Ein Neuer in Ungarn

Bitte ausführliche Darstellung in Wort und Bild, Besonderheiten, Ausstattung, Zubehör, Geschichte etc...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3296
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon carsten » Dienstag 16. Februar 2016, 16:58

ungarn W311 hat geschrieben:Für mich soll das Auto nur schön sein und Spass machen.


Und genau das war sicher auch das Ziel der Schöpfer/Erbauer des Autos.

Der Fahrer möge sich an Form und Funktion erfreuen. {top}
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 151
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Dienstag 16. Februar 2016, 17:55

Danke

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7906
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Mittwoch 17. Februar 2016, 08:43

Da kann ich Carsten nur zustimmen :smile:

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 151
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Freitag 19. Februar 2016, 17:24

Ich mal wieder mit ner blöden Frage. Ich habe für die Restauration 4 Stück neue Heidenau Reifen mit Schläuchen gekauft, die inzwischen auf die neu lackierten Felgen montiert und ausgewuchtet sind. Meine Hoffnung, dass von den ursprünglich auf dem Auto befindlichen Reifen noch einer für das Ersatzrad gut ist, hat sich zerschlagen. Alles Schrott. Nun wäre die einfachste Lösung noch ein Heidenau Reifen. Aber teuer. Gibt es irgend einen preiswerteren Reifen (vielleicht Fernost), den ich auf das Ersatzrad ziehen kann und der nicht so stark ins Geld geht wie der Heidenau.

Vielleicht hat jemand einen Tipp

Grüße Dieter

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3233
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon bic » Freitag 19. Februar 2016, 18:39

Wie wäre es mit dem 5.90-15 78H TL Dunlop 6 PR RS5 für € 271,32 das Stück {sehrfreuen} ? Im Ernst, als 5.90er wirst Du wohl nichts günstigeres finden als den Heidenauer, als 5,60er gibt es dann z.Z. den TL Camac BC110 für € 20,-- weniger. Nur Radial ist billiger, hier gibt es z.B. als 155 R15 den Vredestein Sprint Classic für ca. € 60,-- bis € 70,--, dann war es dann aber auch schon.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 151
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Freitag 19. Februar 2016, 19:18

Danke bic,
dann wird es wohl ein Heidenauer. Oder hat noch jemand einen halbwegs guten gebrauchten Diagonal zum kleinen Preis :-)

Gruß Dieter

Benutzeravatar
Tobias
Strafzettelquittierer
Beiträge: 430
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 21:47
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1959
Wartburg 353 1974
Simson Schwalbe
MZ ETZ 250
Moskwitsch Tretauto
Wohnort: Delbrück

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon Tobias » Freitag 19. Februar 2016, 22:35

Wenn es nicht allzu eilig ist: es tauchen in den bekannten Internet Plattformen immer mal abgelagerte Neureifen auf die seit 30 Jahren irgendwo in der dunklen Garage schlummern. Ob es wirklich sinnvoll sowas zu montieren ist die andere sache aber als Ersatzrad bzw Heimbringer taugt das sicher
Was nicht passt,wird passend Poliert

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3233
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon bic » Freitag 19. Februar 2016, 22:44

Z.Z. einer für 40,-- Direktkauf.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 151
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Samstag 20. Februar 2016, 08:07

Hast ne PN

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3233
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon bic » Samstag 20. Februar 2016, 10:04

ungarn W311 hat geschrieben:Hast ne PN

Du auch!
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 151
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Donnerstag 10. März 2016, 14:40

So, mein Wartburg in Ungarn macht weiter Fortschritte. Heckscheibe endlich drin, Fahrgestell und Motor entwickeln sich. Hier die neuesten Fotos von heute. Dem April Termin sollte nichts mehr im Wege stehen [Bier]
Dateianhänge
10.03.2016.5.jpg
10.03.2016.4.jpg
10.03.2016.3.jpg
10.03.2016.2.jpg
10.03.2016.1.jpg
10.03.2016.6.jpg

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3233
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon bic » Donnerstag 10. März 2016, 20:01

Ich hoffe, Du hast deinem Ungarn gesagt, dass er alle Silentbuchsen am Fahrwerk zwingend erst im vollständig belasteten Zustand (Auto steht auf den Rädern) anziehen darf! Macht er es nicht, hast Du nicht lange Freude an den Buchsen, macht er es, brauchst Du in Deinem Leben ( :shock: ) nicht mehr bei. An sonst {top}
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 151
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Donnerstag 10. März 2016, 20:48

Mensch bic, natürlich nicht, weil ich doch keine Ahnung habe. Ich habe Deinen Kommentar aber sofort über Google translate nach Ungarn geschickt und ich hoffe, er versteht was Du meinst. Danke für Deine sonstige Anerkennung. Ich bin schon ganz aufgeregt, denn es sind nur noch 3 Wochen bis zum Abschied aus Deutschland. Habe mich schon bei einem Oldtimerclub im Burgenland angemeldet, um an Treffen is der Steiermark teilnehmen zu können
Grüße Dieter

Benutzeravatar
B1000-RTW
Bremsentrommler
Beiträge: 1065
Registriert: Dienstag 8. Januar 2013, 06:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1.3 Tourist
Lada 2104
Wartburg 1.3 Limousine
Diamant-Fahrrad
Wohnort: Pirna
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon B1000-RTW » Donnerstag 10. März 2016, 21:45

Sieht gut aus, verfolge ja den Aufbau auf Fratzebuch. Freu mich auf die Berichte der ersten Fahrt! 8)
Viele Grüße vom Preußen aus Sachsen
Olli

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3233
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon bic » Donnerstag 10. März 2016, 23:28

ungarn W311 hat geschrieben:...weil ich doch keine Ahnung hab...

Ja, ja, ja, mir kommen gleich die :oops:. Aber ich vergaß, es macht Sinn, mit den Federbefestigungen ähnlich zu verfahren, dies erspart Dir dann ein irgendwann schwammiges Fahrverhalten und unerklärliche Poltergeräusche. Ein wirklich gut gemachtes 311er-Fahrwerk fährt sich nämlich erstaunlich modern und exakt - lass Dich überraschen!
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 151
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Mittwoch 23. März 2016, 11:03

So die "Hochzeit" ist vollzogen, es wird. In 13 Tagen geht es ab nach Ungarn. [Bier]
Dateianhänge
21.03.2016.3.jpg
21.03.2016.2.jpg
21.03.2016.1.jpg
21.03.2016.4.jpg

Benutzeravatar
Kolumbus
Teileträger
Beiträge: 852
Registriert: Freitag 12. Januar 2007, 12:36
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 de Luxe BJ 1981
911 SC Targa BJ 1982
ETZ 150 14PS Version BJ 1989
ETZ 251 BJ 1990
HP 400
Gruppe / Verein: Leipziger Stammtisch
Wohnort: Kriebstein

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon Kolumbus » Donnerstag 24. März 2016, 20:47

Ich finde das Auto so richtig Klasse!

Aber beim Auspuff befindet sich der Kontrapunkt zur wunderschönen Arbeit. Mal nebenbei möchte ich bezweifeln, ob die "Fröschl-Qualitätsware" wirklich in Punkto Haltbarkeit mit dem Original mithalten kann.
Zwei linke Hände, aber man kann es doch mal versuchen ;-)

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 151
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Freitag 25. März 2016, 08:16

Du hast ja recht aber das Auto ist so schon zu einer echten Sparbüchse geworden. Aber der Preisunterschied war doch zu verlockend. Mal sehen was passiert. Wenn es schlimm komt, muss ich im Sommer, wenn die erste Rente überwiesen wird :D den Haupt- und Nachschalldämpfer noch auswechseln. Ich habe für den Sommer sowieso noch ein paar Baustellen (Originallenkrad, Stoßstangen, Schiffchenrücklichter, Grill u.s.w.) die ich angehen muss, da können wir, wenn der Auspuff gar nicht funtioniert, diesen auch noch mit austauschen. Abgesehen davon, muss ich noch einen Motor und ein Getriebe regenerieren lassen, denn daran wurde nur optisch etwas gemacht. Der Vorschalldämpfer ist aber schon original. Mal sehen ob ich meinen Finanzminister, nun nach dem sie die passenden 60er Jahre Klamotten in beige und grün bekommen hat, überzeugen kann. Wichtig war mir, dass das Auto April fahrbereit und schön ist, damit ich am 22. April an einem Oldtimercorso in Heviz teilnehmen kann und es am 6. Mai bei meiner Ruhestandsfeier in Ungarn fahrbereit ist.

Frohe Ostern Euch allen

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3233
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon bic » Freitag 25. März 2016, 14:27

{top}, aber ein Hinweiß: so wie der Kupplungsbowdenzug im Moment verlegt ist, besteht die Gefahr des Kupplungsrupfens vor allem beim Rückwärtsanfahren. Die Druckhülle muss einen Bogen haben, damit der Längenausgleich bei den Relativbewegungen des Motor-/Getriebeblocks (gegenüber dem Rahmen) funktioniert (der Motor wandert entgegen der jeweiligen Fahrtrichtung). Sollte die Druckhülle hierfür zu kurz sein, kann man rahmenseitig eine Ausgleichsscheibe o.ä. unterlegen. Außerdem sollte der Zug möglichst geradlinig verlaufen, das verringert den Verschleiß und die Pedalkraft. Hier erreicht man einiges, in dem man die Stütze am Getriebe abwinkelt und verdreht.

PS. Was macht Du mit dem Unterboden - wenn ich an die ungarischen Straßen denke, bist Du so alle drei Wochen am ausbessern von Steinschlägen!
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 151
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Freitag 25. März 2016, 17:20

Danke Bic für den Tipp mit dem Kupplungseil (hoffentlich hat "translategoogle" das richtig übersetzt) ich habe es gleich nach Ungarn gemailt, weil die heute keinen Feiertag haben. Danke auch für die Hilfe bezüglich des Wischermotors auch diese Info´s sind schon in Ungarn.

Der Unterboden hat einen ordentlichen Schutz bekommen nur zum Schluss eben nicht schwarz, wie ich es eigentlich wollte, sondern auch in beige. Mein László war der Meinung, dass man dann bei späteren Arbeiten unter dem Auto viel besser sieht. Ein Argument, welches mich überzeugt hat. Wenn ich in 14 Tagen unten bin frage ich noch einmal genau wie der Unterbodenschutz aufgebaut ist.

Und an alle, denen meine Auspuffanlage nicht gefällt. Bic hatte mich schon im Herbst vergangenen Jahres vor diesem Produkt gewarnt. Ich habe es aus den genannten Gründen doch gemacht und muss nun damit leben, die Auspuffanlage u.U. noch einmal nach zu rüsten.

Frohe Ostern

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8763
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Freitag 25. März 2016, 19:28

Schönes Projekt!
Das finde ich immer wieder beim Anblick der Bilder. Ich hoffe, der Zeitplan geht auf {top}
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 151
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Freitag 25. März 2016, 20:08

Danke, ich denke es wird schon :D

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 151
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Donnerstag 7. April 2016, 17:31

So, vor 2 Tagen im Altersruhesitz angekommen. 2 Tage kein Internet, Router kaputt, jetzt alles wieder i.o. Hier ist schon Sommer, 25 Grad und strahlender Sonnenschein. Das Wichtigste aber war die Frage , wie sieht der Wartung aus? Zu 95% fertig, seht Euch die Fotos an. Mittwoch nächste Woche ist Übergabe. Dann geht es am 22.4.2016 zum Oldtimercorso nach Heviz.
Dateianhänge
12963880_214703832235547_4282641472643970803_n.jpg
12961652_214703865568877_1244815663101351800_n.jpg
12961738_214703802235550_1618427489023255519_n.jpg
12932588_214705815568682_4735616312635865525_n.jpg
12920487_214705702235360_4867732657212275636_n.jpg
12920482_214705848902012_257148085712746103_n.jpg
12920300_214703815568882_2345872443691060929_n.jpg
12523989_214705732235357_5557631716229155168_n.jpg
1916250_214705775568686_4647939149837170247_n.jpg

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2474
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon olaf » Donnerstag 7. April 2016, 18:02

Der is doch schick geworden {beifall}

Nun heist es immer schön Putzen

{winken}
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 151
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Donnerstag 7. April 2016, 18:14

Ach so, ehe die Diskussionen anfangen.Ich kenne die Baustellen, Stoßstangen sind alt ( Gabor kann erst im Sommer liefern), die Rückleuchten stimmen nicht, da habe ich noch nichts passendes und bezahlbares gefunden. Das runde Lenkrad mit Hupenring habe ich zwar aber der Umbau muss noch nach bic seinen Anleitungen erfolgen, da gibt es momentan noch Sprachprobleme. Im Übrigen hat das Fahrzeug im Moment noch keine Hupe, da der Blinkerschalter nur nach oben un unten geht und eine Hupenstellung nicht vorhanden ist. Hat da jemand eine Idee? Die Jungs wollen jetzt erst einmal einen versteckten Druckknopf einbauen und die Hupe dort anschließen.
Grüße aus Ungarn Dieter

Bort
Tastenquäler
Beiträge: 313
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 17:46
Mein(e) Fahrzeug(e): 84er 353 W

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon Bort » Donnerstag 7. April 2016, 22:01

Alter, ist das geil! {top} schön isser geworden!

Benutzeravatar
311CoupeKWD
Quetschmuffe
Beiträge: 219
Registriert: Dienstag 5. Mai 2015, 22:26
Mein(e) Fahrzeug(e): AWE Wartburg 311/3 Reise-Coupé Bj. 1960
DDR VERO Stepke Holzroller Bj. 1974
Simson Schwalbe KR 51/1K Bj. 1975
Audi Q2 Sport quattro Bj. 2018
Wohnort: An der Mulde/Sachsen

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon 311CoupeKWD » Donnerstag 7. April 2016, 22:23

Sehr schön, Glückwunsch! Das Eine oder Andere, nach und nach noch zu perfektionieren, macht doch auch noch viel Spaß.
Genieß Deinen Traum, Deinen Ruhestand und kümmere Dich auch angemessen um Deinen Finanzminister.
Nicht das Erzählte reicht. Das Erreichte zählt.

Dreizylinderzweitaktgrüße
Kay

ungarn W311
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 151
Registriert: Donnerstag 11. Juni 2015, 16:39
Mein(e) Fahrzeug(e): WARTBURG 311, Limousine, Bj. 1959
Wohnort: Zalasarszeg, Ungarn

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon ungarn W311 » Freitag 8. April 2016, 17:09

Heute Überraschungsbesuch in Werkstatt. Großer Schreck, die haben in das neue Auto eine Ducke gemacht :cry: , siehe Foto. Waren aber schon am reparieren. 2. Problem, die mit gekauften Zieringe passen nicht. Die waren ursprünglich verkehrt eigebaut, siehe mein 1. Post mit Erstfotos. Die Zieringe passen nur auf die Felge des Reserverades (30mm Tiefe). Die Felgen auf den Rädern haben nur 20 mm Tiefe. Woher bekomme ich Zierringe für diese Felgen oder brauche ich neue Felgen? Wer hat einen Tipp?

Gruß Dieter
Dateianhänge
tmp_26706-FB_IMG_1460127674036-660964475.jpg
tmp_26706-FB_IMG_1460127674036-660964475.jpg (9.18 KiB) 5868 mal betrachtet
tmp_26706-FB_IMG_1460127687485-851461701.jpg
tmp_26706-FB_IMG_1460127687485-851461701.jpg (6.82 KiB) 5868 mal betrachtet

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 1898
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962, Wartburg 353 Erstzulassung 2/1974
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Freitag 8. April 2016, 17:32

ungarn W311 hat geschrieben:Ach so, ehe die Diskussionen anfangen.Ich kenne die Baustellen, Stoßstangen sind alt ( Gabor kann erst im Sommer liefern), die Rückleuchten stimmen nicht, da habe ich noch nichts passendes und bezahlbares gefunden. Das runde Lenkrad mit Hupenring habe ich zwar aber der Umbau muss noch nach bic seinen Anleitungen erfolgen, da gibt es momentan noch Sprachprobleme. Im Übrigen hat das Fahrzeug im Moment noch keine Hupe, da der Blinkerschalter nur nach oben un unten geht und eine Hupenstellung nicht vorhanden ist. Hat da jemand eine Idee? Die Jungs wollen jetzt erst einmal einen versteckten Druckknopf einbauen und die Hupe dort anschließen.
Grüße aus Ungarn Dieter

Du hast die neuere Lenksäule, welche nicht für den Hupenring gedacht ist? Wenn dem so ist, nimmst Du einen Blinklichtschalter mit allen Schikanen. Also Hupe, Lichthupe und Blinklicht. Die Schrauben für die Kontakte müssen raus und die Teile, wo die Schrauben drin waren müssen auch abgeschliffen werden. Dann musst Du die Kontakte einlöten. Aber schön vorsichtig und nicht zu heiß werden lassen, sonst schmilzt der Schalter. Dann ist nichts mehr im Weg und du kannst das Lenkrad mit Hupenring montieren.
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3233
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Ein Neuer in Ungarn

Ungelesener Beitragvon bic » Freitag 8. April 2016, 19:36

ungarn W311 hat geschrieben:Woher bekomme ich Zierringe für diese Felgen oder brauche ich neue Felgen? Wer hat einen Tipp?

Da wo Du bist, bei "wartburg.eu", € 79,-- der Satz. Und mach mal ein Foto von Deinem jetzigen Blinkschalter, ich habe den starken Verdacht, dass Du doch schon den richtigen Lenksäulenkopf für Dein geliebtes Lenkrad hast. Schön wäre auch ein Foto mit abgenommenen Rad, dann sieht man, was da so los ist. Und mach mal Deine Fotos ein Tick größer, dann erkennt man vielleicht auch mal was :razz:
Lieber Old School als gar keine Erziehung.


Zurück zu „Fahrzeuge / Projekte der ZWF-Foren-Nutzer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste