Schwimmer BVF 36 1-11

Der spezielle Bereich für Vergaser und und ihre Tücken

Moderator: ZWF-Adminis

BertWartburg
Rostumwandler
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 23. Februar 2014, 07:12
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311

Schwimmer BVF 36 1-11

Ungelesener Beitragvon BertWartburg » Montag 23. April 2018, 14:12

Wer kann mir sagen welches mass der spalt sein muss zwisschen Schwimmer und Gehause bei den BVF 36 1-11 Vergaser. Der ist an meinem Wartburg 353 1968. Vielen Dank.

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3842
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Schwimmer BVF 36 1-11

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 24. April 2018, 00:01

Kraftstoffniveau (Schwimmer eingetaucht): 25 bis 27 mm von Oberkante Schwimmergehäuse
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

BertWartburg
Rostumwandler
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 23. Februar 2014, 07:12
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311

Re: Schwimmer BVF 36 1-11

Ungelesener Beitragvon BertWartburg » Dienstag 24. April 2018, 10:37

Danke für die Antwort, aber..... wie kann mann die höhe messen wenn der Schwimmer eingetaucht ist, dann ist der Deckel zu und kommt mann nicht mehr dabei. Leichter wäre es den Abstand zu messen zwischen Schwimmer und Deckel, Deckel umgekehrt. Ich höre gerne weiter.

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3433
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Schwimmer BVF 36 1-11

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Dienstag 24. April 2018, 10:41

Ich habe mir einen Hauptdüsenträger angebohrt und mit einem durchsichtigen Schläuchlein versehen, weil mir das Rätselraten auf den Geist ging.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

BertWartburg
Rostumwandler
Beiträge: 7
Registriert: Sonntag 23. Februar 2014, 07:12
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311

Re: Schwimmer BVF 36 1-11

Ungelesener Beitragvon BertWartburg » Dienstag 24. April 2018, 18:04

Wartburgbauer, wenn der stand auf deine weise gut ist, brauchst du nur noch einmal den Abstand zu vermessen zwischen Schwimmer und Umgekehrte Deckel und du weist es für immer, und wir auch.

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3433
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Schwimmer BVF 36 1-11

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Dienstag 24. April 2018, 20:44

Jain.

Denn bei der Deckel-Umdreh-Variante spielen eben auch noch ein paar andere Faktoren (wie die Schwimmermasse und die Verteilung der Masse im Schwimmer selbst) mit rein.

Wenn man das Teil einmal gebaut hat, ist es schon ganz komfortabel, den Schwimmerstand prüfen zu können, ohne den Vergaser zu öffnen, und ganz nebenbei noch festzustellen, ob das SNV auch wirklich macht, was es soll. :smile:
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 9051
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Schwimmer BVF 36 1-11

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Sonntag 8. September 2019, 19:01

Wartburgbauer hat geschrieben:Ich habe mir einen Hauptdüsenträger angebohrt und mit einem durchsichtigen Schläuchlein versehen, weil mir das Rätselraten auf den Geist ging.


Könntest Du vielleicht einmal ein Foto machen oder erklären, was "Hauptdüsenträger" sein soll?
Ich daerf die nächsten Tage den Schwimmerstand auch einstellen :-\

Danke Dir !!! :smile:
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Wartburgbauer
Abschmiernippel
Beiträge: 3433
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 11:12
Mein(e) Fahrzeug(e): 190er Benz 1988 (Alltagsauto)
Jawa 555 1959 (Alltagsmoped)
Wartburg 312 Camping 1967
B1000 Bus im Aufbau
Wohnort: bei Dresden

Re: Schwimmer BVF 36 1-11

Ungelesener Beitragvon Wartburgbauer » Donnerstag 12. September 2019, 20:49

So sieht die Sache aus:

Bild

Ich weiß jetzt nicht aus dem Hut, ob das jetzt der Düsenträger vom 36er oder vom 40er ist. Ich habe mir je einen vorbereitet.

Im durchsichtigen Schlauch (der idealerweise nach oben gehen sollte...) sieht man dann, wie hoch die Brühe steht, nachdem der Motor gelaufen ist. (Während es Motorlaufs ist das Ergebnis verfälscht, weil man hinter der HD "misst".

Das Winkelstück habe ich aus einem Stück der Hohlraumsonde vom AKEMI-Hohlraumwachs gebaut.
Suche ständig Schrauben M8 Schlüsselweite 14 und frühe ESKA-Schrauben!
Mein erstes Projekt: Der Camping!
Mein Barkas Bus im Aufbau

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 9051
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Schwimmer BVF 36 1-11

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Donnerstag 12. September 2019, 21:17

Danke für die Inspiration {top}
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 9051
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Schwimmer BVF 36 1-11

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Dienstag 24. September 2019, 18:11

Ich habe zufällig so ein "Schwimmerwerkzeug" für den BVF40.
Mit leichter Anpassung geht es auch am BVF36.
Man muss ganz vorn am Gewinde eine Bohrung setzen, damit der Sprit rein kann und hinten 1 oder 2 U-Scheiben mit Dichtringen unterlegen.
Oben am Vergaser die Leerlaufdüse rausschrauben, sonst passt das dort seitlich nicht.

Der Schwimmerstand von 25 mm entspricht ungefähr 4 mm unterhalb der BVF40 Markierung am Glasrohr.

Dsc_0029.jpg


Bei herausgenommenen Schwimmer // Deckel komme ich dann auf einen Schwimmerstand von 31 mm gemessen ab Oberkante Vergasergehäuse.

Ich hoffe, das hilft ein wenig weiter.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!


Zurück zu „Vergaser (BVF, Jikov, Weber, etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste