dopplung (5cm hoch) ist großflächig nach innen durchgerostet...
IMG_1149.JPG
IMG_1148.JPG
IMG_1147.JPG
IMG_1146.JPG
Radhaus/Einstieg/Gurtbefestigung VL
IMG_1145.JPG
IMG_1144.JPG
IMG_1143.JPG
Modell für´s Knotenblech VL
IMG_1142.JPG
Die Spuren auf der Fläche des Einstiegs kommen von einer Flex mit viel zu langem Gewinde für die Befestigung der Flexscheibe, nichts wildes.
IMG_1140.JPG
Gurthalterung und Einstiegskante wiederhergestellt
IMG_1138.JPG
Mann mann, eine Menge Dreck. Irgendwie sehe ich auch jeden Abend aus, wie einer aus dem Kohlebergwerk...
Dopplung Bodenblech wiederhergestellt.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3012
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Mittwoch 6. Februar 2013, 21:52

Heute den Schweller der hinteren linken Ecke nachgebaut. War lustig, weil aufwändig....
Ich habe damit bestimmt vier Stunden zugebracht, mit dem reinen Nachbau...
Heraustrennen des Alten und freimachen dessen nicht mitgerechnet. :shock:
Dateianhänge
IMG_1152.JPG
Seitenwand ohne Innenschweller. Zum Glück noch nicht durch, werde ich noch entrosten vorm Einschweißen des neuen Innenschwellers.
IMG_1151.JPG
Der alte Schweller....ach, der ist noch gut!...
IMG_1153.JPG
Nach dem Kanten...ja, das wird mal so ein Schweller, irgendwann....
IMG_1154.JPG
fertig, endlich.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3012
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Dienstag 12. Februar 2013, 20:05

So, Baustellenkomplex Radhäuser hinten heute abgeschlossen. Stoßdäpferaufnahmen sind wieder existent, zer- und dickgerostete Dopplungen beseitigt/ersetzt.
Laaaaaaaangsaaaaaaam wird´s, wenn jemand nicht weiß, wie es vorher aussah, dann fragt er, was da so lange dauert... :evil:
Wobei das auch ein (unbewusstes/ungewolltes) Kompliment ist, ist es doch ein Teilziel, dass man von dem Eingriff möglichst wenig sieht, im Nachhinein. [smilie=hi ya!.gif]
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3012
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Mittwoch 13. Februar 2013, 21:22

Heute faul gewesen. Naja gut mal wieder etwas Platz gemacht, in anderen Abteilungen...

Was die Schiebetürlagerungen angeht:
Die Lager haben folgende Maße:
22mm außen
8 innen
7 oder 8 breit.

(8 ergab meine schnelle Hin- und hermessung, 7 ist das Normlager, ich werde mich also vermessen haben, vermutlich.)

Das Lager heißt 608 ich würde sagen 2RS. Gerade bestellt, da ich ohnehin beim Kugellager besorgen war. :smile:
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
B1000-RTW
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 1041
Registriert: Dienstag 8. Januar 2013, 06:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1.3 Tourist
Wohnort: Pirna

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon B1000-RTW » Mittwoch 13. Februar 2013, 21:27

Hut ab für Deine Leistungen, gerade beim "brutzeln". Der Camping ist ja schon ein Schmuckstück, da bin ich auf die Barkasse echt gespannt.

Wie Du das nur packst, nebenbei noch Abi machen... {kratz}
Viele Grüße vom Preußen aus Sachsen
Olli

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3012
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Mittwoch 13. Februar 2013, 21:33

B1000-RTW hat geschrieben:Hut ab für Deine Leistungen, gerade beim "brutzeln". Der Camping ist ja schon ein Schmuckstück, da bin ich auf die Barkasse echt gespannt.

Wie Du das nur packst, nebenbei noch Abi machen... {kratz}


Danke!

Nunja, ich brauche das als Ausgleich. An einem Tag, an dem nich nicht in der Werkstatt war, habe ich Abends richtige Stinklaune.
Zur Zeit sind Ferien, und ich habe sonst gewöhnlich auch recht kurz Schule, sodass sich immer noch ein paar Stunden finden, was zu machen.
Und bisher geht mein Konzept, im Unterricht zuzuhören und zu verstehen, und dafür zu hause praktisch nichts zu machen, ganz gut auf. Warum? -nixwissen-
Hausaufgaben gibt es auch zum Glück nur wenige. Augen auf bei der Schulwahl. :smile:
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Franz
Abschmiernippel
Beiträge: 2849
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 21:57
Mein(e) Fahrzeug(e): W. 1.3 Tourist / 2x
W. 1.3 Limo, versuchsfahrzeug
W. 353 Tourist / 2x
W353 Limo
Barki B 1000 KB / B1000 HP 3x
Crosstrabant 601
2x MZ ETZ 250
10x Simson Fahrzeuge
Eigenbautrekker
Wohnort: Köbeln,- paar Nester neben 2TWB

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Franz » Montag 18. Februar 2013, 21:48

HALT STOP !!!

Hör auf mit dem Barkas, noch geht´s.

Hier ist mal was ganz seltendes, das lohnt sich und sieht soooooo schlecht noch nicht aus. :smile: :


http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... 1-216-7956

Fast geschenkt für den Preis


mfg.
Franz
Wartburg statt Sandburg!
Was der Schlosser hat verpfuscht, wird mit Farbe übertuscht!
Soll`s dichte sein, schmier Kitte rein!
"Ich weiß nichts" wohnt in der "Ich kann nichts" Straße

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3012
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Montag 18. Februar 2013, 21:54

Von B1000, die untenrumd andersfarbig angemalt sind, halte ich jetzt grundsätzlich Abstand.... :!:
Stimmt aber, soo schlimm sieht der Karosseriemäßig nicht aus.
Aber keine Ausstattung, und -sorry- ein blöder SMH...Was soll ich damit? -nixwissen-

Es geht übrigens im Moment wirklich nicht weiter.
Der Kanter ist nochimmer krank, bis Mitte der Woche. Nun sind in der Zeit auch noch andere Aufträge reingekommen, die geringfügig wichtiger sind, als mein B1000-Schweller....
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Detlef Grau
Der Schrägverzahnte
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 11:38
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311;1.3; RT 125/3; Qek-Junior; RS09, B1000KM
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Westeregeln

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Detlef Grau » Montag 18. Februar 2013, 22:15

nanana, bei gebauten Stückzahlen unterhalb des 313 sollte man nicht so schnell urteilen {Du Du} ! Zum wegschmeissen zu schade! Getriebe ist ja auch noch drin.
in diesem Sinne

aus dem IFA Altenpflegeheim
D. Grau

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3012
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Montag 18. Februar 2013, 22:32

Detlef Grau hat geschrieben:nanana, bei gebauten Stückzahlen unterhalb des 313 sollte man nicht so schnell urteilen {Du Du} ! Zum wegschmeissen zu schade! Getriebe ist ja auch noch drin.


Wohl wahr. Aber dennoch nicht meins. Da wird sich schon ein Liebhaber finden, aber der bin nicht ich.
Und das Getriebe.... -nixwissen-
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3012
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Dienstag 5. März 2013, 21:54

Endlich kann es weiter gehen. Heute die Bleche vom Blechbauer geholt. Morgen schnipsel ich den Schweller unter der ST fertig raus, dann muss ich da und an der Ecke hinten links noch ein paar Kleinigkeiten sandstrahlen (gleich auf´m Hof), dann kann es weiter gehen, mit Bleche reinbasteln... :lol:
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3012
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Donnerstag 7. März 2013, 22:00

Heute nun endlich sandgestrahlt, die Ecke hinten links und das einzige verbleibende Profil des Schwellers unter der ST sind nun sauber. Hat aber auch ewig gedauert. Selber sandstrahlen mit Baumarktpistole und eigentlich zwar großen, aber dennoch zu kleinem Kompressor nervt.... :x
Gut, sauber ist es nun.

Dabei aber noch eine böse Baustelle gefunden. Der Träger über der Schiebetür, der auch die Regenrinne bildet, ist total durch, überall nur winzige Löchlein, aber durch. :oops:
Den gibt es also auch gleich noch in neu.... {rolleyes}
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3012
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Barkas B1000 Bus -->Neuaufbau, jetzt geht´s an´s Klempne

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Freitag 8. März 2013, 22:34

So, ein paar wenige Bilder.
Bodenblech hintere linke Ecke wiederhergestellt.
Dateianhänge
IMGP0575.JPG
IMGP0576.JPG
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3012
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Barkas B1000 Bus -->nochmal neu....

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Mittwoch 17. April 2013, 21:52

So, nach einiger langer Zeit gibt es hier auch wieder was zu berichten.

Die Ecke hinten links ist unterdessen fertig gekempnert, dann war recht viel anderes zu tun, der B1000 blieb ein paar Wochen wie er war.


Dann kam ein folgenschwerer Anruf.
Ein Bekannter hatte mir, bereits bevor ich meinen zum Sandstrahlen geschafft hatte, einen B1000 älteren Baujahres zu vermitteln versucht.
Dieser Versuch scheiterte damals am Unwillen des Beistzers einen seiner 6 B1000 abzugeben in Verbindung mit Unlust, diese auszuräumen.
Nun kam der angesprochene Anruf, meines Bekannten, dass ich doch einen alten B1000 suchen würde. Der Mann ist gestorben und die Erben wollen das Grundstück räumen und verkaufen.
Da das keine Geldgierigen und faulen "Schweine" sind (in diesem Kontext hört man das Wort Erben ja oft... -roll- ), sondern vernünftige und ordentliche Menschen, versuchen sie nun, die B1000 schnell aber an den richtigen zu verkaufen.
Also bin ich letzte Woche da hingefahren (ca. 100km weg von hier) und habe mir das angegugt. Zwei mit alten Stostas, einer davon recht vernünftig, einer nur noch Spender.
Er machte mir einen sehr guten Packetpreis und so nahm ich beide.

So stellte ich fest: Pläne kommen, Pläne gehen, Geld......geht, kommt nicht zurück.... :sad:
Ich verbuche es unter Lehrgeld und prüfe noch, ob ich die gestrahlte Karosse irgendwie auf den Boden hochbekomme...
Der blau/weiße ist noch vernünftig im Zustand (auch nach näherer Inspizierung noch besser als meine Karosse) und wird nun vermutlich für einen Neuanfang des ganzen Projekts sorgen, da er zudem recht genau das trifft, was ich ursprünglich haben wollte.


So stellte ich fest: Pläne kommen, Pläne gehen, Geld......geht, kommt nicht zurück.... :sad:
Ich verbuche es unter Lehrgeld und prüfe noch, ob ich die gestrahlte Karosse irgendwie auf den Boden hochbekomme... {Zahnlücke}

Er scheint mal ein Krankenwagen oder Feuerwehrfahrzeug gewesen zu sein, einiges spricht dafür.
Nun lasse ich Bilder sprechen.
Dateianhänge
IMGP0701.JPG
IMGP0702.JPG
IMGP0708.JPG
IMGP0745.JPG
Eigenartige Hecktürscharniere
IMGP0744.JPG
Zwei Antennen
IMGP0743.JPG
IMGP0742.JPG
IMGP0741.JPG
Wozu der Halter?
IMGP0740.JPG
Eigenartiges Lima-Riemenrad?!
IMGP0739.JPG
IMGP0738.JPG
IMGP0737.JPG
IMGP0736.JPG
IMGP0735.JPG
IMGP0734.JPG
IMGP0732.JPG
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3012
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Barkas B1000 Bus -->nochmal neu....

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Mittwoch 17. April 2013, 21:57

Unterdessen sind beide Fahrzeuge fahrfähig (Batterie rein, Rasenmähertank auf´s Amaturenbrett, fertig...), "entmüllt", Standheizungskasten demontiert und Bestandsaufnahme gemacht, trocken gestellt.

Da ich in nächster Zeit anderweitig gut beschäftigt bin und zudem Abiprüfungen anstehen, ab übernächstem Freitag, wird es sich etwas ziehen, bis mit den Autos was passiert. :sad:
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau


Zurück zu „Fahrzeuge / Projekte der ZWF-Foren-Nutzer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste