Motor geht aus

Eine Initiative von Holger + Tobias für die Freunde des Wartburg 1.3, 1300er-Umbau, etc.

Moderator: ZWF-Adminis

pütnitzfrank
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 24. September 2011, 10:23
Mein(e) Fahrzeug(e): 1,3 Wartburg

Motor geht aus

Ungelesener Beitragvon pütnitzfrank » Samstag 24. September 2011, 10:49

Hallo , erst mal guten Tag denn ich bin erst seid wenigen Minuten hier.
nun meine Sorge .Ich habe einen schönen 1,3 Wartburg der immer gelaufen ist bis vor einer Woche.

Ich starte den Motor ,Motor läuft mit erhöter Drehzahl. Gang rein losgefahren erste Kreuzung Kuplung getreten Motor rüttelt sich und schütelt sich bis aus. Schlüssel gedreht motor springt tadellos an . Das spiel geht solange bis die grühne lampe mir anzeigt das der Motor warm ist. Dann ist alles ok.

Das Süiel kann ich auch spielen wenn das Auto steht. Starte den Motor alles gut. Geb einmal richtig Gas Motor sinkt in der drehzahl ,alles gut. gelbe Lampe geht innen an ,Motor schüttelt sich wie willd bis er ausgeht. Motor neu gestartet und Gas gegeben bis grühne Lampe angeht ,also Motor warm ist wieder alles gut.

volgendes habe ich schon gemacht.
Verteilerfinger neu
Kerzen neu
Verteilerkappe neu
Alle Unterdruckschläuche sind neu oder überprüft
Kaltstartautomatik am luftfilter funzt
Unterdruckdose am Vereiler funzt

Was kann ich tun?

Benutzeravatar
Franz
Abschmiernippel
Beiträge: 2850
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 21:57
Mein(e) Fahrzeug(e): W. 1.3 Tourist / 2x
W. 1.3 Limo, versuchsfahrzeug
W. 353 Tourist / 2x
W353 Limo
Barki B 1000 KB / B1000 HP 3x
Crosstrabant 601
2x MZ ETZ 250
10x Simson Fahrzeuge
Eigenbautrekker
Wohnort: Köbeln,- paar Nester neben 2TWB

Re: Motor geht aus

Ungelesener Beitragvon Franz » Sonntag 25. September 2011, 11:25

Morgen Frank aus Pütnitz ,


Hast du schonmal die Kaltstartautomatik am vergaser unter die Lupe genommen? Hast du vom 1.3er das Rep. Handbuch, da ist
vergasermäßig alles beschrieben



mfg.
Franz
Wartburg statt Sandburg!
Was der Schlosser hat verpfuscht, wird mit Farbe übertuscht!
Soll`s dichte sein, schmier Kitte rein!
"Ich weiß nichts" wohnt in der "Ich kann nichts" Straße

pütnitzfrank
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 24. September 2011, 10:23
Mein(e) Fahrzeug(e): 1,3 Wartburg

Re: Motor geht aus

Ungelesener Beitragvon pütnitzfrank » Sonntag 25. September 2011, 20:14

Ne das habe ich nicht. Aber werde ich mir beorgen. Was kann denn da nicht gehen.

Benutzeravatar
Holger
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 3082
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 15:08
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Camping
W353 Tourist
W353 Limousine
W1.3S Limousine
Wohnort: Erfurt und Potsdam-Mittelmark
Kontaktdaten:

Re: Motor geht aus

Ungelesener Beitragvon Holger » Dienstag 27. September 2011, 13:03

Tu mal folgendes. Leg mal die Schnellstopdüse (Leerlaufabschaltventil) auf +12V. Wenn die Kiste dann im kalten Zustand rund läuft, ist Dein Steuerteil für die Schubabschaltung gestorben. Wir hatten das mal in diesem Thread hier behandelt -> http://w311.info/viewtopic.php?f=25&t=3683

Die Schnellstopdüse ist im unten gezeigten Bild die Nr. 32

1.3_vergaser.JPG

fotodokumentiert sieht die so hier aus:

IMG_1028.jpg


Gruß
Holger
Bild

pütnitzfrank
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 24. September 2011, 10:23
Mein(e) Fahrzeug(e): 1,3 Wartburg

Re: Motor geht aus

Ungelesener Beitragvon pütnitzfrank » Sonntag 2. Oktober 2011, 18:55

Also wenn ich das Kabel abziehe geht er sofort aus. [Drehzahlmesser]

pütnitzfrank
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 24. September 2011, 10:23
Mein(e) Fahrzeug(e): 1,3 Wartburg

Re: Motor geht aus

Ungelesener Beitragvon pütnitzfrank » Montag 3. Oktober 2011, 16:20

So hab heute nochmal gesucht.
Und was gefunden . Wenn ich am kotflügel Fahrerseite am ersten Relai das rot schwarze Kabel abziehe ist alles super. Was ist das für ein Relais ?

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7722
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Motor geht aus

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 3. Oktober 2011, 18:14

Relais für den elektrischen Heizigel, der bei > 60°C abgeschalten wird.
Bis dahin wird die LIMA mit 400 W ( ! ) rund 30 A belastet.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

pütnitzfrank
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 24. September 2011, 10:23
Mein(e) Fahrzeug(e): 1,3 Wartburg

Re: Motor geht aus

Ungelesener Beitragvon pütnitzfrank » Montag 3. Oktober 2011, 21:01

Das bedeutet wenn Kabel ab ist Heizigel an oder aus?

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7722
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Motor geht aus

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Dienstag 4. Oktober 2011, 06:49

Kabel ab bedeutet Heizigel aus und die Lichtmaschine wird entlastet.
Probiere es einfach mal ohne Heizigel.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Holger
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 3082
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 15:08
Mein(e) Fahrzeug(e): W311 Camping
W353 Tourist
W353 Limousine
W1.3S Limousine
Wohnort: Erfurt und Potsdam-Mittelmark
Kontaktdaten:

Re: Motor geht aus

Ungelesener Beitragvon Holger » Dienstag 4. Oktober 2011, 09:02

Ohne Heizigel sollte er im kalten zustand aber eigentlich noch buckeliger laufen.

pütnitzfrank hat geschrieben:Also wenn ich das Kabel abziehe geht er sofort aus. [Drehzahlmesser]

Du sollst ja auch nicht einfach das Kabel runter ziehen und die Geschichte so belassen, sondern an die Schnellstoppdüse anstelle dieses Kabels +12V legen. Somit wird das Teil dauerbestromt und nicht vom Steuerteil versorgt.

Gruß
Holger
Bild

pütnitzfrank
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 24. September 2011, 10:23
Mein(e) Fahrzeug(e): 1,3 Wartburg

Re: Motor geht aus

Ungelesener Beitragvon pütnitzfrank » Mittwoch 5. Oktober 2011, 00:21

Moment Moment.
Nach meiner Meinung schreiben wir gerade von zwei verschiedenen Kabeln.

Das eine ist die Schnellstopdüse. wenn ich da das Kabel abziehe (Gelb wie auf dem Bild) geht er sofort aus (Düse schließt als wenn ich Zündung aus mache.
Und das zweite ist wenn ich das Kabel vom Relais abziehe (rot schwarz) dannläuft er.
Übrigens der Igel funktioniert dann immernoch.Hab ich getestet in dem ich bei Kaltem Motor die Zündung angemacht habe und unter dem Ansugkrümmer angefasst habe und da wird es warm. Kann es sein das da was falsch geklemmt ist? aber wo kommt denn das Kabel her? 4 Kabel sind drann oder ein Rotes unten und zwei an den Seiten und dann das berüchtigte rot Schwarze. Ich mache Donnerstag mal ein Foto da bin ich wieder zu Hause. [Cabrio]

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7722
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Motor geht aus

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Mittwoch 5. Oktober 2011, 10:12

Das rt / sw Kabel 2,5 mm² ist über ein Relais mit der Batterie verbunden.
Damit wird die Kaltstartautomatik und der Heizigel mit Strom versorgt.
Das Relais zieht nach einschalten der Zündung an.
Betätigt man den Anlasser, fällt das Relais ab, da eine Seite der Spule über einen Thermoschalter des Kühlmittels vom Anschluss 15 und die andere Seite der Spule über den Anlasseranschluss 50 Spannung erhält.
Wenn dieser Anschluss ( 50 ) Spannung hat, ist ein Stromfluss durch die Spule des Relais null.
Beim Anlassen wird der Heizigel und die Kaltstartautomatik stromlos.
Unterbreche das Kabel am Heizigel und beobachte die Wirkung.
Sollte der Heizigel bei Kühlerwasser > 65°C immer noch in Betrieb sein, könnte das Relais kleben. Mit einer Prüflampe nach Masse testen.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

pütnitzfrank
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 24. September 2011, 10:23
Mein(e) Fahrzeug(e): 1,3 Wartburg

Re: Motor geht aus

Ungelesener Beitragvon pütnitzfrank » Donnerstag 6. Oktober 2011, 19:11

So hier mal die Fotos.

Habe das mit dem Heizigel ausprobiert in dem ich eine Minute den motor laufen ließ und dann das Kabel wie auf dem Foto abgezogen habe . Motor lief ganz normal weiter.
06102011400.jpg
Ich hab auch die beiden Öl Schalter heute neu gemacht.

Aber Kabel am Relais drann Motor aus. Kabel ab motor läuft. :?: :?: :?: :?:

06102011403.jpg


06102011404.jpg


06102011401.jpg

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7722
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Motor geht aus

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Freitag 7. Oktober 2011, 06:43

Na ja - der Heizigel belastet die LIMA und der Motor senkt die Drehzahl.
Besonders im Leerlauf.
Hier wäre die Startautomatik zu prüfen - besonders die Stellung der Drosselklappe.
Ich würde einmal bei kaltem Motor die Leerelaufdrehzahlanhebung nach dem Kaltstart prüfen.
Auch ist das Gaspedal nach dem Kaltstart nicht zu betätigen. Damit veringert sich die Öffnung der Drosselklappe und der Motor läuft zu langsam.
Also starten und kein Gas geben !

Und das Relais für den Heizigel gegen eines für 70 A tauschen.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

pütnitzfrank
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 24. September 2011, 10:23
Mein(e) Fahrzeug(e): 1,3 Wartburg

Re: Motor geht aus

Ungelesener Beitragvon pütnitzfrank » Freitag 7. Oktober 2011, 19:04

Aber das Kabel ist ab. Und der Motor läuft wie er soll.
Kabel drann und der schlamassel ist da.
Wenn ich das relais am WE gewechselt habe melde ich mich nochmal.

pütnitzfrank
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 24. September 2011, 10:23
Mein(e) Fahrzeug(e): 1,3 Wartburg

Re: Motor geht aus

Ungelesener Beitragvon pütnitzfrank » Mittwoch 12. Oktober 2011, 16:22

so jetzt ne Frage. Wo bekomme ich son Relais ? ich hab schon vieles versucht.

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7722
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Motor geht aus

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Donnerstag 13. Oktober 2011, 11:24

Vielleicht ist das Relais in Ordnung und der Temperaturgeber des Kühlwassers defekt ?
Wenn die Brühe > 65°C hat muss der Durchgangswiderstand unendlich sein.
Mit einer Prüflampe kontrollieren.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

pütnitzfrank
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 24. September 2011, 10:23
Mein(e) Fahrzeug(e): 1,3 Wartburg

Re: Motor geht aus

Ungelesener Beitragvon pütnitzfrank » Freitag 9. Dezember 2011, 14:47

So ich habe jetzt das Kabel abgelassen.
Fazit.

Weniger Spritverprauch
Gute kaltlaufeigenschaften
sehr gute Warmlaufeigenschaften

Und ich hab keine Ahnung warum.

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4490
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89, Leporello Bj. '91
Wohnort: Erfurt

Re: Motor geht aus

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Samstag 17. Dezember 2011, 20:21

Da kommt mir doch gleich wieder der alte K. Lauer hoch:
Theorie ist, wenn man alles weiß, und nichts funktioniert.
Praxis ist wenn alles funktioniert, und keiner weiß warum.
Bei uns ist Theorie und Praxis vereinigt: NIchts funktioniert, und keiner weiß warum!


Aber mal ernsthaft: Könnte es sein, daß Deine gesamte Elektrik nur so vor Übergangswiderständen strotzt, und wenn da mal richtig [tm] Strom gebraucht wird (sprich wenn der Heizhase - äh Igel an ist), der Strom nicht mehr an der Zündanlage ankommt, um da ordentlichen Funken zu veranstalten?
Jetzt mal ohne Dir was Böses zu wollen: So richtig blank sehn die ANschlußfahnen Deiner Relais auch nicht mehr aus. Und wenn das da oben schon so ist, kann ich mir vorstellen, wie das an der Lima ausschaut.

Tobias
Wartburg 353-1600i Tourist - die Bestie lebt!!!


Zurück zu „Für die 4-Takter: Die Einsdreier-Ecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste