Kondensator an der Elektronischen Zündanlage

Zündung, elektronisch oder mechanisch, EBZA, Steini und ähnliche Systeme

Moderator: ZWF-Adminis

MichiMotorFreak
Werkzeugsucher
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 11. September 2015, 19:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 S. Trabant 601 S. Wartburg 353. Simson Spatz. Puch Maxi S. DKW 504. Velosolex
Wohnort: Garrel
Kontaktdaten:

Kondensator an der Elektronischen Zündanlage

Ungelesener Beitragvon MichiMotorFreak » Donnerstag 7. Januar 2016, 12:37

Moin.
Beim Ausbau der Zündung ist mir einer dieser 3 roten Kondensatoren abgebrochen. Nun brauche ich EINEN neuen. Aber alles was ich finde sind Pakete mit über 13.000 Stück! Die kosten dann so 170€. Hat jmd. so ein Teil bereits ersetzen müssen?
LG
Michi

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3806
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange

Re: Kondensator an der Elektronischen Zündanlage

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Donnerstag 7. Januar 2016, 17:17

Keine Ahnung, was du meinst.
Welche Zündanlage? Welcher Hersteller / Typ?
Elektronikzündung hat keine Kondensatoren auf der Grundplatte, im Steuerteil (Leistungsteil)
schon...
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

MichiMotorFreak
Werkzeugsucher
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 11. September 2015, 19:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 S. Trabant 601 S. Wartburg 353. Simson Spatz. Puch Maxi S. DKW 504. Velosolex
Wohnort: Garrel
Kontaktdaten:

Re: Kondensator an der Elektronischen Zündanlage

Ungelesener Beitragvon MichiMotorFreak » Donnerstag 7. Januar 2016, 21:14

Ich glaube die Ungarische. Bin mir aber wirklich nicht sicher. Ich habe, wie bei der Unterbrecherzündung, nur eine Grundplatte, die an die Zündspulen angeschlossen wird. Außerdem ein extra + kabel an die Zündung. Auf der Rückseite befinden sich ein paar Wiederstände und 3 rote Dinger. Diese Dinger habe ich bereits gefunden. Allerdings minimal Bestellmenge 13.000 Stück.

henner2203
Quetschmuffe
Beiträge: 194
Registriert: Freitag 15. Juli 2011, 11:30
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353S,
Simson KR51/2L,
MZ TS 150,
Lada VAZ 21043,

Re: Kondensator an der Elektronischen Zündanlage

Ungelesener Beitragvon henner2203 » Donnerstag 7. Januar 2016, 21:35

Hi Michi,

mach mal ein Foto. Die Bauform ist vollkommen egal. Es müssen nur Kapazität und Spannung stimmen.

LG Henning

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2673
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Kondensator an der Elektronischen Zündanlage

Ungelesener Beitragvon bic » Donnerstag 7. Januar 2016, 22:02

MichiMotorFreak hat geschrieben:Auf der Rückseite befinden sich ein paar Wiederstände und 3 rote Dinger.

Die "Dinger" haben eine Beschriftung, schreib die mal ab, dann kann Dir auch geholfen werden.

MichiMotorFreak
Werkzeugsucher
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 11. September 2015, 19:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 S. Trabant 601 S. Wartburg 353. Simson Spatz. Puch Maxi S. DKW 504. Velosolex
Wohnort: Garrel
Kontaktdaten:

Re: Kondensator an der Elektronischen Zündanlage

Ungelesener Beitragvon MichiMotorFreak » Donnerstag 7. Januar 2016, 23:44

MKS 4 0.1 µF 400-

und hinten drauf eine 10.

MKS4G031002E00KSSD
Mit dieser Nummer kann man bei Google danach suchen. Ich finde sie halt nicht einzeln.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2673
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Kondensator an der Elektronischen Zündanlage

Ungelesener Beitragvon bic » Freitag 8. Januar 2016, 00:11

Das ist also ein Polyester-Kondensator mit einer Kapazität von 0,1 Mikrofarad (entspr. 100 Nanofarad), spannungsfest bis 400V. Suche mal bei Conrad, Völkner und Konsorten oder in der Bucht, da gibt es die auch in kleineren Packungseinheiten, ganz einzeln wirst Du diese aber nicht bekommen, denn Preise unter 1 Cent sind schwerlich möglich - es sei denn, du hast eine Conrad-Laden in der Nähe.

MichiMotorFreak
Werkzeugsucher
Beiträge: 50
Registriert: Freitag 11. September 2015, 19:46
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 601 S. Trabant 601 S. Wartburg 353. Simson Spatz. Puch Maxi S. DKW 504. Velosolex
Wohnort: Garrel
Kontaktdaten:

Re: Kondensator an der Elektronischen Zündanlage

Ungelesener Beitragvon MichiMotorFreak » Freitag 8. Januar 2016, 00:21

Dann schaue ich mal ob ich etwas finde, und bedanke mich bei euch für die schnelle Hilfe.
LG
Michi

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8440
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Kondensator an der Elektronischen Zündanlage

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Freitag 8. Januar 2016, 07:34

Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!


Zurück zu „Zündung - Vom Unterbrecher bis zur Elektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste