Digitale Verbrauchsanzeige

"Mäusekino": Anschlüsse, Schaltpläne, Geber, Bedienung...

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3806
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange

Digitale Verbrauchsanzeige

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Freitag 16. Januar 2009, 22:12

Hallo!

Hab was bei Youtube gefunden. Wirklich interessant, könnte mich auch dafür begeistern :smile: .
Nur, wie kann die Anzeige so in die originale Platine integrieren??? :|
Das wär doch mal was für unseren Betriebselektriker.... 8)

http://www.youtube.com/watch?v=UdRatUxG15k&feature=channel

Gruß Thilo
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Benutzeravatar
WartburgPeter
Camping-Tourist
Beiträge: 5564
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 21:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Tourist 353W
Camping 312

Re: Digitale Verbrauchsanzeige

Ungelesener Beitragvon WartburgPeter » Freitag 16. Januar 2009, 22:36

Nicht weiter schwierig, eher eine Fleißaufgabe. Platz ist genug vorhanden, zur Not konstruiert man eine Anzeigeplatine, wo alle LED's und die Zifferanzeige drauf kommt und verkabelt das mit der KMVA Platine, die nun keine LED's mehr hat.
Digitale Drehzahlmesser/ Spannungsmesser mit C520D habe ich früher oft gebaut.
Beste Grüße
Peter

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7551
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Digitale Verbrauchsanzeige

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Samstag 17. Januar 2009, 08:50

Ja Thilo,
Peter denkt so wie ich.
Die vorhandenen Anzeigen umbauen.
1. KMVA - 2 stellige Anzeige, da mehr wie 99 Liter / Stunde oder mit Wegstrecke Liter / 100 km nicht angezeigt werden müssen.
2. Temperatur - von - 9°C bis + 99°C lässt sich anzeigen
3. Tankanzeige - da reichen auch 2 Stellen, den 99 Liter im Tank ....
4. Drehzahlmesser - auch 2 stellig, da bei mehr wie 2 Stellen die Anzeige zu unruhig wird.
5. Aussentemperatur - wenn gewünscht auch 2 Stellig

Problem ist die Nichtlinearität der originalen Geber Tank und Temperatur. Das lässt sich heute mit einer Hand voll Elektronik lösen.

Auch der Tacho lässt sich modifizieren.
Eine LED-Kette am Zifferblattrand, die in 5 km/h Schritten anzeigt, als quasi-analoge Anzeige.
Gehe ich von 160 km/h maximale Anzeige aus, dann braucht man 31 LED's.
Der Streckenzähler erfordert 6 Stellen, wie gewohnt ( 99.999,9 ).
Der Tageskilometerzähler braucht 4 Stellen ( 999,9 ).
Das lässt sich per Rechner mit Speicher lösen.
Aber bei 1.000 U/min der Tachowelle muss die Elektronik 60 km/h anzeigen. Das ergibt Kommastellen ( 1.000 : 60 = 16,6666 ) und so muss man einmal durch x und dann durch x dividieren. Mit geraden Zahlen ohne Kommastelle als Ergebniss ist die Verarbeitung leichter.
Denn 1000 : 17 sind 58,82 km/h Anzeige und 1.000 : 15 sind 66,66 km/h Anzeige. Bei ± 3 % Toleranz ist eine Anzeige von 58,2 ... 61,8 km/h zulässig.
Für eine Anzeige von 120 km/h sind 2.000 U/min der Tachowelle nötig. 2.000 : 17 sind 117,65 km/h Anzeige und 2.000 :15 sind 133,33 Anzeige.
Soll die Anzeigetoleranz ± 3 % sein, wäre für 120 km/h eine Anzeige von 116,4 ... 123,6 km/h richtig.
Dieser Fehler ist auch in der Tages - und Wegstreckenanzeige enthalten.
Die Strategie der Erfassung ist also entscheidend.

Hier noch ein Beispiel der industriellen Fertigung einer Anzeige im D 72 x 72er Gehäuse als Ersatz der empfindlichen Messgeräte Mechanik :
DVM_1_ZWF.jpg
DVM_1_ZWF.jpg (15.75 KiB) 2728 mal betrachtet

Anzeige
DVM_ANZ_ZWF.jpg
DVM_ANZ_ZWF.jpg (29.37 KiB) 2728 mal betrachtet

Stapelbauweise der Leiterplatten
DVM_TEIL_ZWF.jpg
DVM_TEIL_ZWF.jpg (24.52 KiB) 2728 mal betrachtet
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2190
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Digitale Verbrauchsanzeige

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Samstag 17. Januar 2009, 10:23

Habe Ich es richtig verstehen? Also die Benzinmenge im Tank gemessen und davon die Benzinverbrauch ausrechnen? Ich vermute das die Presicion davon nur reicht für eine durchschnittlige Benzinverbrauch zu verwenden!

Selbst habe Ich über eine Verbrauchanzeige phantasiert. Ich wolle die Benzinverbrauch mit eine electriche Benzinpumpe gemessen. Also die Anzahl Schlag die Eletrische Pumpe machen rechnen. Ein mögliche Fehlanzeige können man damit bekommen, falls sehr weniger oder sehr oft die Pumpe schlagen. Möglich das die Benzinmenge/Schlag denn nicht gleich sein.

Wieder müsse Ich die Geschwindigkeit gemessen. Das könnte man mit Impulse von einem Rad (oder Gelenkwelle) bekommen. Die Impulsen (von Rad und Benzinpumpe) zum eine Rechner einführen. Ein Computerprogramme machen und die Verbrauchanzeige zeigen. Dafür habe Ich leider nicht genug Sachkenntnis oder Geist.
Zuletzt geändert von Warre 1000 am Donnerstag 1. Juli 2010, 07:01, insgesamt 1-mal geändert.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Benutzeravatar
WartburgPeter
Camping-Tourist
Beiträge: 5564
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2006, 21:10
Mein(e) Fahrzeug(e): Tourist 353W
Camping 312

Re: Digitale Verbrauchsanzeige

Ungelesener Beitragvon WartburgPeter » Samstag 17. Januar 2009, 10:53

Es gibt/ gab bereits zu DDR Zeiten Beispielschaltungen, wo man den Tank als "Kondensator" in die Schaltung einbezogen hat. Das Dielektrikum dabei war das Benzin.
Eine Änderung der Füllstandsmenge verursacht eine Änderung der Kapazität und das kann man mit einer entsprechenden Schaltung darstellen.
Gleich vorweg: Das ganze ist ungefährlich, es werden keine Spannungen an den Tank gelegt! Man hat ja auch heute zwei elektrische Anschlüsse am Tank: Tankgeber und Masse, nicht wahr?!
Die elektrische Kapazität des ist sehr klein, weil der Aufbau als "Kondensator" alles andere als optimal ist. Jedoch zur Ermittlung des Tankinhaltes mit einer halben Kommastelle Genauigkeit reicht das.
Beste Grüße
Peter


Zurück zu „Elektronische Kombi-Anzeige (KMVA)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron