Änderungen "STEINI-KTZ-opto" Zündung…

Zündung, elektronisch oder mechanisch, EBZA, Steini und ähnliche Systeme

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8254
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Änderungen "STEINI-KTZ-opto" Zündung…

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Donnerstag 8. Dezember 2016, 18:59

An meiner Steini habe ich die Masse geändert und verbessert.

Die Masse ist als dünne Leiterbahn am Rand der 3 Teilsegmente ausgeführt. Über den Rand des Zündgehäuses soll dann Kontakt zur Motormasse geschaffen werden.
Die 3 Teilsegmente sind massetechnisch nicht miteinander verbunden. Liegt ein Segmentrand nicht richtig am Zündgeäuse an, kann es dort zur schlechten Masse für den betreffenden Zylinder kommen. Über die beiden anderen Segmente kann nicht ausgeglichen werden.

Im Camping ist wohl mal Wasser ins Zündgehäuse eingedrungen mit Folge Korossion.
Ich habe die 3 Leiterbahnen Masse der Teilsegmente Masse untereinander verbunden, so wie es vom Hersteller mit Plus getan wurde. Zusätzlich wurde die Masse nach aussen geführt.

Aufwand ca. 1h, wenn man mit dem Lötkolben umgehen kann.

Hier die Bilder. Ist eigentlich selbsterklärend.

Cimg4765.jpg
Wasserränder im Zündgehäuse

Cimg4766.jpg
Leiterbahnen "+" und Masse der Teilsegmente

Cimg4768.jpg
Korrossion der Leiterbahn

Cimg4770.jpg
Vorbereitete weiche (!!!) Kabel

Cimg4772.jpg
Verlötet

Cimg4777.jpg
Fertig
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
coolmodie
Kolbenfresser
Beiträge: 1493
Registriert: Donnerstag 9. August 2007, 21:05
Mein(e) Fahrzeug(e): 311, 2 x 353
Wohnort: berlin 90210

Re: Änderungen "STEINI-KTZ-opto" Zündung…

Ungelesener Beitragvon coolmodie » Donnerstag 8. Dezember 2016, 19:30

und dafür auch noch 180 €uronen :idea:
------------------- Klug war's nicht....Aber Geil! ------------------

Armut is so wiederlich........im Wartburg geht der Jikov nicht

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 1717
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962, Wartburg 353 Bj 1974
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Änderungen "STEINI-KTZ-opto" Zündung…

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Donnerstag 8. Dezember 2016, 21:25

Ich hab heute meine fürn Hunni bekommen. Von Sven (Hygomat), ich hab nicht schlecht geguckt, als ich ihn gesehen habe. Er kannte zwar mein Auto, an mich konnte er sich offensichtlich nicht erinnern. Die Masse werde ich wohl auch umbauen.
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
coolmodie
Kolbenfresser
Beiträge: 1493
Registriert: Donnerstag 9. August 2007, 21:05
Mein(e) Fahrzeug(e): 311, 2 x 353
Wohnort: berlin 90210

Re: Änderungen "STEINI-KTZ-opto" Zündung…

Ungelesener Beitragvon coolmodie » Freitag 9. Dezember 2016, 00:06

Wilfried hat geschrieben:Ich hab heute meine fürn Hunni bekommen. Von Sven (Hygomat), ich hab nicht schlecht geguckt, als ich ihn gesehen habe. Er kannte zwar mein Auto, an mich konnte er sich offensichtlich nicht erinnern. Die Masse werde ich wohl auch umbauen.


genau die haben wir vor einem monat ausgebaut ...wegen warm-start-problemen......
habe ihm ne unterbrecher verpasst...........so gut lief der wagen noch nie

viel spaß damit
------------------- Klug war's nicht....Aber Geil! ------------------

Armut is so wiederlich........im Wartburg geht der Jikov nicht

Benutzeravatar
Wilfried
Abschmiernippel
Beiträge: 1717
Registriert: Montag 27. Februar 2006, 19:00
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Bj 1962, Wartburg 353 Bj 1974
Wohnort: Hönow
Kontaktdaten:

Re: Änderungen "STEINI-KTZ-opto" Zündung…

Ungelesener Beitragvon Wilfried » Freitag 9. Dezember 2016, 08:19

Na toll, mir hat er erzählt das die einwandfrei lief. Kann ma hier keinen mehr trauen?
Lächle, das Leben ist einfach zu kurz.

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7434
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Änderungen "STEINI-KTZ-opto" Zündung…

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Samstag 10. Dezember 2016, 04:15

Frage von mir :

Welcher Leistungstransistor ( MOFET oder Bipolar ) wird benutzt ?
Wo ist der ( Unterbrecher - ) Kondensator 0,22 µF / 250 V= zwischen Anschluss 1 und Masse ?

Danke
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8254
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Änderungen "STEINI-KTZ-opto" Zündung…

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Samstag 10. Dezember 2016, 16:50

Detailansicht...
transistor.jpg
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2368
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Änderungen "STEINI-KTZ-opto" Zündung…

Ungelesener Beitragvon bic » Samstag 10. Dezember 2016, 19:26

Bis wieviel Ampere kann der gs14c40l eigentlich schalten?

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7434
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Änderungen "STEINI-KTZ-opto" Zündung…

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Sonntag 11. Dezember 2016, 06:32

Hier das Datenblatt :
http://www.datasheetcatalog.com/datashe ... C40L.shtml

@bic : Der Strom bei 110°C ist maximal 14 A.

Ein MOSFET N-Kanal als " Low Level " - Typ steuert einen NPN - Hochvolttransistor, der intern über Schutzdioden vor Überspannung schützt ist.
Die Eingangsspannung 3,7 V gegen Emitter ergibt bei 125°C 16 ... 18 A Ausgangsstrom.
Bei einer Eingangsspannung von 4,7 V gegen Emitter bei 25°C und 7 A Emitterstrom ist der Spannungsabfall Emitter - Kollektor 1,2 V.

Dieser Spannungsabfall verringert die Zündleistung an der Kerze.

Rechnung mit Unterbrecher :
Zündspule 12,0 V und 5 Ohm = 2,4 A Stromfluss = 28,8 W.
Bordspannung 14,4 V und 5 Ohm = 2,9 A = 41,5 W.

Rechnung mit 1,2 V Spannungsverlust :
Bordspannung 12,0 V - 1,2 V und 5 Ohm = 2,16 A = 23,33 W.
Bordspannung 14,4 V - 1,2 V und 5 Ohm = 2,64 A Stromfluss = 34,85 W.

Die Zündleistung wird auf 83,9 % verringert.
Das gilt auch für die EBZA2s.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 2368
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Änderungen "STEINI-KTZ-opto" Zündung…

Ungelesener Beitragvon bic » Sonntag 11. Dezember 2016, 11:33

Danke Andreas! Dann wäre ja die Steini-Zündung grundsätzlich in der Lage, auch Hochleistungs- und Zündspulen für Transistorzündungen zu schalten (wenn man die Wärme wegbekommt). Etwas derartiges suche ich noch, allerdings gefällt mir der mechanische Aufbau der Steini nicht (Leiterbahnen ungeschützt, keine Lötfestpunkte/Klemmenstellen/Zugentlastung für die Anschlußkabel, komische Befestigung der Segmente mittels Klemmen durch U-Scheiben, etc.). Da gefallen mir solche Teile viel besser:

modul.JPG

Auch bei diesen ist die gesamte Schaltmimik in den Modulen selbst integriert (keine Blackbox erforderlich) und schalten sollen sie bis zu 7A, das reicht z.B. für die blauen Boschspulen. Weitere Daten habe ich für das Teil allerdings noch nicht vorliegen

3d-Feiler
Schlauchband-Polierer
Beiträge: 33
Registriert: Montag 10. Oktober 2016, 12:31
Mein(e) Fahrzeug(e): Trabant P-60 Kombi 1965
Wartburg 311 Camping 1960
Simson Sperber 1966
Simson Schwalbe 1985

Re: Änderungen "STEINI-KTZ-opto" Zündung…

Ungelesener Beitragvon 3d-Feiler » Sonntag 11. Dezember 2016, 17:20

Wenn man nicht auf 6V festgenagelt ist, kann man auch von Ignitech ne Zündung nehmen. frei Programmierbar und bis zu 4 Zündausgänge. Kann auch den Lastzustand des Vergasers mittels Sensor erfassen und bei entsprechender Programmierung den Zündwinkel anpassen.

Hier im Trabant:
IMG_2319-klein.jpg
IMG_2338-klein.jpg


Läuft seit gut 25000 Km anspruchslos.


Zurück zu „Zündung - Vom Unterbrecher bis zur Elektronik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste