Daten KMVA LED Kombiinstrument

"Mäusekino": Anschlüsse, Schaltpläne, Geber, Bedienung...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Daten KMVA LED Kombiinstrument

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Samstag 10. Juni 2006, 12:27

Hier alle Spannung und Prüfmöglichkeiten des KMVA - Kombiinstrumentes.
Spezielle Fragen richtet an mich über die PM-Funktion des FORUM.
Das Instrument habe ich nicht geöffnet, hier nur die "Aussendaten".

Bild
Zuletzt geändert von WABUFAN am Donnerstag 15. Juni 2006, 09:46, insgesamt 5-mal geändert.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
WartburgPeter
Camping-Tourist
Beiträge: 5564
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 21:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Tourist 353W
Camping 312

Re: Daten KMVA LED Kombiinstrument

Ungelesener Beitragvon WartburgPeter » Samstag 10. Juni 2006, 12:58

Hier alle Spannung und Prüfmöglichkeiten des KMVA - Kombiinstrumentes.


Prima, ich habe das bis heute nicht geschafft, das von meinen Handzetteln mal sauber abzuschreiben. Könntest Du noch die Widerstandswerte zu den Temp/ Tank dazuschreiben, dann ist es mehr als perfekt!
Beste Grüße
Peter

Benutzeravatar
Rolf
(†) 26.09.2011
Beiträge: 3740
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2006, 21:33
Mein(e) Fahrzeug(e): -.-.-
Wohnort: weit im Westen...

Re: Daten KMVA LED Kombiinstrument

Ungelesener Beitragvon Rolf » Samstag 10. Juni 2006, 13:49

Schön! ;)

Aber ich habe auch noch zwei Kleinigkeiten zu "meckern":

Allgemein interessierende Fragen sollten schon im Forum nachvollziehbar bleiben und nicht auf die Ebene der "Private-Messages" oder eMails verlagert werden. – Nur so können alle was dabei lernen... :idea:

Es ist zwar sehr rücksichtsvoll, schonend und sparsam mit dem Foren-WebSpace umzugehen und die Bilder nicht größer zu wählen, als unbedingt sein muß, aber bitte untertreibt es nun auch nicht. Bei Abbildungen oder technischen Zeichnungen würde ich mir da schon bessere Lesbarkeit (also mehr Auflösung) wünschen. 8)

Hier fallen mir jedenfalls die Knöppe aus'm Kopp! :roll:
Falls die Bilder-Upload-Funktion so restriktiv eingestellt wäre (ich habe es noch nicht hinreichend :arrow: probiert), dann müssten wir da noch mal bei...

So, nun halte ich mich auch zurück! – Versprochen! :razz:
Mein 311er wird ganz sicher keine Leuchtidioten verpasst bekommen...
Da stehe ich ganz klar zu den klassischen Zeiger-Instrumenten!
[Drehzahlmesser]

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Samstag 10. Juni 2006, 18:14

Hallo Peter, der Geber Tank hat 200 Ohm.
Der Geber Temp hat 470 Ohm bei 20 °C.
Wenn Du das meintest. Geöffnet habe ich das Instrument noch nicht, werde es aber demnächst tun und müssen, die Z-Diode hat nur 0,7 V statt ca. 5,4 V. ( Oder von Aussen wegbrennen, ohne die A 277 zu zerlegen ... )

Rolf, habe die grössere Datei uploadet, aber die Grösse bleibt bei 24 kByte. Der Name ist richtig. Habe aber 2 ähnliche Dateien bereitliegen, deshalb vielleicht ? Würde die Falsche löschen - aber wie ? Seltsam, das verstehe ich nicht.
Mit der PM meinte ich mehr wie nur Drähte Stecken, tiefer, noch tiefer und viel tiefer in dem Gehäuse verschwinden ....
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Rolf
(†) 26.09.2011
Beiträge: 3740
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2006, 21:33
Mein(e) Fahrzeug(e): -.-.-
Wohnort: weit im Westen...

Ungelesener Beitragvon Rolf » Samstag 10. Juni 2006, 22:22

WABUFAN hat geschrieben:...habe die grössere Datei uploadet, aber die Grösse bleibt


Hi Andreas!

Sorry!
Wegen der Bilder-Größe habe ich an falscher Stelle gegrummelt!

Inzwischen habe ich unseren Bilder-Dienst für die Postings noch mal ausprobiert.
Da sind wir wohl zu restriktiv gewesen und zu kurz gesprungen!
Die Verkleinerung ist zur Zeit vom System vorgegeben. Liegt also nicht an Dir!
Das wird sicher von uns noch mal überdacht...

Zur Zeit wird außerdem das Hochformat nicht besonders berücksichtigt, so dass diese Bilder noch zusätzlich in der Abmessung reduziert werden.
Wenn der bestehende Algorithmus da so absolut nicht drauf eingeht, entspricht das ja so gar nicht der sonst so pfiffigen oder genialen Foren-Ergänzung...
Ob es zu diesem speziellen Hochformat-Problem eine Lösung gibt, kann ich noch nicht sagen.

Als Soforthilfe kann ich aber den bewährten Weg anbieten und die größere Grafik hier hochladen und als externen Link einbinden.

Also, nix für ungut + ggf. eMail schicken! ,)

Benutzeravatar
Dirk
Triebwerkmeister
Beiträge: 676
Registriert: Donnerstag 30. März 2006, 17:39
Mein(e) Fahrzeug(e): 1991er 1,3 tourist, HP500.01, MZ TS 150, Eigenbau-Caravan
Wohnort: Rheinhessen

Ungelesener Beitragvon Dirk » Sonntag 11. Juni 2006, 11:29

@wabufan: Hast Du beim Prüfen der Z-Diode wirklich die Polung richtig herum gehabt? :eek: In Durchlassrichtung hat ja jede Z-Diode 0,7 V, die angegebene "Durchbruchspannung" gilt in Sperrichtung. Das ist jetzt kein Zweifel an Deiner Kompetenz, manches passiert einfach im Eifer des Gefechts".
Viel Erfolg,
Dirk
Kaum macht man's richtig, schon gehts...

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Sonntag 11. Juni 2006, 16:44

Dirk,
nein, das habe ich am Anschluss B1 gegen A2 gemessen.
Werde wohl doch " .... Das Gerät zum Öffnen von Glaskonserven ... " nutzen müssen.
Drücke mich bewusst so geschraubt aus, da ein Büchsenöffner mehrer Bedeutungen haben könnte ....
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Martin Rapp
Camping-Schrauber
Beiträge: 7869
Registriert: Montag 16. Januar 2006, 19:37
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311 Camping - Bj. 1965
Gruppe / Verein: AME - Automobilbau Museum Eisenach
Wohnort: Maintal
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Martin Rapp » Sonntag 11. Juni 2006, 20:12

Zur Zeit wird außerdem das Hochformat nicht besonders berücksichtigt, so dass diese Bilder noch zusätzlich in der Abmessung reduziert werden.
Wenn der bestehende Algorithmus da so absolut nicht drauf eingeht, entspricht das ja so gar nicht der sonst so pfiffigen oder genialen Foren-Ergänzung...


So jetzt habe ich die Bildgrößen mal angepaßt. Mit 800 x 800 Pixeln ist jetzt den 800 x 600 Bildern im Hoch- und im Querformat der Weg frei gemacht.
Das Mehraufkommen an Webspace sollte noch verkraftbar sein.

Gruß Maddin

Benutzeravatar
unteroffizier
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 1000
Registriert: Sonntag 12. Februar 2006, 22:12
Wohnort: Bad Lausick

Ungelesener Beitragvon unteroffizier » Dienstag 13. Juni 2006, 20:02

Die Tankanzeige geht nun endlich, mit Massekontakt über Gehäuse, also grünes Kabel 8)
Die Tempanzeige lässt sich nicht über den Wärmeschalter zum anzeigen bewegen. Schalter in Ordnung, Kabel in Ordung. Hält man das Kabel gegen Masse geht die Anzeige schreiteweise auf Rot. Denke ich richtig, dass dies ein Gerät-Defekt ist? :evil:
Grüße aus dem Sachsenland
Allzeit gute Fahrt!
Bild

Benutzeravatar
koppe2003
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 161
Registriert: Dienstag 2. Mai 2006, 21:15
Wohnort: Zella-Mehlis

Ungelesener Beitragvon koppe2003 » Dienstag 13. Juni 2006, 20:13

Wo die herren grad am diskutieren sind, wirft der Geber impulse raus, welcher Dann im KVMA mit einem F/U Wandler in spannung umgesetz wird oder gibt der Geber gleich spannung aus????

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Dienstag 13. Juni 2006, 21:42

Hallo UFFZ,
der Wärmeschalter vom Kühler kommt nicht an das Instrument. Im Motor der Temperaturgeber ist damit zu verstehem. Anschluss C1 des Kombiinstrumentes mit Kabel blau/rot.

Hallo Koppe,
aus dem Geber kommt ein Spannung von 0 ... ca. 3,0 V herraus.
Die Frequenz / Spannungswandlung wird im Geber realisiert.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
unteroffizier
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 1000
Registriert: Sonntag 12. Februar 2006, 22:12
Wohnort: Bad Lausick

Ungelesener Beitragvon unteroffizier » Dienstag 13. Juni 2006, 21:44

Das meinte ich doch auch, alles vorschriftsmäßig angeschlossen aber naja. Es verhält sich wie beschrieben!
Grüße aus dem Sachsenland
Allzeit gute Fahrt!
Bild

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Dienstag 13. Juni 2006, 22:13

Hallo UFFS,
seltsam, die Temperatur zeigt nichts an, wenn der Motor nicht warm ist. Und hast Du A1 und C3 verbunden ?
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
unteroffizier
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 1000
Registriert: Sonntag 12. Februar 2006, 22:12
Wohnort: Bad Lausick

Ungelesener Beitragvon unteroffizier » Donnerstag 15. Juni 2006, 20:41

Ja, habe ich. Die Anzeige funktionerte mit dem Zeigergerät. Tank zeigt ebenfalls an.
Grüße aus dem Sachsenland
Allzeit gute Fahrt!
Bild

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Donnerstag 15. Juni 2006, 20:56

Hallo UFFZ,
schraube den Geber herraus, lege ihn auf Masse und dann mit dem Feuerzeug erhitzen und gucken gehen. Dann sollte das Ding anzeigen und ganz langsam zu weniger Temperatur sich "bewegen".
100°C prüfe, in dem Du etwas Spucke nimmst und auf den Geber bringst. Da muss es zischen.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
unteroffizier
Ventileinsatzputzer
Beiträge: 1000
Registriert: Sonntag 12. Februar 2006, 22:12
Wohnort: Bad Lausick

Ungelesener Beitragvon unteroffizier » Freitag 16. Juni 2006, 19:03

Ich habe ihn erhitzt, bis ich ihn vor Schmerzen nicht mehr halten konnte (zu faul ne Zange zu nehmen) :shock: und nun geht das Lichtlein an der KMVA. Äußerst komisch, obwohl wenn beim Einschalten kurz alle LED's angehen die unterste auch kurz leuchtet. Wer weiß ... wer weiß
Danke für die Hilfe!
Grüße aus dem Sachsenland
Allzeit gute Fahrt!
Bild


Zurück zu „Elektronische Kombi-Anzeige (KMVA)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste