Ein Neuer in Ungarn

Bitte ausführliche Darstellung in Wort und Bild, Besonderheiten, Ausstattung, Zubehör, Geschichte etc...

Moderator: ZWF-Adminis

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Freitag 22. Januar 2016, 20:15

Es wird, langsam aber es wird. Zierleisten (danke Gabor) vor dem Lackieren positioniert. Danke BIC für Deine große Hilfe.

Grüße Dieter
Dateianhänge
ov_dscf2561.jpg
ov_dscf2561.jpg (34.94 KiB) 6388 mal betrachtet
ov_dscf2562.jpg
ov_dscf2562.jpg (27.01 KiB) 6388 mal betrachtet
Zierleisten1.jpg

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8863
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Freitag 22. Januar 2016, 21:05

Fein!
Aus eigener Erfahrung gebe ich Dir folgendes Todo's mit auf den Weg:
Lampentöpfe und Lampenringe MIT Dichtring
Blinker vorne
Rücklichter mit Gummiunterlage
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3322
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Freitag 22. Januar 2016, 22:33

Tomtom hat geschrieben:Fein!
Aus eigener Erfahrung gebe ich Dir folgendes Todo's mit auf den Weg:
Lampentöpfe und Lampenringe MIT Dichtring
Blinker vorne
Rücklichter mit Gummiunterlage

Au ja, wie recht Tomtom hat!
Vor allem Ersteres hat mir nach dem Lack einiges an Kopfzerbrechen bereitet. Vor allem, weil es mit "normalen" Ringen vor dem Lackieren noch alles zu montieren ging, die vorgezogenen Ringe dann aber nicht passten!

Außerdem fehlen die unteren Leisten an den Türen noch. Gut, die kann man auch hinterher dranschrauben.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8863
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Freitag 22. Januar 2016, 22:51

York, da bin ich bei Dir.
Und ich geb gerne mit auf den Weg, was mich ewige Stunden und graue Haare gekostet hat.
Der gesamte Zierrat sollte exakt passen, bevor de Farb druff is.

Ich empfehle auch die Türen mit Gummis zu montieren und 20x zuzuschlagen.
Kofferraumklappe -> dito.
Wenn nirgendwo nichts abplatzt, braucht man nicht dremeln, anpassen, korrigieren oder nachlackieren und kann nach der Montage still geniessend einfach ein Bier auf machen {top}
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3322
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Freitag 22. Januar 2016, 22:55

...und es setzt sich übrigens bei den Vordersitzen fort, die in den Schienen leicht aber fast Spielfrei rutschen sollten - auch schon ohne Fett.

Die Türgummis (hatte ich grade gar nicht dran geacht) sind aber mit großem Abstand das Wichtigste - und nervigste...

Die Türfangbänder gehören ebenfalls dazu, insbesondere bei Zierleistenautos - hier merkt man oft, dass die Leiste einen vernünftigen Öffnungswinkel der hinteren Türen blockiert.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Dienstag 26. Januar 2016, 17:27

Mein Ungarn László war wieder fleißig. Der Lack kommt drauf :smile:
Ich denke das sieht schon gut aus.
Ich berichte weiter

Grüße Dieter
Dateianhänge
Lack5.jpg
Lack4.jpg
Lack3.jpg
Lack2.jpg
Lack1.jpg
Lack6.jpg

Benutzeravatar
Dr. Hoock
Schleifstein
Beiträge: 121
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 15:26
Mein(e) Fahrzeug(e): .
Ford Model T 1925
Salmson S4-61 1950
Wartburg 311/2 1956
Fiat 500 Jolly 1971
MG-B 1979
Motorfahrad SR 2
Jaguar XJS V12 1989
Wohnort: Pirna

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon Dr. Hoock » Dienstag 26. Januar 2016, 17:34

ungarn W311 hat geschrieben:Mein Ungarn László war wieder fleißig. Der Lack kommt drauf :smile:
Ich denke das sieht schon gut aus.
Ich berichte weiter

Grüße Dieter


Sehr schön, da ist ja schon Land in Sicht.

berlintourist
Teileträger
Beiträge: 898
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Dienstag 26. Januar 2016, 20:12

geht ja ordentlich vorwärts ... :smile:

ich weiss, über geschmack ist trefflich streiten ;o), aber die farbe ist schon sehr dem damaligen polizeigrün ähnlich... meine farbe wärs nicht.

gruß
Wartburg - aus freude am schrauben ...

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7924
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Dienstag 26. Januar 2016, 20:52

Der Link im obigen Beitrag funktioniert leider nicht, aber ich denke es ist folgendes Auto gemeint:

http://www.polizeiautos.de/show_one.php?id=1644

Gruß Maddin

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Dienstag 26. Januar 2016, 21:06

Klar, kann man über Geschmack streiten, das habe ich in meinem Job jeden Tag, aber Fotos und reelle Farben sind zwei Dinge. Bestellt habe ich folgende Lackierung RAL 1013 (perlweiß) und RAL 6003 (Olivgrün), das war der Wunsch meines Finanzministers und wenn die Bullerei in der DDR diese Farbe hatte ist auch egal. Die Aufgabenstellung war, wie im Buch "Michael Stück, Wartburg 311". Auf Seite 55 rechts oben. Ich hoffe er hat es getroffen. Wie auch immer, ich bin happy, denn er leistet gute Arbeit. Das ist eben das Risiko, wenn man 1000 km weg ist. Alles wird gut.

Grüße Dieter

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3309
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon carsten » Mittwoch 27. Januar 2016, 10:30

Sehr schick, das hätte sich die Limo auch nicht träumen lassen, dass sie mal zur deluxe wird. Toll zusehen, wie es vorwärts geht.

Gibt es einen Grund dafür, dass die Lackierung atypisch ausgeführt wurde ?. Eigentlich wurde ja immer der Body mit der Grundfarbe lackiert und anschließend Dach und Flanke farblich abgesetzt.

Bitte nicht falsch verstehen, ist kein Genörgel oder so. Die 1959er hatte sogar noch die Fenstereinfassung in Wagenfarbe lackiert.

http://www.die-besten.de/wartburg/prosp ... 4S16-1.htm

Werden Türen und Armaturenbrett jetzt weiß ?? {kratz}
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 1939
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962 (leider verkauft), Wartburg 353 Bj 10/73 Erstzulassung 2/1974, Wartburg 312 Camping Bj 67, Erstzulassung 1/68.
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Mittwoch 27. Januar 2016, 13:23

Bis wann wurde der Motorraum mit benzinresistenter schwarzer Farbe lackiert?
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3411
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon bic » Mittwoch 27. Januar 2016, 14:14

Wilfried hat geschrieben:Bis wann wurde der Motorraum mit benzinresistenter schwarzer Farbe lackiert?

So lange, wie außen mit Nitro lackiert wurde, wann das war, müsste ich zu Hause erst nachsehen. Aber besonders benzinresistent war die auch nicht.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3309
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon carsten » Mittwoch 27. Januar 2016, 14:25

Diese Umstellung ist wohl zum Modelljahr 1959 erfolgt. Der Kunstharzlack wurde daher sogar im obigen Prospekt beworben.

Findet auch in der KFT lobend Erwähnung.
http://www.die-besten.de/wartburg/tests ... ft1159.htm

Allerdings hätte der Artikel besser in die KFT 11/58 {kratz}
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Donnerstag 28. Januar 2016, 10:19

Es entwickelt sich nicht nur das Flugwesen Genosse Kossonossow, sondern auch der Ungarn-Wartburg. Nun mit Türen

Grüße Dieter
Dateianhänge
12573778_167474500291814_5212078109361537822_n.jpg
12572941_167474543625143_349659911079715424_n.jpg
12565622_167474486958482_4698920387259095061_n.jpg
11225206_167474480291816_2053414999467455449_n.jpg
12643025_167474660291798_2004220991471483549_n.jpg

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 1939
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962 (leider verkauft), Wartburg 353 Bj 10/73 Erstzulassung 2/1974, Wartburg 312 Camping Bj 67, Erstzulassung 1/68.
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Donnerstag 28. Januar 2016, 13:56

Ja, die Kuh im Propeller. Den Defuser hätte ich aber vorher glatt gebügelt oder ersetzt. :?
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Freitag 29. Januar 2016, 16:04

@ wilfried, danke, für den Hinweis, hatte ich gleich gar nicht gesehen. Hoffentlich versteht er was ich will :-(

Trotzdem heute schon die nächsten Bilder. Es geht vorwärts.

Schönes Wochenende an alle
Dateianhänge
12642833_168470100192254_8792804507241636359_n.jpg
12647382_168470080192256_1461741086758039513_n.jpg
12573867_168470123525585_8184740799729009913_n.jpg
12654101_168470043525593_7606504223115909661_n.jpg

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Freitag 5. Februar 2016, 17:34

So, eine Woche ist vergangen, neue Fotos sind da. Jetzt wird langsam die Inneneinrichtung. Zwei Probleme sind aufgetreten. Nach Aussage von László ist der Gummi für die Heckscheibe zu kurz. Ich habe einen kompletten neuen Gummisatz bei Herrn Stamer gekauft. Er sagt, 3m Länge für die Rückseite sei o.k. László sagt er braucht 3,30 m. Weiß jemand was die Urasache sein könnte, gab es so große Unterschiede? Dann bemängelt László, dass die inneren Gummis der beiden Ausstellfenster hinten nicht passen. Nach Aussage von Herrn Stamer waren die gar nicht dabei. Frage Was braucht man für diese Fenster als innere Gummis.
Ich fahre nächste Woche (Donnerstag) mal schnell nach Ungarn, um alle fehlenden Teile (hier war Herr Zimmermann aus Bautzen, der einzige Händler, der wirklich kooperativ war und mir "Blinden" wirklich geholfen hat) für das Fahrgestell runter zu bringen. Da wäre es gut wenn ich die fehlenden Gummiteile mitnehmen könnte.

Melde mich aus Ungarn, Grüße Dieter
Dateianhänge
Armaturenbrett.JPG
Windschutzscheibe.jpg
Sitz.jpg
Heckansicht.jpg

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 1939
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962 (leider verkauft), Wartburg 353 Bj 10/73 Erstzulassung 2/1974, Wartburg 312 Camping Bj 67, Erstzulassung 1/68.
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Freitag 5. Februar 2016, 18:59

Wenn Du am Fahrzeug bist, halt doch mal eine der Steinschlagecken an, das Grün muss genau an der Steinschlagecke enden. Das sieht so gerade aus.
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Freitag 5. Februar 2016, 19:53

Meinst Du so?
Dateianhänge
ov_dsc05355.jpg
ov_dsc05355.jpg (44.59 KiB) 6049 mal betrachtet

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 1939
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962 (leider verkauft), Wartburg 353 Bj 10/73 Erstzulassung 2/1974, Wartburg 312 Camping Bj 67, Erstzulassung 1/68.
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Freitag 5. Februar 2016, 20:14

Genau. Wenn die Linie nicht stimmt, bekommst Du Probleme mit den Zierleisten.
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Samstag 6. Februar 2016, 08:36

Ich denke die Jungs da unten haben das beachtet. Sieh Dir das erste Foto auf dieser Seite ganz oben, bzw. dieses an.

Schönes WE Dieter
Dateianhänge
Zierleisten.jpg

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 1939
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962 (leider verkauft), Wartburg 353 Bj 10/73 Erstzulassung 2/1974, Wartburg 312 Camping Bj 67, Erstzulassung 1/68.
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Samstag 6. Februar 2016, 08:41

Hier sieht es gut aus. Wenn meine Türen so sitzen würden, das haben die gut gemacht. :smile:
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Montag 15. Februar 2016, 18:13

So, vom 4-Tage Trip nach Ungarn zurück. Habe Ersatzteile, meine umfangreiche Liste hat Herr Zimmermann perfekt abgearbeitet und was er nicht hatte, hat Herr Petters aus Bad Muskau dazu beigesteuert, für das Fahrgestell des Wartbugs runter geschafft. Also in einer Woche 500km nach Bad Muskau und zurück und 2000 km Ungarn und zurück. Ein Glück, dass ich noch ein Langstreckenauto habe :D Hier die neuesten Fotos von der Karosse. Ich denke der Termin im April ist zu halten :smile: . Bitte nicht wundern, die Sitze sind grün und beige. Irgendwie hat meine Kamera gesponnen :cry:


Grüße Dieter
Dateianhänge
13.02.8.jpg
13.02.7.jpg
13.02.6.jpg
13.02.5.jpg
13.02.4.jpg
13.02.3.jpg
13.02.2.jpg
13.02.1.jpg
13.02.9.jpg

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2482
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon olaf » Montag 15. Februar 2016, 18:48

Meine Hochachtung was da so geleistet wurde.
{anbeten} {eyedisco} {rolleyes} {top} {blinzel} {beifall}

Aber der Teppich -roll-

{winken}
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Montag 15. Februar 2016, 19:28

grün mit beigen Punkten, Farben stimmen wie gesagt irgendwie nicht. Hat der Geldgeber :smile: so ausgesucht. Wer das Geld gibt, bestimmt oder ist das bei Euch anders. Mir gefällt es. Toll fand ich, dass László unter die Teppiche und das Armaturenbrett eine blaue Dämmmatte zur Geräuschreduzierung geklebt hat. Faszinierend auch die handwerkliche Verarbeitung der Sattler und Teppicharbeiten z. B. an der Fußmulde vor der Rücksitzbank. Das macht eine ältere Frau alleine! Bei der Gelegenheit, eine Frage, gab es standardmäßig "Leisten" parallel zu den Fahrer- und Beifahrertüren, die den Teppich am Unterboden fixieren? László will da was einbauen, damit er den Teppich nicht ketzteln muss.

Grüße Dieter

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2482
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon olaf » Montag 15. Februar 2016, 19:46

Meines Wissens gab es da keine Leisten
Ich bin mir da auch nicht 100%tig sicher.
Klar kann man solche Leisten an bringen.
auf meinen Fotos gab es da nur die Druckknöpfe und Pünippel wo der Teppich gehalten wurde.
{winken}
Wartburg 311 43.JPG

Wartburg 311 61.JPG
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Dienstag 16. Februar 2016, 13:11

berlintourist hat geschrieben:geht ja ordentlich vorwärts ... :smile:

ich weiss, über geschmack ist trefflich streiten ;o), aber die farbe ist schon sehr dem damaligen polizeigrün ähnlich... meine farbe wärs nicht.

gruß


Gerade hier gefunden. Mit meiner Farbkombination bin ich doch dem Wartburg in diesem Spot:

https://www.youtube.com/watch?v=eDR-UHh ... e=youtu.be

ab 23. Sekunde ziemlich nahe :lol:

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7924
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Dienstag 16. Februar 2016, 15:26

ungarn W311 hat geschrieben:.Mit meiner Farbkombination bin ich doch dem Wartburg in diesem Spot:
https://www.youtube.com/watch?v=eDR-UHh ... e=youtu.be
ab 23. Sekunde ziemlich nahe :lol:

Ich denke, hier täuscht die schlechte Farbqualität des Werbefilms.
Der Farbton des Wartburgs in der Schlusssequenz wird mit ziemlicher Sicherheit nicht Deinem grün nahe kommen.

Du wirst Dich damit anfreunden müssen, dass Dein Wagen in der gewählten Farbgebung einzigartig sein wird.
Eine entsprechende originale Farbgebung wirst Du wohl nicht finden.
Du wirst Dich aber sicherlich dennoch an dem Endergebnis erfreuen können. :-|

Gruß Maddin

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 152
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Dienstag 16. Februar 2016, 16:30

Hallo Maddin,

danke für die Info. Und ja ich bin wirklich happy mit meiner Farbwahl. Ich habe nicht den Anspruch 100% original zu sein und wenn mein Auto dann auch noch einzigartig ist, dann ist das doch auch etwas :smile: Die Lackierung, so wie ich sie vom Verkäufer übernommen habe, hat mir doch nicht so gefallen und entsprach sicher auch nicht den damals verwendetetn Lackierungen

Wir, meine Frau und ich, sind bei der Farbauswahl nicht von Originalfarben ausgegangen sondern haben uns an dem besagten Buch, Seite 55 orientiert. Dann den RAL Fächer genommen und uns passende uns gefallende Farben ausgesucht. Und siehe es wurde gut. Ich war am Wochenende unten und es gefällt mir immer wieder. Das mit dem Filmschnipsel war ein Spass den mein Sohn eingeleitet hat in dem er mir diesen Clip geschickt hat.

Da ich entfernungsbedingt leider nie mit dem Fahrzeug zu Wartburgtreffen in Deutschland fahren werde kann ich mit meiner "einzigartigen" Lackierung all denen, die zu Recht auf Originalität bestehen, nicht zu nahe treten. Für mich soll das Auto nur schön sein und Spass machen.

Grüße Dieter Maisel


Zurück zu „Fahrzeuge / Projekte der ZWF-Foren-Nutzer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste