Ht300 spring warm nicht an

Der spezielle Bereich für Vergaser und und ihre Tücken

Moderator: ZWF-Adminis

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3886
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange
Wohnort: Belgern

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Mittwoch 8. August 2018, 18:05

Wenn es dir möglich ist, dann mach davon bitte mal ein Video. Also vom Startvorgang. Ich glaube, sonst wird das
nichts hier. Trabantanlasser hat eine andere Drehrichtung.
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Benutzeravatar
SLF-HT300
Verzinker
Beiträge: 392
Registriert: Montag 25. Dezember 2006, 22:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Audi Avant S4;
2,7Liter Bi-Turbo 320PS
Wohnort: Leutenberg

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon SLF-HT300 » Mittwoch 8. August 2018, 18:13

Der Anlasser liegt jetzt draußen. Auch ausgebaut dreht der
total langsam. Ich denke mal der Anlasser Is hinüber.
Der ist auch von Anfang an da drin. Ist aber ein 6V.
Taugen die regenerierten Anlasser die man bei diversen Shops kaufen kann?
...für was denn 4, 6 oder 8 Zylinder - 3 reichen doch völlig - Gruß Enrico

hier ein paar Bilder...: http://www.pixum.de/members/esausltbg" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Thilo.K
Abschmiernippel
Beiträge: 3886
Registriert: Sonntag 20. Januar 2008, 17:50
Mein(e) Fahrzeug(e): Shiguli WAS 2103 - 1973 - dunkelblau
Shiguli WAS 2103 - 1977 - orange
Wohnort: Belgern

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon Thilo.K » Mittwoch 8. August 2018, 18:16

Und wie schon x-Mal vorher geschrieben wurde:
Lange 6V - Spulen besorgen und einbauen. Zum Testen bzw. bei nur gelegentlicher Nutzung kannst
du auch nur die billigen Mopedzündspulen für ca. 15...20€ / Stück kaufen.
Es sollten aber eben die "normalen Langen" sein. Nicht diese EMZA- Kleinzündspule.
"...Alles so mini hier...Ich bin Autoschlosser und kein Uhrmacher..."

Benutzeravatar
WABUFAN
Betriebs-Elektriker
Beiträge: 7704
Registriert: Sonntag 12. März 2006, 12:12
Mein(e) Fahrzeug(e): nur 353er Tourist
Wohnort: Leipzig

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon WABUFAN » Mittwoch 8. August 2018, 18:25

Beim TRABANT ist die Drehrichtung des Ritzels anders herum.
6 V - Anlaser haben 4 Kohlen. Damit sind beim Anlassen quasi 1 Anker - und 2 Feldwicklungen in Reihe ( mal 2 ) nach Masse.
Beim 12 V - Anlasser sind nur 2 Kohlen im Winkel von 90° und 3 Feldspulen in Reihe nach Masse. Feldspule 4 ist eine Nebenschlusswicklung und liefert ein Magnetfeld, damit im Leerlauf der Anlasser nicht durch geht und sich selbst zerstört. Die Drehzahl steigt, wenn das Feld weniger Magnetismus liefert.
Ein 6 V - Anlasser mit 12 V - Magnetschalter hatte ich verbaut.

Anlasser_2.JPG


Anlasser_4.JPG

Keine so gute Idee - mit Kupferkabeln und Batterie 100 Ah !

Starterkranz_2.JPG

Ergebniss ...
Herzliche Grüsse von Andreas aus Leipzig
2-Takter sind einfacher im Aufbau wie 4-Takter

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8702
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Mittwoch 8. August 2018, 18:28

Halte bitte einmal ein paar Stunden die Füße still und kauf nicht gleich irgendwelchen Mist über das Internet.

Die Drehrichtung von Anlasser ist bei Trabant und Wartburg unterschiedlich. Die Typennummer , die eingeprägt ist, sollte sich zwischen Trabant und Wartburg unterscheiden.
Ist da nicht auch irgendwo ein Pfeil für die Drehrichtung eingeprägt?

Die Typnummer kannst Du ja mal posten, vielleicht wird ein netter Forist einmal mit seinem Ersatzteilbestand vergleichen.
Und vielleicht hat hier sogar jemand Ersatz für Dich bzw. weiß, wo man regenerieren lässt.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
SLF-HT300
Verzinker
Beiträge: 392
Registriert: Montag 25. Dezember 2006, 22:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Audi Avant S4;
2,7Liter Bi-Turbo 320PS
Wohnort: Leutenberg

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon SLF-HT300 » Mittwoch 8. August 2018, 19:20

Es gibt ja diverse MZ Händler die auch Zündspulen für TS und ES mit Unterbrecher
haben. Das sollten doch die Gleichen sein ?
...für was denn 4, 6 oder 8 Zylinder - 3 reichen doch völlig - Gruß Enrico

hier ein paar Bilder...: http://www.pixum.de/members/esausltbg" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
oldiedriver
Quetschmuffe
Beiträge: 219
Registriert: Freitag 12. August 2016, 15:19
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 311

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon oldiedriver » Mittwoch 8. August 2018, 19:29

Viele Grüße
Jörg

Benutzeravatar
W311/58
Zigaretten-Anzünder
Beiträge: 220
Registriert: Freitag 16. September 2016, 10:24
Mein(e) Fahrzeug(e): Oldtimer
Wohnort: An der Oder

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon W311/58 » Mittwoch 8. August 2018, 21:26

Es sind nicht immer die gleichen Zündspulen. Das hatte ich schon mal auf Seite 1 geschrieben. Aber bis jetzt wollte noch keiner etwas dazu wissen :?

Benutzeravatar
SLF-HT300
Verzinker
Beiträge: 392
Registriert: Montag 25. Dezember 2006, 22:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Audi Avant S4;
2,7Liter Bi-Turbo 320PS
Wohnort: Leutenberg

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon SLF-HT300 » Mittwoch 8. August 2018, 21:34

Welche Nummern hatten denn die originalen Spulen ?
...für was denn 4, 6 oder 8 Zylinder - 3 reichen doch völlig - Gruß Enrico

hier ein paar Bilder...: http://www.pixum.de/members/esausltbg" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
GKM
Schleifstein
Beiträge: 124
Registriert: Dienstag 22. Januar 2008, 12:58
Wohnort: Nähe Mühlhausen/Thür.

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon GKM » Donnerstag 9. August 2018, 11:18

oldiedriver hat geschrieben:https://www.sausewind-shop.com/zuendspule-6v-grosser-typ-trabant-wartburg-barkas.html
https://www.danzer-autoteile.de/zuendspule-6-v.html
https://genentz.de/ersatzteile_wartburg ... da5f6a1e6e
http://www.ostmobile-shop.de/epages/614 ... ID=1575156
https://otto-schinke.de/epages/3e57658a ... cts/800120
Denke mal das sollte reichen. Warum schon wieder Kompromisse machen?????


Die 6V-Spulen für ES und TS sind schon verwendbar, da auch Batteriezündung mit Unterbrecher. Von MZ passen sogar die Unterbrecher und Kondensatoren, Baukastensystem ala DDR. (allerdings erst ab gewissen Baujahr)
Leider sind in der obigen Aufzählung bei Sausewind und Schinke die Spulen mit 60 mm Durchmesser angegeben. Die passen nicht in den Halter. Die restlichen schon. Original Nummern stehen wahrscheinlich in der Ersatzteilliste. Hab ich aber leider nicht...

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8702
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Donnerstag 9. August 2018, 11:20

Laut Zwotec -> http://www.zwotec-gmbh.de/14915/34901.html
8351.1/2
oder auch 8351.1/6 laut Ostmobile
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

mario68
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 27. September 2013, 12:49
Mein(e) Fahrzeug(e): IWL Berlin, Wiesel, Anhänger Campi, NSU Quick, Wartburg 312 Bastard
Wohnort: Velten

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon mario68 » Donnerstag 9. August 2018, 13:42

Den Anlasser überholt dir Elektrikermeister Harald Wudick in Grüneberg, nördlich von Berlin. Ruf den einfach mal an. Dem kannst du den Anlasser schicken und er sagt dir, was die Reparatur kostet. 099094 80797.
Denke, dann brauchst du auch kein Zündspulen wechseln. Wir hatten das selbe Problem mit nem Framo.
Viel Glück, Mario.

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8702
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Donnerstag 9. August 2018, 13:48

033094 80797 sollte die Vorwahl sein.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
GKM
Schleifstein
Beiträge: 124
Registriert: Dienstag 22. Januar 2008, 12:58
Wohnort: Nähe Mühlhausen/Thür.

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon GKM » Donnerstag 9. August 2018, 15:03

SLF-HT300 hat geschrieben:Immer das Gleiche. Man muss ewig leiern bis er dann endlich kommt.


Der Anlasser dreht doch, warum soll der jetzt defekt und überholt werden? :evil: :evil: :evil:

Jetzt zum letzten mal: in dem Auto sind die falschen Zündspulen. Die sind für eine Hochspannungskondensatorzündung (Simson S51 -electronic und ähnliche) und nicht für herkömmliche Batteriezündung. Bei der Hochspannungskondensatorzündung wird die Energie nicht in der Spule gespeichert, sondern im namensgebenden Kondensator. Der wird auf einige 100 V aufgeladen, deshalb Hochspannung.

Weil die Spulen keine Energie speichern brauchen, sind die auch so klein und für den Wartburg mit Batteriezündung nicht geeignet. Bei Batteriezündung muss die Energie im Magnetfeld der Spule gespeichert werden.

Hier nochmal zum nachlesen, für alle die das immer noch nicht glauben wollen: https://www.kfztech.de/kfztechnik/techn ... tory_2.htm

Ich bin jetzt raus, glaubt es oder auch nicht.

mario68
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 27. September 2013, 12:49
Mein(e) Fahrzeug(e): IWL Berlin, Wiesel, Anhänger Campi, NSU Quick, Wartburg 312 Bastard
Wohnort: Velten

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon mario68 » Donnerstag 9. August 2018, 15:56

Tomtom hat geschrieben:033094 80797 sollte die Vorwahl sein.


Korrekt, muss wohl die Wärme sein.

mario68
Zündkerzenwechsler
Beiträge: 23
Registriert: Freitag 27. September 2013, 12:49
Mein(e) Fahrzeug(e): IWL Berlin, Wiesel, Anhänger Campi, NSU Quick, Wartburg 312 Bastard
Wohnort: Velten

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon mario68 » Donnerstag 9. August 2018, 16:08

GKM schreibt: Der Anlasser dreht doch, warum soll der jetzt defekt und überholt werden?

Hatte und habe auch nochmal gelesen, das der Anlasser sehr schwer oder langsam dreht. Und das er mit anschieben sofort anspringt.
Halte mich jetzt raus, wollte nur helfen.
Mario.

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2246
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Donnerstag 9. August 2018, 21:33

Anlasser oder Zündspolen?

Man können neue Zündspolen montieren oder der Anlasser renovieren. Und damit ausschliesse eine mögliche Fehlursache.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Benutzeravatar
SLF-HT300
Verzinker
Beiträge: 392
Registriert: Montag 25. Dezember 2006, 22:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Audi Avant S4;
2,7Liter Bi-Turbo 320PS
Wohnort: Leutenberg

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon SLF-HT300 » Sonntag 12. August 2018, 22:46

Ich habe heute einen regenerierten Anlasser der ersten Generation bekommen.
Den hatte ein Trabi schrauber mal mit teilen bekommen.
Der Motor dreht jetzt schneller und gleichmäßig. Ich habe jetzt auch 3 Zündspulen. ...11
Nummer weiß ich nicht genau. Sollten aber jetzt auch passen.
Auto springt aber nach wie vor warm nicht an.
Also sollte jetzt dochbdaa Problem eher am vergaser liegen.
Die Kammer ist immer voll Benzin. Ich hab jetzt im Nachbarort auch einen Vergaser bekommen zum testen. Der sieht aber etwas anders aus als der der verbaut ist. Leider finde ich keine Kennzeichnungen an den vergasern. Wie soll ichbalso wissen was verbaut ist und was ich jetzt noch bekommen habe ?
Wo stehen die Kennzeichnungen ?
...für was denn 4, 6 oder 8 Zylinder - 3 reichen doch völlig - Gruß Enrico

hier ein paar Bilder...: http://www.pixum.de/members/esausltbg" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3147
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon bic » Sonntag 12. August 2018, 23:56

SLF-HT300 hat geschrieben:.... Auto springt aber nach wie vor warm nicht an.
Also sollte jetzt dochbdaa Problem eher am vergaser liegen...

Wenn ich nicht gerade beim Frisör gewesen wäre und meine Haare hätte kurz schneiden lassen, würde diese sich langsam anfangen zu sträuben! Auf der vorherigen Seite hatte ich einem langen Beitrag erläutert, worin Dein Proplem besteht, ich empfehle die Beiträge derjenigen auch zu lesen, welche Dir helfen wollen. Also bitte .....

Ich hab jetzt im Nachbarort auch einen Vergaser bekommen zum testen. Der sieht aber etwas anders aus als der der verbaut ist. Leider finde ich keine Kennzeichnungen an den vergasern ....Wo stehen die Kennzeichnungen ?

Nirgends. Nur ganz, ganz zum Anfang war tatsächlich einmal der Typ auch im Gehäuse eingeschlagen, später schraubte man Blechschilder mit der Typangabe an das Schwimmergehäuse, aber diese Schildchen sind im Laufe der Jahre wohl überwiegend verlustig gegangen.

Wie soll ichbalso wissen was verbaut ist und was ich jetzt noch bekommen habe ?

Reengineering :shock: Nicht umsonst habe ich Dir bereits auf der ersten Seite die Aufstellung aller bekannten Varianten der H362-Serie eingestellt - die jeweils vorgesehen Verwendung ist da auch eingetragen - auch hier: lesen! Da es sowieso nur eine wesentliche Änderungen gegeben hat (ab dem H362-24 findet sich eine Einstellschraube unter dem Vergaser, bis dahin war eine solche oben drauf) lässt sich der Vergasertyp problemlos aus der Düsenbestückung ablesen, bzw. ein vorhandener Vergaser entsprechend dem Motor und der verwendeten Ansauganlage umbedüsen. Für deinen Motor empfehle ich Dir die Bedüsung gem. dem H362-20 falls Dein Vergaser die Einstellschraube oben hat, an sonst eben gem. dem H362-24. Allerdings könnten hier geringfügige Abweichungen je nach verwendeter Ansauganlage erforderlich sein, aber du hast es ja bisher nicht einmal fertig gebracht, ein Foto von Deinem Motorraum hier einzustellen.

An sonst mache ich es jetzt so GKM, ich ziehe mich raus, ich habe das Gefühl hier in den Wind zu schreiben.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
SLF-HT300
Verzinker
Beiträge: 392
Registriert: Montag 25. Dezember 2006, 22:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Audi Avant S4;
2,7Liter Bi-Turbo 320PS
Wohnort: Leutenberg

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon SLF-HT300 » Montag 13. August 2018, 13:11

Der Vergaser den ich jetzt bekommen habe, de sieht so aus: http://wiki.w311.info/index.php?title=D ... H362-5.jpg

Der der drin ist sieht so ähnlich aus wie der : http://wiki.w311.info/index.php?title=D ... 362-20.jpg
nur der Deckel vom Choke Gehäuse sieht etwas anders aus. Aber wie schon gesagt, steht keinerlei Bezeichnung drauf.
...für was denn 4, 6 oder 8 Zylinder - 3 reichen doch völlig - Gruß Enrico

hier ein paar Bilder...: http://www.pixum.de/members/esausltbg" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3147
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon bic » Montag 13. August 2018, 14:33

SLF-HT300 hat geschrieben:Der Vergaser den ich jetzt bekommen habe, de sieht so aus: http://wiki.w311.info/index.php?title=D ... H362-5.jpg

Dies ist ein ziemlich altes Teil mit der Einstellschraube (Leerlaufluftregulierschraube) oben drauf.

Der der drin ist sieht so ähnlich aus wie der : http://wiki.w311.info/index.php?title=D ... 362-20.jpg
nur der Deckel vom Choke Gehäuse sieht etwas anders aus.

Und dies ist ein neueres Teil mit der Einstellschraube (Leerlaufgemischregulierschraube) unten drunter. Verwenden kannst Du sie beide, wenn die Düsenbestückung zu Deinem Motor passt, bzw. Du diese passend machst - aber ich wiederhole mich schon wieder. Aber ich sage es nochmal, bitte lies, was man Dir schreibt und vergesse nicht beim Basteln an den Vergasern den Dichtring unter dem Spritzrohr -wohl der Grund Deines Übels- auch hier, lesen!. Das wurde Dir alles schon einmal geschrieben.

PS. das ist jetzt nicht böse gemeint, aber falls Du nicht klar kommst mit dem was man Dir hier schreibt, hohl Dir bitte Hilfe - sonst wird das nie was, denn Fernlehrgänge wird hier keiner anbieten können.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Warre 1000
Frostsicherer Wartbürger
Beiträge: 2246
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:23
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 353 Limosine Bj. 1968
Wohnort: Finnland

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon Warre 1000 » Montag 13. August 2018, 20:21

SLF-HT300 hat geschrieben:Ich habe heute einen regenerierten Anlasser der ersten Generation bekommen......Der Motor dreht jetzt schneller und gleichmäßig. Ich habe jetzt auch 3 Zündspulen. ...11
Nummer weiß ich nicht genau. Sollten aber jetzt auch passen.
Auto springt aber nach wie vor warm nicht an.....


Also wahrsheinlich nicht die Zündspolen oder der Anlasser. Wenn es bei anrollen anspringen verstehe Ich nicht warum der Vergaser die Fehle haben. Natürlich falls der andere Vergaser passt sind das gut zu prüfen.

Ein weitere Möglichkeit wäre auch zu prüfen mit ein extra Stromversorgung für die Zündspolen. Also ein extra Kabel von Batteriplus zum 15 an Zündspole (also das wie mit alle Zündspolen verbundet sind) anschliessen, und auch die Motor (oder Unterbrechergehäuse) zum Batterie Minus mit ein Starthilfekabeln verbinden.
Stig
Wenn man alles weiß, hat man sicher etwas missverstanden.

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8702
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Montag 13. August 2018, 22:06

Mir ist das zuviel ADHS hier...

Ich würde darum bitten, noch einmal klar zu schildern, wie jetzt der aktuelle Stand ist.
Also mal bitte 10 min aufn Arsch setzen, nachdenken und in Ruhe aufschreiben.
- Was wurde getauscht?
- Gibt es eine Veränderung / Verbesserung / Verschlechterung?
- Springt der Wagen kalt an? MIt Choke? Ohne Choke? Geht er ohne Choke gleich wieder aus?
- Springt der Wagen warm an?
- Was ist sofort nachm ausmachen?
- Wie lange dauert es, bis er nicht mehr anspringt?
- Wie lange dauert es, bis er dann wieder anspringt?
- Wenn der Wagen fährt, dann fährt er? Die Kerzen sind rehbraun?
- Die Kerzen bleiben trocken, wenn man warm starten will?
- Hilft Sprit in die Zylinder?

Das wäre mal so mein Fragekomplex. Kein Mensch will 3 Seiten durchackern.

Also auf auf :lol:

PS: Ich bin immer noch überzeugt, dass die Bude Nebenluft zieht.
PPS: Und lasst die blöde Zitierei weg. Einfach in Ruhe schildern, wäre toll...
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
SLF-HT300
Verzinker
Beiträge: 392
Registriert: Montag 25. Dezember 2006, 22:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Audi Avant S4;
2,7Liter Bi-Turbo 320PS
Wohnort: Leutenberg

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon SLF-HT300 » Montag 13. August 2018, 22:33

- Was wurde getauscht? ANLASSER UND ZÜNDSPULEN
- Gibt es eine Veränderung / Verbesserung / Verschlechterung? MOTOR DREHT HÖRBAR SCHNELLER
- Springt der Wagen kalt an? MIt Choke? Ohne Choke? Geht er ohne Choke gleich wieder aus? WENN ICH BEIM AUSMACHEN VOLLGAS GEBE SOTINGT ER KALT AN. GANZ NORMAL MIT CHOKE OHNE GAS. ICH KANN DANN DEN CHOKE HALB REIN SCHIEBEN. LÄUFT KALT NOTMAL
AUTO IST AUCH HEUTE WARM FAST EINE 3/4 Std. IM STAND GELAUFEN. LÄUFT WARM SUPER.

- Springt der Wagen warm an? WENN ER 3,4,5 MINUTEN STEHT SPRINGT ER NICHT MEHR AN
- Was ist sofort nachm ausmachen? WENN ICH AUS MACHE UND SOFORT WIEDER STARTE SPRING ER AN. AUCH 5 x NACHEINANDER
- Wie lange dauert es, bis er nicht mehr anspringt? WIE GESAGT. DAs LETZEN MALE SO CA. 3-5 min.
- Wie lange dauert es, bis er dann wieder anspringt?DAS HABE ICH NICHT GETESTET. DENN MIT ANSCHIEBEN SPRINGT ER DANN AN, SODASS ICH WENIGSTENS NACH HAUSE KOMME
- Wenn der Wagen fährt, dann fährt er? Die Kerzen sind rehbraun? JA PERFEKT ; HAT NUR. EIM BESCHLEUNIGEN EIN LOCH WENN MAN VOLLGAS GIBT.

- Die Kerzen bleiben trocken, wenn man warm starten will? JA
- Hilft Sprit in die Zylinder? JA

ICH HATTE GESTERN AUCH AM
ZUNDSCHLOSS MAL 30 mit 15 ZUDAMMEN GESCHRAUBT UM DAS ZÜNDSCHLOSS AUSZUSCHLIESSEN

Das wäre mal so mein Fragekomplex. Kein Mensch will 3 Seiten durchackern.

Also auf auf :lol:

PS: Ich bin immer noch überzeugt, dass die Bude Nebenluft zieht.
...für was denn 4, 6 oder 8 Zylinder - 3 reichen doch völlig - Gruß Enrico

hier ein paar Bilder...: http://www.pixum.de/members/esausltbg" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8702
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Montag 13. August 2018, 22:56

Gut.
In Summe: Der Anlasser dreht schneller, sonst unverändert.
Erkenntnis: Das Problem ist nicht an den getauschten Teilen.

Tue mir bitte einen Gefallen. Nimm Abil-N oder so 0,75mm schneide Dir eine passende (!) Dichtung für den grossen ovalen Vergaserflansch motorseitig, montiere mit Hylomar oder einer anderen Dichtmasse ohne Federringe, so wie das im ET Katalog beschrieben ist.
Und schau auch mal, ob dieser Flansch nicht irgendwo Risse hat.
Prüfe auch mal abgasseitig die Krümmerdichtungen und den Anschluss Vorschaller. Das bewirkt in der Regel eher einen Kolbenklemmer, aber man weiss ja nie.
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
SLF-HT300
Verzinker
Beiträge: 392
Registriert: Montag 25. Dezember 2006, 22:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Audi Avant S4;
2,7Liter Bi-Turbo 320PS
Wohnort: Leutenberg

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon SLF-HT300 » Montag 13. August 2018, 23:03

Das hab ich alles neu gemacht.
Kopfdichtung Abgaskrummer. Ansaug zu Block
Vergaser zu Ansaug. Alles Plan geschliffen mit isolierflansch und 2
neuen Dichtungen davor und dahinter. Pumpe zu Flansch mit isolierflansch neu.
Alles neu , alles neu.
...für was denn 4, 6 oder 8 Zylinder - 3 reichen doch völlig - Gruß Enrico

hier ein paar Bilder...: http://www.pixum.de/members/esausltbg" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3147
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon bic » Montag 13. August 2018, 23:48

Tomtom hat geschrieben:Gut.
In Summe: Der Anlasser dreht schneller, sonst unverändert.
Erkenntnis: Das Problem ist nicht an den getauschten Teilen.

Tue mir bitte einen Gefallen. Nimm Abil-N oder so 0,75mm schneide Dir eine passende (!) Dichtung für den grossen ovalen Vergaserflansch motorseitig, montiere mit Hylomar oder einer anderen Dichtmasse ohne Federringe, so wie das im ET Katalog beschrieben ist.
Und schau auch mal, ob dieser Flansch nicht irgendwo Risse hat.
Prüfe auch mal abgasseitig die Krümmerdichtungen und den Anschluss Vorschaller. Das bewirkt in der Regel eher einen Kolbenklemmer, aber man weiss ja nie.

Oha, jetzt wird es aber dialektisch, da bin ich mal wirklich gespannt!
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
Tomtom
Schaupannenreparierer
Beiträge: 8702
Registriert: Samstag 21. Juli 2007, 22:21
Mein(e) Fahrzeug(e): Wartburg 312 300 HT
Wartburg 353W
Camping 312-500
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon Tomtom » Dienstag 14. August 2018, 00:25

dialektisch

Wenn ich Dialekt spreche, wirst Du es als erster erfahren {crazy}
Es bleiben nur Ausschlußverfahren. Die Vergasertabelle ist hier wertlos.
Doch irgendwo muss man beginnen, der Motor wurde ja auch getauscht.
Ich gebe Rat, den ich aus Erfahrung geben kann, mehr ist es nicht.
Dem kann man folgen oder auch nicht.
Es kann helfen, schneller zum Ziel zu kommen. Mit Glück.
Ansonsten gilt die Werksgarantie, abgelaufen seit wieviel Jahren?
Hast Du einmal etwas Gutes gefunden, mußt Du es pflegen!

Benutzeravatar
bic
Abschmiernippel
Beiträge: 3147
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 07:23
Mein(e) Fahrzeug(e): diverse
Wohnort: Meddewade

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon bic » Dienstag 14. August 2018, 02:00

Tomtom hat geschrieben:
dialektisch

Wenn ich Dialekt spreche, wirst Du es als erster erfahren {crazy}

Dialektik = Kunst der Gesprächsführung, Fähigkeit, den Diskussionspartner in Rede und Gegenrede zu überzeugen. Der Ansatz ist ja gut, zumal der Enrico etwas konfus erscheint, wenn du ihn führen und die Angelegenheit etwas strukturieren kannst, mag ja alles gut werden.

Es bleiben nur Ausschlußverfahren.

Naja, das würde im Zweifel in der Endkonsequenz zum Austausch des ganzen Autos führen (auf dem Weg dahin scheint er ja schon zu sein). Ich halte es für zielführender, die Probleme mit Wissen zu lösen, das muss ja nicht zwingend das eigene sein. Was nutzt es, wenn Enrico jetzt z.B. seinen Vergaser gegen einen vielleicht ebenso fehlerhaftes anderes Exemplar tauscht (so eine Gurke scheint er ja bekommen zu haben), besser ist hier eben zu wissen (oder eben wissen zu lassen), dass Warmstartprobleme in nahezu allen vorkommenden Fällen von einer Überfettung verursacht werden und das eben gerade der BVF H362 dazu neigt, z.B. dann, wenn der Dichtring unter dem Spritzrohr hinne ist oder gar fehlt. Tauscht er dagegen nur die Vergaser aus, ist er hernach genauso schlau wie zuvor - egal ob dann die Karre läuft oder nicht.

Ich gebe Rat, den ich aus Erfahrung geben kann, mehr ist es nicht.

Das haben ja auch schon andere getan, nur gehört dann dazu auch jemand, der diesen Rat auch annimmt. Genau dies scheint aber bei Enrico aus mir nicht bekannten Gründen so nicht der Fall zu sein. Alle Fehlerquellen, welche sein Warmstartproblem verursachen können, wurden ihm bereits ziemlich zum Anfang dieses Threads benannt (dies aus mehrmalig, mit Nachdruck und auch mit Erklärung), ich habe jedoch nicht erkennen können, das er hiernach gehandelt hätte. Erst nach langem Gewese hat er sich einen anderen Anlasser, andere Zündspulen und einen anderen Vergaser besorgt, alles wahrscheinlich auch im zweifelhaftem Zustand (und für Dein Auschlußverfahren sicher deshalb ungeeignet). Aber wie schon oben gesagt, Du kannst es ja mal versuchen etwas Struktur in die Sache zu bringen, Dir scheint er ja zu vertrauen.
Lieber Old School als gar keine Erziehung.

Benutzeravatar
SLF-HT300
Verzinker
Beiträge: 392
Registriert: Montag 25. Dezember 2006, 22:33
Mein(e) Fahrzeug(e): Audi Avant S4;
2,7Liter Bi-Turbo 320PS
Wohnort: Leutenberg

Re: Ht300 spring warm nicht an

Ungelesener Beitragvon SLF-HT300 » Dienstag 14. August 2018, 07:34

Ich hatte mir doch gestern schon aus der Liste raus alle Dichtungen
neu bestellt.
Weiter oben schreibt aber jemand , dass es egal ist welchen vergaser der Baureihe
man verbaut. Jetzt lese ich ...ziemlich altes Teil.
Macht das einen Unterschied bei den Dingern voraus gesetzt die sind dicht und die Bedüsung stimmt ?
Abdichten kann ich die dann beide. Hab mehr als eine Dichtung bestellt. Auch die unter dem Rohr.
...für was denn 4, 6 oder 8 Zylinder - 3 reichen doch völlig - Gruß Enrico

hier ein paar Bilder...: http://www.pixum.de/members/esausltbg" onclick="window.open(this.href);return false;


Zurück zu „Vergaser (BVF, Jikov, Weber, etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste