Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Bitte ausführliche Darstellung in Wort und Bild, Besonderheiten, Ausstattung, Zubehör, Geschichte etc...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
carsten_camping
Werkzeugsucher
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 21:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping
Trabant 601
Wohnort: Ottendorf-Okrilla

Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon carsten_camping » Samstag 15. März 2014, 11:33

Hallo zusammen,

ich bin seit seiner Woche Besitzer eines Wartburg 311 Camping.
Der Camping ist schon seit einigen Jahren mein Traumwagen und ich wollte eigentlich immer einen 312 also mit der Technik des 353 (ganz ganz schwer zu bekommen).
Nun ist es doch anderes gekommen. Leider gibt es zu dem Fahrzeug keine Papiere und nachdem ich den Wartburg da hatte ich mich daran gemacht die Fahrgestellnummer und Karosserienummer freizulegen.
Durch Recherche hier im Forum für die Bedeutung dieser muss es sich um ein Ersatzfahrgestelle von 1968 handeln, da 68 E5 beginnend. Auch bei der Karosse scheint es sich um Ersatzkarosse zu handeln, da ich mir erst später erlesen habe, dass alle Originalen ein Faltdach haben müssen, meiner hat aber keins. Die Karosse hat eingeprägt 016/12/8. Weiter geht es mit dem Motor, welcher ein Datum von 5-69 aufweist.

Neben einem fertigen 601 Trabant und einen der eigentlich dieses Jahr neu aufgebaut werden sollten, jetzt wahrscheinlich aber zurückgestellt wird habe ich nun einen Wartburg 311 an dem einiges zu machen ist.

Anbei noch ein Bild von der Abholung

Schöne Grüße
Carsten
Dateianhänge
20140308_093659_auschnitt.jpg

Benutzeravatar
dolphingrey
Teileträger
Beiträge: 855
Registriert: Montag 31. Januar 2011, 16:53
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353S (Bj.:1988)
Skoda Octavia Combi (Bj.:2014)
Simson Schwalbe (Bj.:1976)
Simson S 51B (Bj.:1985)
Wohnort: Im Mittelsächsischen

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon dolphingrey » Samstag 15. März 2014, 12:37

Sind da 353er Stoßstangen dran :eek: ?
Ich und mein 353 ... seit 25 Jahren einander treu

Benutzeravatar
Mossi
Abschmiernippel
Beiträge: 1670
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 19:50
Mein(e) Fahrzeug(e): viele
Wohnort: DichtBeiRostock - jetzt neu: LRO

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon Mossi » Samstag 15. März 2014, 13:13

Ganz ehrlich?

Manchmal ist die Ersatzveranstaltung gar nicht so verkehrt. Das mit der 353-Technik im 312 ist so eine Sache..... viel ists nämlich nicht.

So kannst du ganz befreit von jeglichen Konventionen (auf)bauen. Und bei den E-Karossen ist (vermutlich nicht nur aus Kostengründen) das statisch nicht ganz unbedenkliche Faltdach eben nicht mehr drin - ich finde das sogar besser.

In dem Sinne: einfach anfangen - ums Zerlegen, Aufarbeiten und Beschaffen verschiedener Teile wirdst du nicht umhinkommen - sofern es aber nicht krankhaft original werden soll (was hier n.m.M. auch nicht ökonomisch bzw. sinnvoll ist) ist dies nicht soooo kompliziert....
Seitenneigung ist kein Zeichen von Fahrunsicherheit!


Seine Freunde nennen ihn Mossi, seine Gegner sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3039
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Samstag 15. März 2014, 19:50

Herzlich Willkommen!

So sah meine Ausgangsbasis auch aus, die ich da vor die Nase gestellt bekam - nur im schlechteren Zustand. Herausgekommen ist ein 312er Camping, der sogar (sag ich jetzt mal so) überdurchschnittlich original ist.

Allerdings war der Weg....ähhh...steinig... Jeden zweiten Tag musste ich feststellen, dass ein eigentlich längst abgeschlossenes Thema nochmal von vorn anzufangen ist, weil es auch nicht original war. Das ging so weit, dass ich nach dem Lackierer noch Leisten vom Bodenblech abgeflext habe, die es nur bei Ersatzkarossen gibt... [smilie=hi ya!.gif]

Naja.

Emfehlen kann ich es jedenfalls nicht, gleichob die Optik bei der "Originalisierung" stark besser wird.
Ich würde es nicht nochmal machen, solltest Du es anstreben, dann würde ich den hier schnellstmöglich wieder verkaufen und einen originalen Camping auftreiben. Oder eben einen originalen, der total vergammelt ist, von dem man alles abgugen und abbauen kann. Die Unterschiede zwischen originaler und Ersatzkarosse sind z.T. gravierend.
-Schiebedach
-Rücksitzbank(halter), Schienen,...
-Reserveradhalter, Wagenheberhalter,...
-Bei 311ern vor 64 auch die Federtunnel und die Motorraumseitenwände
-Hecktür
-Halteleisten für Gummis an Mandolienenblechen
-...

Hinzu kommt das Auftreiben unzähliger Zierleisten und "Zusatztürgummihalteleisten", Amaturenbrettleisten, originale Rücksitzbank, Holz Kofferraumboden....usw.... Bei dem Holzzeug fällt z.T. auch schon das Auftreiben eines Musters für den Nachbau schwer. :roll:

Für welchen Weg auch immer Du dich entscheidest: Viel Spaß! :smile: Und lass´uns daran teilhaben, bitte! {blinzel}
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Franz
Abschmiernippel
Beiträge: 2850
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 21:57
Mein(e) Fahrzeug(e): W. 1.3 Tourist / 2x
W. 1.3 Limo, versuchsfahrzeug
W. 353 Tourist / 2x
W353 Limo
Barki B 1000 KB / B1000 HP 3x
Crosstrabant 601
2x MZ ETZ 250
10x Simson Fahrzeuge
Eigenbautrekker
Wohnort: Köbeln,- paar Nester neben 2TWB

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon Franz » Samstag 15. März 2014, 20:52

Technik und Unterboden in ordnung bringen und so fahren wie er ist. Ist mal was anderes
ebend so wie früher gefahren wurde :smile:

mfg.
Franz
Wartburg statt Sandburg!
Was der Schlosser hat verpfuscht, wird mit Farbe übertuscht!
Soll`s dichte sein, schmier Kitte rein!
"Ich weiß nichts" wohnt in der "Ich kann nichts" Straße

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3039
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Samstag 15. März 2014, 20:57

Der Plan von Franz gefällt mir auch sehr gut. :smile:

Immerhin: DAS ist die DDR. :smile:
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
carsten_camping
Werkzeugsucher
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 21:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping
Trabant 601
Wohnort: Ottendorf-Okrilla

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon carsten_camping » Samstag 15. März 2014, 23:18

Danke euch für den positiven Zuspruch in der kurzen Zeit.

Ob die Stoßstangen vom 353 sind kann ich gar nicht so weiter sagen, aber original scheinen die nicht zu sein, da hinten die Ausschnitte für die Tür einfach abgeschnitten wurden (scharfe Karten).

Im Großen und ganzen sieht es unter dem Auto und in den Radkästen sehr positiv aus. Nur in den Innenraum muss ich jedenfalls etwas Zeit investieren. Der Himmel wurde angeblich 1991 noch mal neu gemacht sieht auch ganz gut aus. Nur ist da auch die Lenksäule vom 353 drin mit dem Linken Zündschloss, somit hab ich zwei eins an der Lenksäule und eines im Armaturenbrett.

Wenn morgen das Wetter mitspielt will ich mal den Vergaser und die Benzinpumpe mir anschauen und mal testen ob er Vielleicht doch anspringt.
6V Batterie mit 180Ah hab ich da. Zur Sicherheit schau ich mir noch mal die Glühbirnen an, ob der auch 6V ist oder eventuell umgerüstet wurde. Lima sieht mir aber wie die alte 6V aus.

Etwas machen will ich schon an Lack & Co. Zumal einige Dellen und Lackabplattzungen da sind.

Anbei noch paar Impressionen :-|
Dateianhänge
DSCF7762_web.jpg
Im Motorraum herrscht doch etwas Rost
DSCF7747_web.jpg
Cockpit mit dem doppelten Zündschloss
DSCF7753_web.jpg
Ansicht von hinten

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3039
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Sonntag 16. März 2014, 10:05

Ich glaub´ja eher nicht, dass das noch ein 6V-Auto ist. -nixwissen-

Die 12V-Umrüstung ist wohl ein ganz wesentlicher Schritt zur allgemeinen Entspannung (vor allem beim Start).
Da sogar irgendwer eine 353er Auspuffanlage druntergeschmiedet hat (würde mich übrigens sehr interssieren, wie das aussieht und wo die Töpfe liegen), ein kompletter 353er Motor verbaut ist, inclusive Kühler und kompletter Ansauganlage, 353er Stoßstangen und eine 353er Lenksäule, glaube ich kaum dass man bei 6V blieb.

Was steht denn auf den Zündspulen?

Die Gleichstromlima gibt es optisch 100pro identisch in 6 und 12V.

Wenn er sich dreht, dann springt er auch an. :smile: Einzig die Kraftstoffversorgung macht dabei meist Probleme. Meist kleben die Ventilplättchen in der Pumpe und/oder die Membranen sind total knochenhart, außerdem ist 20 Jahre alter Sprit auch nur noch bedingt zündfähig und in 90% der Fälle hat sich eine halbe Tonne Rost im Tank gebildet, die eine verünftige Krafstoffversorgung ohnehin unmöglich macht.

Daher: Rasenmäher- oder Mopedtank vewenden und nach Prinzip Fallbenzin irgendo höher als den Vergaser anbringen.

Ob Du dem Motor damit einen Gefallen tust, darüber lässt sich streiten.
Oft hat sich Rost in den Kugelllagern der Kurbelwelle gebildtet, der für einen baldigen Tod der Welle sorgt. Fraglich ist, ob man diesen mittels einer vorherigen Zerlegung ausreichend entfernt bekommt, und ob die Welle nicht ohnehin schon durch die Fahrten vor der Stillegung "nahtot" ist.

Ich mache mir da gewöhnlich keine großen Gedanken drum, sooooo unendlich teuer sind die Wellen nicht - zumindest nicht in Relation zum Nutzen und zum Stress den sie verursachen können - und neu ist neu. :smile:
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
carsten_camping
Werkzeugsucher
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 21:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping
Trabant 601
Wohnort: Ottendorf-Okrilla

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon carsten_camping » Dienstag 18. März 2014, 22:02

Hallo zusammen, ich wollte mich mal wieder melden.
Am Wochenende hat mir leider das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht, aber heute war der Moment nen Motor zu testen. Tage vorher habe ich die Zündkerzen rausgeschraubt, die Zylinder mit Druckluft ausgeblasen. Durch den Tipp mit den Zündspulen (manchmal kommt man nicht auf die einfachsten Sachen) hatte ich nun die Bestätigung. Es ist ein 12 Volt!! DANKE Wartburgbauer (ich hätte die Lampen untersucht um zu sehen welche Spannung es ist) :smile: Der Vergaser war heute dran. Ich hatte ihn ausgebaut um ihn zu reinigen, aber so schlimm sah er nicht aus, es gab nur kleine Ablagerungen. Also wieder rein 12Volt Batterie dran, kleines Gefäß für etwas Gemisch und anlassen. Tür auf, Licht geht schon mal :lol: Nach 3 Versuchen je ca. 5 bis 10 Sekunden sprang er an!!! {anbeten}

Ich mach mal paar Bilder von unten bei Gelegenheit zwecks der Auspuffanlage.
Eins hab ich von unten, aber man sieht nicht viel.
Dateianhänge
DSCF7756_web.jpg

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3039
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Dienstag 18. März 2014, 22:06

Der hintere Teil sieht schonmal nach 311er-Auspuff aus, alles bekannt. Vorn wäre interssant... :lol:

Schön, wenn sowas nach gefühlten 30 Jahren mal wieder funktioniert, oder? :smile:

http://www.youtube.com/watch?v=rc07qkqp ... e=youtu.be -roll-
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Warbi
Verzinker
Beiträge: 361
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 09:17
Mein(e) Fahrzeug(e): ....
Gruppe / Verein: Wartburg Club Danmark
Wohnort: Im hohen Norden (Dänemark)
Kontaktdaten:

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon Warbi » Freitag 21. März 2014, 14:11

Herzlichen Glüchwunsch mit den Camping !
Das is ja der Traum vieler Wartburgfahrer, (-Und der alptraum viele Frauen von Wartburgfahreren) :lol:

Originalkarosse oder Ersatzkarosse, ist wohl einer geschmacksache....Beide varianten ist selten, und machen die gleiche geräusche beim fahren.. -roll-
Ich würde sagen; Die hauptsache ist ...Das es den Besitzer spass macht ! :shock:

Benutzeravatar
carsten_camping
Werkzeugsucher
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 21:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping
Trabant 601
Wohnort: Ottendorf-Okrilla

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon carsten_camping » Sonntag 23. März 2014, 09:53

Wollte mich mal wieder zu Wort melden.
Der Warti ist jetzt erst mal in eine andere Garage umgezogen. Bin die 100 Meter mal gefahren. Getriebe scheint nicht mehr das beste zu sein. Den Rückwertsgang hab ich nicht reinbekommen.
Beim damaligen Abladen vom Hänger sind leider die Bremsen festgegangen, somit lässt sich der Warti nur mit sehr viel Muskelkraft verschieben. Ich bin gerade dabei mir ein paar Abzieher zu besorgen um mir mal die Trommelnbremsen anzuschauen.
Dateianhänge
P1070576_web.JPG
Cool auch was man so im Handschuhfach findet
P1070571_web.jpg
Hier noch mal ein Bild für den Wartburgbauer von der Auspuffanlage.

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3039
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Sonntag 23. März 2014, 09:57

Sehr interessant, da vorn baumelt wirklich ein 353er Mittelschalldämpfer anstatt des 311er Hauptschalldämpfers... [smilie=hi ya!.gif]

Hängt ganz vorn noch irgendwo ein Topf?

Denn eigentlich fehlt jetzt der Hauptschalldämpfer, was für die Leistungsausbeute aus dem Zweitakter sehr suboptimal ist.

Und wenn ich Dir einen Tip geben darf: Schmeiß´alle Bremszylinder und Bremsschläuche raus und mach´s neu. HBZ kann man u.U. riskieren, zu lassen, bei der Standzeit allerdings auch schon fraglich.
Sehr zufrieden bin ich mit der Qualität (und auch der Problemlösung wenn doch mal was nicht hinhaut) von Herrn Mallin. :smile:

Die Bremsbacken kannst Du - je nach Zustand - lassen.

Dass der Bremsstaub von DDR-Belägen (und auch fast allen anderen Belägen aus der Zeit) asbesthaltig ist und daher nicht als Schnupftabak gedacht ist, weißt Du?
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3806
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Sonntag 23. März 2014, 10:45

Wieso? Auspuffanlage haut doch hin. Wartburg hat den 353er Hauptschaller dran,
danach den 353er Nachschalldämpfer und danach nichts mehr. Dürfte dann etwas
kerniger klingen, da der kleine Zusatzdämpfer nicht hinten dran sitzt.
Auf die Leistungsabgabe hat das keinen negativen Einfluss. Diese wird vorgegeben
vom Hauptschalldämpfer (gebastelt ist bei diesem wohl nichts), alles was
danach kommt, dient nur zur reinen Schalldämpfung.
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3039
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Sonntag 23. März 2014, 19:20

Jaja, aber ich sehe eben keinen Hauptschalldämpfer. Meinst Du, der hängt vorn quer wie beim 353? Geht eigentlich nciht, das lässt der Rahmen eigentlich nicht zu.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
carsten_camping
Werkzeugsucher
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 21:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping
Trabant 601
Wohnort: Ottendorf-Okrilla

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon carsten_camping » Montag 24. März 2014, 23:16

Ja, ich glaube der liegt von quer drin. Hab aber kein passendes Foto gemacht.
Schaut mal ob ihr hier was erkennt.
Dateianhänge
P1070575_web.jpg

Benutzeravatar
carsten_camping
Werkzeugsucher
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 21:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping
Trabant 601
Wohnort: Ottendorf-Okrilla

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon carsten_camping » Donnerstag 27. März 2014, 22:52

Hab mal wieder ne Frage an die "alten Hasen" hier im Forum.
Weiß einer, ob das Sitze sind, die zum Wartburg passen oder sind die aus nem anderen Fahrzeug.
Ich müsste die ja eigentlich nach hinten 90°umklappen können.
Dateianhänge
P1070582_web.jpg
Original oder Fälschung?
P1070583_web.jpg
und noch nen Foto zur Auspuffanlage, da gewünscht

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3240
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon carsten » Donnerstag 27. März 2014, 23:21

carsten_camping hat geschrieben:Original oder Fälschung?


Je mehr ich von Deinem Auto sehe, um so mehr glaube ich, dass das Fahrzeug Ende der 60er komplett aus Einzelteilen zusammengebaut wurde.
Wahrscheinlich war die Tauschkarosserie wirklich nur eine Rohkarosse ohne Innenausstattung und Anbauteilen.

Dafür spricht beispielsweise das Armaturenbrett, dass aus einem älteren Wartburg stammen dürfte, da späten die ET-Karossen keine Chromeinfassung um die Lüftung trugen.

Ferner sprechen die Türverkleidungen, ebenso wie die Stoßstangen dafür, dass unter Verwendung verfügbarer, zum Teil modernerer Teile ein neues Fahrzeug zusammengestellt wurde. Was original ist, ist daher schwierig zu beantworten, da es einen Auslieferungszustand so ja nicht gab.

Ein tolles und gerade in dieser Zusammenstellung erhaltenswertes Fahrzeug. {top}
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3039
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Freitag 28. März 2014, 07:28

Aha, die haben den Hauptschaller ganz nach vorn gezogen, in die Frontschürze rein...das geht natürlich.
Also der Auspuff ist als solches durchaus funktionsfähig und kann - wenn der Zustand passt - auch bleiben, würde ich sagen. :smile:

Den Eindruck habe ich auch. Da hat jemand einiges Arbeit in den Auspuffumbau gesteckt, ohne das dass einen nennenswerten Nutzen gegenüber einer originalen 311er-Auspuffanlage hätte. Es ist daher naheliegend, dass schlicht keine 311er-Analage da war.

Die Sitze sind definitiv nicht Wartburg, sehen mir russisch aus, auch der komische Verstellhebel.

Sicher sind diese auch nicht auf den originalen Sitzschienen eingeschoben, sondern angeschraubt wie beim 353.

Interessant auch, dass Du die alten, breiten Holzleisten auf den Türen hast. Das haben Ersatzkarossen eigentlich nicht mehr.


Das mit dem Armabrett kann ich so nicht unterschreiben. Meine 71er Ersatzkarosse hatte auch ein Brett mit Chromrahmen, nur die waagerechte Leiste am Handschuhfach fehlte und das Lautsprechergitter war einfacher gehalten. Ebenso war es nicht in Wagenfarbe, sondern Elfenbein/Grau.
Die waagerechte Leiste und den verchromten Griff habe ich ergänzt, und so ist es in meinem Camping wieder drin. :smile:

Edit: Könnte tatsächlich Lada sein, vergleich mal den Hebel: http://www.ebay.de/itm/Lada-2104-2105-2 ... 51b6cb7a22

Auch das Leder ist in bezug auf Vorhandensein und Optik und Verarbeitungstyp typisch Lada.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3240
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon carsten » Freitag 28. März 2014, 08:12

Und bei dem grünen sind die Chromteile am Amaturenbrett auch alle verbaut. [Bier]

Schön auch, dass man die Wahl zwischen 2 Zündschlössern hat.
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

gepi 13
Zigaretten-Anzünder
Beiträge: 227
Registriert: Sonntag 16. Mai 2010, 21:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg Trabant
Wohnort: bei Halberstadt

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon gepi 13 » Freitag 28. März 2014, 17:36

Sehr schöner 311er. Unbedingt erhalten, so sahen Autos in der DDR aus!

monokel

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon monokel » Freitag 28. März 2014, 19:59

Wartburgbauer hat geschrieben: keine 311er-Analage

was es nicht alles gibt .. :shock:

:-|

Benutzeravatar
carsten_camping
Werkzeugsucher
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 21:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping
Trabant 601
Wohnort: Ottendorf-Okrilla

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon carsten_camping » Dienstag 29. April 2014, 22:10

Hallo mal wieder nach einiger Zeit,

ich hatte mir für den Warti die Trommelabzieher besort, da ja die Bremsen fest waren. Beim Abziehen der Trommeln hat es bei einigen Bremsbacken das Metall verzogen, da die so fest drin saßen.
So sind erst mal die Backen raus, der Wagen lässt sich nun leicht schieben. Die Bremszylinder sind größtenteils fest und sehen nicht gut aus. Ich hab mir aber neue bei ebay ersteigert.

Letztes Wochenende war schönes Wetter so habe ich draußen den Kühler ausbauen können und am nächsten Tag habe ich mich über die Sitze und die Rückbank her gemacht. So hatte ich guten Blick auf den Boden.
Bei der Rücksitzbank hat sich heraus gestellt, dass scheinbar der Vorgänger diese selbst zusammen gezimmert hat und die original Halter abgeflext hat. Kann mir jemand sagen für was die Seitlichen Rohrhülsen sind? Wird dort die Bank mit befestigt? (Siehe Foto)
Bei den vorderen Sitzen hat sich herausgestellt, dass ein U-Profil aufgeschweißt wurde, damit die Sitze passen.

Kleine Durchrostung ist auch vorn vorhanden.

Mein größtes Problem ist immer noch, dass ich bis jetzt keine kleine Halle in meinem Heitmatort gefunden habe für mein Projekt. Somit bin ich immer noch in der Garage und muss den Warti raus schieben.
Dateianhänge
P1070597_web.jpg
kleine Durchrostungen im Boden
P1070598_web.jpg
Aufgeschweißtes U-Profil für Sitze
P1070604_web.jpg
Abgeflexte Halter Rücksitzbank
P1070606_web.jpg
Rohrhülsen Rücksitzbank

Benutzeravatar
B1000-RTW
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 1041
Registriert: Dienstag 8. Januar 2013, 06:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1.3 Tourist
Wohnort: Pirna

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon B1000-RTW » Dienstag 29. April 2014, 22:48

Was ist denn "Nähe Dresden", vielleicht kann man helfen?
Viele Grüße vom Preußen aus Sachsen
Olli

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3039
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Mittwoch 30. April 2014, 09:01

Japp,
vorn wurde ein Scharnier abgeflext. Damit konnte man die Rücksitzbank 90° nach vorn klappen, also senkrecht stellen.
Die seitlichen Rohrhülsen am Radhaus sind die Lagerstellen der Lehne, die man nach vorn umklappen kann, sodass sich die Ladefläche um die Höhe der Rücksitzbanklehne verlängert.

Ist aber alles nur bei der Ersatzkarosse so, bei den Originalkarossen ist alles ganz anders, da hinten.

Ich habe das ganze Ersatzkarossengebimsel bei mir rausgeschnitten, habe aber alles noch da. Kann ich gern mal Bilder machen und/oder auch abgeben. :smile:

Du wolltest ja eh mal vorbeikommen.... {Ärgern} {Ärgern}
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
carsten_camping
Werkzeugsucher
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 21:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping
Trabant 601
Wohnort: Ottendorf-Okrilla

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon carsten_camping » Samstag 5. Juli 2014, 20:56

Hallo zusammen,

nach etwas "längerer" Zeit melde ich mal wieder zu Wort. Arbeit & Co haben mir nicht soviel Zeit zum schrieben gelassen.
Aber am Warti gab es Fortschritte.
Erst mal zu den Fragen:
@B1000-RTW: "nahe DD" heißt Ottendorf-Okrilla (Weltstadt :lol: ) und da ist die Situation eine Halle zu bekommen leider Schlecht und immer noch ohne Erfolg.
@Wartburgbauer: Ja Schande über mich {kratz} Spätestens mal im August, da hab ich Urlaub, aber vielleicht bekommen wir das ja im Juli mal hin. Und danke für die Info mit dem Halterungen für die Rücksitzbank.

Nun zum Warti. Ich habe mir ja angewöhnt nen kleines Tagebuch zu schreiben um später mal zu wissen, wann ich was gemacht habe.

Im Mai habe ich den Wärmetauscher, Hupe, Bilder und Sicherungskästen ausgebaut. Im Juni ging es dann weiter mit dem Kabelbaum im Motorraum und Innenraum (Habe mir vieles markiert). Der Luftfilter, alle Seilzüge und die Lampen. Die Rücklichter habe ich abgebaut, sowie die Kennzeichenbeleuchtung. Klar Armaturentafel ist auch raus. Der Tank war am Ende des Monats dran. Ca. 3 Liter 20 Jahre alter Sprit war noch drin, den ich abgelassen habe. Die Stoßstangenecken hinten wurden auch noch entfernt. Juli ging es dann weiter mit der Stoßstange vorn. Die Wischer und das Gestänge habe ich heute ausgebaut.

Da ich das ganze in der Garage mache. Werde ich dann die Karosse + Rahmen zur Aufarbeitung (Klempnerarbeiten und Vorbereitung lackieren) in eine Werkstatt geben, die so was schon paar mal gemacht haben. Da werde ich mich mal in DD und Umgebung umschauen. Wenn ihr Tipps habt gern per PN.

Zum Schluss noch ein paar Bilder
Dateianhänge
P1070633_web.jpg
Motorraum, aber jetzt sind auch noch die Kabel raus
P1070639_web.jpg
Die Armaturentafel inkl. sehr vielen Löchern + Aussparung für das 353 Zündschloss was an der Lenksäule ist :-(
P1070642_web.jpg
Ganz schönes Kabelgewirr. Ist jetzt aber raus.
P1070666_web.jpg
Tank ist auch raus.
P1070667_web.jpg
Front ohne Stoßstange, Lichter & Co

Benutzeravatar
carsten_camping
Werkzeugsucher
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 21:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping
Trabant 601
Wohnort: Ottendorf-Okrilla

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon carsten_camping » Dienstag 9. September 2014, 20:45

Hallo nach einiger Zeit wieder.

Bei meiner weiteren Demontage des Warti. Hab ich nun Rost am rechten hinteren Einstieg festgestellt. Der Schweller ist unten durch. Sieh man schön an den Fotos.
Des weiteren habe ich bei der Innenverkleidung der hinteren Radkästen mitbekommen, dass das Schaumstoffzeug unter dem Stoff komplett zerbröselt ist und noch toll an den Kästen haftet :eek:
Die Griffe und Aluteile hab ich mal bei schlechtem Wetter zu hause poliert. Bei den Steinschlagecken ging das mit dem Wasserstahlen ganz gut.
Scheiben sind nun auch Raus. Nur bekomme ich die von den hinteren Türen nicht raus, auch mit drehen nicht. Kann mir mal jemand nen Tipp geben. Hab schon gehört, dass das mm Sache sein soll. Aber ich Schlage mit dem Fenster beim Drehen unten an der Türausbuchtung für den Radkasten an. -nixwissen- Hab Angst was zu zerbrechen.
Ja kleinen Rost gibt es auch unter dem Gummi der hinteren Scheiben.
Sitzbank hab ich mal von den hässlichen Schonbezügen befreit. Find die sieht richtig gut aus, wenn nur der Schaumstoff nicht so hart wäre {sehrfreuen}

So hier mal wieder paar Bilder für euch.
Dateianhänge
P1070709.jpg
Einstieg hinten :-(
P1070712.jpg
Einstieg hinten von unten - ROST
P1070735.jpg
Stoff ist runter, Schaumstoff noch da :-(
P1070736.jpg
Vorher / Nachher. Werbung für Politur ;-)
P1070747.jpg
Es glänzt, nach der Politur
P1070757.jpg
Warti hinten (oben) ohne
P1070760.jpg
Rost
P1070796.jpg
Schicke Rückbank nachdem der Schonbezug runter ist
P1070808.jpg
Scheibe hinten, max mögliche Drehung
P1070809.jpg
Hier geht es nicht weiter. Scheibe stößt an.

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 583
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon pinokio » Dienstag 9. September 2014, 22:19

du musst die kurze Führungsschiene ausbauen ,ich hoffe du weist was ich meine und wenn du das schon getan hast ,dann musst du die Scheibe in Richtung Türaußenblech schwenken .Das ist etwas schwierig aber es geht und des gibt nur eine Stellung die Scheibe auszubauen ,merke die dir ganz gut , der Einbau ist viel schwieriger .

Benutzeravatar
carsten_camping
Werkzeugsucher
Beiträge: 40
Registriert: Mittwoch 12. März 2014, 21:14
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping
Trabant 601
Wohnort: Ottendorf-Okrilla

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon carsten_camping » Mittwoch 10. September 2014, 19:39

Da muss ich leider passen mit der Führungsschiene. Sitzt diese in der Tür?
Muss ich mir mal ansehen.
In der Wartburg 1000 Reparaturanleitung ist da leider nur geschrieben, dass man den Kurbelapperrat demontieren soll und dann die Scheibe durch seitliches Kanntem heraus bekommt.

Benutzeravatar
pinokio
Hohlrauminspektor
Beiträge: 583
Registriert: Freitag 25. Mai 2012, 22:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj.1961
Trabant 500/2K Bj. 1962
Simson 50 Elektronic Bj. 1979
Simson Star Bj. 1969
Wohnort: Landsberg Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Wartburg 311 Camping - Ersatzrahmen/Ersatzkarosse

Ungelesener Beitragvon pinokio » Samstag 13. September 2014, 14:32

das ist das kurze stück mit eingeklebter Samtschiene ,frag mich jetzt nicht auf welcher Seite das ist aber ich glaube es war auf der Schlossseite ,im Türblech sind da vorgesehene Löscher um dran zu kommen.


Zurück zu „Fahrzeuge / Projekte der ZWF-Foren-Nutzer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schulle312, Twinsport, Wartburgbauer und 16 Gäste