Wartburg 353-1000 deluxe 8/67

Bitte ausführliche Darstellung in Wort und Bild, Besonderheiten, Ausstattung, Zubehör, Geschichte etc...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
toppimoppi
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 132
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 12:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant & Wartburg

Wartburg 353-1000 deluxe 8/67

Ungelesener Beitragvon toppimoppi » Dienstag 28. August 2018, 17:08

Ich möchte meinen 67er kurz vorstellen:

Das Auto wurde über MOTOKOV am 09.08.67 in/nach Prag ausgeliefert, aber erst am 06.10.1967 in Budweis erstzugelassen.
Typisch für "Export-deluxe" ist das (oft) fehlende Schiebedach. Der 353-1000 befindet sich zu 100% im Originallack "mittelblau" (War 505). Dieser Farbton wurde so nur bis zum Modelljahr 1968 - auch beim Tourist - verwendet. 12/89 bekam das Auto einen E-Rahmen. Das Auto war bis 12/2014 in erster Hand und bis 06/2015 durchgängig angemeldet und wurde immer bewegt.

Die Lauleistung beträgt ca. 89.700 km, der Motor wurde bei 76.000 km überholt. Bis auf den Rahmen, die Batterie, die Schläuche und Reifen und Teile der Auspuffanlage sind die Anbauteile ausnahmslos mit 8/67 gestempelt bzw. die originalen - auch da, wo man es von außen nicht sieht.

Die Bremse, das Kühlsystem, die Anzeigeinstrumente für Temperatur und Tank und die Zündung wurden überholt. Außerdem habe ich ihm noch fünf ungefahrene Diagonalreifen spendiert. Die Türverkleidungen habe ich auch auf neue Holz/Kunststoff-Trägerplatten gebracht, die Feuchtigkeit angeblich gut vertragen und nicht gleich wellig werden. Für die Fahrten in diesem warmen Sommer hatte ich die originalen Kühlschläuche und Schellen ausgebaut und durch neue ersetzt - diese sind aber da und brauchbar und können jederzeit wieder eingebaut werden.

Das Auto ist voll fahrbereit, fährt unauffällig und zuverlässig und thermische Probleme kennt er nicht.

Es stehen umfangreiche Schweißarbeiten an. Die vorderen Sitzkonsolen müssen überholt/repariert/getauscht und der Himmel teilweise oder ganz erneuert werden. Ich hoffe den Originallack und den Originalstoff der Sitze weitestgehend erhalten zu können, um die Authentizität des Wagens zu bewahren.

Wann das alles passieren soll? Mal gucken...ich möchte diesen Herbst erst noch einiges anderes sichern… :smile:


UPPT4370.JPG


LBCF4560.JPG


FKDI9148.JPG


FQTL0085.JPG


FCVQ3645.JPG


EQFW6900.JPG


EKPB1189.JPG


QRNW3918.JPG


PJMM0336.JPG


QGUW2448.JPG


EDDS4225.JPG


JGDA2902.JPG


MGDE2501.JPG


PLNS0511.JPG


LKRL1316.JPG


HOJA4511.JPG


BCWS9340.JPG


CERH2570.JPG


RFBO2810.JPG


MZCA4542.JPG


UIIV4351.JPG

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2280
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Wartburg 353-1000 deluxe 8/67

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Dienstag 28. August 2018, 20:37

Ich finde es gut das Du die Originalitet behalten wünshen. Es gibt viele Sache wie an diese frühe 353 verwendet war. Der Bandtacho, Chromhörner, BVF 36 Vergaser, sechsfleuelige Lüfterrad, Rückfährtslicht nicht am Innen sonst nach eine rote Licht und gemahlte Armaturbrett. Hinten stehe es "Wartburg 1000". Die "1000" gab nicht mehr von Bj. 1968.

Ich glaube auch das die Türkleidung original sind. Die Abgaskrümmer sind doch ausgetascht. Die frühe Abgaskrümmer sind oft gerissen.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Benutzeravatar
toppimoppi
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 132
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 12:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant & Wartburg

Re: Wartburg 353-1000 deluxe 8/67

Ungelesener Beitragvon toppimoppi » Mittwoch 29. August 2018, 09:28

Warre 1000 hat geschrieben:Die "1000" gab nicht mehr von Bj. 1968.

Nicht ganz. Die "1000" sollte schon Ende 1967 zu Beginn des Modelljahres 1968 weggefallen sein. Der Schriftzug "Wartburg" war dann auch parallel zu den Rückleuchten und nicht mehr schräg angebracht und sollte sich auch in der Größe und bei der Anzahl und Position der Haltestifte verändert haben.

Warre 1000 hat geschrieben:Ich glaube auch das die Türkleidung original sind.

Ja.

Warre 1000 hat geschrieben:Die Abgaskrümmer sind doch ausgetascht.

Nein. Es ist der richtige Krümmer, neue Form, aber mit "Knubbel" - so ab Anfang 1967 so verbaut.

Warre 1000 hat geschrieben:Die frühe Abgaskrümmer sind oft gerissen.

Stimmt. Ich habe einige 66er Krümmer, die immer am mittleren Abgasstrang gerissen sind. :sad:

Benutzeravatar
Friesentrabi
Quetschmuffe
Beiträge: 200
Registriert: Donnerstag 2. April 2015, 20:08
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 dL , EZ 1/90, Wartburg 353S, EZ 9/88, Camptourist CT 6-2, EZ 7/83

Re: Wartburg 353-1000 deluxe 8/67

Ungelesener Beitragvon Friesentrabi » Mittwoch 29. August 2018, 18:41

Sehr schönes Auto. Gratulation !
Bild

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2280
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Wartburg 353-1000 deluxe 8/67

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Mittwoch 29. August 2018, 20:53

toppimoppi hat geschrieben:
Warre 1000 hat geschrieben:Die Abgaskrümmer sind doch ausgetascht.

Nein. Es ist der richtige Krümmer, neue Form, aber mit "Knubbel" - so ab Anfang 1967 so verbaut.

Was :idea:

Mein Vater hat der Abgaskrummer einmahl getauscht im Werkstatt, da es gerissen war. Diese Abgaskrummer habe Ich an meine original Motorblock von 1968 gebaut. Und irgendwo habe Ich auch ein gerissene Abgaskrümmer.

IMG_1071.JPG


Ich habe gedacht das der Abgaskrümmer mit gleiche Kanallänge im Mai 1969 mit der 50 PS motor eingeführt werden. Nach Ihling "Wie hilfe Ich Mir Selbst" hat man im Januar 1967 das Verbindungsrör ergrösst von 40 zum 45 mm. Was beduetet die verbesserte Auspuffanlage 710?
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Benutzeravatar
toppimoppi
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 132
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 12:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant & Wartburg

Re: Wartburg 353-1000 deluxe 8/67

Ungelesener Beitragvon toppimoppi » Donnerstag 30. August 2018, 10:26

Warre 1000 hat geschrieben:Was :idea:


Guck mal genau hin, dann weisst du, was gemeint ist. :smile:

LKRL1316.jpg

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2280
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Wartburg 353-1000 deluxe 8/67

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Donnerstag 30. August 2018, 21:28

Der Abgaskrummer, wie Ich montiert hatte, müsste von ein Motor Bj. 1966 herstimmen.

IMG_1079.JPG

Wenn wird der Abgaskrummer ohne Knubbel montiert?
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Wartburg 311 QP
Bierdosenhalter
Beiträge: 76
Registriert: Samstag 23. Juli 2011, 21:02
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601, MZ ETZ 250, MZ ES 175/2
Wohnort: Gera

Re: Wartburg 353-1000 deluxe 8/67

Ungelesener Beitragvon Wartburg 311 QP » Sonntag 2. September 2018, 20:28

Regler ist aber nicht original (?). Sieht aus wie einer vom Trabant.

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7771
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Wartburg 353-1000 deluxe 8/67

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 3. September 2018, 04:52

Wartburg 311 QP hat geschrieben: ... Regler ist aber nicht original (?). Sieht aus wie einer vom Trabant. ...

Diese Regler sind für die Gleichstromlichtmachine 220 / 330 W.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
toppimoppi
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 132
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 12:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant & Wartburg

Re: Wartburg 353-1000 deluxe 8/67

Ungelesener Beitragvon toppimoppi » Montag 3. September 2018, 12:21

Warre 1000 hat geschrieben:Wenn wird der Abgaskrummer ohne Knubbel montiert?


Ich habe bislang einen frühen 68er Tourist mit "Knubbel" gesehen. Zwei mir bekannte 68er (8/68 und 10/68) hatten bereits keinen "Knubbel" mehr verbaut und eine 68er Prägung auf dem Krümmer, von daher vermute ich, dass der Krümmer mit der neueren Form und mit Knubbel spätestens zum Modelljahr 1969 entfallen ist? Belegen kann ich es nicht.

Benutzeravatar
Mossi
Abschmiernippel
Beiträge: 1712
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 19:50
Mein(e) Fahrzeug(e): viele
Wohnort: DichtBeiRostock - jetzt neu: LRO

Re: Wartburg 353-1000 deluxe 8/67

Ungelesener Beitragvon Mossi » Donnerstag 6. September 2018, 20:36

Häufig fehlendes Schiebedach?

Die Standards und Deluxe mit und ohne SSD waren jeweils eigene Varianten - so selten sind die nicht....
Seitenneigung ist kein Zeichen von Fahrunsicherheit!


Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre"....

Benutzeravatar
toppimoppi
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 132
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 12:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant & Wartburg

Re: Wartburg 353-1000 deluxe 8/67

Ungelesener Beitragvon toppimoppi » Freitag 7. September 2018, 22:54

Mossi hat geschrieben:Häufig fehlendes Schiebedach?

Die Standards und Deluxe mit und ohne SSD waren jeweils eigene Varianten - so selten sind die nicht....


Ist doch alles richtig. Es ging mir bei meiner Aussage explizit um Export-Fahrzeuge (und da ich einen Tschechen vorgestellt habe, ging es mir dabei auch vornehmlich nicht um Fahrzeuge für das NSW) - und da sieht es bei Luxuslimousinen mit SSD mehr als mau aus und nen Export-Standard für z.B Polen, CSSR oder Ungarn mit SSD habe ich noch nie gesehen.


Zurück zu „Fahrzeuge / Projekte der ZWF-Foren-Nutzer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste