Geber KMVA

"Mäusekino": Anschlüsse, Schaltpläne, Geber, Bedienung...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8440
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Geber KMVA

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Samstag 20. Dezember 2008, 19:59

Hallo zusammen,

welcher Anschluß gehört am Durchflussmengengeber wo ran? Hatte es mit Peters Schaltplan verglichen, aber ich habe andere Farben zu bieten: einmal blau und braun /schwarz...

Ja nochwas: Wie kann man verhindern dass der kleiner schwarze Deckel runterfällt. Den bekomme ich irgendwie nicht mehr fest. Find ich doof :smile:

Danke Tomtom
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Geber KMVA

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Sonntag 21. Dezember 2008, 10:40

Den Schutzdeckel für den KMVA-Geber mit kleinen Leimtropfen befestigen ...
Die Kabelfarben.
Braun würde ich der Masse zuordnen.
Mit einem Multimeter das schwarze Kabel gegen Masse antasten. Zeigt es um die 5 V an, dann ist das der Anschluss für die Spannungzuführung.
Das blaue Kabel führt dann das Singnal.
Die Messung zeigt, ob das richtig ist.
Andernfalls den Stecker am Kombiinstrument ziehen und nachsehen.
A 3 = Masse
B 1 = Spannung zum Geber
B 2 = Singnal vom Geber zum Instrument.
Die Spannung zum Geber nie kurzschliessen !
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8440
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Geber KMVA

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 21. Dezember 2008, 11:35

Danke, ich habe sowas befürchtet.
Ich habe braun-schwarz und blau noch zur Verfügung. Der "fliegende Draht" war leicht zu identfizieren, wegen Shcutzkappe auf Kabelschuh.

Am Gerät selber sind die beiden fest angeschlossenen G+ und G- und der "fliegende Draht" Signal?
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Geber KMVA

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Sonntag 21. Dezember 2008, 11:51

Das Kabel mit dem Schutz ist das Singnalkabel.
Peter beschreibt auf seiner Seite das sehr genau.
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig

2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8440
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Geber KMVA

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 21. Dezember 2008, 17:55

Ich habe es nicht gefunden bei Peter, eine Anschlußbelegung meine ich, muss wohl dicke Augen gehabt haben.

Aber: ERLEDIGT

BJ 1987 folgende Farben

G- = bn/sw
G+ = bl
Signal = bl/wß

Grüsse Tomtom
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!


Zurück zu „Elektronische Kombi-Anzeige (KMVA)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast