Olafs P 311 von 1964

Bitte ausführliche Darstellung in Wort und Bild, Besonderheiten, Ausstattung, Zubehör, Geschichte etc...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon olaf » Sonntag 15. Juli 2012, 18:18

Heute gabs was zum Grübeln {anbeten}

Wolte eig. nur die Feineinstellung der vo.Türen und vo.Kotflügeln vornemen.
Und was kamm dabei raus:
Die Übergänge von Kotflügeln zu den Türen und zur A Seule bassen nicht .
Die Rundungen sind anders und man kanns nich einstellen {sehrbedrückt}
Grund:
65.Tauschkarosse
2 Neue Vo.Türen Alte Ausführung
Die Braune Fahrertür ist die Orig.zur Karosse (neue Form)
Alte Form vo. li.Kotfl.
Neue Form vo.re.Kotfl.

Nichtz als Arbeit mit der ollen Kiste {kratz}

Gruß Ole
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3264
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Sonntag 15. Juli 2012, 18:28

Irgendwie sit mit deiner Motorraumseitenwand auch was anders, als mit meinen.
Bei meinen Sind auf einer Seite (ich glaube rechts) die beiden Befestigungsschrauben unten zur Spitzwand im Radhaus und nicht im Motorraum (die Lasche ist 180° in die andere Richtung gebogen).
Ich habe aber Motorraumseitenwände mit dem Loch für´n 312er (ist ja einer). Evtl. wurde es in diesem Zug geändert. -nixwissen-
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon olaf » Sonntag 15. Juli 2012, 20:23

Wartburgbauer hat geschrieben:Irgendwie sit mit deiner Motorraumseitenwand auch was anders, als mit meinen.
Bei meinen Sind auf einer Seite (ich glaube rechts) die beiden Befestigungsschrauben unten zur Spitzwand im Radhaus und nicht im Motorraum (die Lasche ist 180° in die andere Richtung gebogen).
Ich habe aber Motorraumseitenwände mit dem Loch für´n 312er (ist ja einer). Evtl. wurde es in diesem Zug geändert. -nixwissen-


Du hast recht
Es gibt 3 verschidene Innenkotflügel.


Das haben TomTom und ich gestern auch mal am object begutachtet
aber nur auf der Re.Seite.??
Die Spriztwand beim 67er is da anders.
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8793
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 15. Juli 2012, 20:47

Hier ansatzweise zu erkennen...
oles.jpg
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3264
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Sonntag 15. Juli 2012, 20:50

Naja gut, falschrum gedacht.
Auf dem letzen Bild ist die Lasche falsch, definitiv. Sie gehört nach außen, in´s Radhaus. Dort, wo sie jetzt ist, ist ja gar keine Anlagefläche für sie.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon olaf » Montag 16. Juli 2012, 17:25

Hallo Wartburgbauer

Du liegst falsch.
Morgen mach ich ma Div. Fotos

{winken}
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3264
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Montag 16. Juli 2012, 20:08

olaf hat geschrieben:Hallo Wartburgbauer

Du liegst falsch.
{winken}


Gut zu wissen...aber ich bin lernfähig.... :smile:
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon olaf » Dienstag 17. Juli 2012, 21:14

Nun gibs ma nen paar Fotos

Sicher gibt es noch andere Ausfürungen der Innenkotflügel ?

Hab aber nich alle Teile fotografiert,da ich einige Teile Dopelt habe.
Nun ist die Frage der Zeitlichen Zuortnung (Bj.)

Wartburg 311 154.jpg

Wartburg 311 156.jpg

Wartburg 311 155.jpg

Wartburg 311 157.jpg

Wartburg 311 159.jpg

Den unteren habe ich aus einen 311er und 312er gemacht
Wartburg 311 162.jpg

Wartburg 311 158.jpg

Wartburg 311 160.jpg

mal eben den Lampentopf Tauschen is nich. {anbeten}
Wartburg 311 166.jpg

Wartburg 311 168.jpg

Wartburg 311 167.jpg


{winken} -Joint-
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon olaf » Mittwoch 25. Juli 2012, 21:21

Wieder ein Stück weiter [Bier]

Heute den Kodi geschweißt,und morgen kan der Lampen Topf ein gebrutzelt werden.
Wartburg 311 157.jpg

Wartburg 311 159.jpg


{winken}
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon olaf » Donnerstag 9. August 2012, 22:24

Müsam aber es wirt schon.

Die 2 vorderen Kotflügel regeneriert
einer is Reserve -roll-
Wartburg 311 160.jpg

Wartburg 311 161.jpg

Wartburg 311 164.jpg


Gruß
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon olaf » Samstag 11. August 2012, 21:56

Heute gab es ne recht Fumelige Arbeit. -roll-

Habe mir die Kiste mit den ganzen Gummisachen raus gekramt. (Tür Gummis)

Und dan stunden lang die Halte Leisten der jenigen raus gesucht.
Die Frage war,welche gehört wo ran. -nixwissen-
Das Bild dient als Beispiel
Wartburg 311 153.jpg


Mußte dan aber feststellen das mir 2 Leisten fehlen. {anbeten}

Danach hab ich noch sämtliche Löcher an den Neuen Blechteilen gebohrt.

Die Maase hab ich natürlich fon den alten Teilen übertragen.
Wartburg 311 163.jpg

Wartburg 311 164.jpg


Die Türen hab ich dan noch kommplet zerlegt, sodas sie zum Sandstrhaler können.

Gruß Olaf
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon olaf » Samstag 1. September 2012, 20:00

Wir schreiben heute den 1.9. 2012

Bis auf die Front Schürze ist alles fertig -roll-
Die letzten 2 Wochen hab ich die Anbauteile eingestelt und angepast {anbeten}
Was für ne Arbeit {kratz}

Alles past , nun kann ich alles wieder zerlegen und zum Sandstahler bringen. [Lenker]

Wartburg 311 164.jpg


Gruß Olaf
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
TS Martin
Hohlrauminspektor
Beiträge: 589
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 19:04
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse MZ's, ein Trabi aus dem Jahr 1989 und seit kurzen ein Wartburg 1.3 Tourist.
Wohnort: Neu Zauche bei Lübben im Spreewald

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon TS Martin » Sonntag 2. September 2012, 15:25

Schön zuzugucken. Wenn wir erstmal zu weit sind ... bald heißt es wieder: ein Wartbürger mehr auf den Straßen - super.

Benutzeravatar
carsten
Abschmiernippel
Beiträge: 3299
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 18:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Coupe Baujahr 1959
Wartburg 311 Kombi Baujahr 1962
Campifix Baujahr 1963
MZ ES 150 Baujahr 1969
Mazda 121 db Bj. 1991 (verkauft)
BMW E36 TC4 Bj. 1993/1994
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Olafs Schürze

Ungelesener Beitragvon carsten » Montag 15. September 2014, 11:24

Tomtom hat geschrieben:Ah!
Die "Schürzenjäger" waren am Werk. Coooooool {top}
Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen....


Na, dann zeige ich mal den Weg, den Olaf und ich gewählt haben.

Kjeld hat ja schon einmal sehr schön einen Weg mit Mimis Vorrichtung für die Schürzenverlängerung gezeigt,
aber mangels Vorrichtung und der Sicken-Maße der Coupeschürze mussten wir eine anderen Weg gehen.

Vom ursprünglichen Plan die Schürze fertigzuschweißen haben wir lieber Abstand genommen, da dies wesentlich aufwändiger geworden wäre. Glücklicherweise stand noch eine weitere Schürze zu Verfügung, die als Spender missbraucht werden konnte.

Der erste Schritt war also erstmal das gewünschte Sickenteil von der Schürze zu trennen.

Der Schnitt verläuft auf der Höhe der Schraublöcher für die Stoßstangenhaltern

IMG_2269[1].jpg


Nächster Schritt war dann die Abschlusskante des Bleches und um das Zündungsloch zu begradigen. Dann die gebogene ehemalige Vorderseite (die mit dem Zündungsloch) mit Aluhammer und Handfaust zu begradigen, da dort die Krümmung noch zu stark war.

Das Blech selbst hat noch eine Wölbung um die lange Seite. Diese ändert die Richtung an den Seiten ca. 5 cm. neben der außen liegenden Sicke. Mit dem Kunststoffhammer kann das Blech an der Stelle leicht in die andere Richtung gedellt weden.

Vor der Passprobe muss aber in diesem Fall nach das alte Blech von der Schütze entfernt und der Flexrand anschließend geschlichtet werden.

IMG_2270[1].jpg


Beim Einschweißblech werden nun links und rechts die Schraubstege weggeschnitten und dann kann die erste Passprobe erfolgen.
Erst das Einschweißblech auf das Altteil draufgelegt und dann darunter.

IMG_2271[2].jpg


Die äußeren Sicken geben das Maß vor und werden als erstes angeschweißt. Für eine fluchtene Sicke wird ein Kupferrundstück untergelegt.
Dann der Bereich der Schweißnaht gereinigt und mit der dünnen 0,8er Trennscheibe ein Überlappschnitt (also durch beide Bleche) gesetzt.

IMG_2272[1].jpg


Dann das gleiche Spiel auf der anderen Seite. Nun die Naht mit dem Sickenhammer verdichtet und eingeebnet und den nächsten Teil der Naht gereinigt.

IMG_2273[2].jpg


Und so geht es Stück um Stück voran. Dann mit der Drahthexe Vorder- und Rückseite entrosten für die durchgezogene Naht.
Es wird einmal von außen und einmal von innen durchgeogen. Erstaunlicherweise brennt das Blech der Schürze (nicht das Ersatzblech) ruck-zuck und ohne Vorwahnung an einigen Stellen durch. Eine schöne Naht sieht anders aus. Aber es hält.

IMG_2274[1].jpg


Nun habe wir also die Schürze verlängert, aber es fehlt noch der Kasten. Olaf ist der Schlitzer und ich bin eher der Schläger, also Blechtechnisch....

Ich so, " Das treiben wir dahin, wo wir es haben wollen", und Olaf so, "Hmmm also wenn wir hier einen Schnitt machen und hier und dann hier...." und ich so, "also wenn wir das hier mit Hammer...und dann hier und dann"....

Also erstmal die Sicke eingeebnet und das Ende Rundung neu über dem Kugelkopfhammer herausgearbeitet.

Dann die Kastenmaße angezeichnet und vorsichtig auf dem Blech herumgeklopft.

Und nach eine Weile Olaf so, "Hmmm also wenn wir hier einen Schnitt machen und hier und dann hier...." und ich so, "also wenn wir das hier mit Hammer...und dann hier und dann".... und ich so "Schneiden können wir immer noch"..., wobei ich schon dabei war mich mir dem Gedanken an die Flex anzufreunden.

Also weiter, diesmal etwas stärker auf dem Blech herumgeklopft.

Und nach eine Weile wieder Olaf so, "Hmmm also wenn wir hier einen Schnitt machen und hier und dann hier...." und ich so, "also wenn wir das hier mit Hammer...und dann hier und dann".... und ich so "OK einen Versuch noch, dann können wir Schneiden".

Und diesmal richtig mir Kraft den Kasten mit Sickenhammer und Kugelhammer über die Kanten vom Schraubstock und dem Amboss getrieben. Zwischendurch durfte Olaf dann immer mal das von der Coupeschürze genommene Maß prüfen.

IMG_2275[1].jpg


Irgenwann war es dann so weit, dass die Schürze am Kombirahmen (der ja ein 59er Limorahmen ist) anprobiert wurde und wundersamerweise sofort passte.

IMG_2276[2].jpg

IMG_2278[2].jpg


Nach Nachsetzen der Kanten, Schlichten des Bleches und Nachsetzen der Sicken sieht das Ganze jetzt so aus:

IMG_2280[1].jpg
IMG_2281[1].jpg
IMG_2282[1].jpg
IMG_2283[1].jpg
IMG_2284[2].jpg


Hat über 7 Stunden gedauert und ist auch noch nicht ganz fertig. Die obere Einbuchtung für die Zündung muss noch verschlossen werden und auch der Spannungsriss unter der Mittelsicke will noch geschlossen werden und die lange Schweißnaht braucht auch noch an der einen oder anderen Stelle etwas Nacharbeit. Aber Olaf will ja auch noch was machen ; )

IMG_2285[1].jpg


Nun ist die Schürze lang und es hat wirklich Spaß gemacht.

Und warum ist es hier im Kombithread ? Ganz einfach, es war eine schöne Autogenschweiß- und Blechformübung für mich (und somit für den Kombi).
Ach ja und ich suche immer noch eine lange Frontschürze für den Kombi. :smile:

Schürzenverlängerung
Viele Grüße

Carsten

Moderne Technik macht das Leben schön einfach, aber mein Wartburg macht das Leben einfach schön !

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8793
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Montag 15. September 2014, 18:59

Auf Olafs Wunsch habe ich die Schürzen-Beiträge aus
Aus Carstens "Mein Rundheck-Kombi"
hierher kopiert.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon olaf » Mittwoch 9. August 2017, 21:47

Hallo Gemeinde
Heute hatte ich wieder mal Zeit was an meinem 311er zu machen.
Da ich ja meinen pfusch -roll- beseitigen musste,habe ich heute den Kotflügel/lampentopf neu gemacht.
Wartburg 311 175.JPG

Wartburg 311 176.JPG

Wartburg 311 177.JPG

Wartburg 311 178.JPG
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon olaf » Donnerstag 10. August 2017, 22:12

das tehma Frontschürtze ist fast beendet. {beifall}

Nur noch bissel verschleifen {blinzel}

Dan stehe ich vor der nechsten Frage:
Wie war das bei den älteren Wartis mit dem Abschlephacken -nixwissen- {kratz}
Wartburg 311 180.JPG

Wartburg 311 181.JPG
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon olaf » Sonntag 13. August 2017, 17:24

Heute hab ich am 311er mal weiter geschraubt
Wartburg 311 182.JPG

Wartburg 311 183.JPG

Das ist einer der Gründe warum ich mich noch mal mit dem Rahmen beschäftige
Wartburg 311 184.JPG


{kratz} {winken}
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8793
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 13. August 2017, 19:07

...hätteste mal Bescheid gegeben. Du musst die Karosse doch nicht alleine abnehmen. -roll-
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon olaf » Sonntag 13. August 2017, 21:23

Ich hatte heute besuch und der durfte seinen Kaffee ab arbeiten :smile:
{winken}
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon olaf » Sonntag 20. August 2017, 18:28

Hallo Wartburg Gemeinde
Heute war wieder mal Blechbearbeitungstag -roll-
Ich las mal die Fotos für sich sprechen {blinzel}
Wartburg 311 185.JPG

Wartburg 311 186.JPG
Wartburg 311 188.JPG
Wartburg 311 189.JPG
Wartburg 311 190.JPG
Wartburg 311 191.JPG
Wartburg 311 192.JPG
Wartburg 311 194.JPG
Wartburg 311 195.JPG
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon olaf » Freitag 25. August 2017, 22:36

Also meine Schweißnäte sehen genau so schlecht aus wie die originalen. {kratz}
{winken}
Wartburg 311 196.JPG

Wartburg 311 197.JPG
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon olaf » Sonntag 29. Oktober 2017, 10:17

Es ist geschaft und der rahmen ist fertig und kann zum Strahlen und Pulverbeschichten . {beifall}
Das Thema Abschlepöse hab ich nach meinem gestrigen Besuch auf n Schrottplatz auch gelöst.
Dank an die Japaner die dieses Teil gesponsort haben . {kratz}
Wartburg 311 198.jpg

Wartburg 311 199.jpg

Nicht schön aber er erfült seinen Zweck und Platz unter der Schürtze ist auch genug.
Auf meinen Fotos sieht es zwar ganz schön Groß aus , aber wen die Schürtze dran ist passt alles.
{blinzel}
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3297
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon bic » Sonntag 29. Oktober 2017, 10:22

olaf hat geschrieben:Das Thema Abschlepöse hab ich nach meinem gestrigen Besuch auf n Schrottplatz auch gelöst.

Ist die von nem Panzer ? :shock: Was macht dann eigentlich die Bodenfreiheit? Nicht dass Du an jedem Kanaldeckel hängen bleibst! Ansonst {top}
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon olaf » Sonntag 29. Oktober 2017, 10:28

bic hat geschrieben:
olaf hat geschrieben:Das Thema Abschlepöse hab ich nach meinem gestrigen Besuch auf n Schrottplatz auch gelöst.

Ist die von nem Panzer ? :shock: Was macht dann eigentlich die Bodenfreiheit? Nicht dass Du an jedem Kanaldeckel hängen bleibst! Ansonst {top}

Ich glaube das war nen Nissan Micra {kratz}
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon olaf » Mittwoch 8. November 2017, 22:09

Heute war ich nun beim Sandstrahler und hab den Rahmen abgegeben {blinzel}
In 2 Wochen darf ich ihn wieder abholen {beifall}
Wartburg 311 200.JPG


Wartburg 311 201.JPG
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8793
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Mittwoch 8. November 2017, 22:27

Top!
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon olaf » Mittwoch 15. November 2017, 18:34

Heute hab ich was ab holen dürfen.
Glück gehabt den es gab keinerlei weitere Durchrostungen. {blinzel}
Aber nun sind die Häslichen Schweißnäte richtig schön sichtbar {kratz}
Man glaubt nicht was Farbe die man mit nem Pinsel auf trägt so überdecken
{winken}
Wartburg 311 202.jpg
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3297
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon bic » Mittwoch 15. November 2017, 18:36

Und das schöne Teil legst Du einfach so auf den nackten Betonboden :oops:
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
olaf
Abschmiernippel
Beiträge: 2476
Registriert: Samstag 17. März 2007, 07:36
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Bj.62,W353Fstw Bj.70(VP),MZ TS 150 Bj.85,
MuZ Skorpion Bj.94
Wohnort: Glinde bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Olafs P 311 von 1964

Ungelesener Beitragvon olaf » Mittwoch 15. November 2017, 18:50

Is doch Kunststoff beschichtet
Laut Sandstrahler sols ja Schlagfest sein,aber auspropieren werd ichs nicht. -roll-
Bei den Teilen vom Robur hat es ja gehalten {blinzel}
Der Rahmen kommt am WE erst mal in die Ecke und wirt zu gedeckt {kratz}
Den er wirt erst kompletiert wen die Karosserie fertig lackiert ist . -roll-
Und das kann noch dauern -roll- {geschwärzt}
{winken}
Schnöde Wessi Autos gibs wie Sand am Meer!

die Volkspolizei dein Freund und Helfer


Zurück zu „Fahrzeuge / Projekte der ZWF-Foren-Nutzer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste