Zündeinstellung mittels Stroboskop

Zündung, elektronisch oder mechanisch, EBZA, Steini und ähnliche Systeme

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
wartburgfieber
Quetschmuffe
Beiträge: 196
Registriert: Sonntag 7. Februar 2010, 14:33

Zündeinstellung mittels Stroboskop

Ungelesener Beitragvon wartburgfieber » Samstag 25. Februar 2012, 17:37

Hallo Freunde,

ich möchte gern die Einstellung der Zündung prüfen, da scheint mir die Apparatur mittels Stroboskop recht gut machbar...
Was allerdings immer wieder Bezugspunkt ist, sind Markierungen an der Riemenscheibe...

Leider fehlen jegliche Markierungen an der Riemenscheibe meines 900er Coupés, gibt es da "ersatzweise" Anhaltspunkte bzw. Möglichkeiten, diese Markierungen wieder anzubringen oder hilft da nur ein Austausch dieser Riemenscheibe?

Vorab besten Dank und viele Grüße
Jens
Mein (ehemaliges) Meerane-Coupé - eine fahrende MASCHINE in einem schönen, zeitlosen Kleid!

henner2203
Quetschmuffe
Beiträge: 194
Registriert: Freitag 15. Juli 2011, 11:30
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353S,
Simson KR51/2L,
MZ TS 150,
Lada VAZ 21043,

Re: Zündeinstellung mittels Stroboskop

Ungelesener Beitragvon henner2203 » Sonntag 26. Februar 2012, 21:39

Hallo Jens,

wenn keine Makierungen vorhanden sind, kannst Du sie ja selbst mittels Meßuhr selbst anbringen.

Auf dem Unterbrechergehäuse einen Punkt makieren und dann mit der Messuhr für alle 3 Zylinder auf der Schwingscheibe jeweils eine Makierung anbringen. Stehen sich dann die feste Makierung auf dem Unterbrechergehäuse und die auf der Schwungscheibe gegenüber befindet sich der entsprechende Zylinder im Zuündzeitpunkt.

Dann ist die dynaamische Einstellung mit dem Stroboskop möglich.

Ich hoffe mich verständlich ausgedrückt zu haben. ;-)

VG, Henning

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Zündeinstellung mittels Stroboskop

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 27. Februar 2012, 07:05

Hier habe ich die Einstellung der Zündzeitpunkte am 900er - Motor beschrieben :

viewtopic.php?f=26&t=6376

Die Markierungen an der Schwungscheibe / Riemenscheibe sind schlecht zu erkennen.
Man hebt die farblich hervor.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
wartburgfieber
Quetschmuffe
Beiträge: 196
Registriert: Sonntag 7. Februar 2010, 14:33

Re: Zündeinstellung mittels Stroboskop

Ungelesener Beitragvon wartburgfieber » Montag 27. Februar 2012, 20:30

Herzlichen Dank für eure Hinweise, werde mich bei schönem Wetter mal "ans Werk" machen.

Viele Grüße
Jens
Mein (ehemaliges) Meerane-Coupé - eine fahrende MASCHINE in einem schönen, zeitlosen Kleid!


Zurück zu „Zündung - Vom Unterbrecher bis zur Elektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste