Verschiedene Zündspulen

Zündung, elektronisch oder mechanisch, EBZA, Steini und ähnliche Systeme

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Hanner
Innenstadtverbannter
Beiträge: 1250
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2009, 21:39
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg Transporter-Eigenbau
Wohnort: Lübz

Verschiedene Zündspulen

Ungelesener Beitragvon Hanner » Mittwoch 20. April 2016, 20:02

Hallo,

habe heute in meinem Zündspulenfundus etwas entdeckt. Auf den Spulen war auf dem Kunsstoff ein kleiner Stempel N12-31,5. Auf einer war F-AG eingearbeitet. Die Widerstandswerte waren auch unterschiedlich.
Kennt sich jemand damit aus ?
Freundliche Grüße
Hanner



Man kann nur gewinnen, wenn man schon verloren hat.

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7767
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Verschiedene Zündspulen

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Donnerstag 21. April 2016, 06:03

Und wie waren die ohmischen Messwerte der Spulen ?
5 Ohm und 9.000 Ohm sind Standartmittelwerte.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Schweffe
Bierdosenhalter
Beiträge: 70
Registriert: Dienstag 8. Oktober 2013, 22:35
Mein(e) Fahrzeug(e): 61er Wartburg 311 Faltdach
64er Wartburg 1000

Re: Verschiedene Zündspulen

Ungelesener Beitragvon Schweffe » Samstag 30. Dezember 2017, 12:34

5 Ohm und 9.000 Ohm sind Standardmittelwert


Hab gestern zufällig mal meine Spule gemessen. Da kam ich eher auf
Primär 1,7 Ohm
Sekundär 7,6k Ohm

Und zwar bei 6 Stück ziemlich gleich...

Weiss jemand, was das bedeutet? -nixwissen- Bin mit meinem Zündfunken eigentlich zufrieden..

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3409
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Verschiedene Zündspulen

Ungelesener Beitragvon bic » Samstag 30. Dezember 2017, 13:24

Schweffe hat geschrieben:
5 Ohm und 9.000 Ohm sind Standardmittelwert


Hab gestern zufällig mal meine Spule gemessen. Da kam ich eher auf
Primär 1,7 Ohm
Sekundär 7,6k Ohm

Und zwar bei 6 Stück ziemlich gleich...

Weiss jemand, was das bedeutet? -nixwissen- Bin mit meinem Zündfunken eigentlich zufrieden..

Das sind lt. Andreas die üblichen Werte bei 6V-Spulen. An sonst schau Dir mal diesen Fred an.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Schweffe
Bierdosenhalter
Beiträge: 70
Registriert: Dienstag 8. Oktober 2013, 22:35
Mein(e) Fahrzeug(e): 61er Wartburg 311 Faltdach
64er Wartburg 1000

Re: Verschiedene Zündspulen

Ungelesener Beitragvon Schweffe » Samstag 30. Dezember 2017, 23:49

Danke bic, dann bin ich beruhigt. Ist immer wieder beeindrucken wie tief manche Leute hier ins Detail gehen. Respekt!


Zurück zu „Zündung - Vom Unterbrecher bis zur Elektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste