Restauration w353

Bitte ausführliche Darstellung in Wort und Bild, Besonderheiten, Ausstattung, Zubehör, Geschichte etc...

Moderator: ZWF-Adminis

kilak
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 20:02
Mein(e) Fahrzeug(e): trabant601.Sachsenring p60 beides Kombi und Wartburg 353

Restauration w353

Ungelesener Beitragvon kilak » Montag 15. Mai 2017, 20:08

Hy wie ich mitbekommen habe hat der ein oder andere hier schon ein warti restauriert...
da ich ja nun nach langer suche auch ein Besitzer eines 353 bin und in absehbarer Zeit über eine Werkstatt verfüge....wormt mich die Frage was eine Restauration von einen 353 Ca kosten wird!? logischer weise kann mann es nicht auf den €genau sagen aber ich habe vor meinen kommplett zu machen .... da stellt sich natürlich die Frage was kostet das ca???? :idea: ? [smilie=hi ya!.gif]

calle
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 145
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2008, 09:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1000 EZ 10/66
Wohnort: berlin

Re: Restauration w353

Ungelesener Beitragvon calle » Montag 15. Mai 2017, 20:23

Das kommt drauf an was du jetzt an neuem Verschleissteilen schon hast .

Rahmen strahlen und lackieren kostet mit Anbauteile/ Tank um die 1000 €

Karosse lackieren, Schweissen ja/nein ? kostet um die 2000-4000 je nach Aufwand, Anspruch und Region

Sitze satteln , ich schätze auch um die 1000

Motor schleifen 100€
Kurbelwelle ca 350 €
Kolben , wenn DDR Ware zu bekommen ist , alle 3 um die 200€

Dazu kommen noch viele kleine Posten die im ganzen auch eine ordentliche Summe kosten.

Benutzeravatar
Friesentrabi
Quetschmuffe
Beiträge: 199
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 20:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 dL , EZ 1/90, Wartburg 353S, EZ 9/88, Camptourist CT 6-2, EZ 7/83

Re: Restauration w353

Ungelesener Beitragvon Friesentrabi » Montag 15. Mai 2017, 20:26

Keiner von uns kennt den genauen Zustand. Und wir wissen auch nicht, welchen Anspruch Du hast. Da gibts ja nun von TÜV-fertig bis perfekt restauriert verschiedene Abstufungen.Und wir wissen nicht was Du selber machen kannst oder in welcher Größenordnung Du für Leistungen bezahlen müsstest und was Du überhaupt an Teilen benötigst. Daher wird eine Schätzung schwer, weil viel zu wenig Infos. Da können eine Hand voll oder zwei Hände voll Tausender - oder sogar noch mehr - drin sein. Und jetzt kommt noch die Frage, ob Geld keine Rolle spielt (was ich bei Deiner Fragestellung eher nicht vermute) oder ob Du Dir alles vom Munde absparen musst. Dazwischen gibt es auch noch Abstufungen.
Bild

kilak
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 9. Mai 2017, 20:02
Mein(e) Fahrzeug(e): trabant601.Sachsenring p60 beides Kombi und Wartburg 353

Re: Restauration w353

Ungelesener Beitragvon kilak » Montag 15. Mai 2017, 20:34

ich hab ja nu bald das große Glück das sich die Werkstatt in mein eigenen Haus und selbstverständlich auch auf meinen eigenen Gelände befindet somit fallen keine Kosten für Miete an! zum lakieren hab ich wen... die Zeit ist egal [Bier] ... mich interessieren eure Erfahrungen was kamen an bösen Überraschung
en? was hat alles ca gekostet ich mein das man so ein Kulturgut nicht ma nebenbei macht und dass es viel Geld kostet steht außer frage!

Benutzeravatar
zwinsch
Zigaretten-Anzünder
Beiträge: 220
Registriert: Freitag 8. Oktober 2010, 22:43
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Ez:1957
MZ TS 250/0
Wohnort: Burkhardtsdorf

Re: Restauration w353

Ungelesener Beitragvon zwinsch » Montag 15. Mai 2017, 23:19

wie die anderen schon geschrieben haben es kommt auf deinen Anspruch und auf dein handwerkliches Geschick an was dich das am Ende kostet
Böse Überraschungen gibt es eigentlich nicht du musst damit rechnen das etwas unerwartetes kommt :D
Aber es ist eigentlich immer alles machbar bzw. bekommt man ja auch fürn 353er noch alles irgendwie zu kaufen.
Am besten du machst mal eine Bestandsaufnahme was du brauchst und schaust auf den einschlägigen Seiten auf was für eine Summe du grob kommst die anderen zahlen hat dir Calle ja schon geschrieben
Das schlimmste oder aufwändigste ist der böse Rost aber wenn du ne Werkstatt im Haus hast gibt's da ja bestimmt auch ein schweissgerät
de Querschläger

berlintourist
SeineAutosimmer- TippTopp- inSchusshalter
Beiträge: 826
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Restauration w353

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Dienstag 13. Juni 2017, 22:02

calle hat geschrieben:..Motor schleifen 100€..

auaohaua .. da hätte ich aber gern mal gewusst, wo das nen hunderter kostet. :idea:

ich war heute bei einem motorenschmied, der geht von €70,- bis €100,- aus. ..

--> pro "loch" !

:sad:
Wartburg - aus freude am schrauben ...

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 1898
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962, Wartburg 353 Erstzulassung 2/1974
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Restauration w353

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Mittwoch 14. Juni 2017, 08:53

Ich hab 70 bezahlt, für drei Zylinder. Das ist immer noch so, Beziehungen schaden dem, der keine hat.
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

berlintourist
SeineAutosimmer- TippTopp- inSchusshalter
Beiträge: 826
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Restauration w353

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Mittwoch 14. Juni 2017, 22:55

schön für dich.
Wartburg - aus freude am schrauben ...

calle
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 145
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2008, 09:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1000 EZ 10/66
Wohnort: berlin

Re: Restauration w353

Ungelesener Beitragvon calle » Donnerstag 15. Juni 2017, 17:59

berlintourist hat geschrieben:
calle hat geschrieben:..Motor schleifen 100€..

auaohaua .. da hätte ich aber gern mal gewusst, wo das nen hunderter kostet. :idea:

ich war heute bei einem motorenschmied, der geht von €70,- bis €100,- aus. ..

--> pro "loch" !

:sad:


bei Firma Vogler in Berlin Marzahn

Ob der aber noch macht entzieht sich meiner Kenntniss , da auch schon sehr alt und er die Firma verkaufen wollte/musste.

In Fürstenwalde, Motoren Kuhnert, schleift auch, Preise sind mir unbekannt . Dort mal nachfragen , weiss ja nicht wo du herkommst

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 1898
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962, Wartburg 353 Erstzulassung 2/1974
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Restauration w353

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Donnerstag 15. Juni 2017, 19:30

Vogler macht genau noch eine Woche. Aber es geht nahtlos weiter. Ein neuer Chef übernimmt den Laden, Vogler arbeitet ihn noch ein. Frank und Helmut bleiben als Gesellen und die haben schließlich die gute Arbeit gemacht. Ob die Preise so bleiben, möchte ich bezweifeln.
Ob der neue Chef einen Kolben wieder gerade richten kann und Zylinder schweißen, so wie es Vogler konnte, gibt es abzuwarten.
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

calle
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 145
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2008, 09:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1000 EZ 10/66
Wohnort: berlin

Re: Restauration w353

Ungelesener Beitragvon calle » Donnerstag 15. Juni 2017, 19:40

ah, ok
Habe munkeln hören das der von Autobedarf Lichtenberg die Sache übernimmt
und ja , Preise werden wohl steigen

berlintourist
SeineAutosimmer- TippTopp- inSchusshalter
Beiträge: 826
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Restauration w353

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Donnerstag 15. Juni 2017, 22:00

danke mal für die auskunft - auch wenns am ende wohl nix mehr ist. einen motorblock hätte man ja durchaus
auch versenden können.
ich kauf mir nen satz rundfeilen und mach des selber ... {Zahnlücke}

gruß
Wartburg - aus freude am schrauben ...

PaulPanter
Werkzeugsucher
Beiträge: 60
Registriert: Freitag 23. November 2012, 22:51
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Limo Bj. 59

Re: Restauration w353

Ungelesener Beitragvon PaulPanter » Sonntag 18. Juni 2017, 08:34

Kann auch Kuhnert in Fürstenwalde und Zwiener in Frankfurt Oder empfehlen


Zurück zu „Fahrzeuge / Projekte der ZWF-Foren-Nutzer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jcd1992 und 3 Gäste