LED Kombiinstrument kaputt?!

"Mäusekino": Anschlüsse, Schaltpläne, Geber, Bedienung...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
matze584
Werkzeugsucher
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 5. April 2006, 23:35
Wohnort: siegen
Kontaktdaten:

LED Kombiinstrument kaputt?!

Ungelesener Beitragvon matze584 » Sonntag 3. Dezember 2006, 23:05

Hallo!

Irgendwie beschleicht mich der Verdacht, das mein Kombiinstrument
für Wassertemperatur, Tankinhalt und Verbrauch kaputt ist.
Ich will erstmal versuchen genau zu beschreiben, was es denn nun tut, oder auch nicht:
Anfänglich funktionierte alles tadellos.
Tankanzeige, Wasser und KMVA zeigten völlig normal an.
Plötzlich hatte die Tankanzeige erste Ausfallerscheinungen.
Hier leuchtete plötzlich garnichts mehr, obwohl definitiv Kraftstoff im Tank war.
Irgendwann ging dann wenigstens die orangefarbene LED an und wechselte sich lustig mit der Roten ab. Das wäre ja zumindest ordnungsgemäß.
Wie ich dann herausfand, kann man witzigerweise jetzt auch per Blinker zwischen Rot und Orange umschalten. Wenn also aussen die Blinkleuchte brennt, schaltet die Tankleuchte von orange auf rot. Geht sie aus, schaltet das Instrument auch wieder auf Orange :eek:
Grün habe ich trotz vollem Tank schon länger nicht mehr gesehen.
Die KMVA ist seit kurz darauf oder zeitgleich auch merkwürdig, was ihr Verhalten angeht. Die Anzeige steht zwar noch in Relation zum Kraftstoffdurchlauf, aber ist wesentlich unempfindlicher geworden.
Wenn sie damals schon beinahe im orangen Bereich war, kommt sie jetzt vielleicht noch zur vierten grünen LED.
Ähnliches gilt für die Temperatur. Die untere orange LED leuchtet garnicht mehr, bevor die Grüne zumindest zeitweise vor sich hin funzelt.
Zeitweilen brennt die Orangefarbene und immer dunkler werdend alle weiter oben liegenden auch.
Irgendwas ist da plötzlich ganz derb im argen!
Hat jemand vielleicht eine Idee, wo ich da anfangen könnte zu suchen?

Den Stecker direkt an der Anzeige habe ich zumindest schonmal saubergemacht und mit Kontaktspray behandelt. Leider Ergebnislos.

Viele Grüße,
Matthias
----------------------------------------------------------
Pappi hat gemeint, der 311 is was für sonntags ;)
----------------------------------------------------------

Benutzeravatar
WartburgPeter
Camping-Tourist
Beiträge: 5564
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 21:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Tourist 353W
Camping 312

Re: LED Kombiinstrument kaputt?!

Ungelesener Beitragvon WartburgPeter » Montag 4. Dezember 2006, 00:14

matze584 hat geschrieben:...Wie ich dann herausfand, kann man witzigerweise jetzt auch per Blinker zwischen Rot und Orange umschalten. Wenn also aussen die Blinkleuchte brennt, schaltet die Tankleuchte von orange auf rot. Geht sie aus, schaltet das Instrument auch wieder auf Orange :eek:
...


Ich würde sagen, typischerweise hast Du in Deiner elektrischen Anlage ein Masseproblem. Wenn leistungstarke Verbraucher, wie Scheinwerfer oder Blinker zu einem Wechsel angrenzender LED's führen, solltest du zu allererst alle Masseverbindungen von der Batterie über Motor, Getriebe zur Karosserie gründlich reinigen.
Häufig verliert man auch die Masse unter dem Armaturenbrett (ich glaube, daß habe ich doch gerade vor kurzem schon einmal hier im Forum beschrieben :idea: ). Dort sehen zwar die kleinen Kabelchen typischerweise braun aus, sie sind aber nur untereinander im Kabelbaum miteinander verdrahtet. Ist das einzige eine Kabel (nur welches ?) ohne Masse, hängen alle anderen "in der Luft", so z.B. Instrumentenbeleuchtung etc. Dann gibt es entsprechende Krichströme, die sich auf anderen Wegen schleichen. Am besten ein weiteres ordentliches Massekabel mit den vorhandenen verbinden.

3 Schaltkreise A277D auf einmal futsch, das ist eher unwahrscheinlich, da diese einen enormen Betriebsspannungsbereich haben.
Wenn die Betriebsspannung am Instrument (IC) jedoch nicht normgerechte Potentiale zusammen mit dem Meßeingang des IC's hat, dann entstehen am A277D im Bandbetrieb (die andere Schaltungsart wäre Punktbetrieb der LED's) so ulkige Sachen, wie Du beschreibst.

Scheinbar nur mit "unlogische Dingen" zu beschreibenden Dinge entstehen, weil die roten LED's für Ihre Warntätigkeit auch bei deaktiviertem Schalter (unter dem Kombiinstrument) in Betrieb bleiben müssen. Sie sind anders verschaltet und "tanzen aus der Reihe" im wahrsten Sinn des Wortes, wenn man sich die LED Reihen ansieht. Die roten funktionieren noch, wenn der A277D nicht mehr in Betrieb ist.

Also mein Rat:
Meßinstrument in die Hand und alles hübsch nachmessen und in Ordnung bringen, was plus und minus so sollen...

Im Forum gibt es einige Themen dazu und bei mir auf der HP auch.
Beste Grüße
Peter


Zurück zu „Elektronische Kombi-Anzeige (KMVA)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste