EBZA Aussetzer

Zündung, elektronisch oder mechanisch, EBZA, Steini und ähnliche Systeme

Moderator: ZWF-Adminis

Wartburg 1.3 Tourist
Werkzeugsucher
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 26. Januar 2010, 13:43
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 600 Limo Bj 64
Skoda 120L Bj 79
Trabant 601 deluxe Bj 89
Trabant 601 Cabrio Bj90
Trabant 1.1 Bj 90
Schwalbe Kr 51/1 Bj 71
Camptourist Ct 6-2W Bj 88
Qek 325 Bj 90
Wartburg 353 Bj 69
Hp 350
Wohnort: Ocholt (Westerstede)
Kontaktdaten:

EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon Wartburg 1.3 Tourist » Donnerstag 28. Juli 2016, 20:47

Hallo,
Ich vermute, dass meine EBZA 2s nach 20 Jahren ihren Dienst nicht mehr so verrichtet, wie Sie soll. Während der Fahrt fiel plötzlich der 2te Zylinder aus. Haber dann kerze getauscht und schwupp, ging es weiter. Nach einer Fahrt von über 40km mit zwischenstop alles ohne Probleme. Dann wieder weiter gefahren und nach 10km plötzlich wieder der 2te Zylinder kein Funke. Also nun Spule und Kabel gewechselt und siehe da, ohne Probleme weiter. Nach weiteren 30 km wieder ein Stop und ohne probleme weiter, weitere km gefahren und zwischendurch kurz angehalten um einkaufen zu gehen. Dann plötzlich wieder Aussetzter des 2ten Zylinder, kein Funke, kerze nass. Trocken gemacht und es ging wieder, bin eingestiegen und wollt wieder weiter und wieder nur 2 Zylinder die Arbeiten. Haube aus und ein schlag auf die EBZA und schon liefen wieder alle Zylinder. Hat jemand noch eine Funktionierende oder hat eine im Austausch bzw kann meine Reparieren?
MfG

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8118
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Donnerstag 28. Juli 2016, 22:12

Wende Dich mal an den Wabufan Andreas.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
ffuchser
Verzinker
Beiträge: 365
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
A6 Avant 3.0TFSI Bj2012
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Donnerstag 28. Juli 2016, 22:47

Ich habe Austauschplatinen und ersatzlichtschranken, tippe auf den Geber ( Lichtschranke)
Genetischer Wartburgfan

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7340
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Freitag 29. Juli 2016, 04:52

Wartburg 1.3 Tourist hat geschrieben: ... Hallo,
... Haube auf und ein schlag auf die EBZA und schon liefen wieder alle Zylinder. Hat jemand noch eine Funktionierende oder hat eine im Austausch bzw kann meine Reparieren?
MfG ...

Die Stehbolzen zwischen der Leiterplatte und dem Gehäuse demontieren, Oxyd entfernen, leicht einfetten und wieder montieren.
Die Leiterplatte bekommt keine ordentliche Masse.
Sollte das nicht helfen, dann hilft meine " elektrische Werkbank ".
HG von Andreas
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Wartburg 1.3 Tourist
Werkzeugsucher
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 26. Januar 2010, 13:43
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 600 Limo Bj 64
Skoda 120L Bj 79
Trabant 601 deluxe Bj 89
Trabant 601 Cabrio Bj90
Trabant 1.1 Bj 90
Schwalbe Kr 51/1 Bj 71
Camptourist Ct 6-2W Bj 88
Qek 325 Bj 90
Wartburg 353 Bj 69
Hp 350
Wohnort: Ocholt (Westerstede)
Kontaktdaten:

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon Wartburg 1.3 Tourist » Freitag 29. Juli 2016, 10:34

Ok, probiere ich gleich aus.

Wartburg 1.3 Tourist
Werkzeugsucher
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 26. Januar 2010, 13:43
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 600 Limo Bj 64
Skoda 120L Bj 79
Trabant 601 deluxe Bj 89
Trabant 601 Cabrio Bj90
Trabant 1.1 Bj 90
Schwalbe Kr 51/1 Bj 71
Camptourist Ct 6-2W Bj 88
Qek 325 Bj 90
Wartburg 353 Bj 69
Hp 350
Wohnort: Ocholt (Westerstede)
Kontaktdaten:

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon Wartburg 1.3 Tourist » Freitag 29. Juli 2016, 12:24

So, alles mal Sauber gemacht, war eigentlich nichts angerostet, alle Bauteile sahen gut aus, nix angeschmort und alle Lötstellen sahen auch gut aus. Noch ein zusätzliches Massekabel an das Gehäuse gelegt.
Erste Startversuche unternommen und Er springt auf schlag an und läuft rund. Mal sehen was die Fahrtests bringen.

Benutzeravatar
ffuchser
Verzinker
Beiträge: 365
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
A6 Avant 3.0TFSI Bj2012
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Freitag 29. Juli 2016, 12:52

Wenn er wieder aussetzt ab bestimmter drehzahl dann kann es wie gesagt am geber liegen
Genetischer Wartburgfan

Wartburg 1.3 Tourist
Werkzeugsucher
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 26. Januar 2010, 13:43
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 600 Limo Bj 64
Skoda 120L Bj 79
Trabant 601 deluxe Bj 89
Trabant 601 Cabrio Bj90
Trabant 1.1 Bj 90
Schwalbe Kr 51/1 Bj 71
Camptourist Ct 6-2W Bj 88
Qek 325 Bj 90
Wartburg 353 Bj 69
Hp 350
Wohnort: Ocholt (Westerstede)
Kontaktdaten:

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon Wartburg 1.3 Tourist » Freitag 29. Juli 2016, 14:59

@ffuchser: glaub ich nicht, da der Fehler mal im Stand und mal während der Fahrt
auftrat, es waren immer unterschiedliche Drehzahlen.

Wartburg 1.3 Tourist
Werkzeugsucher
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 26. Januar 2010, 13:43
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 600 Limo Bj 64
Skoda 120L Bj 79
Trabant 601 deluxe Bj 89
Trabant 601 Cabrio Bj90
Trabant 1.1 Bj 90
Schwalbe Kr 51/1 Bj 71
Camptourist Ct 6-2W Bj 88
Qek 325 Bj 90
Wartburg 353 Bj 69
Hp 350
Wohnort: Ocholt (Westerstede)
Kontaktdaten:

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon Wartburg 1.3 Tourist » Freitag 29. Juli 2016, 19:35

So, nach Reinigung erste Probefahrt ohne Probleme. Sonntag mal zum Oldtimertreffen am Vareler Hafen. Mal sehen ob alles klappt.

Benutzeravatar
mz-freak
Werkzeugsucher
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 18:09
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 tourist, Trabant 601 Limo. de luxe, MZ ETZ 150, MZ TS 250/1
Wohnort: Leipzig

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon mz-freak » Samstag 30. Juli 2016, 21:53

Hallo zusammen, ich habe leider ein ähnliches Problem. Zündaussetzer meist auf einem aber nun auch schon auf zwei Zylindern. Aber ich hole mal weiter aus.
Der Wartburg ist vor 8 Jahren neu aufgebaut, aber noch nicht viel gefahren. Vielleicht 6Tkm. Er ist BJ 88 und war mit Unterbrecher ausgerüstet. Da hatte ich auch schon das Problem das ein Zylinder fehlte, ab und zu. Es war immer sporadisch, wenn er warm war. Sehr gut könnte man es in der Stadt reproduzieren, nach 4 Ampeln im Standgas lief er sehr unruhig und beim los fahren ging er aus oder es fehlte Leistung. Ging aber dann auch wieder auf allen Töpfen. Da die Unterbrecht eh nicht mehr gut aussagen hab ich auf ne EBZA 2s von nem Barkas umgebaut. Kabelbaum hab ich dabei neu gemacht. Getestet nach Peters Anleitung, alles prima. :oops:
Nun hoffte ich das Problem gelöst zu haben, aber denkste. Also noch mal Kerzen, Stecker, Kabel und nun alle Zündspulen getauscht (es sind neue Mopedzündspulen) Problem immer noch da. Nun habe ich noch ein extra Massekabel direkt von der Batterie an die Zündspulenhalter gelegt um ein Masseproblem auszuschließen. Auf der Landstraße ging es damit heute recht gut, aber in der Stadt an der Ampel das gleiche Problem. Immer mal Leistung weg und dann wieder da. Kann mir jemand helfen? Ich will doch am Do nach ESA :oops:
Ich weiß nun nicht mehr weiter, was ich noch tauschen kann. Ich vertraue den Zündspulen nicht ganz, aber was wären den Alternativen? Danke schon mal für eure Antworten.

berlintourist
Rostdispatcher
Beiträge: 517
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Samstag 30. Juli 2016, 21:59

neue zündspulen zu bestellen wäre bissl knapp. weiss nicht, ob der moped-laden inner oststrasse welche hat (?).
und man könnte im zweifel auch die elktrotechnische zündung totlegen und eine normale zündungsplatte einbasteln.

gruß

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8118
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Samstag 30. Juli 2016, 22:03

Per Ferndiagnose lässt sich kaum etwas sagen.
Wenn Spulen Kerzen Stecker und Zündkabel zig mal getauscht sind, wird es kaum noch da dran liegen.

Für die EBZA ist eine gute Masse zum Motor wichtig - nicht unbedingt zur Batterie. Das neu eingezogene Kabel ist unnötig.
Hat Deine EBZA einen Masseanschluss an die Karosserie und dann vom Zündspulenhalter zum Vergaserfuß?
Wenn nicht (oder auch wenn doch) lege testweise ein Masse Kabel vom EBZA Gehäuse zum Motor / respektive Vergaserfuß.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
mz-freak
Werkzeugsucher
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 18:09
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 tourist, Trabant 601 Limo. de luxe, MZ ETZ 150, MZ TS 250/1
Wohnort: Leipzig

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon mz-freak » Samstag 30. Juli 2016, 22:04

Die Zündspulen die drinnen sind sind ja alles neue Moped Zündspulen. Hatte es aber schon, dass ich ne neue rausgeschmissen hab und gegen ne alte getauscht und er lief wieder. Aber nach 300 km das gleiche Spiel, da hab ich allenochmal neu gemacht. Gibt es ne Alternative zu den Spülen aus Ungarn oder sonstwo her? Zwotec machen wohl keine mehr.
Mit der Verbrechenplatte hat ich ja leider die gleichen Probleme.

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8118
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Samstag 30. Juli 2016, 22:08

Vergessen zu erwähnen. Wenn der Schnellschuß mit Masse nichts bewirkt, dann:
Wie oben schon geschrieben, kann es auch an der EBZA liegen.
Ich habe die Stahl-U-Scheiben und Schrauben rausgeschmissen und Messing U-Scheiben eingelötet. Danach war Ruhe.
Problem in der EBZA, dort sind U-Scheiben aus Stahl "angelötet" um für Kontakt der einzelnen Kanäle zu sorgen. Ein Dilemma nach 30 Jahren Alterung.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
mz-freak
Werkzeugsucher
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 18:09
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 tourist, Trabant 601 Limo. de luxe, MZ ETZ 150, MZ TS 250/1
Wohnort: Leipzig

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon mz-freak » Samstag 30. Juli 2016, 22:08

Okay, danke Tomtom, das werde ich mal noch probieren. Die Zündspulen sind am Vergaser an der Masse. Das dicke Kabel hängt auch noch dran, ist nur sehr steif. So einen Querschnitt hab ich gar nicht da, geschweige den Kabelösen oder ne Zange für das dicke Ding. Reicht da testweise 1,5 mm^2?

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8118
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Samstag 30. Juli 2016, 22:10

Es geht eher darum, dass der Massekontakt am EBZA Gehäuse Schxxx ist! Von dort 1,5qmm antüdeln.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8118
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Samstag 30. Juli 2016, 22:11

Prüfe auch mal die Temperatur der Spulen dann im Betrieb...
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

berlintourist
Rostdispatcher
Beiträge: 517
Registriert: Samstag 23. August 2014, 23:24
Mein(e) Fahrzeug(e): 314 eckfrontcabriokombicoupé

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon berlintourist » Samstag 30. Juli 2016, 22:12

ich hab die bulgarischen drin und seit dem ist ruhe. sind aber etwas dicker.
http://www.ersatzteile-oldtimer.com/de/Wartburg-Ersatzteile/Wartburg-353/Wartburg-353-Motor/Zuendspule-12V-Wartburg-353.html

eine krimpzange hätt ich da, kabel ggf auch aber keine ösen. allerdings werden die grösseren querschnitte eher verlötet .
...

Benutzeravatar
mz-freak
Werkzeugsucher
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 18:09
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 tourist, Trabant 601 Limo. de luxe, MZ ETZ 150, MZ TS 250/1
Wohnort: Leipzig

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon mz-freak » Samstag 30. Juli 2016, 22:43

Die Spulen sind alle sehr heiß. Ich das dass nicht gut ist, aber ich weiß nicht mehr was ich noch tun kann. Werde morgen mal Massepunkt EBZA direkt an Vergaser oder Motor legen.

@ Berlintourist: wo wohnst du denn?

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2186
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon bic » Samstag 30. Juli 2016, 23:45

mz-freak hat geschrieben:.....aber ich weiß nicht mehr was ich noch tun kann....

Kauf Dir vernünftige Spulen --> Beru ZS220, heute ist Sonnabend, die bekommst Du noch rechtzeitig vor Donnerstag.

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8118
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 31. Juli 2016, 07:22

Ich fürchte, dass die Spule mit ihren 4 Ohm für die EBZA nicht geeignet ist.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
mz-freak
Werkzeugsucher
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 18:09
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 tourist, Trabant 601 Limo. de luxe, MZ ETZ 150, MZ TS 250/1
Wohnort: Leipzig

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon mz-freak » Sonntag 31. Juli 2016, 08:54

Guten Morgen zusammen, hab gestern Abend noch das EBZA Steuergerät aufgeschraubt und nach Andreas Hinweisen oben behandelt. Die Bolzen waren nicht groß oxidiert. Aber ich hab leider gesehen, das die Platine an dem Bolzen und dem Anschluß 1 a einen Knacks hat, also leicht eingerissen und die Lötstelle für 1 a sieht etwas rissig aus. Das dürfe zumindest den Ausgfall von einem Zylinder erklären. Gestern war es auch der erste. Hat vielleicht jemand noch ein funktionierendes Steuerteil für die EBZA, damit ich den Rest das Systems testen könnte? Ich wäre sehr dankbar.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2186
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon bic » Sonntag 31. Juli 2016, 10:36

Tomtom hat geschrieben:Ich fürchte, dass die Spule mit ihren 4 Ohm für die EBZA nicht geeignet ist.

Nach allem was man so liest, soll die DDR-Kleinzundspule 4,5 Ohm und die DDR-Hochleistungspule 3,6-3,9 Ohm haben, da liegt die ZS220 doch mittendrin.

Benutzeravatar
ffuchser
Verzinker
Beiträge: 365
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 20:29
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limo Bj 69
A6 Avant 3.0TFSI Bj2012
Gruppe / Verein: IGWTB - Interessengemeinschaft Wartburg Trabant Barkas
Wohnort: Berlin

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon ffuchser » Sonntag 31. Juli 2016, 13:52

Ich hab original Ersatzplatinen, wo soll es denn hingeschickt werden??
Genetischer Wartburgfan

Wartburg 1.3 Tourist
Werkzeugsucher
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 26. Januar 2010, 13:43
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 600 Limo Bj 64
Skoda 120L Bj 79
Trabant 601 deluxe Bj 89
Trabant 601 Cabrio Bj90
Trabant 1.1 Bj 90
Schwalbe Kr 51/1 Bj 71
Camptourist Ct 6-2W Bj 88
Qek 325 Bj 90
Wartburg 353 Bj 69
Hp 350
Wohnort: Ocholt (Westerstede)
Kontaktdaten:

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon Wartburg 1.3 Tourist » Sonntag 31. Juli 2016, 20:01

So, heut ca 150km gefahren und es schein so, als ob das sauber machen geholfen hat. Positiver Nebeneffekt, auf der strecke nur 1/4 tankfüllung gebraucht :-)

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8118
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 31. Juli 2016, 20:10

Na bitte, geht doch.
Tausche bei Gelegenheit die Stahlunterlegscheiben gegen Messing aus und verzinne diese vorher, dann gibt es die Probleme so schnell nicht wieder.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Wartburg 1.3 Tourist
Werkzeugsucher
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 26. Januar 2010, 13:43
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 600 Limo Bj 64
Skoda 120L Bj 79
Trabant 601 deluxe Bj 89
Trabant 601 Cabrio Bj90
Trabant 1.1 Bj 90
Schwalbe Kr 51/1 Bj 71
Camptourist Ct 6-2W Bj 88
Qek 325 Bj 90
Wartburg 353 Bj 69
Hp 350
Wohnort: Ocholt (Westerstede)
Kontaktdaten:

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon Wartburg 1.3 Tourist » Sonntag 31. Juli 2016, 20:46

Ok, werd ich machen. Danke

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7340
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 1. August 2016, 05:26

bic hat geschrieben: ... Nach allem was man so liest, soll die DDR-Kleinzundspule 4,5 Ohm und die DDR-Hochleistungspule 3,6-3,9 Ohm haben, da liegt die ZS220 doch mittendrin. ...

Die Leistungstransostoren SU 177 in der EBZA2s sind für max. 4 A ausgelegt.
Wenn die Spannung mal 15,0 V= erreicht, ist der minimale Widerstand 3,75 Ohm.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Wartburg 1.3 Tourist
Werkzeugsucher
Beiträge: 43
Registriert: Dienstag 26. Januar 2010, 13:43
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant 600 Limo Bj 64
Skoda 120L Bj 79
Trabant 601 deluxe Bj 89
Trabant 601 Cabrio Bj90
Trabant 1.1 Bj 90
Schwalbe Kr 51/1 Bj 71
Camptourist Ct 6-2W Bj 88
Qek 325 Bj 90
Wartburg 353 Bj 69
Hp 350
Wohnort: Ocholt (Westerstede)
Kontaktdaten:

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon Wartburg 1.3 Tourist » Dienstag 2. August 2016, 16:59

So, heut nach über 250km fing er heute morgen wieder an auszusetzen, bei 60 km/h stieg ein Zylinder aus (Motor war kalt, 3km gefahren). Nach einer kurzen Strecke kam er wieder und den rest der Fahrt war nix. Heut Nachmittag, dann nach ca 15km setzte bei 90km/h ein Zylinder aus, den letzten Kilomter nach Hause gefahren und kurz vor Zuhause lief er wieder auf allen Pötten. Werd jetzt zur Probe die Ungarnzündung von nem Kumpel einbauen und dann mal sehen ob es wirklich an der Zündung sitzt.

Benutzeravatar
mz-freak
Werkzeugsucher
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 15. September 2013, 18:09
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 tourist, Trabant 601 Limo. de luxe, MZ ETZ 150, MZ TS 250/1
Wohnort: Leipzig

Re: EBZA Aussetzer

Ungelesener Beitragvon mz-freak » Donnerstag 20. Oktober 2016, 14:07

So Problem gefunden und Fehler behoben. War leider ein banaler Fehler nicht im Zündsystem sondern in der Kraftstoffversorgung.
Die Belüfungsbohrung im Tankdeckel war zu.
Im Teillastbdreich hat die Benzinpumpe es geschafft, aber im Standgas nicht mehr. Darum dann im Stadtverkehr immer die Aussetzer. :-/
Aber nun geht es wieder.

Gruß, der Martin.


Zurück zu „Zündung - Vom Unterbrecher bis zur Elektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste