Unsere Sammlung Teil 4

Bitte ausführliche Darstellung in Wort und Bild, Besonderheiten, Ausstattung, Zubehör, Geschichte etc...

Moderator: ZWF-Adminis

PuntoTeam
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 189
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2008, 13:42
Kontaktdaten:

Re: Unsere Sammlung Teil 4

Ungelesener Beitragvon PuntoTeam » Dienstag 8. August 2017, 16:22

moin moin

Nachdem Wochenende in Eisenach auf dem Heimwehtreffen gehts mal wieder weiter.
Habe noch vor dem Treffen die Bremstrommel links gewechselt da sie beim Anbremsen an Ampeln und co schreckliches klapper Geräusch von sich gegeben hat, zu allem Überfluss ging er die Woche auch noch während des anfahrens aus {sehrbedrückt} Ursache war der Vergaserflansch der war aber nicht wie eigentlich bekannt von außen gerissen sondern komplett von Innen zerbrösselt. Naja schnell einen neuen eingebaut und dann war es gut. Das ganze muss aber schon länger defekt sein den auf einmal lief er wie ein Sack Nüsse. Ich hab dann die Nase voll gehabt und sämtliche Schläuche gewechselt und den Vergaser neu eingestellt und muss sagen er läuft super und ich fahr im sSchnitt mit 6,5 l durch die Gegend ( Viel Autobahn fahrten).
Da ich Platz für meine Standheizung brauche ging es jetzt ans aufräumen des Sicherunsgkasten, hab die Kabel schon teilweise neu sortiert und verlegt. Der Tank ist bereits eingebaut entgegen jeder Behauptung, er würde nicht passen hier mal ein Bild. -roll-

20170808_144719.jpg


20170805_191928.jpg


20170808_144710.jpg

Die Tage gibts dann kommende Updates. {beifall} {beifall}

Gruss Marcel

Benutzeravatar
Kolumbus
Teileträger
Beiträge: 852
Registriert: Freitag 12. Januar 2007, 12:36
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 de Luxe BJ 1981
911 SC Targa BJ 1982
ETZ 150 14PS Version BJ 1989
ETZ 251 BJ 1990
HP 400
Gruppe / Verein: Leipziger Stammtisch
Wohnort: Kriebstein

Re: Unsere Sammlung Teil 4

Ungelesener Beitragvon Kolumbus » Dienstag 8. August 2017, 18:42

Elektrik ist chic geworden. Ich würde die Kabelschuhe an den Relais aber noch isolieren. Einfach zur Sicherheit.
Zwei linke Hände, aber man kann es doch mal versuchen ;-)

PuntoTeam
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 189
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2008, 13:42
Kontaktdaten:

Re: Unsere Sammlung Teil 4

Ungelesener Beitragvon PuntoTeam » Dienstag 8. August 2017, 19:47

moin

danke danke ja hatte ich auch überlegt aber bin dann doch davon weg gegangen weil ich gedacht habe wegen Style und etwas Originalität.
Ich mach vllt von der Arbeit noch die weißen Kunstoffüberzüge drauf.
Bin jetzt gerade fertig geworden mit den Sicherungskästen puhhhh was für ein Chaos, also wer den Wagen verkabelt hat hat einen ganz schlechten Tag gehabt. {crazy} Ich hatte ja ganz am Anfang auf dem Schalter für die Bremskontrolllampe einen Kurzschluss und habe das verschmorte Kabel gefunden und weil sie ja eh sinnlos ist direkt ausgebaut. Naja der Kurzschluss kam dann nur noch wenn die Tank Reservelampe anging und habe auch die abgeklemmt damit Ruhe war. Ich habe den Fehler nie gefunden gehabt. Heute wo ich den Sicherungskasten geräumt habe kam der Übeltäter zum Vorschein. Ein Kabel von der Sicherung für die Rundinstrumente war am Kotflügel durchgescheuert. {top} Da ja die ganze Verlegung der Kabel aus heutiger sicht grob Fahrlässig ist habe ich dies direkt geändert.
Auch die Standheizung wird anständig verkabelt ich habe mir extra einen Kabelbaum zusammen gebaut der komplett Isoliert ist und über Lastrelai und Temparaturschalter gesteuert wird.

20170808_192651.jpg


20170808_192643.jpg

So nun schluss für heute bis die Tage.

Gruss Marcel

PuntoTeam
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 189
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2008, 13:42
Kontaktdaten:

Re: Unsere Sammlung Teil 4

Ungelesener Beitragvon PuntoTeam » Donnerstag 10. August 2017, 17:39

moin moin

so heute gings nun wieder etwas weiter. Heizung ist jetzt fest verbaut. jetzt werde ich erstmal die neuen Benzinschläuche mit schellen verbauen. Die Verkabelung lässt noch auf sich warten bis ich heraus gefunden habe wie {crazy} {crazy}.

Muss nun erstmal auch vom Motor die Benzinschläuche neu machen leider waren diese nicht wie erwarten Benzinresistent und stinkt somit den ganzen Innenraum voll :x

Am samstag bekommt der Wagen zudem noch links ein neues Antriebsgelenk bis nach ESA hat es noch gehalten aber nun ist wohl entgültig vorbei.
Das ist aber nur halb so schlimm wie das Wasser was durch den Scheibenwischerarm bzw Welle durch kommt grrrrr

20170809_170030.jpg


20170809_170045.jpg

Gruss Marcel

PuntoTeam
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 189
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2008, 13:42
Kontaktdaten:

Re: Unsere Sammlung Teil 4

Ungelesener Beitragvon PuntoTeam » Freitag 18. August 2017, 09:44

moin moin

Ein Wartburg zu fahren macht iegentlich sehr viel Freude wären da nicht immer wieder Fehler die einen zum Wahnsinn treiben würden {aergerlich}
Nachdem ich dei Standheizung verkabelt habe und fast fertig bin damit wollte ich mich eigentlich der nächsten austelle widmen und zwar der Antriebswelle links. hatte dann in EIsenach eine vermeindlich regenerierte für viel Geld gekauft und was ist {bedrückt} es ist noch schlimmer das Klackern beim Anfahren und Abbremsen als vorher. {aergerlich} Naja um weiter den Fehler beheben wollt ich dann gestern die Antriebswelle nochmal rausschmeissen wozu es aber nie kam.
Ich hatte am Mittwoch das erste mal während der Fahrt und auch in der Innenstadt Zündausetzer bzw generell aussetzer das er kein Gas mehr annahm. Naja die erste Ursachenforschung blieb erstmal erfolglos. Am Abend das selbe spielchen wieder,wo ich dann ein Zündkabel in Verdacht hatte und ich es gewechselt habe. Bis gestern war dann Ruhe.

Bin gestern ganz normal gefahren und habe das Auto auf meinen Parkplatz abgestellt und wollte dann Abends Freundin von der Arbeit holen. Ich gestartet und was passierte....... NICHTS!!!!! Der Motor orgelte zwar aber er sprang nicht an. -nixwissen-
Nach kurzer Suche nach dem Fehler ohne Erfolg entschloss ich mich den Prüfadapter ans Zündsteuergerät zu hängen.

Zündspule und Stromversorgung ok ...... Zündfunke kam trotzdem nicht aus der Zündspule raus. Ok dachte ich mir vllt doch die Zündspule kaputt, habe dann eine andere reingesetzt mit dem selbigen Effekt wie bei der anderen.... es kam kein Funke {aergerlich}
Nach langem hin und her habe ich die Batterie dann doch mal leer georgelt und den Fehler immer noch nicht gefunden.
Habe mir dann das Buch zur Hand genommen und habe festgestellt das auf Klemme 7 auf dem Prüfadapter kein Licht an war.
Mhhh schnell im Buch nachgeschaut und gesehen das man bei dem Fehler den Zündverteiler tauschen soll. :idea: Ok das der kaputt geht ist mir klar ist ja schließlich ein verschleissteil aber das Auto auf dem Parkplatz fahren und dann geht er nicht mehr kam mir dann doch etwas weit her geholt. Naja nachdem es dunkel wurde hatte ich die Nase voll und baute einen neuen bzw gebrauchten Zündverteiler ein. Und siehe da es kam ein Funke an. Habe dann heute morgen dem Zündverteiler etwas Farbe verpasst und ihn wieder eingebaut. Gestartet und wumm er war sofort da und lief wie ein Kätzchen.

Fehler an diesem Auto sind jedesmal rätselhaft. Vllt waren es die ersten Vorboten am Mittwoch mit den Aussetzern. Aber wer soll schon darauf kommen. Hätte ich das Buch nicht gehabt und den Adapter hätte ich nie von mir aus den Zündverteiler gewechselt.
Ich denke das der Hall-Geber einen weg hat und kein signal mehr raus gibt.
Habe dann bei der Fehlersuche auch im Kabelbaum rumgesucht und Haarsträubende Verkabelungszweige entdeckt die ich sofort beheben werde.



Naja mal schauen was die Tage noch so kommt.

Gruss Marcel

PuntoTeam
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 189
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2008, 13:42
Kontaktdaten:

Re: Unsere Sammlung Teil 4

Ungelesener Beitragvon PuntoTeam » Freitag 18. August 2017, 14:25

moin

hier nochmal die Bilder vom fortschritt der Heizung und vom Defekt des Zündverteilers. Habe mir gedacht kaputt ist er eh schon dann kann man ihn auch mal aufmachen. und siehe da 1 Kabel war durch. [smilie=hi ya!.gif] [smilie=hi ya!.gif] Naja jetzt liegt er in der Tonne und kann mich nicht mehr ärgern.

Gruss

20170818_140101.jpg


20170818_140111.jpg


20170817_173628.jpg


20170817_173635.jpg

PuntoTeam
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 189
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2008, 13:42
Kontaktdaten:

Re: Unsere Sammlung Teil 4

Ungelesener Beitragvon PuntoTeam » Samstag 16. September 2017, 19:35

moin moin

so hier gehts auch mal wieder weiter nach längerer Pause. Einen Tourist zu fahren ist was gaaaaaaaanz besonderes aber das Auto raubt mir den letzten Nerv.
Erst habe ich die Antriebswelle linsk wechseln müssen nach ein paar Tagen war das schlagen wieder da. Andere Antriesbwelle eingebaut mit neuem guten Mitnehmer, dann gings besser bzw den Umständen entsprechend. Dann habe ich dutzende Elektrik Probleme im Innenraum gehabt besonders hinten. Nachdem ich dann mal die Dachverkabelung mir angeschaut hatte wusste ich was abging. Also der das Auto verkabelt hat hatte einen ganz schlechten tag gehabt. Ich habe da ich eh eine Anhängerkupplung eingebaut hab die ganze Elektrik rausgezogen und komplett neu verkabelt. Ich habe über 1 m Kabel hinten raus geholt was in dutzend schleifen lag :idea: :idea:
Die Kabel zwischen Heckklappe und Karosse habe ich auch abgeändert damit die Schlaufe nicht mehr soweit in den Innenraum ragt.

Dann ging die Ladekontrolllampe nicht an wobei ich dann gemerkt habe das dass Zündschloss einen weg hat. Habe dann ein nagel neues eingebaut und siehe da die Probleme sind weg. Da ich keine Anhängerkupplung für den Tourist habe, habe ich einen von der Limosine eingebaut und die Stoßstange da sie eh viel zu weit hinten rausragt 2 cm weiter ran gesetzt was auch optisch viel besser aussieht. Somit passt alles wieder. Die Standheizung wird jetzt auch demnächst verkabelt dann habe ich die ganze Elektrik ersetzt bzw instandgesetzt.

Dann hatte ich beim Starten Probleme das er sich immer schwer tat zu drehen. Ich habe darauf hin ein 40 Quadrat Kupferkabel als Batteriekabel einegbaut. Das Problem ist seit her nicht mehr aufgetreten.

Der Unterboden ist komplet genauso wie die Radhäuser komplett behandelt worden. Alle Nähte und Kanten wurden mit SIkaflex Karosseriedichtmasse abgedichtet besonders die Kotflügel verbreiterungen.

Der Heckscheibenwischer hatte seinen Dienst auch Quittiert. Habe daraufhin die Kupferwicklung bzw drhat zur Spule neu gelötet und direkt die Kabel erneuert. DIe Endabschaltung funktioniert auch wieder.

Dann sind die Sitzaufnahmen am Unterboden gebrochen was ein Schweißen erforderlich machte obwohl ich gar nicht so Schwer und Groß bin.

Dann ist andauernd die Schelle gerissen von der Antriebswellenmanchette links oder sie waren so lose das sie das ganze Fett rausdrückten. Daraufhin habe ich mir dann diese Lochbandschellengekauft und festgekrimpt. Da der Platz zwischen Getriebegehäuse und Welle nur knapp 1,5 mm ist, ist das echt schwer was passendes da einzubauen. Bis jetzt ist Ruhe. Habe dann wo ich dann eh nochnmal dadran war MOS 2 Fett 100 g reingepackt. Es sind 25g mehr wie vorgeschrieben aber das hat auch seinen guten GRund bei den anfälligen Mitnehmern.

Dann hatte ich ein Knacken beim Anbremsen an der Ampel. Erst habe ich dann die Bremstrommel gewechselt was nur für ein Paar Besserung brachte. Dann habe ich die Backen gewechselt was überhaupt keine Auswirkung hatte. Dann habe ich direkt das Radlager gewechselt da es eh schon anfing zu rauschen. Das Problem blieb weiterhin. Erst nachdem ich die Ankerplatte komplett gewechselt habe war Ruhe. Warum auch immer klapperte da was vorher was es jetzt nicht mehr tut. -nixwissen- -nixwissen- -nixwissen-

Dann nahm er kaum noch Gas an oder lief fiel zu schnell im Leerlauf. Das Problem ließ sich aber schnell beheben es war mal wieder der Gummibock vom Vergaser.

Zu den Kuriositäten:

Ich wunder mich seit wochen über ein klappergeräsch im Armaturenbrett was sich nur durch drücken des Heizungskasten abstellen ließ. NAch mehrfachen schauen habe ich nichts gefunden was dieses Geräusch hätte auslöse können. Nach ein Paar tagen fiel es mir dann quasi entgegen. -roll- -roll- Unten aus der Heizungs kam ein Schaumstoff Stück raus was aus dem Wärmetauscherkasten kam. Und da fiel es mir dann auf das die Warmluftklappe leicht auf dem Gehäuse klapperte :x :x Was ein murks.
Aber das genialste ist das beim finden des Fehlers noch ein Fehler aufgetaucht ist und zwar fehlt oben der Lüftungsschacht der zur Karosse geht für die Scheibenheizungsdüsen vorne. Aber er ist nicht nur weg sondern wurde NIE eingebaut da die Schraubenlöcher vorgestanzt aber nicht durchgebohrt sind.

Wie gesagt die jenigen die an dem Auto gearbeitet hatten haben einen ganz ganz schlechten Tag gehabt. Also wenn alle Tourist so gebaut wurden dann gute Nacht.

Das Fahrzueg wird jetzt umgemeldet und das ganze Jahr gefahren für den Winter ist er bereits vorbereitet gedämmt und abgedichtet. Es kommt mittlerweile kein Tropfen Wasser mehr rein.


Ich möchte jetzt keinen extra Thread erstellen aber ich suche noch ein Paar spezielle Teile für die Kiste.

- Abblendbaren Innenspiegel
- Graue Innenausstattung
- Kofferraumboden von den alten Tourist mit den Fächern an den seiten
- Gummibock Vergaser
- Ausgleichsbheälter Polo 9 N zum umbauen
- KMVA Anlage die funktioniert


Zudem suche ich einen der meine Chrono Digitaluhr repaieren kann da sie nur noch eine 0 anzeigt. Habe zwar hier schon im Forum gelesen warum sie kaputt gegangen ist aber die Technik dadrin ist nicht so meins. {anbeten}


In dem Sinne

Gruss Marcel

EMST
Verzinker
Beiträge: 382
Registriert: Freitag 28. August 2015, 13:47
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1.3 Tourist

Re: Unsere Sammlung Teil 4

Ungelesener Beitragvon EMST » Sonntag 17. September 2017, 21:56

Mahlzeit,

das mit dem Kofferraumboden würde ich lassen - dafür müsttest du auch unten drunter ein wenig was ändern, was Platz kostet. Die 3 teilige Bodenabdeckung hat nämlich andere Auflagepunkte als die einteiilge - welche übrigens seit dem 353W so standard ist.

Zum Umbau zu dem VW Kugelbehälter kann ich dir nur raten - nimm die 1,5 Bar Variante :)

Ich find das Muster vom Stoff passt zum Tourist als auch zum Baujahr - ich hab ja die grau/schwarze drin im Sommer ist das nicht immer angenehm.

.

PuntoTeam
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 189
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2008, 13:42
Kontaktdaten:

Re: Unsere Sammlung Teil 4

Ungelesener Beitragvon PuntoTeam » Montag 18. September 2017, 06:13

moin moin

ja würde ich ja gerne lassen aber trotz mehrfachen nachbessern und dämmen geht mir das geklapper auf den Geist im Kofferraum. Gut das ich da so viel umbauen muss war mir jetzt nicht klar dann verwerfe ich den Plan erstmal wieder.

Ich habe mich für einenBehälter vom Polo 9N entschieden dieser passt auch gut mit den Anschlüssen da sie ja etwas verändert werden müssen wegen der Standheizung.

Das Muster ist ja auch nicht schlecht nur es ribbelt sich langsam auf und langsam kommt der Schaumstoff zum Vorschein. Die Grauen warem vom Stoff nicht ganz so anfällig. Da musst de sogar beim saugen aufpassen das du dir nicht alles aufziehst.

Gruss Marcel

EMST
Verzinker
Beiträge: 382
Registriert: Freitag 28. August 2015, 13:47
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1.3 Tourist

Re: Unsere Sammlung Teil 4

Ungelesener Beitragvon EMST » Montag 18. September 2017, 14:00

Das der Stoff der 90er besser sein soll als der vom 89er ist mir zwar neu aber so ist es wohl doch. Den Stoff selbst müsste es noch neu (ähnlich neu) geben. Der Abnutzungsgrad des Gestühls ist ja auch durchaus abhängig von der KM Leistung, daher würde ich gleich zum komplett neumachen tendieren.

Wenn du was gegen das Klappern des Bodenblechs was tun willst: du kannst da Gummipuffer druntersetzen an die 3 Auflagepunkte - die waren meines Wissens nach auch in der der Serie drin aber über die Jahre gehen die halt Kaputt und werden nicht mehr ersetzt, gerade beim Arbeitstier Tourist nicht. Um die Limos machen manche sich fast alle einen Kopf, aber wenn es um Langlebigkeit der Transportfahrzeuge für die Ersatzteile der heißgeliebten Limo geht macht sich niemand Gedanken.

VG
EMST

PuntoTeam
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 189
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2008, 13:42
Kontaktdaten:

Re: Unsere Sammlung Teil 4

Ungelesener Beitragvon PuntoTeam » Montag 18. September 2017, 16:32

moin

wenn du einen kennst oder weisst wo ich diesen Stoff herbekomme würde ich ihn auch wieder nehmen ist ja schließlich auch original. Er hat jetzt
82 TKm runter aber es kommt ja auch auf die Jahre an. Es würde sich lediglich um die Vordersitze gehen und besonders den Fahrersitz an der Rückbank ist nichts dran. Zumal ich sie auch gegen die Sonne und für den Hund mit einer Decke abgedeckt habe.

Die Gummipuffer sind vorhanden und auch die Gummilippe die vorne auf die Kante drüber gestülpt ist. Ich denke eher das dass Quitschen vom übergang zum radkasten und vom Reservereifen her kommt. Ich habe aber bereits einen 155 Reifen drin mit 1,5 bar damit der nicht oben am Blech anschlägt aber kommt wohl immer noch dran. Ganz ohne Ersatzreifen möchte ich aber auch nicht fahren. -roll-

Bin ja schon froh das er keinen Rost hat da ich ihn auch as Alltagsauto benutze. Stecke jeden Tag mindestens 2 Stunden Arbeit und Pflege in die Kiste rein.

Gruss Marcel


Zurück zu „Fahrzeuge / Projekte der ZWF-Foren-Nutzer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste