Die volkseigene Innenraumausleuchtung per Mäusekino

"Mäusekino": Anschlüsse, Schaltpläne, Geber, Bedienung...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
unteroffizier
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 1000
Registriert: Sonntag 12. Februar 2006, 22:12
Wohnort: Bad Lausick

Die volkseigene Innenraumausleuchtung per Mäusekino

Ungelesener Beitragvon unteroffizier » Montag 23. Oktober 2006, 22:03

Hallo,

ich habe gerade ein Technik-Phänomen beobachtet. Nachdem ich jetzt das dritte Mäusekino gekauft habe (beim ersten ist KMVA kaputt, beim zweiten gehen zwei LED's fürn Tank nicht, beim dritten die Ausleuchtung) und dieses auch eingebaut habe, funktionieren Tank & Wassertemp. 1a. Aber das Mäusekino zeigt maximal an. Das ist zwar eine praktische Innenraumausleuchtung und trägt garantiert dazu bei nur 60 km/h zu fahren, weil doch der Spritverbrauch bei 60 schon max ist (ist er auch bei 0km/h) aber naja. Ich kann sogar die Kabel vom KMVA-Geber + Tank + Wasser abziehen. Die KMVA zeigt volle Pulle an, sobald ich die Zündung einschalte.
Hat jemand einen Ausweg zur Hand?

P.S. Mir reichts jetzt und ich lasse die 2 LED's umlöten, sodass ich eins mit dann zwei fehlenden LED's in den Schrank lege und eins einbaue. Aber eins für nach 'n Krieg als Tauschware, was in Ordnung ist, wäre nicht schlecht. :shock:
Grüße aus dem Sachsenland
Allzeit gute Fahrt!
Bild

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7774
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 23. Oktober 2006, 23:35

Hallo Uffz,
versuche fogendes.
Den Anschluss B2 ( könnte das Blau/Weise Kabel sein ) nach Masse kurzzuschliessen. Dann bekommt die Anzeige keine Ansteuerung mehr. Aber nie nach 12 V kurzschliessen, dann zerlegst Du den Schaltkreis. Es könnte der 75 kOhm Widerstand, der von B2 nach Masse intern geht, defekt sein.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
unteroffizier
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 1000
Registriert: Sonntag 12. Februar 2006, 22:12
Wohnort: Bad Lausick

Ungelesener Beitragvon unteroffizier » Freitag 27. Oktober 2006, 13:25

Gut, dann bekommt es keine Ansteuerung mehr, aber es soll ja funktionieren, das Gerät.
Grüße aus dem Sachsenland
Allzeit gute Fahrt!
Bild

Benutzeravatar
MarkusH
Verzinker
Beiträge: 394
Registriert: Samstag 6. Januar 2007, 01:47
Mein(e) Fahrzeug(e): 353W
Kontaktdaten:

Re: Die volkseigene Innenraumausleuchtung per Mäusekino

Ungelesener Beitragvon MarkusH » Donnerstag 1. November 2007, 23:10

unteroffizier hat geschrieben:Hallo,

ich habe gerade ein Technik-Phänomen beobachtet. Nachdem ich jetzt das dritte Mäusekino gekauft habe (beim ersten ist KMVA kaputt, beim zweiten gehen zwei LED's fürn Tank nicht, beim dritten die Ausleuchtung) und dieses auch eingebaut habe, funktionieren Tank & Wassertemp. 1a. Aber das Mäusekino zeigt maximal an. Das ist zwar eine praktische Innenraumausleuchtung und trägt garantiert dazu bei nur 60 km/h zu fahren, weil doch der Spritverbrauch bei 60 schon max ist (ist er auch bei 0km/h) aber naja. Ich kann sogar die Kabel vom KMVA-Geber + Tank + Wasser abziehen. Die KMVA zeigt volle Pulle an, sobald ich die Zündung einschalte.
Hat jemand einen Ausweg zur Hand?

P.S. Mir reichts jetzt und ich lasse die 2 LED's umlöten, sodass ich eins mit dann zwei fehlenden LED's in den Schrank lege und eins einbaue. Aber eins für nach 'n Krieg als Tauschware, was in Ordnung ist, wäre nicht schlecht. :shock:


Hallo zusammen!

Dies Thema ist zwar schon gut ein Jahr alt, aber es passt jetzt gerade.
Vor einiger Zeit trat bei meinem Mäusekino das gleiche Problem auf, nachdem ich andere Zündspulen eingebaut hatte und beim Funkentest gegen Karosserie-Masse wohl zu nah an die Leitungen von/zum Durchflussmengengeber gekommen bin. Ist nur eine Vermutung, aber danach hatte die Verbrauchsanzeige Dauer-Vollausschlag, auch bei abgeklemmten Geber. Tank-und Temp.-Anzeige funktionierten einwandfrei. Was noch auffiel war, das die Helligkeitssteuerung auch nicht funktionierte, alle LEDs leuchteten nur mit minimal-Helligkeit.
Inzwischen habe ich ein anders Instrument eingebaut (wie ich hier gelesen habe, wohl vom Barkas: keine Innenbeleuchtung, keine Abschaltung der grünen Normal-Anzeigen, 3 rote LEDs am MVA-Skalenende), das einwandfrei funktioniert.
So konnte ich das defekte Instrument öffnen und näher untersuchen.
Eine Spannungsmessung ergab +0,2 Volt gegen Masse am Anschluss B1 (+Ausgang für den Durchflussmesser). Sollen ca. 5,2 Volt sein. Nach einigem Suchen konnte ich die Zenerdiode 5,1V als defekt feststellen. (Durchgang in beide Richtungen, 4 Ohm :sad: ). Nach dem Austausch funktionierte die KMVA wieder, ebenso die Helligkeitsteuerung.

Vielleicht hilft´s ja jemandem

bis dann
Markus

p.s.: Gibt´s inzwischen einen vollständigen Schaltplan vom Mäusekino? Sonst müsste ich selbst demnächst mal "Leitungsverfolgung" betreiben.

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7774
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Freitag 2. November 2007, 23:18

Die Z-Diode stellt für alle 3 Anzeigen die Referenzspannung für die maximale Spannung bereit. Daran ist auch die Hellsteuerung angeschlossen. Zwischen der Referenzspannung und der Masse kann die Anzeigespannung sich bewegen. Diese wird dann durch 12 diskrete Stufen ausgegeben.
Der Anschluss für die KMVA geht ohne Schutz nach Aussen. Da ist also Vorsicht geboten. Die maximale Spannung von 6,2 V sollte nie überschritten werden. Daran stirbt der A 277 D oder Ersatzweise der UAA 180 ( nur Punktbetrieb ).
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Friedolin
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 946
Registriert: Dienstag 13. März 2007, 10:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S (1983), 2 Trabant P 601 L (1983, 1989), Merceds W123 240D, 65PS (1977)
Wohnort: Chemnitz

Re: Die volkseigene Innenraumausleuchtung per Mäusekino

Ungelesener Beitragvon Friedolin » Freitag 30. Mai 2008, 09:42

Hallo,
ich hab jetzt folgendes Problem: Zwar gehen alle Anzeigen einwandfrei, aber nur in minimaler Helligkeit. Anfangs wechselte die Helligkeit noch bei Schlaglöchern etc., jetzt bleibt sie auf minimal. Läßt sich da was machen?
Dank und Gruß,
Friedolin
Zitat des Prüfingenieurs: Ah, Wartburg! Die Perle der Landstraße!

Benutzeravatar
ossiholgi
Hupkonzertmeister
Beiträge: 624
Registriert: Montag 31. Dezember 2007, 15:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Camptourist CT 7
Ford Escort Turnier
Wohnort: 25337 Elmshorn

Re: Die volkseigene Innenraumausleuchtung per Mäusekino

Ungelesener Beitragvon ossiholgi » Freitag 30. Mai 2008, 10:40

Moin!
Das Mäusekino hat am unteren Rand eine Photodiode, die je nach Helligkeit der Umgebung die Helligkeit der Anzeige nachregelt, also viel Licht bei Sonnenschein, wenig in der Nacht, damit der arme Pilot nicht geblendet wird!
Ich tippe mal, die Diode ist "außer Gefecht" und läßt nur wenig Spannung zu den LEDs, also funzeliges Licht.
Da hoffe ich doch noch auf den "Betriebselektriker", der meine Laiendarstellung auf technisch anspruchvolles Niveau heben kann :lol:

In diesem Sinne

Holger aus Elmshorn
Jetzt bin ich 47, aber ich habe die Kraft der drei Kerzen!

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7774
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Die volkseigene Innenraumausleuchtung per Mäusekino

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Freitag 30. Mai 2008, 23:35

Friedolin hat geschrieben:... Anfangs wechselte die Helligkeit noch bei Schlaglöchern etc., jetzt bleibt sie auf minimal. ....


Ja, Instrument öffnen und die Anschlüsse der Fotodiode nachlöten ! Die könnten sich gelockert haben - kalte Lötstellen etc. ....
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Friedolin
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 946
Registriert: Dienstag 13. März 2007, 10:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S (1983), 2 Trabant P 601 L (1983, 1989), Merceds W123 240D, 65PS (1977)
Wohnort: Chemnitz

Re: Die volkseigene Innenraumausleuchtung per Mäusekino

Ungelesener Beitragvon Friedolin » Samstag 31. Mai 2008, 10:16

Danke, da werd ich mal nachsehen!
Gruß,
Friedolin
Zitat des Prüfingenieurs: Ah, Wartburg! Die Perle der Landstraße!

Benutzeravatar
Friedolin
Kurbelwellenbeleuchter
Beiträge: 946
Registriert: Dienstag 13. März 2007, 10:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S (1983), 2 Trabant P 601 L (1983, 1989), Merceds W123 240D, 65PS (1977)
Wohnort: Chemnitz

Re: Die volkseigene Innenraumausleuchtung per Mäusekino

Ungelesener Beitragvon Friedolin » Sonntag 15. Juni 2008, 15:31

So. Nachdem ich erstmal gegen ein Barkasgerät getauscht hatte, bei dem aber die KMVA nicht ging :x , hab ich mich heute mal drangewagt und das Ding aufgefriemelt. :eek: Die Photodiode war zwar schön fest, aber auch schön tot. :sad: (Als Elektroniklaie hab ich halt mal mit dem Multimeter geguckt, was passiert, wenn ich mal die Hand davor und wieder wegmache. Nix. Beim Spendergerät wechselte aber Spannung bzw. Widerstand) Also hab ich aus nem dritten Gerät, bei dem die Tankanzeige nicht geht :evil: , die Photodiode rausgelötet und bei meinem implantiert - geht wieder :D . Ist schon toll, ich hatte mich gedanklich eher darauf eingestellt, alles zu verbraten, zumal mit meinem groben Lötkolben. Fazit: Es gibt mehr defekte Mäusekinos, als man meint... Die Dinger sind nicht wirklich haltbar, wie mir scheint. :?
Gruß,
Friedolin
Zitat des Prüfingenieurs: Ah, Wartburg! Die Perle der Landstraße!

Benutzeravatar
WartburgPeter
Camping-Tourist
Beiträge: 5568
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 21:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Tourist 353W
Camping 312

Re: Die volkseigene Innenraumausleuchtung per Mäusekino

Ungelesener Beitragvon WartburgPeter » Sonntag 15. Juni 2008, 17:47

Friedolin hat geschrieben:...Fazit: Es gibt mehr defekte Mäusekinos, als man meint... Die Dinger sind nicht wirklich haltbar, wie mir scheint. :?

Nöö, das würde ich dementieren! :smile:
Jedenfalls lassen sie sich gut reparieren! Alles schön diskret aufgebaut.
Beste Grüße
Peter


Zurück zu „Elektronische Kombi-Anzeige (KMVA)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste