Seite 1 von 1

Ansaugflansch isolieren

Verfasst: Dienstag 29. Dezember 2015, 18:10
von Hanner
Hallo,

bin dabei, mir einen Isolierschutz aus Filz für den Ansaugstutzen anzufertigen. Hoffe, daß das Ruckeln geringer wird?!
Im Sommer hatte ich festgestellt, daß der Ansaugstutzen vereist(recht kalt) war.
Habe den Filz feucht gemacht, damit er sich der Form anpaßt. Wenn er trocken ist, klebe ich ihn in den Wartburg.
Hat das jemand schon einmal probiert?

Re: Ansaugflansch isolieren

Verfasst: Dienstag 29. Dezember 2015, 18:51
von Trabantfahrer
Was soll das bringen?
Die Kälte kommt doch von Innen also von der durchströmenden Luftmasse.

Beheizten Ansaugflansch anbauen.

Re: Ansaugflansch isolieren

Verfasst: Dienstag 29. Dezember 2015, 20:53
von Wartburgbauer
Ich würde auch sagen, dass das genau die falsche Richtung ist. Nicht isolieren, sondern von außen Heizen ist von Nöten.

Re: Ansaugflansch isolieren

Verfasst: Dienstag 29. Dezember 2015, 21:53
von AWE-Schuhbude2
Wartburgbauer hat geschrieben:Ich würde auch sagen, dass das genau die falsche Richtung ist. Nicht isolieren, sondern von außen Heizen ist von Nöten.



Denk ich auch es wird wohl das Gegenteil bringen und noch schneller gehen, später wurde ja auch mit beheizt

Re: Ansaugflansch isolieren

Verfasst: Mittwoch 30. Dezember 2015, 12:28
von Haiko
Es gibt doch Ansaugflanschen fur die BVF mit wasser"heizung", wie beim Jikov.

Re: Ansaugflansch isolieren

Verfasst: Donnerstag 31. Dezember 2015, 07:30
von WABUFAN
Haiko hat geschrieben: ... Es gibt doch Ansaugflanschen fur die BVF mit Wasser"heizung", wie beim Jikov. ...

Im BARKAS verwendet ...

Re: Ansaugflansch isolieren

Verfasst: Donnerstag 31. Dezember 2015, 13:40
von Haiko
Genau,aber die passen ja auch im 353er rein. Aber in Meiner B1000 ist nicht so einer drinne... ob das standard war keine ahnung.