Wartburg 1.3 tanken

Eine Initiative von Holger + Tobias für die Freunde des Wartburg 1.3, 1300er-Umbau, etc.

Moderator: ZWF-Adminis

franz11
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 29. Dezember 2012, 20:52
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1.3

Wartburg 1.3 tanken

Ungelesener Beitragvon franz11 » Sonntag 16. September 2018, 15:32

Hallo,ich bekomme ganz schlecht Benzin in den Tank von meinem Wartburg 1.3 ,besser gesagt:der Sprit läuft sehr,sehr langsam in den Tank beim Tanken.
Was kann die Ursache dafür sein ?
Mit freundlichem Gruß
franz11

SDLer
Werkzeugsucher
Beiträge: 41
Registriert: Dienstag 29. November 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): W1.3 Limousine+Tourist+Trans, Intercamp 355, HP500
Wohnort: Stendal

Re: Wartburg 1.3 tanken

Ungelesener Beitragvon SDLer » Sonntag 16. September 2018, 20:37

Hallo Franz.
Spontan würde ich bei dem Problem, nach der Entlüftung vomTank nachschauen.
Hatte das Problem so auch noch nicht gehabt.
:roll:

brummbaer
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 130
Registriert: Samstag 26. Oktober 2013, 21:35
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353

Re: Wartburg 1.3 tanken

Ungelesener Beitragvon brummbaer » Montag 17. September 2018, 20:05

Hallo
Entlüftung kann eigentlich nicht sein / zumindst nicht beim Tanken.
Das Rohr ist so weit, da gibt es keinen Staudruck.
# Guck mal im Kofferraum nach Seltwürdigkeiten: abgeknickter Schlauch, gequetschtes Rohr, etc.
# aber eher - da steckt ein Fremdkörper drin !?

franz11
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 29. Dezember 2012, 20:52
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1.3

Re: Wartburg 1.3 tanken

Ungelesener Beitragvon franz11 » Mittwoch 19. September 2018, 11:46

Hallo,
danke für Eure Hinweise.Ich habe gestern mal nachgeschaut und den Tankdeckel aufgemacht und siehe da,der Tankstutzen war noch bis oben hin voll !!!!Jedoch : die Tankanzeige zeigt mir nach dem Einschalten der Zündung 3 Leuchten an, wobei 2 davon nach kurzer Zeit wieder ausgehen (also sollte ich normalerweise davon ausgehen,das der Tank nicht mehr voll ist ).
Vielleicht noch ein kurzer Hinweis:vor 3 Wochen fiel bei beim Wartburg während der Fahrt urplötzlich die Blinkanlage und die Tankanzeige aus .
Ich hab keinen Fehler gefunden-Sicherungen sind okay.Nach kurzer Zeit war wieder überall Strom da.
Was kann das nun wieder für eine Ursache haben ?
Gruß Franz

Benutzeravatar
joey85
Werkzeugsucher
Beiträge: 65
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 16:18
Mein(e) Fahrzeug(e): Fahren im Moment nur MZ ETZ 250 Bj. 88, dann gibt's noch nen 353 ohne W von 05/69 und nen 353 mit W von 07/86 und schliesslich nen P601 K von 10/89 und noch schwalben, und MZ's
Wohnort: Buchholz i.d.N.

Re: Wartburg 1.3 tanken

Ungelesener Beitragvon joey85 » Donnerstag 20. September 2018, 12:59

Hallo Franz,

pruefe bitte mal die Masseverbindungen. Hoert sich nach Kontaktproblemen an. Schonmal die Sicherungen gecheckt? Hat der 1.3er noch die Torpedos?
Hat der Tankgeber jemals richtig funktioniert oder zeigt der schon immer nur 3 Dioden?

Es kann sein, dass da jemand schonmal dran rumgebogen hat und deshalb nicht richtig angezeigt wird.
Ich hab mir irgendwann nen 60l Tank eingebaut und hab ewig rumgebastelt, bis das alles vernuenftig angezeigt hat.

Viel Erfolg.
Lieber nen in die Jahre gekommenen Wartburg als nen neuen Koreaner...

franz11
Werkzeugbeschmutzer
Beiträge: 10
Registriert: Samstag 29. Dezember 2012, 20:52
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 1.3

Re: Wartburg 1.3 tanken

Ungelesener Beitragvon franz11 » Freitag 21. September 2018, 19:55

Hallo Joey,
danke für die Tips.Bin gestern mal kurz auf dem Hof gefahren.Zündung an---3 Leuchten an----gestartet,Leuchten aus , nur die Reserveleuchte noch an ....Sicherungen sind noch die alten DDR-Keramik ( = Torpedo ? ) drin ....
wo muß ich die Masse suchen ? ---Tankanzeige hat vorher funktioniert ...
Gruß Franz

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8857
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wartburg 1.3 tanken

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Freitag 21. September 2018, 22:10

Tankanzeige hat vorher funktioniert

Hat vor was funktioniert?
Setz Dich in Dein Auto, notiere den Kilometerstand und fahre einfach damit. Nach 200km sagst Du uns, was die Tankanzeige macht. Und tankst natürlich auch nach.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
T.S.
Querlenker
Beiträge: 717
Registriert: Freitag 10. Februar 2006, 19:21
Wohnort: DD

Re: Wartburg 1.3 tanken

Ungelesener Beitragvon T.S. » Samstag 22. September 2018, 09:58

Auch gehabt..nix gefunden... Tank voll, Anzeige OK... dann schnell die Dioden weg, kamen dann wieder und es ging recht genau dann bis leer...Schwimmer wars auch nicht.
*---14ZollIrmscheralufelgenverschlimmbeserungsextremtuner---*
http://www.wl13.de

Benutzeravatar
joey85
Werkzeugsucher
Beiträge: 65
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 16:18
Mein(e) Fahrzeug(e): Fahren im Moment nur MZ ETZ 250 Bj. 88, dann gibt's noch nen 353 ohne W von 05/69 und nen 353 mit W von 07/86 und schliesslich nen P601 K von 10/89 und noch schwalben, und MZ's
Wohnort: Buchholz i.d.N.

Re: Wartburg 1.3 tanken

Ungelesener Beitragvon joey85 » Dienstag 25. September 2018, 13:37

Moin,

ich kenn mich mit dem 1.3er nicht so aus, aber das Kombiinstrument ist ja das gleiche wie vom letzten 353er. Masse ist das wahrscheinlich eher nicht. Kontrolle schadet aber auch nicht. Hinter dem (also unter/hinter) Amaturenbrett [Drehzahlmesser] gibt es einen Massepunkt, ich glaube eher mittig der Frontscheibe. Da laufen einige Kabel zusammen. Zumindest beim 353er ist das so.
Dann mal den Kombistecker vom Insrtument abziehen und pruefen ob oxidiert... Kontaktspray rein und wieder zusammen stecken.
Auch den Anschluss am Geber wuerde ich mal abziehen, evtl. nachbiegen und mit Kontaktspray bearbeiten.

Stehen eure Burger draussen? Dann kann es schonmal vorkommen, dass Staunaesse sich irgendwo niederschlaegt und Kontakte leicht angammeln laesst. Ist ja auch schonwieder 28 jahre her, dass der Vorhang aufging.

Viel Erfolg und gern Feedback ob es geholfen hat :smile:
Lieber nen in die Jahre gekommenen Wartburg als nen neuen Koreaner...

Benutzeravatar
joey85
Werkzeugsucher
Beiträge: 65
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 16:18
Mein(e) Fahrzeug(e): Fahren im Moment nur MZ ETZ 250 Bj. 88, dann gibt's noch nen 353 ohne W von 05/69 und nen 353 mit W von 07/86 und schliesslich nen P601 K von 10/89 und noch schwalben, und MZ's
Wohnort: Buchholz i.d.N.

Re: Wartburg 1.3 tanken

Ungelesener Beitragvon joey85 » Dienstag 25. September 2018, 13:39

PS: mein 353er stand ca. 6 Monate draussen, unbenutzt. Er liess sich etwas bitten, sprang dann aber ohne weitere Probleme an. Die Tankanzeige war immer halb voll, bis ich dann mit leerem Tank kurz vor zu Hause stehen blieb :evil:

Der Geber hatte gehakt und ich habs nicht geschnallt, mich aber kurz vorm liegenbleiben gewundert, dass der immernoch halb voll ist.
Lieber nen in die Jahre gekommenen Wartburg als nen neuen Koreaner...

berlintourist
Teileträger
Beiträge: 886
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: Wartburg 1.3 tanken

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Dienstag 25. September 2018, 14:38

joey85 hat geschrieben:Ist ja auch schonwieder 28 jahre her, dass der Vorhang aufging.


29 :razz:
Wartburg - aus freude am schrauben ...

Benutzeravatar
joey85
Werkzeugsucher
Beiträge: 65
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 16:18
Mein(e) Fahrzeug(e): Fahren im Moment nur MZ ETZ 250 Bj. 88, dann gibt's noch nen 353 ohne W von 05/69 und nen 353 mit W von 07/86 und schliesslich nen P601 K von 10/89 und noch schwalben, und MZ's
Wohnort: Buchholz i.d.N.

Re: Wartburg 1.3 tanken

Ungelesener Beitragvon joey85 » Mittwoch 26. September 2018, 09:54

stimmt... die Zeit vergeht aber auch :eek:
Lieber nen in die Jahre gekommenen Wartburg als nen neuen Koreaner...


Zurück zu „Für die 4-Takter: Die Einsdreier-Ecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste