Momentanverbrauchsanzeige - Old School

"Mäusekino": Anschlüsse, Schaltpläne, Geber, Bedienung...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8825
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Freitag 7. September 2007, 23:03

Ich hätte da mal ein Anliegen...

Wird zwar noch dauern aber trotzdem möchte ich mal nachfragen.

Ich würde mir gern in meinen HT auch so ein Mäusekino bauen. Aufs Gas, wirds rot und Berchrunter wirds mau.
tjo....
Also olle "Elektronikfee" würd ich sowieso irgendwas machen wollen, so ein Mäusekino hat was :smile:

Aber ich stelle mir die Anzeige anders vor - nicht dieses Riesenteil.

Hätte noch jemand Interesse an einer kleinen smarten Anzeige mit diesen Mini-LEDs, so 20mm Durchmesser mit Chromring oder so....
LEDs rund oder linear angeordnet, einfarbig mehrfarbig etc.... Oder wie beim BMW, als Zeigerinstrument?
Evtl. zwischen Getriebe und Tachowelle noch ein Geber-Element rein, so dass man bei ltr/kmh landet und nicht bei ltr/h...

Freue mich auf Ideen, Bemerkungen, Interessenten und auch Spinnereien

Herzlichen Gruss
Thomas
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Tertinator
Radbolzenüberdreher
Beiträge: 141
Registriert: Freitag 10. August 2007, 21:50
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Tertinator » Freitag 7. September 2007, 23:49

Richtig elegant fände ich so eine kleine Zeigeranzeige, ähnlich wie ein Drehzahlmesser.
Den Hintergrund könnte man entweder mit grünen, gelben und roten Bereichen gestalten oder mit verschieden farbigen Strichen…

Hab morgen vll. mal zeit für nen Entwurf :)

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7757
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Samstag 8. September 2007, 08:29

Fährst du nur im 1. Gang mit Vollgas, dann sollte die Anzeige bis 50 L / Std. gehen !
Im Leerlauf verbraucht der Wartburg ca. 2,5 L / Std.
Da der orginale Anzeigebereich bis 12 L / Std. ausgelegt ist, zeigte deine Uhr bei 100 km/h dann nur im ersten 5tel an.
Die Wegstrecke wird im TAXAMETER BOTAX ( 1986 ) mit diesem Teil erfasst :

BOTAX_Komplett.jpg

1.000 Meter Strecke sind dann gleich 1.000 U/min und entspricht 60 km/h.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Tommy_OAL
Hauptbremszylinder- versteher
Beiträge: 1130
Registriert: Dienstag 20. Mai 2008, 02:48
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353, Bj 82; Barkas B1000, Bj 67; Shiguli 2101, Bj 75; Wolga M21, Bj 67; Tatra 603, Bj. 71; Qek Junior, Bj. 82; Camptourist CT6-1, Bj 77; Simson SR50, Bj. 86; Simson SR50, Bj. 88; BMW K100, Bj. 83; Ford Consul, Bj 75; Fiat 900E, Bj, 82
Gruppe / Verein: IFA-Pannenhilfe
Wohnort: Rettenbach am Auerberg, Kreis OAL

Re: Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon Tommy_OAL » Donnerstag 8. Januar 2009, 17:12

Erstmal:
Ich bin beim Rumstöbern auf diesen Beitrag gestoßen und frage mich nun: - ist denn was draus geworden, Tomtom?

Und dann: Ja, diese Zwischenstücke für die Tachowelle kenne ich auch. Allerdings woanders her: Beim "VDO infoboard" - einem Nachrüst-Bordcomputer aus den mittleren bis späten 70er Jahren - ist das mit dem Wegsignal genauso gelöst. (Ich hab so ein Ding mal OVP ersteigert - das soll in meinen B1000 kommen.) - Wiederum genauso war das bei den alten Geschwindigkeitsregelanlagen (VDO Tempomat der Frühzeit) gelöst. Waren vermutlich sogar die gleichen Geber. - Die neueren Nachrüst-GRAs (etwa von WAECO) machen das anders: Da gibt's für Autos, die Tatsächlich noch keinen elektronischen Tacho haben, dessen Signal man abgreifen kann, einen Induktivgeber, den man an irgend ein drehendes Teil bastelt. - Muss nicht mal was am Antrieb sein, das sich wirklich tempoabhängig dreht; am Motor geht auch. Dann wird halt die Motordrehzahl konstant gehalten, nicht wirklich das Tempo; was nichts macht - denn nach dem Gangwechsel muss man das Ding ja eh neu setzen ... (So ein ding hab ich auch schon liegen - soll an meinen 603 kommen ...)
So ein Induktivgeber (an einer Antriebswelle vielleicht) könnte für dein Projekt auch in Frage kommen ...

Gruß
Tommy (der ungemein auf 70er-Jahre-Zubehör steht - selbst wenn's nicht aus der "ehemaligen sogenannten" stammt ...)
Ein Nickerchen hinterm Lenkrad schützt vorm Älterwerden!

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8825
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Donnerstag 8. Januar 2009, 18:24

ist denn was draus geworden, Tomtom?


... ich arbeite still und leise dran, wie an so vielem :lol:
Das dauert aber noch eine Weile, weil andere Winteraufgaben sind weitaus wichtiger -roll-

Tomom
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
coolmodie
Abschmiernippel
Beiträge: 1583
Registriert: Donnerstag 9. August 2007, 21:05
Mein(e) Fahrzeug(e): 311, 2 x 353
Wohnort: berlin 90210

Re: Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon coolmodie » Donnerstag 8. Januar 2009, 19:48

warum bauste dann net das kleine mäusekino vom trabant ein ?

http://cgi.ebay.de/TRABANT-WARTBURG-BEN ... 240%3A1318
------------------- Klug war's nicht....Aber Geil! ------------------

Armut is so widerlich........im Wartburg geht der Jikov nicht

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2279
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Samstag 10. Januar 2009, 10:15

coolmodie hat geschrieben:warum bauste dann net das kleine mäusekino vom trabant ein ?


Ich denke diese Econometer nur der Ünterdrück in Ansaugkrümmer gemessen. Damit habe man nur eine hinweisen was der Motor verbrauchen. Ich denke das mit ein weniger Gang und höhe Drehzahlen bekommt man grösseres Ünterdrück und man glaubt Falsch das man Benzin sparen.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Benutzeravatar
Dirk
Triebwerkmeister
Beiträge: 676
Registriert: Donnerstag 30. März 2006, 17:39
Mein(e) Fahrzeug(e): 1991er 1,3 tourist, HP500.01, MZ TS 150, Eigenbau-Caravan
Wohnort: Rheinhessen

Re: Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon Dirk » Samstag 10. Januar 2009, 10:37

Stig, Du hast recht, das funktioniert nur beim Viertakter einigermaßen. Das hat man erkannt und deshalb hatten die "Mäusekinos" einen optischen Impulsgeber in der Benzinleitung zum Vergaser. Der hat recht genau erfasst, wieviel Kraftstoff wirklich seinen Weg zum Vergaser findet. Nur die Anbindung an die Fahrgeschwindigkeit hat man dann nicht mehr hingekriegt, somit ist die Lösung auf halbem Weg stehengeblieben. Aber schon zu DDR-Zeiten gab es Umbauten, die auch publiziert wurden. Man müsste mal die entsprechenden Jahrgänge von "Funkamateur", "practic", "Jugend + Technik", "Straßenverkehr" (hab' ich was vergessen?) danach durchforsten. Allein, mir fehlt die Zeit...

Beste Grüße,
Dirk
Kaum macht man's richtig, schon gehts...

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4516
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89
Wohnort: Erfurt

Re: Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Sonntag 11. Januar 2009, 21:16

Problematisch wurde das dann beim 1.3 - der hat nämlich um der Gasblasenproblematik Herr zu werden einen Abscheider inklusive Rücklaufleitung. Da hätte das Dingens dann wohl immer öfter "Vollausschlag" angezeigt... Deswegen hat mans dann weggelassen.

Tobias
Wartburg 353: Keine verbotenen Abschalteinrichtungen in der Motorsteuerungssoftware seit 1966!

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7757
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Montag 12. Januar 2009, 09:35

In der Zeitschrift FUNKAMATEUR hat einer das Wegsignal aus dem Tacho mit einem Magnet und Hall-IC geholt.
Such ich einmal herraus.
KMVA im 1.3er wäre zwischen Blasenabscheider und Schwimmerkammer anzuordnen.
Nur im 1.3er gibt es eine Zusatzelektronik im Instrument - wofür kann ich nicht sagen.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
WartburgPeter
Camping-Tourist
Beiträge: 5568
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 21:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Tourist 353W
Camping 312

Re: Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon WartburgPeter » Montag 12. Januar 2009, 21:52

WABUFAN hat geschrieben:In der Zeitschrift FUNKAMATEUR hat einer das Wegsignal aus dem Tacho mit einem Magnet und Hall-IC geholt.

Das habe ich damals in meinem Trabi nachgebaut!

WABUFAN hat geschrieben:...Nur im 1.3er gibt es eine Zusatzelektronik im Instrument - wofür kann ich nicht sagen.

Das Kombiinstrument (ohne KMVA!) hat noch die Aufgabe, 2 unterschiedliche Öldruckmeßstellen (1,5 bar + 0,3 bar) auszuwerten. Ein weiterer Anschluß geht an die Zündelektronik (Klemme 7 EBZA, weiße Draht).
Ich vermute, daß sobald der Öldruck auf den Minimalwert (0,3 bar) gefallen ist, die Zündung abgestellt wird, um den Motor vor Kapitalschäden zu bewahren. Es wird wohl auch ein Timer enthalten sein, sonst könnte man den Motor nicht starten.
Beste Grüße
Peter

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4516
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89
Wohnort: Erfurt

Re: Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Montag 12. Januar 2009, 23:19

Nee, das is irgendwie mit Leerlauf und höherer Drehzahl.

Tobias
Wartburg 353: Keine verbotenen Abschalteinrichtungen in der Motorsteuerungssoftware seit 1966!

Benutzeravatar
WartburgPeter
Camping-Tourist
Beiträge: 5568
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 21:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Tourist 353W
Camping 312

Re: Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon WartburgPeter » Montag 12. Januar 2009, 23:40

Auch denkbar! Ich vermute ja nur...
Beste Grüße
Peter

Benutzeravatar
Detlef Grau
Der Schrägverzahnte
Beiträge: 2493
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 11:38
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311;1.3; RT 125/3; Qek-Junior; RS09, B1000KM
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Westeregeln

Re: Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon Detlef Grau » Dienstag 13. Januar 2009, 20:42

Irgendwie komm ich jetzt nicht mehr mit :idea: . Im Kombigerät ohne KVMA die Öldruckkontrolle? Ihr meint doch das Kombigerät

1.3Kombi_700x700_100KB.jpg


Die Öldruckanzeige liegt hier zwischen den Instrumenten
Die Öldruckschalter sind ganz normale Masseschalter, halt nur, dass der Schaltdruck unterschiedlich ist. Das Kabel vom Zündsteuerteil übermittelt sicher ein Drehzahlimpuls, den die unterschiedlichen Schaltpunkte werden ja Drehzahlen zugeordnet. So ist es dann möglich bei einem Druck unter 1,5bar bei meinetwegen 2500 U/min vor zu geringem Öldruck zu warnen, denn für den "normalen" Öldruckschalter ist alles über 0,3 bar gut. Bei dieser Variante, wie im Wartburg 1.3 wird also der Öldruck nicht nur im Leerlauf überwacht.
in diesem Sinne

aus dem IFA Altenpflegeheim
D. Grau

Benutzeravatar
RFTUser
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 184
Registriert: Montag 24. September 2007, 14:32
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S Tourist, Bj. 1986, Trabant 601 LS Bj. 1989, MZ TS 150 Bj. 1984
Wohnort: Gröden b. Elsterwerda
Kontaktdaten:

Re: Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon RFTUser » Dienstag 13. Januar 2009, 22:15

Ich hatte mal in einer alten DDS eine Schaltung gefunden, die die normalen Wartburg-Zeigerinstrumente (z.B. Tank) für die KMVA nutzbar macht. Zwischen Momentanverbrauchsanzeige und Tankanzeige kann dann mittels eines Schalters (beispielsweise Kippschalter zur LED-Abschaltung) umgeschalten werden. Damit ist eine Nachrüstung älterer Fahrzeuge sowie eine Umrüstung von LED- auf (das meiner Meinung nach besser ablesbare) Zeigerinstrument möglich. Bei Interesse würde ich das mal rauskramen.

Schöne Grüße

Micha

Benutzeravatar
WartburgPeter
Camping-Tourist
Beiträge: 5568
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 21:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Tourist 353W
Camping 312

Re: Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon WartburgPeter » Dienstag 13. Januar 2009, 22:30

@Detlef, genau das ist gemeint! Die Lampe zwischen den Instrumenten wird "gespeist" über den Anschluß des Kombiinstrumentes!

@RFTUser, Ich kann mich dunkel an eine solche Schaltung erinnern, auch als Bordspannungskontrolle. Interesse liegt vor! :smile:
Beste Grüße
Peter

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8825
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Dienstag 13. Januar 2009, 22:44

Bei Interesse

Hier! Interesse! Leg los... :lol:

Tomtom
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7757
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Mittwoch 14. Januar 2009, 06:27

Einen Anfang habe ich schon gemacht.

Aussentemperaturanzeige : viewtopic.php?f=9&t=5296
Temperaturanzeige - mathematisch gesehen : viewtopic.php?f=9&t=5294
Kraftstoffanzeige - mathematisch gesehen : viewtopic.php?f=9&t=5295
KMVA - Anzeige 353 als Bordspannungsmesser : viewtopic.php?f=27&t=483
Daten KMVA LED Kombiinstrument : viewtopic.php?f=27&t=458&p=2841#p2841
Will man die Tankanzeige nutzen, dann ist 0-Volt am Geber Vollausschlag. Die Spannung des KMVA-Gebers wäre zu invertieren.
Gleichfalls ist die Spannung des Instrumentes zu stabilisieren. In Aussentemperaturanzeige : viewtopic.php?f=9&t=5296 ausführlich beschrieben.
Das der rote Bereich dann am Anfang steht und keinen Sinn ergibt, damit muss man leben.
Nutzt man einen OPV ( Operationsverstärker ) muss man beachten, das bei Vollausschlag aus dem Instrument 0,12 A herraus fliessen und damit der OPV - Ausgang auf 0-Volt kommt, man eine negative Spannung braucht.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
RFTUser
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 184
Registriert: Montag 24. September 2007, 14:32
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S Tourist, Bj. 1986, Trabant 601 LS Bj. 1989, MZ TS 150 Bj. 1984
Wohnort: Gröden b. Elsterwerda
Kontaktdaten:

Re: Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon RFTUser » Dienstag 20. Januar 2009, 18:58

Ich habe den erwähnten Artikel mal in der Download-Ecke hochgeladen.

Schöne Grüße

Micha

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8825
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Dienstag 20. Januar 2009, 19:50

Super! Danke
Tomtom
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Tobias Yello' Thunder
Erfurter Produktionsgenossenschaft
Beiträge: 4516
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2006, 18:56
Mein(e) Fahrzeug(e): W353 Limousine Bj. '88, W353-1600i Tourist Bj. '10, QEK Aero Bj. '89
Wohnort: Erfurt

Re: Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon Tobias Yello' Thunder » Dienstag 20. Januar 2009, 22:23

Jau. Der Artikel drunter ist auch empfehlenswert. Genau das, was ich beim Frontkühler schon immer drinne hatte.

Tobias
Wartburg 353: Keine verbotenen Abschalteinrichtungen in der Motorsteuerungssoftware seit 1966!

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8825
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Dienstag 20. Januar 2009, 22:26

oh ja :lol: ist in meinen frontkühler auch reingebaut aber ohne lämpchen, da muss ich nich mal ran, die ohren werden schlechter....
die elektrotips sind immer ne menge wert, finde ich. auch wenn ich leider kein zeitungsarchiv habe

tom
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
RFTUser
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 184
Registriert: Montag 24. September 2007, 14:32
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 S Tourist, Bj. 1986, Trabant 601 LS Bj. 1989, MZ TS 150 Bj. 1984
Wohnort: Gröden b. Elsterwerda
Kontaktdaten:

Re: Momentanverbrauchsanzeige - Old School

Ungelesener Beitragvon RFTUser » Dienstag 20. Januar 2009, 23:57

Auch in meinem Warti bewährt sich die darunter gezeigte Schaltung. Interessant an dieser Variante finde ich, dass man die Ladung und Entladung des zur Entstörung angebrachten Kondensators schön beobachten kann. Außerdem wird durch glimmen der Leuchte ab ca. 80 km/h sichtbar, dass so ein Elektrolüfter auch als Windkraftanlage zur Stromerzeugung dienen kann :-|.

Schöne Grüße

Micha


Zurück zu „Elektronische Kombi-Anzeige (KMVA)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast