311-108 in Bayern

Bitte ausführliche Darstellung in Wort und Bild, Besonderheiten, Ausstattung, Zubehör, Geschichte etc...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Matzi
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 30. Dezember 2015, 22:57
Mein(e) Fahrzeug(e): SR4-4
311-108
Wohnort: Puchheim

311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Matzi » Mittwoch 6. Januar 2016, 21:19

Ich hatte nun schon einige Zeit hier vorab rumgeschmöckert und komme nun,
nachdem ich mir den auserwählten Wartburg zugelegt habe,
zur Vorstellung von uns Beiden.
Ich: Heiße Matthias, bin in der Mitte der 40er Jahre, mich hat es aus den hohen Norden hier nach Bayern verschlagen.
Nachdem ich mir im letzten Winter einen Simson Habicht hergerichtet habe (auf einem Habicht habe ich meine 1.Fahrerfahrungen gemacht [smilie=happy.gif] ),

U10 (13).JPG
so erhielt ich ihn


IMG-20150509-WA0000.gif
so fahre ich ihn jetzt
IMG-20150509-WA0000.gif (5.4 KiB) 6790 mal betrachtet



wollte ich mich nun an etwas größeres ran wagen...
und es musste ein 311er sein,
denn es gibt (zu vernünftigen Preisen) kein schöneres Blech
und dies war das 1. Auto, dass ich als Kind von Innen kennen gelernt habe.

und da ist er jetzt:
laut Papieren Bj. 61, in den Papieren steht noch grau/weiß mit späterer Änderung auf blau/weiß
Fahrwerk ist wohl ein neueres vom 353 drunter;
wurde 91 stillgelegt und stand seitdem rostenderweise in einer Garage;
er steht noch beim Händler von daher kann ich nur mit dessen Bildern dienen;
geplant ist den Hübschen in den nächsten 5 Jahren (da ist er wieder, der bekannte 5 Jahresplan)
fahrbereit wieder herzurichten, wenn möglich mit H;
ich wollte wieder auf grau/weiß zurückgreifen,
neueres Fahrwerk drunter lassen...
ihn im Grunde so erhalten, wie er in früheren Zeiten umgebaut wurde-Erhalt der Entwicklungsgeschicht;

und nun die Bilder:

$_29.jpg
$_29.jpg (23.89 KiB) 6790 mal betrachtet


$_29-1.jpg
$_29-1.jpg (27.34 KiB) 6790 mal betrachtet


$_29-2.jpg
$_29-2.jpg (34.21 KiB) 6790 mal betrachtet


$_29-3.jpg
$_29-3.jpg (32.95 KiB) 6790 mal betrachtet


$_29-4.jpg
$_29-4.jpg (33.87 KiB) 6790 mal betrachtet


$_29-5.jpg
$_29-5.jpg (38.74 KiB) 6790 mal betrachtet


$_29-6.jpg
$_29-6.jpg (27.95 KiB) 6790 mal betrachtet


$_29-7.jpg
$_29-7.jpg (42.85 KiB) 6790 mal betrachtet


$_29-8.jpg
$_29-8.jpg (18.77 KiB) 6790 mal betrachtet


$_29-10.jpg
$_29-10.jpg (22.67 KiB) 6790 mal betrachtet


mir ist durchaus bewusst, dass da viel Arbeit drin steckt,
moralische und fachliche Unterstützung (nein, ich bin nicht aus der Branche) erhoffe ich mir hier,
Fragen, Hinweise, Anmerkungen, Mitteilungen etc. GERNE!!!
wenn er denn bei mir steht und es an die Bestandserhebung geht,
kommen bestimmt mehr Bilder...

viele Grüsse
Matthias

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3039
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Mittwoch 6. Januar 2016, 22:18

Erstmal herzlich Willkommen!


Also das Fahrwerk ist definitiv nicht vom 353er - sondern schon ein richtiges 311er-Fahrwerk, dass (soweit erkennbar) durchaus von 1961 sein könnte oder diesem zumindest identisch ist.

Die "312" an der Heckklappe und die fehlenden Zierleisten der Zweifarblackierung (ist ja mit 108 eine Deluxelimo (1) mit Schiebedach (8)) und der Sitze mit moderenerem Polsterstoff soweit erkennbar recht original - das ist schonmal gut.
Wiklich aus dem 353er stammen aber Motor und Kühler sowie die komplette Ansauganlage. Die Motorraumseitenwände wurden offenbar mal getauscht - der Rest der Karosserie ist aber offenbar original 900er - was schonmal einigermaßen selten ist.

Ich finde den Fall durchaus hoffnungsvoll und ein Rückbau auf den Originalzustand von 1961 ist durchaus realisierbar.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3240
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon carsten » Donnerstag 7. Januar 2016, 10:21

Hallo Matthias,

Glückwunsch, einen interessanten Wagen hast Du da. :smile:

Das 312 auf dem Kofferdeckel wurde wahrscheinlich nur bei den frühen 311ern mir dem 45PS Motor verwendet. Spätere Fahrzeuge tragen statt der 312 eine 1000 auf dem Kofferraum. Stellt sich nur die Frage, ob der Kofferdeckel zum Auto gehört ; )

Die alte Heizungsanlage und ein paar weitere Details spricht für ein 1961er Modell (bzw. 900er Modell), der Kofferdeckel für ein frühes 1962er Exemplar. Vielleicht kann der Fahrzeugbrief da etwas weiterhelfen.



Ist der Fahrzeugbrief noch der Originalbrief ? Ist die ursrpüngliche Fahrgestellnummer bekannt ? Wecher Motor war im Brief eingetragen ?
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

Krümel
Ölmischer
Beiträge: 291
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 22:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 6o1 S de luxe,Trabant Cabrio,Wartburg 353 W,Wartburg 312 Camping

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Krümel » Donnerstag 7. Januar 2016, 13:54

Die rechten Türen dürften von einem "Camping" stammen.

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3039
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Donnerstag 7. Januar 2016, 13:59

Krümel hat geschrieben:Die rechten Türen dürften von einem "Camping" stammen.


Nur die vordere. Die hintere hat die auch für dieses Auto originale Limo-Deluxe-Lackierung.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Krümel
Ölmischer
Beiträge: 291
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 22:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 6o1 S de luxe,Trabant Cabrio,Wartburg 353 W,Wartburg 312 Camping

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Krümel » Donnerstag 7. Januar 2016, 16:44

Stimmt - jetzt erkenne ich es auch ! :smile:

Benutzeravatar
Matzi
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 30. Dezember 2015, 22:57
Mein(e) Fahrzeug(e): SR4-4
311-108
Wohnort: Puchheim

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Matzi » Donnerstag 7. Januar 2016, 17:24

Euch allen erst einmal vielen Dank für die ersten Einschätzungen und Hinweise,
waren schon einmal ein hilfreicher Anfang!


an Wartburgauer:
scheint ja doch ein altes Fahrwerk zu sein, um so besser, je mehr Orginal, desto schöner
mit allem 'Un-Komfort' der damit einher kommt;
die "8" war es eigentlich auch, die mich vom Kauf überzeugt hat; sind die fehlenden Zierleisten denn bei älteren de Luxe normal??
von der Ansaugung und ein anderer Zylinerkopf liegen noch im Kofferraum, ob da schon einmal jemand mit dem Umbau begonnen hat?
irgendwie kommt dann doch der Wunsch auf, den Orginalzustand wiederherzustellen...das ist es doch: ein Habicht-4Jahre jünger als ich, ein Wartburg-9Jahre älter als ich :smile:


an Carsten:
ich habe mal den fast !orginalen! Fahrzeugbrief neben mich gelegt und zitiere mal:
AWE 311.108, Baujahr 1961
Fahrgestell 61 24xxx
Farbe grau/weiß
Änderung der Farbe des Fahrzeuges: 05.85 königsblau/ Dach weiß

1. eingetragener Eigentümer aus Wernigerode seit 1985
2. eingetragener Eigentümer aus Wernigerode seit 1986
3. eingetragener Eigentümer aus Königshütte seit 1989
dort stand er dann seitdem, Stillegung 1992

KFZ-Brief wurde als Ersatz 1985 ausgestellt
40PS, 0,9 dm³
6 V/ 84 Ah
Bereifung 5.90-15
Füllmenge Kraftstoff 44 l

der Händler gibt dem letzten Besitzer meine Kontaktdaten, vielleicht gibt es da noch mehr Informationen zu holen
(und soweit ich hörte, auch noch Zubehörteile 'freu')


an Krümel
mit Nichtwissen denke ich mal auch, dass die Tür vom Camping ist, die hat auch am meisten Spiel - irgendwie 'italienisches Spaltmaß'
also wer sowas braucht und passenderes hat...

Ich bin jedenfalls schon einmal gespannt, was bei der Bestandserhebung zu Tage tritt....und sich noch alles im Kofferraum befindet;
soweit ich sah in der Schnelle und beim Schnee am Montag: originale Zylinderkopfdichtung, Zylinderkopf, Kiste voll Schrauben, Vergaser, Ansaugtopf, Lautsprecher mit wohl originalem Stoffbezug und Zierleisten,....

Krümel
Ölmischer
Beiträge: 291
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 22:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 6o1 S de luxe,Trabant Cabrio,Wartburg 353 W,Wartburg 312 Camping

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Krümel » Donnerstag 7. Januar 2016, 17:49

Der "Große Experte" bin ich auch nicht,aber die Paßgenauigkeit von Türen beim 311 ist ein Kapitel für sich.
Einfach mal so eine Tür von einem Spender einbauen,klappt in der Regel nicht.

Das geht bei den Nachfolgern 353 u. 1,3 im Vergleich dazu sensationell einfach.
Allerdings mit dem Kompromiss der großen Spaltmaße !

Benutzeravatar
Matzi
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 30. Dezember 2015, 22:57
Mein(e) Fahrzeug(e): SR4-4
311-108
Wohnort: Puchheim

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Matzi » Donnerstag 7. Januar 2016, 19:34

ich hoffe ja, dass die auf der Rückbank liegende, originale Tür noch zu retten ist...

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3039
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Donnerstag 7. Januar 2016, 20:18

Naja, es ist schon fast "normal", dass die Zierleisten bei den Deluxemodellen fehlen. Original ist es dagegen keinesfalls. Wenn auch bei den letzten 312er Deluxelimos 1965/66 die Zweifarblackierung weggefallen ist, wurden die Zierleisten dennoch beibehalten. Zierleisten hatten meineserachtens alle Deluxe-311er und 312er-Limousinen (das schließt die Camping-Limousine mit ein) ab Werk. Bei den Limos Stahl verchromt, bei den Campings (zumindest bei den 1000ern) Alu poliert.

Die Zierleistenbefestiungspunkte stellen durch die eher suboptimale Lösung bei den Wartburgs aber einen Korrossionsschwachpunkt dar. Außerdem waren die Leisten in den 70ern und 80ern einfach nicht mehr in Mode - wie alles was glänzt. Und verbogen und Zerkratzt sind sie auch bei (fast) jedem kleinem Rempler - also flogen sie oft in den Müll.

Also den Angaben aus dem Brief nach hast Du wahrscheinlich noch den originalen Rahmen drunter.

Hier mal etwas Lesestoff:
http://wiki.w311.info/index.php?title=T ... ember_1961
http://wiki.w311.info/index.php?title=M ... otornummer
http://wiki.w311.info/index.php?title=F ... hmennummer


Tjaja - 311er-Türen.... -roll-

Grundsätzlich sind die Türen von Limo und Camping alle vier identisch, also untereinander austauschbar. Es gibt auch noch neue Ersatztüren. Allerdings passt ein eine Karosse eigentlich immer nur genau die Tür, die dort original drin war. Mit gebrauchten Türen (aus möglichst alter Produktion) kann man Glück haben, Türen aus späterer Produktion und neue Lagerware passt oft überhaupt nicht. Die Pressen waren verschlissen, die Motivation auch nicht mehr die Beste. Außerdem ist es schon immer gern so gehandhabt wurden, dass die Teile, die in der Produktion der Ersatzkarosserien nicht passten und nicht eingebaut werden konnten, einfach als Ersatzteil verkauft wurden. Und in der Werkstatt blieben dann natürlich die Türen stehen, die am allerwenigsten passen - und werden heute als neue Lagerware verkauft.
Ich habe mit meinem Vater in meinem Camping vier neue Türen (zwei wirklich neu, zwei gebraucht) eingebaut. Es war ein riesen Aufwand und richtig 100pro ist es dennoch nicht - ich ärgere mich im Nachhinein über diese Entscheidung.

Die Türen und Kotflügel wurden im Werk an allen möglichen Stellen aufgezinnt und so an die Karosserie und zueinander angepasst. Selbst die Säulen wurden seitlich aufgezinnt, um die Spaltmaße hinzubekommen.


Ein 311er-Fahrwerk ist an sich nichts Schlechtes! Sicher kann es mit dem Fahrcomfort des 312er (=353er) Fahrgestells nicht mithalten, aber es ist grundsätzlich deutlich besser als viele Fahrwerke ähnlich alter und selbst neuerer Fahrzeuge. Selbst das Fahrwerk eines 50er-Jahre-Mercedes (z.B. 170V) ist nicht besser - eher schlechter.
Allerdings ist das Fahrwerk des 311 im Verhältnis zu dem des W312/353 Verschleiß- und Wartungsintensiv und auch schwerer instandzusetzen.
Während die Schraubenfedern des neueren Fahrwerkes nach 50 Jahren eben mal neue Farbe brauchen, neigen die Blattfedern des W311 zu gelgegentlichen Federbrüchen (vor allem auf schlechten Straßen und bei Überladenem Fahrzeug) und brauchen (und das ist auch ein riesen Faktor für den Fahrcomfort!) regemäßig Fett.
Beim 311 müssen die Schwenklager i.d.R. neu Ausgebuchst und ausgerieben werden und regelmäßig abgeschmiert sein - die Traggelenke des neueren Fahrwerkes sind wartungsfrei, als Komplettteil in Neu erhältlich und mittels je drei Schrauben in einer Stunde alle vier getauscht.
Der kleinere Raddruchmesser des neueren Fahrwerkes ist zwar optisch zur alten Karosse nicht so sehr passend, aber senkt die Belastung für die Gelenkwellen und Bremsen. Auch das Getriebe des 353 ist deutlich störunanfälliger als das des W311.

Aber ich will das alte Fahrwerk nicht schlechtreden. Ein gutes, gepflegtes und einmal vernünftig instandgesetztes 311er-Fahrwerk ist dem eines 353 kaum unterlegen - und die regelmäßige Runde mit der Fettpresse ist ja auch kein Problem - man muss es nur machen!
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Krümel
Ölmischer
Beiträge: 291
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 22:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 6o1 S de luxe,Trabant Cabrio,Wartburg 353 W,Wartburg 312 Camping

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Krümel » Donnerstag 7. Januar 2016, 21:20

Das mit dem höheren Wartungsaufwand beim 311 spielt doch bei der Nutzung als Oldtimer kaum eine Rolle.

Das 312`er Fahrwerk ist aber in puncto Fahrkomfort schon ein Quantensprung.
So ein 312 liegt im Verhältnis zum 311 wie eine Sänfte auf der Straße.

Benutzeravatar
Matzi
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 30. Dezember 2015, 22:57
Mein(e) Fahrzeug(e): SR4-4
311-108
Wohnort: Puchheim

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Matzi » Sonntag 10. Januar 2016, 12:59

Also werde ich mal versuchen alles an alten Türen zu retten
und lieber da mehrere Tage Arbeit reinstecken als Wochen in jede Austausch-Tür.
Ich denke mal auch, dass Wartungsintensität und Komfort bei einem Nicht-Alltagsfahrzeug eine untergeordnete Rolle spielt.
Und der Vergleich 311 und 312 (353) ist wirklich schwierig,
soweit ich mich an meinen alten 353 erinnere war der wirklich eine Sänfte im Vergleich mit manch anderem Fahrzeug aus den 90er Jahren

Benutzeravatar
Matzi
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 30. Dezember 2015, 22:57
Mein(e) Fahrzeug(e): SR4-4
311-108
Wohnort: Puchheim

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Matzi » Dienstag 2. Februar 2016, 19:04

Heute ist er daheim angekommen,
am Wochenende geht es dann los mit einer 1. Bestandserfassung...
die erforderliche Literatur zum parallelen Schmöckern und Vergleichen ist auch bereits beschafft;

Benutzeravatar
Dr. Hoock
Bierdosenhalter
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 15:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Ford Model T 1925
Salmson S4-61 1950
Wartburg 311/2 1956
Fiat 500 Jolly 1971
MG-B 1979
Motorfahrad SR 2
Jaguar XJS V12 1989
Wohnort: Pirna

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Dr. Hoock » Donnerstag 4. Februar 2016, 15:16

Matzi hat geschrieben:Heute ist er daheim angekommen,
am Wochenende geht es dann los mit einer 1. Bestandserfassung...
die erforderliche Literatur zum parallelen Schmöckern und Vergleichen ist auch bereits beschafft;


Viel Spaß bei den ersten Untersuchungen, gibt immer etwas tolles zu entdecken.

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3039
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Donnerstag 4. Februar 2016, 16:33

Dr. Hoock hat geschrieben:
Viel Spaß bei den ersten Untersuchungen, gibt immer etwas tolles zu entdecken.



....und oft noch viel mehr weniger tolles... :razz:
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Dr. Hoock
Bierdosenhalter
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 11. Januar 2015, 15:26
Mein(e) Fahrzeug(e): Ford Model T 1925
Salmson S4-61 1950
Wartburg 311/2 1956
Fiat 500 Jolly 1971
MG-B 1979
Motorfahrad SR 2
Jaguar XJS V12 1989
Wohnort: Pirna

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Dr. Hoock » Donnerstag 4. Februar 2016, 18:26

Wartburgbauer hat geschrieben:
Dr. Hoock hat geschrieben:
Viel Spaß bei den ersten Untersuchungen, gibt immer etwas tolles zu entdecken.



....und oft noch viel mehr weniger tolles... :razz:


wir wollen doch niemanden die Entdeckungsreise vermiesen

Benutzeravatar
Matzi
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 30. Dezember 2015, 22:57
Mein(e) Fahrzeug(e): SR4-4
311-108
Wohnort: Puchheim

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Matzi » Donnerstag 4. Februar 2016, 22:28

ihr sollt mich aufbauen - und nicht niederreißen :smile:
gestern Kofferraum ausgeräumt und schon einmal Heck- und Frontscheibe gefunden,
dazu einen Zylinderkopf,4 Scheinwerfereinsätze, Kurbelapparate für Scheiben etc

berlintourist
Triebwerkmeister
Beiträge: 682
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Donnerstag 4. Februar 2016, 23:22

ok, also aufbauen und hoffnung machen. dafür ist, meine ich, dieser thread gut geeignet..

klick

einfach entspannt zurücklehnen, popcorn fassen und die bilderserien anschauen .. :lol:

;o) gruß

Benutzeravatar
Matzi
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 30. Dezember 2015, 22:57
Mein(e) Fahrzeug(e): SR4-4
311-108
Wohnort: Puchheim

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Matzi » Freitag 5. Februar 2016, 22:40

ich bin jedenfalls schon gespannt auf morgen, akku für die Kamera lädt auch schon auf

Benutzeravatar
Matzi
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 30. Dezember 2015, 22:57
Mein(e) Fahrzeug(e): SR4-4
311-108
Wohnort: Puchheim

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Matzi » Samstag 6. Februar 2016, 23:42

und heute die ersten Stunden am und im Wartburg verbracht...
Allerlei Ersatzteile aus dem Auto genommen Kotflügel hinten links und rechts in doppelter Ausführung,
Frontgrill 4 Stück, Lenksäule.

weitere-Fundstuecke.jpg


Fundstuecke.jpg


Der Unterboden und der Radlauf sehen leider aus wie befürchtet

Kofferraum.jpg



Radlauf.jpg


WP_000414.jpg


Die Motornummer ist 64 13405,
der Vergaser ist ein 36F1-11.

Der Zylinderkopf aus dem Kofferraum wird wohl der Originale sein
und wieder drauf kommen, zumal der jetzige an den Kühlerlamellen schleift.

Zylinderkopf-oben.jpg


Zylinderkopf-unten.jpg


Ich habe also heute erst einmal angefangen den Innenraum zu 'entkernen'.
Das Geschehen zog natürlich erst einmal etliche Nachbarn zusammen,
so dass nicht wirklich viel Zeit zum Arbeiten blieb.

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 1812
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962, Wartburg 353 Bj 1974
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Sonntag 7. Februar 2016, 09:06

Original ist der Kopf auch nicht. 311 hat original 18 er Kerzen, dass wurde aber bei fast allen Fahrzeugen im Zuge einer Regeneration umgerüstet.
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3039
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Sonntag 7. Februar 2016, 09:32

Ich beneide dich ein wenig um Deine Entdeckungsreise! :smile:

Lt. Motornummer ist es ein 64er Block, aber der 36er Vergaser und der Kopf mit Wapu oben gehören wirklich nicht in einen 311er. Da bist Du mit dem Kofferraumfund schon besser beraten - wenn auch original mit 18er Kerzen.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Matzi
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 30. Dezember 2015, 22:57
Mein(e) Fahrzeug(e): SR4-4
311-108
Wohnort: Puchheim

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Matzi » Sonntag 7. Februar 2016, 22:17

@Wilfried: auch wenn das Fundstück nicht original ist...es kommt dem zumindest schon einmal näher;
es scheint ohnehin ein arges Durcheinander bei manchen Einzelteilen zu herrschen; schon wenn ich mir die 'Geburtsjahre' der Fensterheber anschaue: '65, '68; da haben wohl schon mehrere Generationen gebastelt; mal sehen, was rückbaubar ist aber Erhalt der geschichtlichen Entwicklung ist ja auch eine mögliche Zielsetzung :smile:
@Wartburgbauer: wenn dich lange Weile plagt, Dresden und München liegen nicht so weit auseinander, kannst mich bei der Entdeckungsreise durch den Wartburg gerne begleiten, ich versorge dich den Nachmittag über auch mit mehreren Maß Augustiner (schon dafür lohnt sich die Reise) :D
Was für ein Vergaser gehört da denn nun ran, und mit welchen laufen die 3 Zylinder am Besten?

wenn ich mir das Sammelsurium so anschaue, da werden bei mir sicher noch mehr als eine Frage aufkommen;

der Verweis auf die Dokumentation zum Aufbau Carstens Rundheck ist schon sehr aufschlußreich und Mut machend; und ich halte es so wie er-jedes Detail fotografieren, hilft beim Zusammenbau und kostet ja keine 100 von ORWO-Filmen mehr mit 20 Alben; (hat einem Gärtner auch schon beim Aufbau seines Habichts enorme Dienste geleistet)

Benutzeravatar
Matzi
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 30. Dezember 2015, 22:57
Mein(e) Fahrzeug(e): SR4-4
311-108
Wohnort: Puchheim

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Matzi » Sonntag 20. März 2016, 21:44

und in den letzten Wochen habe ich, unterbrochen durch mieses Wetter und Urlaub auf 2 schönen Ostseeinseln, mal den Wartburg weiter entkernt...
Armaturenbrett ist runter, alle Anschlußleitungen beschriftet,

hinter-dem-Armaturenbrett.jpg


Scheibenwischergestaenge.jpg

das Scheibenwischergestänge zeigte sich noch etwas widerspenstig


Grill etc rausgebaut und Vergaser sowie Lichtmaschine;
der Motor ist ein 64er vom 312, Vergaser ein 36 F1-11,

iengebauter-Vergaser.jpg


habe mich mal an das Auseinanderbauen und säubern gemacht, auch wenn ich wieder auf den dazugehörenden Vergaser und die Ansaugung umbauen will;
im gesamten Sammelsurium habe ich bis jetzt noch immer weder Thermostat noch Wasserpumpe gefunden...

Fahrertuer.jpg


vor-der-Ueberraschung.jpg


Frage:
bei uns im Baumarkt steht gerade ein Guede MIG 170 für 150€, hat einer von Euch Erfahrungen damit???

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3039
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Sonntag 20. März 2016, 22:32

Ich zitier´mal kurz drei Zeilen aus dem Wiki:

Achtung: Die hier unter "Motortyp" genannten Bezeichnungen beziehen sich nur auf den Motor,
die Bezeichnung der Fahrzeuge ist zwar ähnlich, aber nicht identisch.
So ist z.B. der Motor "312" serienmäßig im Wartburg 311/1000 eingebaut, nie im Wartburg 312.


http://wiki.w311.info/index.php?title=Motorblock

64 gab es noch keinen Wartburg 312, wohl aber den seit 1962 produzierten Wartburg 311/1000 mit Motor 312.
Der Wartburg 312 hat den Motor 353.0.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Matzi
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 30. Dezember 2015, 22:57
Mein(e) Fahrzeug(e): SR4-4
311-108
Wohnort: Puchheim

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Matzi » Sonntag 10. April 2016, 00:26

und um einen solchen 311 mit Motor 312 001 001 01 E5 handelt es sich wohl, mit etlichen Umbauten...
ich habe mich an die Elektrik gemacht, Lichtmaschine ist wohl eine der 1. mit 12V und dem entsprechenden Regler, auf dem Anlasser steht 6 V, Glühbirnen sind 12 V ...
ob da wohl einer angefangen hat auf 12 V umzurüsten aber nicht fertig geworden ist?
zur Zeit neige ich dazu, auf die ursprünglichen 6V zurück zu gehen;
ich hatte mir in den letzten Wochen, nach Urlaub auf den beiden schönsten Inseln Deutschlands, mal wieder etwas Zeit für den Wartburg genommen;
im Motorraum herrscht mittlerweile fast gähnende Leere;
werde mich in nächster Zeit mal nach der ursprünglichen Ansauganlage nebst Vergaser umsehen, denn der momentane Stand ist 36F1-11;
da bei mir der Heizungsschacht breiter ist als der Kühler, werde ich wohl auf einen breiteren Kühler umsteigen; funktioniert das auch mit Wasserpumpe? eine gut funktionierende Kühlung wäre wohl für gelegentliche "Ausritte" in die Alpen ganz sinnvoll;
und dann ist da noch das Problem mit dem Zylinderkopf, Stehbolzen rühren sich nicht, rausdrehen ist bisher nicht möglich, da sie scheinbar im Motorblock festgerostet sind; einfach so abziehen geht nicht, da wohl einige Differenzen zwischen Lage der Bolzen und Bohrung im Zylinderkopf vorhanden sind; sanfte Schläge am Zylinderkopf (mit Gummihammer), auf die Bolzen, an die Bolzen (mit aufgedrehter Mutter und Schlosserhammer).... Ergebnis ist, dass die Bolzen mittlerweile etwas Spiel in der Bohrung des Zylinderkopfes bekommen, mehr nicht; nicht dass ich noch meine 5 Pfund Pflasterhammer raus holen muß :eek:
Euch allen ein frohes Schaffen und ein erholsames Wochenende;

Benutzeravatar
311CoupeKWD
Quetschmuffe
Beiträge: 199
Registriert: Dienstag 5. Mai 2015, 22:26
Mein(e) Fahrzeug(e): AWE Wartburg 311/3 Reise-Coupé Bj. 1960
Volkswagen Golf Cabriolet Bj. 2012
Simson Schwalbe KR 51/1K Bj. 1975
Wohnort: An der Mulde/Sachsen

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon 311CoupeKWD » Sonntag 10. April 2016, 05:11

Hallo Matzi,

in Wernigerode wohnt ein seit vielen Jahrzehnten mit dem "Wartburgfieber" Infizierter. Ich bin fast sicher, dass er Dir bezüglich der Erst- u. Zweitbesitzer Historie weiterhelfen könnte. Er selbst hat auch nahezu alle 311/312/313 Fahrzeuge für sich zur Freude und für die "Nachwelt" erhalten. Kurz vor und nach der "Wende" wurden Ihm die Wagen förmlich auf den Hof geschoben oder "über den Zaun geschmissen". In Ermangelung an Platz und dem Willen so viel wie möglich an Teilen zu retten, wurden viele Fahrzeuge zur Einlagerung zerlegt bzw. einfach zerschnitten. Da kann er tolle und traurige Geschichten erzählen. Bei Interesse kann ich, nach Voranfrage bei Ihm, gerne per PN, die Kontaktdaten vermitteln.

Viel Spaß, Geduld und Freude mit "deinem Projekt"...
Nicht das Erzählte reicht. Das Erreichte zählt.

Dreizylinderzweitaktgrüße
Kay

Benutzeravatar
Matzi
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 30. Dezember 2015, 22:57
Mein(e) Fahrzeug(e): SR4-4
311-108
Wohnort: Puchheim

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Matzi » Sonntag 10. April 2016, 10:59

das wäre schön und mit Sicherheit sehr aufschlußreich;
in diesem Falle wäre es echt verwunderlich, wenn ihm der Wartburg unbekannt wäre;

danke, Spaß und Freude habe ich beim Werkeln, da kommt die Geduld von ganz alleine
wenn man in der Arbeit von allen möglichen Leuten geärgert wurde gibt es fast nichts entspannteres,
als die Dichtflächen eines Vergasers plan zu schleifen oder Holzzierleisten zu schleifen, das entspannt :lol:

Benutzeravatar
Tobias
Strafzettelquittierer
Beiträge: 413
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 21:47
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1959
Simson S50
IWL Berlin
Wohnort: Verl

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Tobias » Sonntag 10. April 2016, 21:57

Hallo Matzi.

Bei dem Anlasser ist es nicht verwunderlich das auf diesem 6V steht. Man kann den 6V Anlasser beim unrüsten der Boardelektronik drin lassen. Er ist von den Schleifkohlen sogar robuster als der 12V Anlasser (muss ja doppelt soviel Strom verkraften).

Es gibt Möglichkeiten den breiten Kühler zu verbauen und gleichzeitig eine Wasserpumpe (seitlich am Block) zu betreiben. Ich habe es bei meinem 311 auch so weil der Umbau sehr gut gemacht ist und schon vor 40 Jahren gemacht wurde. Bei Interesse kann ich dir per PN Bilder schicken.
Was nicht passt,wird passend Poliert

Benutzeravatar
Matzi
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 30. Dezember 2015, 22:57
Mein(e) Fahrzeug(e): SR4-4
311-108
Wohnort: Puchheim

Re: 311-108 in Bayern

Ungelesener Beitragvon Matzi » Montag 11. April 2016, 21:57

Hallo Tobias
Dann ist der 6V Anlasser schon einmal nicht verwunderlich.
Für Bilder wäre ich Dir sehr dankbar.
Bei mir war nur der Kühler drin, die Heizung, sonst nichts, kein Schlauch, kein Thermostat nichts!
Da kann ich dann etwas luschern beim Zusammenstellen und Zusammenbauen.


Zurück zu „Fahrzeuge / Projekte der ZWF-Foren-Nutzer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste