Mein 353 WR Nachbau

Bitte ausführliche Darstellung in Wort und Bild, Besonderheiten, Ausstattung, Zubehör, Geschichte etc...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 1672
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962, Wartburg 353 Bj 1974
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Donnerstag 8. September 2016, 08:08

Geht ja vorwärts. Denke aber dran, wenn du alles eingetragen bekommen willst, empfiehlt es sich, den Kollegen vom TüV bereits im Vorfeld und während der Arbeiten mit einzubeziehen.
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2344
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94,Robur 2002A LF8/TS8 Bj.70
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon olaf » Donnerstag 8. September 2016, 09:31

ALso wen er alles vernünftig macht,gibs da eigendlich keine Propleme.
Eine ABE/EG gibt es ja mit da zu.
Die 6 Grundplatten für den Innenraum ,die mit dazu geliefert werden müssen aber am Fahrzeugboden verschweißt werden :!:
So war die Vorschrift bei meinem.
UND:
Wen er nen Käfig mit X hat wird der Warti von 5 auf 2 Sitzplätze um geschrieben -roll-
Das wird aber eine ganz schöne Arbeit alles in den Warti rein zu bekommen -roll-
k-Wartburg 353 Rallye 003.jpg
k-Wartburg 353 Rallye 005.jpg
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!Deswegen fahre ich 2x3Zylinder

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
353 WR Monte
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 133
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Donnerstag 15. September 2016, 17:30

Hallo an alle, gestern habe ich mich an den Einbau des Überrollkäfigs gemacht {aergerlich} . Ich hatte ja schon im Netz die dollsten Sachen wegen Passgenauigkeit :evil: und Einbauzeit gelesen {blinzel} . Nun ist er drin {beifall} und ich kann morgen die Bohrlöcher anzeichen. Dann wird er wieder zerlegt und die Löcher gebohrt. Anschließend schön
Korrosionsschutz rauf. Vielleicht komme ich ja am Wochenende dazu.
Dankeschön -gummi- an meine Frau Janet, die mitgeholfen hat und mir 2 helfende Hände gegeben hat, obwohl sie sonst nichts mit Technischen Sachen am Hut hat. Gruß Frank

Benutzeravatar
Tobias
Verzinker
Beiträge: 394
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 21:47
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 1959
Simson S50
IWL Berlin
Wohnort: Verl

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon Tobias » Donnerstag 15. September 2016, 23:01

Glückwunsch, wie lange hast du bzw Ihr gebraucht?
Was nicht passt,wird passend Poliert

Bürgermeister
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 19. Dezember 2014, 20:41
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 und Wartburg 353

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon Bürgermeister » Donnerstag 15. September 2016, 23:02

Ich finde dein WR sehr schön. Auch wenn nicht alles so wie Original ist. Egal!
Ich freue mich über jeden der die Motorsporttradition von Wartburg in Erinnerung hält. :!:
Und es gibt nichts schöneres als Zweitakt Motorsport Klänge.
Da spreche ich aus eigener Erfahrung.
Weiter so....und bitte immer Bilder mit rein setzen....
Viele Grüße aus dem Harz

Benutzeravatar
353 WR Monte
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 133
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Freitag 16. September 2016, 12:37

Welche Dinge sind den nicht wie beim Original und wie müsste es sein ?

Mein WR wird ja auch explizit Replika bzw. Nachbau genannt, denn keiner der WR's, die
so rumfahren ist ein Original, wenn es die überhaupt noch gibt !

Gruss Frank !

Benutzeravatar
353 WR Monte
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 133
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Freitag 16. September 2016, 12:38

Bis dato habe ich für den ersten Einbau 8 Stunden mit Pausen der Verzweiflung gebraucht !

Gruss Frank !

Benutzeravatar
timi
Werkzeugsucher
Beiträge: 65
Registriert: Donnerstag 3. Juli 2008, 21:56
Mein(e) Fahrzeug(e): 1x Wartburg 1.3,1x Wartburg 1.3 S, 1x Wartburg 1.6 S Tourist, 1x Wartburg 353 deluxe,1x Simson S51 B, 1x Schwalbe KR51/1
Gruppe / Verein: Wartburgfreunde Berlin Brandenburg
Wohnort: Ost-Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon timi » Samstag 17. September 2016, 10:09

schickes projekt mach weiter so....und ja es gibt noch orginale...oder besser gesagt autos die auch zu ddr zeiten gefahren sind...gruppe n wartburgs waren zu ddr zeiten ja serienwagen mit einer startnummer...also hat jeder fast nen wr zuhause :-|

hier auf dem bild ein germina orginal ,letzte woche auf der ralley bad schmiedeberg....
zwfrallye.JPG
vom mc wismut
AWE Wartburg Typ 353 200 1.3 der letzte und der beste!!!

www.ifa-kombinat.de.tl

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7349
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Sonntag 18. September 2016, 06:38

Der Lufteinlass zum Frontkühler mit Abdeckung im Frontmittelteil zur Führung der Kühlluft - interessant ...
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
353 WR Monte
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 133
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Dienstag 20. September 2016, 07:17

Hallo an alle, anbei ein kleiner Zwischenstand. Der Kampf ist nun gewonnen {beifall} und der Wiechers Käfig ist nun drin.
Heute nach der Arbeit werden noch alle Schraubverbindungen mit Drehmoment angezogen {top} und die Schraubverbindungen
am Unterboden mit Unterbodenschutz versiegelt {blinzel}. Dann wieder die Sitze rein (glaube ich muss die Flankenschutzstreben noch 1x ausbauen) {sehrfreuen} ,die Hosenträgergurte wieder rein und zu guter Letzt noch das Raid 1 mit Nabe rein. Wenn das alles durch ist, dann stelle ich ein paar Bilder vom Ergebnis ein. Zu guter Letzt alle Papiere zusammensuchen und ab zum Prüfer [TÜV] meines Vertrauens ! Gruss Monte !

P.S. Noch 1x mal ein riesen Dank an meine Frau Janet [smilie=hi ya!.gif] , die bei dem Projekt Überrollkäfig doch einige Blessuren abbekommen hat, denn ihr ist der Vorderbügel an den Hals und dann auf die linke Schulter gefallen, als ein Stützbrett verrutscht ist. Sorry Schatz {streit} !

Bort
Zigaretten-Anzünder
Beiträge: 244
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 17:46
Mein(e) Fahrzeug(e): 84er 353 W

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon Bort » Dienstag 20. September 2016, 16:51

Fotos ;--) !

Benutzeravatar
353 WR Monte
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 133
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Donnerstag 29. September 2016, 12:39

Hi an alle, anbei mal eine Wasserstandsmeldung von meinem Nachbau. Gestern hat mich mein Dekra-Prüfer [TÜV] angerufen, dass er am Nachmittag sich meinen WR 353 anschauen will. Ich hatte ihm schon den Käfig und das Raid Lenkrad angekündigt. Als ich dann angekommen [Lenker] bin und mein WR in die Halle gefahren wurde von mir, da war mir doch etwas komisch zu Mute. [smilie=hi ya!.gif] Als er dann auf der Bühne stand, stellte sich raus, dass das Fahrwerk nicht eingetragen war {kratz} und das obwohl mir das der Vorbesitzer so gesagt hatte. Mein Prüfer sah das aber nicht so als Problem, ist er doch seinem Ruf folgend darum besorgt, die DDR Wagen nicht aussterben zu lassen. Er machte jeweils 1 Foto von der VA & HA und meinte, dass er sich binnen einer Woche meldet, um die Bescheinigung der Eintragung zu bekommen und meinen Obolus zu entrichten. Während der ganzen Aktion habe wir uns super nett unterhalten und ein anderer Prüfer hat Foto's für sich privat von meinem WR Nachbau gemacht.

Wenn doch alle TÜV Termine so ablaufen würden ! {beifall}

Gruss Frank (alias Monte) !

Benutzeravatar
353 WR Monte
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 133
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Donnerstag 6. Oktober 2016, 05:50

Hi an alle, anbei mal eine Wasserstandsmeldung von meinem Nachbau. Gestern hat mich mein Dekra-Prüfer [TÜV] angerufen, dass er meine Papiere für die Abnahme fertig hat und ich mir alles gegen die Bezahlung von 139,- Euro abholen kann. Also ich sofort hin und heute werde ich
die Sachen in die Papiere übernehmen lassen !

Habe nun folgende Dinge neu eingetragen: Wiechers Käfig für den 353 / Raid Lenkrad (KBA 70006) und Raid Nabe M199 / Bilstein Dämpfer mit APEX Federn (Vorne 190'er Mercedes & Hinten Ford Sierra)

Habe übrigens gestern noch 4 Hella Rallye 3000 mit Abdeckung gekauft (2x fern & 2x Nebel), so dass die 4 Bosch Rallye Touring Scheinwerfer
(2x Fern & 2x Nebel (gelbes Glas)) zum Verkauf stehen. Bei Interesse einfach melden !

Bilder kann ich erst wieder reinstellen, wenn mein Laptop wieder geht !

Grüsse Frank !

Bort
Zigaretten-Anzünder
Beiträge: 244
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 17:46
Mein(e) Fahrzeug(e): 84er 353 W

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon Bort » Montag 10. Oktober 2016, 22:06

Huhu! Interessant wären Bilder vom Fahrwerk und Daten dazu -roll- wie tief issern jetze?

Benutzeravatar
353 WR Monte
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 133
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Dienstag 1. November 2016, 10:38

Anbei mal ein aktuelles Bild mit Wiechers Käfig drin !

kkllkl.jpg

Gruss Frank

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2192
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon bic » Mittwoch 2. November 2016, 17:24

{top} schickes Auto, das Blau steht ihm gut! Was hast Du nun mit dem Motor/Vergaser gemacht?

Benutzeravatar
353 WR Monte
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 133
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Donnerstag 3. November 2016, 06:55

Hi bic, ich habe nun ein bisschen beim Vorbesitzer über den Motor nachgeforscht, um einen Ist-Stand zu bekommen,
was gemacht oder nicht gemacht wurde. Es handelt sich dabei um einen NOS Motor aus Eisenach (800 km gelaufen),
der nicht modifiziert worden ist. Lediglich die Komponenten vor und nach dem Motor wurden etwas modifiziert.
Laut Vorbesitzer sollte der Motor ca. 60 PS haben. Mir kam es bei fahren doch nicht so vor, aber das kann auch daran
liegen, dass ich keinen Vergleich habe zu einem Serien 1000'er mit originalem Ansaug- und Abgasstrang.

Wie auch immer, ich habe mich nun entschieden, mir über den Winter eine Melkus Motor [Lenker] aufbauen zu lassen.
Da sollten dann mit meiner AWE WR Auspuffanlage sichere 75 PS [Drehzahlmesser] im Motorraum sein, die für meine Zwecke [Cabrio]
reichen werden.

Diesen möchte ich dann mit einer Hardi Benzinpumpe (die für bis 100 PS mit 0,2 bar Druck) und elektronischer Zündung ausstatten.

Aktuell habe ich mir gerade einen neuen Lampenbaum konstruiert und baue diesen mit meinem Arbeitskollegen zusammen, damit
in der Saison 2017 dann 4x Hella Ralley 3000 Zusatzscheinwerfer (2x Fern und 2x Nebel) die Front schmücken. Anbei 1-2 Bilder, wie
es mal aussehen soll (gelobt sein das CAD Zeitalter).

Grüsse Frank !
Dateianhänge
Unbenannt.JPG
FRONT.JPG
ISO.JPG

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2192
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon bic » Freitag 4. November 2016, 14:50

353 WR Monte hat geschrieben:Diesen möchte ich dann mit einer Hardi Benzinpumpe (die für bis 100 PS mit 0,2 bar Druck)

Dann denk aber bitte auch daran, dass die Pumpe eine automatische Not-/Sicherheitsabschaltung benötigt.

Benutzeravatar
353 WR Monte
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 133
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Mittwoch 9. November 2016, 05:51

Werde ich machen.

Benutzeravatar
Kolumbus
Über_den_TÜV_Bringer
Beiträge: 774
Registriert: Freitag 12. Januar 2007, 12:36
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 de Luxe BJ 1981
911 SC Targa BJ 1982
ETZ 150 14PS Version BJ 1989
ETZ 251 BJ 1990
HP 400
Gruppe / Verein: Leipziger Stammtisch
Wohnort: Kriebstein

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon Kolumbus » Mittwoch 9. November 2016, 13:44

Die zwei großen Hindernisse (obere Scheinwerfer) vor dem Luftstrom in Richtung Kühler würde ich mir aber überlegen. Zumal die Frontkühlermaske weniger durchläßt, als es die Mittelmotormaske machen würde.
Da könnte es schon eng mit dem Melkus werden, wenn Du keine zusätzliche Kühlung verbaust.
Zwei linke Hände, aber man kann es doch mal versuchen ;-)

torei
Bierdosenhalter
Beiträge: 98
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2006, 21:15
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 WR
Wohnort: Großräschen
Kontaktdaten:

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon torei » Mittwoch 9. November 2016, 14:47

Nur mal nebenbei bemerkt Frank , dein Auto ist ja jetzt noch ein (Serien-) Gruppe-N-Auto und hat mit WR aber auch überhaupt nichts zu tun. An deiner Stelle würde ich auf Gruppe A aufrüsten , d.H. mit 26er Jikov und so. Dann hättest du einen wunderschönen 353 W 460.
Um auf WR umzurüsten müßtest du fast ein komplett neues Auto bauen. Bei mir in der Garage steht ein Originalauto und das hat bis auf die Frontscheibe nix mehr mit dem Gruppe-A-460er gemeinsam.

Gruß torei

Benutzeravatar
353 WR Monte
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 133
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Donnerstag 10. November 2016, 06:53

Hi torei, danke noch 1x für den diskreten Hinweis, dass mein Auto kein WR ist. Noch 1x, dass sollte und soll er auch nicht werden.
Herzlichen Glückwunsch, dass du einer der glücklichen bist, der einen Originalen in der Garage hat. Ich wollte & will einfach meinen
eigenen Wartburg im Rallye Look haben. Der soll auch nie an Rennen teilnehmen. Ich weiß, dass dies kein WR ist. Das WR im Nummern-
schild steht auch für Wartburg und nicht Weiterntwicklung Rallye. Er kann auch gar kein WR sein, da ihm neben den vielen notwendigen
Änderungen auch das richtige Layout fehlt. Er hatte nun schon halt mal die blauen Monte Carlo Streifen, so dass ich mich bewusst für
das Beibehalten des Blaues entschieden haben und auch das seitliche Dekor selbst gewählt habe. Mir gefällt er so wie er aktuell ist und
das ist für mich das Wichtigste, denn ich will mich an ihm erfreuen und bei einer Runde durch die brandenburgischen Wälder und Alleen
mit meinem Sohn Spaß haben. ich lege also nicht den Wert auf die Originalität, denn nur wer wie du ein Original hat, der kann sich mit
100% Originalität glücklich schätzen.

Vielleicht hast du ja trotzdem Lust mir bei Fragen zu einem originalen Detials zu helfen, denn du sitzt ja an der Quelle. Vielleicht kannst du
mir ja einige Bilder zur Befestigung des Ausgleichbehälters vom S105 machen und mir als PN schicken ?

Ich werde mein Projekt nun 353 W 460 nennen !

Gruss Frank !

Bürgermeister
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 19. Dezember 2014, 20:41
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 und Wartburg 353

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon Bürgermeister » Donnerstag 10. November 2016, 20:53

Hallo Frank,
vielleicht helfen dir meine Bilder von meinen Lampenbaum. Ich habe keine Kühlungsprobleme. Auch nicht mit 185er Scheinwerfer. -nixwissen-

05_FullSizeRender.jpg


07_FullSizeRender.jpg


Gruß Ralf

Benutzeravatar
353 WR Monte
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 133
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Donnerstag 17. November 2016, 07:06

Hi, danke für die Bilder. So soll mein W460 am Ende von Vorne auch aussehen, nur das ich die rechteckigen
Zusatzscheinwerfer nicht haben werde. Hole heute den pulverbeschichteten (schwarz matt) Lampenbaum ab
und beginne dann damit, die Scheinwerfer zu bestücken und den Kabelbaum zu machen. Die W460 Frontschürze
habe ich schon besorgt. Sie ist aus GFK (DDR Bauteil) und bekommt dann die Schlitze an den Fenstern für die Zusatzscheinwerfer
und auch die beiden großen Aussparungen in der Mitte. Bilder folgen ! Gruss Frank !

Rallye123
Rostdispatcher
Beiträge: 501
Registriert: Dienstag 11. März 2008, 09:23
Mein(e) Fahrzeug(e): W 353 Bj 1979
zur Zeit zerlegt
Wohnort: bei Annaberg

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon Rallye123 » Donnerstag 17. November 2016, 14:53

Die W460 Frontschürze sollte aus Blech sein, die GFK Schürze ist die alte Ausführung, da fehlt der Steg in der Mitte.
Die Blech sollte es noch zur genüge geben

Lars

Benutzeravatar
353 WR Monte
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 133
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Freitag 18. November 2016, 06:11

Hi Lars, die GFK Schürze ist ohne Aussparungen etc. das heißt ich kann mir gerade das Mittelstück so
ausschneiden, wie ich es will, also den Steg lassen ! Am Ende soll es so aussehen, wie auf den Bildern
von Ralf. Gruss Frank

Benutzeravatar
353 WR Monte
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 133
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Freitag 18. November 2016, 11:12

Hi Lars, nun habe ich auch noch eine Schürze aus Blech gekauft und schau mal, welche am Ende den Weg
an mein Auto finden wird. Grüsse Frank !

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2344
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94,Robur 2002A LF8/TS8 Bj.70
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon olaf » Freitag 18. November 2016, 18:46

Diese siht aber am besten aus . -roll-
k-stormarn Rallye 010 014.jpg
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!Deswegen fahre ich 2x3Zylinder

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
353 WR Monte
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 133
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Dienstag 22. November 2016, 12:15

Hi Olaf, schon richtig, dass die WR Stoßstange geil aussieht. Ist aber nicht die Stoßstange vom 460.
Habe nun wie gesagt eine aus Blech gekauft und werde mir die Aussparungen für die Zusatzscheinwerfer
mit je einer Platte mit Langlochmuster verschließen. Danach geht es zum Pulverbeschichten. Gruss Frank

Benutzeravatar
353 WR Monte
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 133
Registriert: Donnerstag 7. Juli 2016, 10:49
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 W 460 - Eigenentwicklung (Bj. 1985)
S51 Elektronik in Billardgrün (Bj. 1984)
KR50 in Kupfer (Bj. 1965)

Re: Mein 353 WR Nachbau

Ungelesener Beitragvon 353 WR Monte » Dienstag 22. November 2016, 12:16

Ach ja, habe letztes Wochenende den Lampenbaum mit den Hella's bestückt und nun muss ich nur noch den
Kabelbaum an den Lampenbaum anbringen. Bilder folgen ! Gruss frank


Zurück zu „Fahrzeuge / Projekte der ZWF-Foren-Nutzer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron