Tank und Temp Anzeige identisch?

"Mäusekino": Anschlüsse, Schaltpläne, Geber, Bedienung...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Böhser_353er
Mr. Wartburg 2010
Beiträge: 2558
Registriert: Montag 23. Oktober 2006, 12:45
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353W de luxe Genex Bj. 1979 - Ellena
Wartburg 353S Genex Bj. 1984 - Jello II
Wartburg 353W Tourist Bj. 1983 - Ayleen
Trabant P601S Kombi Bj. 1986 - Andy
Robur LO2002A mit Seilwinde Bj. 1981 - Roswitha
ARO 240D Kübelwagen Bj. 1987 - Sarah
Peugeot 406 Break V6 Bj. 2002 - Serafina
Gruppe / Verein: Wartburgfahrer Ost
Wohnort: Hosena bei Senftenberg (Brandenburg)

Tank und Temp Anzeige identisch?

Ungelesener Beitragvon Böhser_353er » Sonntag 13. Januar 2013, 00:07

Mich würde mal interessieren ob die 60mm Anzeigen für Temperatur und Tank identisch sind.
Genauergesagt kann ich die Temperaturanzeige auch als Tankanzeige einbauen?

Habe da nen Trabant der ne Tankanzeige brauch ich hab aber leider nur 60er Temperaturanzeigen da...
MfG Böhser_353er alias Mister Wartburg 2010

Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt weil IFA überall hinfährt.
Ein Robur brauch keine Straße sondern nur eine Richtung.
ARO 240 - besser als sein Ruf!

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7664
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Tank und Temp Anzeige identisch?

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Sonntag 13. Januar 2013, 06:51

Die Zeigerstellung ist anders.
Bei der Tempanzeige geht der Zeiger bei Untertemperatur auf Vollausschlag und je nach Temperatur in Nullrichtung zurück.
Hat der Geber Masseschluss zeigt er höchste Temperatur an und ist die Leitung unterbrochen wird die niedrigste Temperatur angezeigt.
Bei der Tankanzeige ist die Nullstellung gleich stromlos oder eine Unterbrechung zum Geber.
Die geht auf Vollausschlag wenn der Geber 0 Ohm Widerstand hat ode einen Schluss nach Masse und das ist bei vollem Tank.

Die Unstrumente sind identisch. Die Ruhestellung der Zeiger entgegen gesetzt.
Leider nicht austauschbar.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2224
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Tank und Temp Anzeige identisch?

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Sonntag 13. Januar 2013, 08:02

Wie Ich verstehe gibt es zwei spulen in die Anzeige, ein angeschlisst zum Masse und der andere zum Geber.

Ich habe ein Idée bekommt. Man isoliert die Anziege und anschliessen die Spule für Geber gedenkt über ein extra Wiederstand zum Masse. Und die Spule wie normalerweise zum Masse gehen, anschliessen man zu der Geber. Möglicherweise zeigen der Temperaturanzeige als Tankgeber nicht richtig voll und nicht richtig Leer, aber sind das so grosse Fehle das man das bemerken?

Sind jemand willig diese Herausforderung mit der extra Wiederstand matematisch berechnen und wie grosse bekommt denn die Fehle?
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7664
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Tank und Temp Anzeige identisch?

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Sonntag 13. Januar 2013, 17:50

Die Spulen haben unterschiedliche Widerstände.

Temperatur : viewtopic.php?f=9&t=5294
Tankanzeige : viewtopic.php?f=9&t=5295

Aber der gedanke von Stig geht schon in eine mögliche Richtung.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2224
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Tank und Temp Anzeige identisch?

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Sonntag 13. Januar 2013, 22:54

Ich habe matematisch versucht eine Lösung zu gefinden. Danke Wabufan für die Erklärungen!
Hier die normaleTemperaturanzeige:
skannaaminen0001.jpg
skannaaminen0001.jpg (76.91 KiB) 2742 mal betrachtet

Und hier die modifierte Temperaturanzeige als Tankanzeige:
skannaaminen0002.jpg
skannaaminen0002.jpg (77.17 KiB) 2742 mal betrachtet

Die Modifikationen
-Ein konstant 300 Ohm Widerstand als "Temperaturgeber" anschliessen.
-Der zwei Widerstand nach 28 ohm Spule abbruchen und der 28 Ohm Spule zum der Tankgeber anschliessen.
-Der Anzeige über ein extra 170 ohm Widerstand zum plus anschliessen, so die 28 ohm Spule nicht zu viel Strom bekommt.
-Der Anzeige isolieren von Masse

Sind das möglich? Ich weiss nicht und Ich könnte kein Garantie geben. Wenn der Rauch von der Anzeiger losgeschleppt sind, weisst Du das es falsch war und Du hast kein Temperaturanzeiger mehr.

Alle electrische Geräte funktioniert mit Rauch. Kommt der Rauch aus, funktioniert sie nicht. Ein Reparateur müsste denn die Leckage abhilfen und neu Rauch in die electrische Geräte einpumpen so es funktioniert. :-|

Ich empfehle Dir ein richtige Tankanziege kaufen oder austauschen. Aber falls Du abenteurlich sind könntest Du versuchen.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.


Zurück zu „Elektronische Kombi-Anzeige (KMVA)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste