kupplungswechsel 1,3

Eine Initiative von Holger + Tobias für die Freunde des Wartburg 1.3, 1300er-Umbau, etc.

Moderator: ZWF-Adminis

Lutz 81

kupplungswechsel 1,3

Ungelesener Beitragvon Lutz 81 » Mittwoch 1. Juni 2011, 17:53

Wie Wechsel ich beim 1,3 die Kupplung

Benutzeravatar
Franz
Abschmiernippel
Beiträge: 2851
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 21:57
Mein(e) Fahrzeug(e): W. 1.3 Tourist / 2x
W. 1.3 Limo, versuchsfahrzeug
W. 353 Tourist / 2x
W353 Limo
Barki B 1000 KB / B1000 HP 3x
Crosstrabant 601
2x MZ ETZ 250
10x Simson Fahrzeuge
Eigenbautrekker
Wohnort: Köbeln,- paar Nester neben 2TWB

Re: kupplungswechsel 1,3

Ungelesener Beitragvon Franz » Mittwoch 1. Juni 2011, 21:56

alte raus, neue rein.

mfg.
Franz
Wartburg statt Sandburg!
Was der Schlosser hat verpfuscht, wird mit Farbe übertuscht!
Soll`s dichte sein, schmier Kitte rein!
"Ich weiß nichts" wohnt in der "Ich kann nichts" Straße

Benutzeravatar
WartburgPeter
Camping-Tourist
Beiträge: 5568
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 21:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Tourist 353W
Camping 312

Re: kupplungswechsel 1,3

Ungelesener Beitragvon WartburgPeter » Mittwoch 1. Juni 2011, 22:10

- Motor und Getriebe raus
- Getriebe abflanschen
- Kupplung austauschen
- Motor und Getriebe wieder zusammen
- zurück in das Wartburggehäuse
fertig.
Beste Grüße
Peter

Benutzeravatar
mick
Hohlrauminspektor
Beiträge: 592
Registriert: Montag 9. März 2009, 22:18
Mein(e) Fahrzeug(e): 353 S
311-9
W123 200
W123 230 CE
Wohnort: Bensheim

Re: kupplungswechsel 1,3

Ungelesener Beitragvon mick » Mittwoch 1. Juni 2011, 23:07

es geht auchohne motor raus machen, motor und getriebe lösen und dann auseinanderdrücken, man bekommt die kupplung dann gerade so raus, allerdings müssen dazu die antriebswellen gelöst werden

hat bei mir gut geklappt

gruß mick
Wartburg jeden Tag ich mag

Benutzeravatar
Franz
Abschmiernippel
Beiträge: 2851
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 21:57
Mein(e) Fahrzeug(e): W. 1.3 Tourist / 2x
W. 1.3 Limo, versuchsfahrzeug
W. 353 Tourist / 2x
W353 Limo
Barki B 1000 KB / B1000 HP 3x
Crosstrabant 601
2x MZ ETZ 250
10x Simson Fahrzeuge
Eigenbautrekker
Wohnort: Köbeln,- paar Nester neben 2TWB

Re: kupplungswechsel 1,3

Ungelesener Beitragvon Franz » Donnerstag 2. Juni 2011, 23:35

Habe es bis jetzt immer mit Motor/Getriebeausbau gemacht. Ist schon eine Zeitraubende
Arbeit am 1.3er die Kupplung zu wechseln, aber kommt ja nicht oft vor {blinzel}

@ Gast,
Prüfe erstmal das Kupplungszughalteblech am Getriebe und den Hebel zum Ausrücklager. Beides bricht gern und hatt dan die
gleichen Sympthome als wäre die Kupplung im Ar.... .

mfg.
Franz
Wartburg statt Sandburg!
Was der Schlosser hat verpfuscht, wird mit Farbe übertuscht!
Soll`s dichte sein, schmier Kitte rein!
"Ich weiß nichts" wohnt in der "Ich kann nichts" Straße

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4526
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89
Wohnort: Erfurt

Re: Kupplungswechsel 1,3

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Samstag 4. Juni 2011, 22:22

Hm. Danke Franz. Wir haben hier nämlich gerade das gleiche Problem. Bevor (!) wir da ran gehen, sollten wir erst noch mal die von Dir angesprochenen Dinge klären. Und nichts ist ärgerlicher, als diesen großen Eingriff ohne ernsthafte Erkrankung des Patienten durchzuführen.

Tobias
Wartburg 353: Keine verbotenen Abschalteinrichtungen in der Motorsteuerungssoftware seit 1966!

Benutzeravatar
Franz
Abschmiernippel
Beiträge: 2851
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 21:57
Mein(e) Fahrzeug(e): W. 1.3 Tourist / 2x
W. 1.3 Limo, versuchsfahrzeug
W. 353 Tourist / 2x
W353 Limo
Barki B 1000 KB / B1000 HP 3x
Crosstrabant 601
2x MZ ETZ 250
10x Simson Fahrzeuge
Eigenbautrekker
Wohnort: Köbeln,- paar Nester neben 2TWB

Re: Kupplungswechsel 1,3

Ungelesener Beitragvon Franz » Mittwoch 8. Juni 2011, 21:11

Tobias Yello' Thunder hat geschrieben:Hm. Danke Franz. Wir haben hier nämlich gerade das gleiche Problem. Bevor (!) wir da ran gehen, sollten wir erst noch mal die von Dir angesprochenen Dinge klären. Und nichts ist ärgerlicher, als diesen großen Eingriff ohne ernsthafte Erkrankung des Patienten durchzuführen.

Tobias



Ja das ist dan sehr ärgerlich....... musste ich nähmlich auch schon lernen {bedrückt} Hatte auch
alles draussen um im endtefekt festzustellen das die Kupplung noch tip topp ist. Es war einfach
nur das Bowdenzughalteblech an der schweißnaht gebrochen, mehr nicht :evil:

mfg.
Franz
Wartburg statt Sandburg!
Was der Schlosser hat verpfuscht, wird mit Farbe übertuscht!
Soll`s dichte sein, schmier Kitte rein!
"Ich weiß nichts" wohnt in der "Ich kann nichts" Straße

Benutzeravatar
Holger
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 3082
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 15:08
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Camping
W353 Tourist
W353 Limousine
W1.3S Limousine
Wohnort: Erfurt und Potsdam-Mittelmark
Kontaktdaten:

Re: Kupplungswechsel 1,3

Ungelesener Beitragvon Holger » Dienstag 21. Juni 2011, 21:59

Tobias Yello' Thunder hat geschrieben:Hm. Danke Franz. Wir haben hier nämlich gerade das gleiche Problem. Bevor (!) wir da ran gehen, sollten wir erst noch mal die von Dir angesprochenen Dinge klären. Und nichts ist ärgerlicher, als diesen großen Eingriff ohne ernsthafte Erkrankung des Patienten durchzuführen.

Hab ich mit Micha probiert, die ist wirklich hin.

Gruß
Holger
Bild

Benutzeravatar
Detlef Grau
Der Schrägverzahnte
Beiträge: 2496
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 11:38
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311;1.3; RT 125/3; Qek-Junior; RS09, B1000KM
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Westeregeln

Re: kupplungswechsel 1,3

Ungelesener Beitragvon Detlef Grau » Mittwoch 22. Juni 2011, 08:13

Kupplung fetzt :smile: Das schlimme ist doch eigentlich nur die Zeit vor dem anfangen, weil man immer wieder versucht um die Sache drumherum zu kommen und irgendwann feststellt: raus muß sie doch!Dann folgt eigentlich nur noch eine gewisse Zeit der Trägheit bis zum Entschluß endlich anzufangen.

Wenn man erstmal bei ist, fängt das an von der Hand zu gehen und zum Schluß kommt der allseits bekannte Spruch:

Na so schlimm wars ja eigentlich gar nicht.

Denjenigen, die schon immer mal den Zahnriemen und die Wasserpumpe wechseln wollten, haben jetzt natürlich allerbestes Arbeitsumfeld :smile:
in diesem Sinne

aus dem IFA Altenpflegeheim
D. Grau


Zurück zu „Für die 4-Takter: Die Einsdreier-Ecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste